Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v  (Gelesen 6129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #20 am: 08. Mai 2008, 11:20:08 »

also so wie ich das sehe, seid ihr alle der gleichen Meinung.
Also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das mein Problem löst und ich die x1650 Pro weiterhin nutzen kann?
Gespeichert

Tuborg

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 429
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #21 am: 08. Mai 2008, 19:28:46 »

Hallo Stefan,

dein Screenshot vom 14.04 zeigt eine GPU Temp. von nahezu 90° und eine Board Temp. von ca. 60°. Ein stärkeres NT würde auch ich empfehlen. Das Kernproblem ist meines erachtens aber die Temperatur. Mit der Onboard Grafik mag es gehen mit einer Leistungsfähigen GPU solltest du in jedem Fall die Gehäusebelüftung verbessern. Den Spalt zwischen Kühler und GPU würde ich beim Händler reklamieren und auf Austausch bestehen da vermutlich aufgrund dauerhaft zu hoher Temperaturen die Grafikkarte schon beschädigt ist.

Greetz
Gespeichert
Freiheit kann man nicht simulieren

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #22 am: 09. Mai 2008, 11:56:43 »

also ich habe mir nun ein StealthXStream 600W bestellt. (Die Empfehlung von Wiesel). Warum? Sicher bin ich mir da auch nicht. Aber schonmal 3x 12V-Schienen und 2x PCIe, genügend Stromstecker für Festplatten etc. Hoffe doch mal das passt dann.

Dazu habe ich einen 120mm und einen 80mm Gehäuselüfter bestellt. Ich weiss zwar noch nicht genau wie rum ich die einbaue und wie genau man die anschließt, aber das werde ich dann hoffentlich sehen.


Warum?

120mm:
1.) lt. pc-experience.de -> Aerocool Turbine 2000     sehr leise(12V)     kaum hörbar5V)    kaum hörbar(3,3V)    keine störenden Geräusche(Lager)
2.) \"Montagekit   Inbegriffen\" (muss ich mal gucken wie man die dranpackt...)

80mm:
be Quiet-Zusatzlüfter 8x8 cm BL001
kein anschlusskit, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...
3-Pin Anschluss (soweit ich weiss kann ich das über einen Adapter vom netzteil-4-pin nehmen)
lt. be quiet website: \"Der Lüfter wird inklusive Befestigungsmaterial und einem 3-zu-4-Pin-Adapterkabel ausgeliefert.\"

Also hoffe ich, dass ich alles an meine 4-pin-Molex (?) stecker vom netzteil packen kann.

Der 120mm passt an die Rückseite und der 80mm vorne.

Luftstrom jeweils raus oder einer raus, einer rein? Wird aber wohl erst mitte/ende nächster Woche kommen, da die Überweisung zwar raus ist aber nunmal am WE auch nix geht ;-)

Die X1650 Pro hatte eine Idle-Temperatur von ca 68°C laut ati-anzeige. Kam mir auch hoch vor, aber was soll man machen? Den PC habe ich übrigens seit einiger Zeit dauerhaft ohne Abdeckung, damit sich da nix staut. Kommt natürlich wieder drauf, wenn die Gehäuselüfter da sind.

Jemand zufällig Tipps&Tricks bzgl Lüftereinbau? Also welche Blasrichtung ich da nehmen muss/soll? Oder soll ich das einfach mal austesten und Temperaturen auslesen von Grafik/CPU/Mainboard/Festplatten?

Edit: Hier gibts bilder vom Gehäuse. Da vorne die Festplatten liegen, sollte der vordere Lüfter wohl saugend sein...(?)
Und der hintere vlt auch :)

Bringt dieses Loch für den CPU-Kühler was?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1210328402 »
Gespeichert

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #23 am: 09. Mai 2008, 12:54:23 »

Ist ganz simpel, treu der Physik. Vorne unten wird die kalte Luft in das Gehäuse eingesogen und hinten oben wird warme Luft hinaus gepustet.

Lüfter einbau geht eigentlich ganz problemlos, entweder mit entsprechenden Schrauben festsetzen oder mit Gummi Entkoppler feststecken.

Ende aus MikcyMaus.
Gespeichert
Greetz War

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #24 am: 09. Mai 2008, 13:07:27 »

Ok, danke!

also vorne -> Luftstrom nach innen gerichtet
hinten -> Luftstrom nach außen.

Ok, dann sollte ich direkt darauf achten, dass die Festplatten nicht direkt vor dem vorderen Lüfter hängen und den Luftstrom versperren, oder?

Naja, dauert ja noch ein paar Tage.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Gespeichert

Tuborg

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 429
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #26 am: 09. Mai 2008, 14:06:28 »

Hallo Stefan,

ich persönlich würde den 120er vorne und den 80er hinten bevorzugen. Zumal du hinten jetzt auch den 120er vom Netzteil einrechnen mußt. Leider gibt das Gehäuse das offensichtlich nicht her. Du schreibst dein Gehäuse Steht offen, das ist nicht unbedingt besser als ein Gehäuse mit nur wenigen Lüftern. Wenn dein Gehäuse offen steht stell einen Ventilator davor um zirkulation zu ermöglichen. Achte vor allen Dingen auf eine \"ordentliche\" Kabelverlegung im Gehäuse. Wenn du noch IDE / Floppy Flachkabel verwendest macht ein Austausch gegen Rundkabel Sinn.

