BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker  (Gelesen 5177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« am: 17. April 2008, 20:08:40 »

Hallo
hab mein bios beim updaten geschrottet.
Wenn der Rechner jetzt startet laufen alle Geräte an, Bildschirm bleibt schwarz und KEINE akustischen Signale ertönen.
Ich geh mal davon aus, dass bei mir der bootblock ebenfalls hinüber ist, wenn mein Board keinen Piepser mehr macht. Ergo macht es wohl keinen Sinn zu versuchen ein floppy einzubauen und mit diesem das bios wieder herzustellen.

Liege ich da mit meiner Annahme richtig?
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #1 am: 17. April 2008, 20:10:25 »

klären wir erstmal auf.

welches board mit welchen ausgangsbios?
welche version wolltest du flashen? im dos oder windows?
wie verlief der flash vorgang?

hast du einem cmos reset mit gezogenem netzstecker gemacht?
Gespeichert

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #2 am: 17. April 2008, 20:19:07 »

ok sry dachte das wäre erstmal unerheblich

das board ist ein ms 7502 ver 1.2
das ist ne oem aus nem medion rechner
flashen wollte ich mit dem von medion bereitgestelltem tool in windows, welches während des flashens einen wunderschönen bluescreen heraufbeschwor und neustartete

cmos reset auf alle mir bekannten arten (das sind 2  ;) ) probiert aber keine besserung
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1208456463 »
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #3 am: 17. April 2008, 20:22:56 »

OEM ist schonmal ganz schlecht.
im windows flashen noch schlechter. bios updates macht man unter dos.

einzigste möglichkeit:
BIOS-Update im Detail

wenn das nichts bringt, hast du jetzt die möglichkeit mal ein ordentliches mainboard zu kaufen
Gespeichert

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #4 am: 17. April 2008, 20:29:19 »

Zitat
OEM ist schonmal ganz schlecht.
im windows flashen noch schlechter. bios updates macht man unter dos.
danke aber das hilft mir leider im moment nicht weiter
Zitat
einzigste möglichkeit:
BIOS-Update im Detail
hab ich schon gelesen
daher auch meine frage ob sich vom nicht piepsen meines rechners darauf schließen lässt ob der boot block noch in ordnung ist oder nicht, da das ganze prozedere ja sonst sinnlos wäre
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1208456992 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #5 am: 17. April 2008, 20:37:24 »

Zitat
Ich geh mal davon aus, dass bei mir der bootblock ebenfalls hinüber ist, wenn mein Board keinen Piepser mehr macht.
Das ist nicht richtig...

Zitat
Ergo macht es wohl keinen Sinn zu versuchen ein floppy einzubauen und mit diesem das bios wieder herzustellen.
Ein Versuch ist es immer wert ... hast du das urspruengliche BIOS gesichert oder hast du die Datei anderweitig gespeichert?
Gespeichert
Thomas

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #6 am: 17. April 2008, 20:42:44 »

Zitat
Ein Versuch ist es immer wert ...
das ist die antwort die ich hören wollte  :)

die bios datei habe ich gesichert, ja
ich wollte nur wissen, dass die arbeit, die ich mir jetzt dann machen werde, nicht schon von vornherein umsonst war
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #7 am: 17. April 2008, 21:05:12 »

Zitat
ich wollte nur wissen, dass die arbeit, die ich mir jetzt dann machen werde, nicht schon von vornherein umsonst war
Das kann ich dir natuerlich auch nicht garantieren  :D

Den Thread in welchem die Bootblockmethode beschrieben wird, hast du ja gefunden ... je nach BIOS-Art (AMI, Award) Diskette vorbereiten und hoffen ...
Gespeichert
Thomas

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #8 am: 18. April 2008, 14:00:53 »

So bereite grad den Rechner vor
Dazu noch n paar kleine Fragen  :)

DIMM A1 is ja wohl die erste speicherbank?
Medion hat nämlich standardmäßig B1 und B2 belegt

Muss ich wirklich alles abstecken ausser grafikkarte, speicher, CPU und floppy?
Damit meine ich cardreader und das ganze gesocks was von der front erreichbar ist. Bei Sata-geräten ist es mir ja klar

Schon mal danke von mir Unwürdigen  ;)
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #9 am: 18. April 2008, 15:42:15 »

Zitat
DIMM A1 is ja wohl die erste speicherbank?
Das ist vom logischen her anzunehmen ...

