Notebook, welcher Hersteller???
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Notebook, welcher Hersteller???  (Gelesen 2466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ante2512

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Notebook, welcher Hersteller???
« am: 22. April 2008, 23:38:25 »

hi leute,

will mir ein notebook zulegen in der preisklasse bis 700 €.

also mir geht es nur darum,welchen herstelle ihr mir empfehlt.

unabhängig von der leistung.

bitte fragt nicht was ich damit machen will,leistung ist egal.

für mich kommen MSI, ASUS, HP, Acer, Fujitsu S. und Samsung in frage.

Kein Dell oder IBM.

hat jemand erfahrungen mit den oben genannten herstellern gemacht und welche.

mich interessiert qualität , lebensdauer und service.


danke
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
RE: Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #1 am: 23. April 2008, 09:24:35 »

Asus, HP, Acer, Fujitsu und Samsung kannste getrost in die Tonne treten. Dell und IBM nicht zu nehmen war ein hervorragende Wahl von Dir. Getrost empfeheln kann ich Dir die MSI Notebooks. Sind stylisch, gut und haben natürlich genug Performance für alles was man so mit einem Laptop anstellen kann oder will. Denen geht nicht so schnell die Luft aus.

GreeTz Jabberwoky  :winke


haftungsausschluss:
allerdings bezweifle ich, dass antworten in einem msi-forum ohne vorurteile gegeben werden. sie enthalten sicherlich einen gewisse kleine tendenz zu diesem hersteller. ;)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.962
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #2 am: 23. April 2008, 17:00:44 »

Leider kann ich nicht viel beitragen denn mal ist ein Modell gut und mal nicht.
Im bereich von 700 Euro kann ich dir auch MSI Empfehlen. Vielleicht kannst du auch mal
einen blick auf Apple werfen. Samsung hat auch ein sehr gutes Modell in der Preisklasse.
Ich werde mal schauen ob ich dazu was finde.

Mfg Supergamer
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""

ante2512

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #3 am: 23. April 2008, 18:22:44 »

hi,

danke für die antworten.
apple hat natürlich einen guten ruf,will aber mit windows arbeiten.
ausserdem ist die preisklasse für apple etwas höher.

und Dell und IBM nehme ich eigentlich nur wegen dem preis nicht,an sonsten habe ich vonn dell so gut wie nichts schlechtes gehört.

also war heut im Arlt(com.shop),der hat gemeint,soll die finger von acer lassen.

msi und asus gehn grad noch,er meinte in der klasse wär F. Siemens die beste Wahl.

ps:zu den vorurteilen im msi-forum,
hab eigentlich nicht so die erfahrung gemacht das die leute hier alle msi fixiert sind.
die meisten haben halt ein produkt von msi(wie ich auch),das heisst ja nicht das man keine anderen produkte hat.
Gespeichert

Sanris

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #4 am: 30. April 2008, 14:39:55 »

Zepto sind gut soweit ich das weiß , man kriegt zu mindest was für sein geld ich hab mir für 1200€ nen Asus G1 geholt (ja damals war ich dumm :P ) und hab mich also ich auf zepto gestossen bin extrem geärgert weil die hardware die man für den preis bekommt ist echt nice
Gespeichert
mfg
Sanris



Mein System:
Intel Core 2 E6600 2.4 GhZ @ 3.2 GhZ *Water Cooled*
MSI 975X Platinum Power Up Edition
4x Corsair 1 GB  
Sapphire ATI Radeon X3870 X2
Windows Vista Ultimate SP1
LG 22" Widescreen TFT

Myers

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
RE: Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #5 am: 30. April 2008, 23:40:26 »

Hi,

MSI Notebooks sind vom Preis/Leistungsverhältnis echt nicht schlecht, \"ABER\" oftmals schlampig verarbeitet und die Gehäusequalität an sich, ist auch nicht wirklich gut! Am schlimmsten wird es dann, wenn mal was an dem Gerät dran ist(z.B. Risse am Gehäuse) und du musst das Ding einschicken! Dann kannst du locker mit 7 Wochen Reperaturzeit rechnen und du kannst genau sehen, wo die Kollegen den Schraubendreher (zum öffnen der Gehäuses) angesetzt haben.
Von daher, wenn die Leistung egal ist, dann kauf dir lieber was robustes mit einem \"schlechteren\" Preis/Leistungsverhältnis!
Ich kenne viele, die IBM Notebooks besitzen und sehr zufrieden damit sind! Vor allem allein der Gehäusequalitätsunterschied zwischen IBM und MSI ist gewaltig! Und IBM Notebooks gibts auch um die 700€! :]

MfG Myers
Gespeichert

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.962
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #6 am: 01. Mai 2008, 07:20:08 »

Man kann sich auch mal bei \"refurbished\" Macs umschauen.

Ein neues Macbook kostet mit Studentrabatt um die 700 Euro.
Ein refurbished Macbook gibt es auch fuer 700 Euro und sie haben volle Garantie,
sind meist sehr neue Modelle und sind ohne jeglichen abstriche vom Neu modell.

Die Verarbeitung ist spitze, austausch von Komponenten dauert 2-3 Tage und
der Apple Service ist sowieso der beste. Wenn es z.B. um einen Akku geht kann
man damit rechnen das er 200-300 Ladezyklen durchmacht und Über 70% bleibt.
Um diese Menge zu erreichen braucht man wenigstens 1 1/2 Jahre. Wenn er es
nicht schafft in dem Ramen zu bleiben gibts nen neuen.

und und und ...

Windows gibt es übrigens fuer 60 Euro. Wenn man es überhaupt noch will.

Franz
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.845
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #7 am: 01. Mai 2008, 08:22:14 »

Der Service dürfte von Land zu Land sehr unterschiedlichsein. Da ich auch schon in Singapur Urlaub machte weiß ich wovon ich spreche. Im Vergleich zu Singapur haben wir in Deutschland keinen Service.

Der Kunde hier ist so an schlechten Service gewöhnt, daß er bei gutem Service sofort eine Falle wittert.

Ich schätze also, das Apple in Deutschland genauso miesen Service bietet wie alle anderen auch.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.962
Notebook, welcher Hersteller???
« Antwort #8 am: 01. Mai 2008, 10:51:31 »

Das ist sehr gut möglich. Am besten sollte man einen zertifizierten Apple Store um die ecke haben. Meine Mutter machte da nur gute Erfahrung. Ich kann natürlich nicht fuer alle sprechen.

Franz
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""