Zitat
Ok, dann sollte ich direkt darauf achten, dass die Festplatten nicht direkt vor dem vorderen Lüfter hängen und den Luftstrom versperren, oder?

Falls zwischen Lüfter und Festplatte(n) noch Platz ist (ca. 3cm) und zwischen den Platten auch ein ausreichender zwischenraum vorhanden ist, halte ich das für unproblematisch.

Theoretisch hast du auf deinem MOBO noch einen Anschluß für Lüfter frei: -> schau mal im oberen bereich nach SYS_FAN. In der Regel kann mann dort über ein Y-Kabel auch zwei Lüfter anschließen.

Das Loch für den CPU-Kühler bringt etwas wenn an der Gehäuseinnenseite ein Rohr bis kurz vor den Lüfter reicht. Falls dem nicht so ist würde ich zumindest versuchen das Loch sowie die perforierung unten abzudecken und die Temperaturen beobachten. Das natürlich erst wenn die Lüfter und das Netzteil  drinn sind.

Die Grafikkarte würde ich in jedem Fall noch mal testen wenn die Lüfter verbaut sind. Die Kühlung der GraKa Speicher mittels Wärmeleitpaste über 3mm kannst du vergessen. Ggf. wird das Problem dadurch eher schlimmer. Da würde ich eher dazu tendieren ein Kupferblech in der betreffenden Stärke mit beidseitig Wärmeleitpaste zu verbauen. Das ganze ist aber eher was für Bastler und wie bei der zwischengeschmierten Wärmeleitpaste verlierst du die Garantie garantiert.

Möglicherweise kannst du auch unter zuhilfenahme der seitlichen perforation im unteren Bereich deines Seitenteils eine Art Kanal Bauen der genau auf die Lücke zwischen Kühler und Speicher deiner Grafikkarte gerichtet ist. Wenn das Gehäuse sonst dicht ist dürfte der Unterdruck im Gehäuse genug Luft von aussen ziehen das die Speicher gekühlt werden.

Nu viel Glück und berichte vom Ergebniss.

Greetz
Gespeichert
Freiheit kann man nicht simulieren

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #27 am: 09. Mai 2008, 21:22:16 »

Jepp, Sysfan habe ich gefunden...einen 3er-Anschluss...Danke hätte ich vermutlich übersehen. Dann hängen nicht so viele Kabel im Gehäuse rum.
Dann kann ich sicherlich einen über den Anschluss und einen über nen Adapter 3nach4-Pin verbinden. Der Adapter ist jedenfalls dabei und ein y-Kabel weiss ich nicht ob es dabei ist bzw hab ich nicht ^^
Gespeichert

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #28 am: 14. Mai 2008, 16:03:27 »

Sooo

Also ich habe nun alles...

der 120mm-Lüfter hängt hinten und der 80mm vorne drin.
Netzteil ist auch drin...Alles klar soweit...Problem: Grafikkarte machte nach wie vor Probleme....

................................................. <-\"Dach\" vom Gehäuse.
.
.        <- Lüfter 120mm raus
.
...................     <- Grafikkarte
.     ------        <- Grafikkartenkühler
.                                                  
.     <- Lüfter 80mm rein ------------------ Lüfter 80mm rein ->   .
..................................................<- Boden v. Gehäuse..............................

Ich glaube das das Problem daher kommt, dass sich ein Hitzestau unter der Grafikkarte aufbaut. Der Kühler bläst die warme Lust nach unten und dort staut sie sich.

Ich habe jetzt noch einen Gehäuselüfter (80mm) den ich schon seit Jahren rumliegen habe zwischen Grafikkarte und Boden gebaut und die Slotbleche hinten (für andere PCI-Karten) rausgenommen. Der Lüfter bläst nach innen und löst den Hitzestau auf.

Also 2x 80mm rein (einen vorne, einen hinten - jeweils unten) und 1x 120mm raus hinten oben.

Der CPU-Lüfter ist nun auf diesen Schlauch gerichtet, der direkt vor dem Kühler endet.

Resultat: 56°C statt ca. 65°C der Grafikkarte (laut Everest)

Was meint ihr?

Also abstürzen tut jedenfalls nix mehr :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1210773970 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #29 am: 14. Mai 2008, 16:09:43 »

Zitat
Resultat: 56°C statt ca. 65°C der Grafikkarte (laut Everest)

Was meint ihr?

Also abstürzen tut jedenfalls nix mehr  

Gespeichert

StefanS

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #30 am: 14. Mai 2008, 16:14:42 »

guvkt euch mal das Bild an...(bin ja Künstler ;-) )

So lassen, oder noch was ändern?

Lag im Endeffekt also einfach nur an Überhitzung der Grafikkarte



[EDIT]
Hier noch ein Bild...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1210774941 »
Gespeichert

Tuborg

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 429
Bios-Update nicht zu finden - k9vgm-v
« Antwort #31 am: 18. Mai 2008, 23:24:35 »

Klasse !!

Und laß dich mal wieder sehen.

Greetz
Gespeichert
Freiheit kann man nicht simulieren