Zitat
Muss ich wirklich alles abstecken ausser grafikkarte, speicher, CPU und floppy?
Du kannst es auch erst einmal ohne derartige Massnahmen versuchen. Spricht das Floppy nicht an, dann alles nicht notwendige entfernen.
Gespeichert
Thomas

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #10 am: 18. April 2008, 16:09:11 »

Zitat
Das ist vom logischen her anzunehmen ...
Ja ich weis ich stell blöde fragen, will halt nur sicher gehen.
Bin in der Hinsicht n bisschen n Angsthase   8)

Hab inzwischen wirklich alles abgesteckt was nicht nötig ist. Floppy leuchtet und dreht durchgehend. Bedeutet das schon, dass der bootblock noch in Ordnung is?

Ich erstell mir jetz erstmal ne diskette und freu mich über ein kleines bisschen Hoffnung :D
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #11 am: 18. April 2008, 16:15:21 »

Moeglich das du Glueck hast .... achte aber auch auf einen korrekten Anschluss vom Floppy. Falsch herum gesteckte Anschluesse verursachenaehnliche Effekte.
Gespeichert
Thomas

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #12 am: 18. April 2008, 16:24:19 »

Also der Stecker im Board muss richtig sein wegen der Nase am Stecker.
Wenn man am Laufwerk den Stecker andersherum steckt bleibt die Leuchte aus und nichts bewegt sich.

Also ich bin inzwischen guter Dinge *freu*
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #13 am: 18. April 2008, 16:30:14 »

Das ist nicht gut.


Jetzt sollte sich die Floppy trotzdem rühren.

Wie gesagt, wenn es falsch angeschlossen ist, leuchtet es dauerhaft.
Gespeichert

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #14 am: 18. April 2008, 18:12:41 »

Nochmal ne blöde frage:

is es wichtig welche version vom award flashtool ich dann benutz
in dem pack von medion is ja nur das winflash mit drin
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1208536861 »
Gespeichert

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #15 am: 18. April 2008, 18:59:46 »

AArgh!

Ich glaub des kann ich vergessen mit der Diskette.
Seh grad dass die scheiss bios datei (W7502MLN.10A) von medion 2 MB hat  8o ;(

Die kann ich schonmal knicken
Es kann schätz ich mal niemand ein kompatibles bios das etwas kleiner is ausm Ärmel schütteln?
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #16 am: 18. April 2008, 19:33:30 »

Ist der Bioschip gesockelt oder auf das Board gelötet? Wenn er gesockelt ist, kannst du den Bios-Chip bei einem Profi neu flashen lassen.

http://forum.biosflash.com/index.php
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1208540097 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

leschekfm

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #17 am: 18. April 2008, 19:41:02 »

ne der chip ist leider fest verlötet, die variante bei der der programmieranschluss direkt daneben is
aber das entsprechende gerät dafür hat ja wahrscheinlich nur ne fachwerkstatt
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1208540724 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
BIOS kaputt/ keine Töne vom Speaker
« Antwort #19 am: 18. April 2008, 22:24:51 »

Zitat
Es kann schätz ich mal niemand ein kompatibles bios das etwas kleiner is ausm Ärmel schütteln?
Ich denke nicht; die sind, einschliesslich der letzten 10.E logischerweise alle so gross ...

Wie\'s aussieht läuft es dann, wie von @dalex schon empfohlen, leider auf ein externes Flashen hinaus ... ?(
Gespeichert
Thomas