Mit RM Clock untertakten
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mit RM Clock untertakten  (Gelesen 2256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Banshee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Mit RM Clock untertakten
« am: 30. März 2008, 12:24:37 »

Hallo,

ich habe den Wunsch das Programm RMClock zu benutzen um meine CPU im Idle Betrieb zu untertakten bzw. Strom sparen.


Die Daten vom Board, CPU und Speicher sind im Anhang1.

Ich habe im BIOS \"Cool and Quiet\" aktiviert und den CPU Takt von \"Auto\" auf \"Manuell\"
mit einem Multi von 10 eingestellt.

RM Clock ist installiert und konfiguriert mit \"Performance on Demand\" siehe Anhang2.

Im Gerätemanager (W2000 SP4) finde ich aber meine Prozessoren nicht, ich habe gelesen da gehören noch Treiber installiert.

Falls der Beitrag im falschen Forum ist, bitte verschieben.

Danke für eure Hilfe.

lg.
Gespeichert
Mainboard MSI K8T Neo2-FIR MS 6702E Ver.1.0 Bios 9.4
CPU AMD 64 X2 3800+ Toledo Kern
Festplatte am Promise Controller Sata 120 GB
Festplatte am VIA Sata Anschluß WD 320 GB
2 GB Arbeitsspeicher
Toshiba SD-M1712
Plextor PX 708A u. Optiarc DVD RW 7200-AD
Grafikkarte ATI Radeon HD3650 mit 512 MB SpeicherNetzteil Chieftec Dual Fan 360 W

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #1 am: 30. März 2008, 12:47:36 »

Wenn du RM Clock nutzen möchtest, sollte Cool & Quiet im BIOS deaktiviert werden, da sich beide sonst in die Quere kommen. Auch ein CPU-Treiber muss im Falle der RM Clock Nutzung nicht installiert sein. Der Multiplikator muss im BIOS nicht gesenkt werden, da dies das Programm selbst erledigt.
Gespeichert
Thomas

Banshee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #2 am: 30. März 2008, 13:54:59 »

Hallo,

mein erster Versuch mit RMClock war, ich habe es konfiguriert wie im Anhang und im BIOS nichts aktiviert.

Leider hat sich nichts getan, die VCore und der Multi wurden nicht gesenkt, obwohl ich mit dem PC nicht gearbeitet habe.

Daher habe ich diese anderen Einstellungen im BIOS gemacht, aber es hat wieder nicht funktioniert.

Was muß ich noch tun, damit die CPU, wenn sie nichts zu tun hat, runtertaktet ?

lg.
Gespeichert
Mainboard MSI K8T Neo2-FIR MS 6702E Ver.1.0 Bios 9.4
CPU AMD 64 X2 3800+ Toledo Kern
Festplatte am Promise Controller Sata 120 GB
Festplatte am VIA Sata Anschluß WD 320 GB
2 GB Arbeitsspeicher
Toshiba SD-M1712
Plextor PX 708A u. Optiarc DVD RW 7200-AD
Grafikkarte ATI Radeon HD3650 mit 512 MB SpeicherNetzteil Chieftec Dual Fan 360 W

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #3 am: 30. März 2008, 15:42:12 »

Zitat
ich habe es konfiguriert wie im Anhang
Das reicht nicht. Da befindet sich lediglich die Einstellung, welche FID bzw. VID prinzipiell vorhanden sein soll ...

Du musst danach die einzelnen Profile ebenfalls noch konfigurieren:
Gespeichert
Thomas

Banshee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #4 am: 31. März 2008, 20:15:26 »

Hallo wollex,

ich habe RMClock so konfiguriert, wie in deinen Bildern.

Wenn ich jetzt das Profil  \"Power Saving\" wähle, taktet er runter und die VCore geht wie gewünscht auf 1,10.

Beim Profil \"Performance on Demand\" bleibt die VCore auf 1,35 Multi 10. Auch wenn ich nichts tue sondern nur das Programm RMClock beobachte, taktet er nicht runter, bzw.
in welchem Zeitraum sollte diese Absenkung stattfinden (vielleicht bin ich nur zu ungeduldig  :rolleyes: ) ?

Danke für Deine Hilfe und lg.
Gespeichert
Mainboard MSI K8T Neo2-FIR MS 6702E Ver.1.0 Bios 9.4
CPU AMD 64 X2 3800+ Toledo Kern
Festplatte am Promise Controller Sata 120 GB
Festplatte am VIA Sata Anschluß WD 320 GB
2 GB Arbeitsspeicher
Toshiba SD-M1712
Plextor PX 708A u. Optiarc DVD RW 7200-AD
Grafikkarte ATI Radeon HD3650 mit 512 MB SpeicherNetzteil Chieftec Dual Fan 360 W

Reat

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.136
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #5 am: 31. März 2008, 20:24:18 »

in 200 ms macht er es wie du es eingestellt hast.. so ungedulig kannst wohl net sein, haste unter windows immernoch den energiesparmodus aktiv? oder muss das hier garnicht?!
Gespeichert

Banshee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #6 am: 31. März 2008, 20:30:10 »

Wenn Du die Energieoptionen (W 2000) meinst, da habe ich das Energieschema \"Desktop\" aktiv und das Ausschalten der  Festplatten u. des Monitors auf  \"Nie\" und Standby Modus auch auf \"Nie\".

Muß ich vielleicht bei RMClock noch in den \"Advanced CPU Settings\" etwas einstellen ?

Im Bios habe ich übrigens \"Cool and Quiet\" deaktiviert  und den CPU Takt wieder auf \"Auto\" gestellt.

lg.
Gespeichert
Mainboard MSI K8T Neo2-FIR MS 6702E Ver.1.0 Bios 9.4
CPU AMD 64 X2 3800+ Toledo Kern
Festplatte am Promise Controller Sata 120 GB
Festplatte am VIA Sata Anschluß WD 320 GB
2 GB Arbeitsspeicher
Toshiba SD-M1712
Plextor PX 708A u. Optiarc DVD RW 7200-AD
Grafikkarte ATI Radeon HD3650 mit 512 MB SpeicherNetzteil Chieftec Dual Fan 360 W

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #7 am: 31. März 2008, 23:59:35 »

Zitat
das Energieschema \"Desktop\" aktiv  ... \"Cool and Quiet\" deaktiviert und den CPU Takt wieder auf \"Auto\" gestellt
Das ist schon mal gut  ;)

Zitat
Muß ich vielleicht bei RMClock noch in den \"Advanced CPU Settings\" etwas einstellen ?
Normalerweise nicht, zumindest sollte das Absenken von VID und FID auch so funktionieren und da es bei der Einstellung \"Powersaving\" scheinbar klappt, denke ich mal das du unter \"Performance On Demand\" noch irgendetwas falsch eingestellt hast ...

Womit beobachtest du den CPU Takt und die Core?

Welche Farbe hat das Symbol im Tray, blau ... rot? Ändert sich das?
Gespeichert
Thomas

Banshee

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #8 am: 01. April 2008, 11:42:21 »

Hallo,

ich habe es geschafft. Unter dem Punkt \"Management\" siehe Anhang1 habe ich

Use OS load-based Management

aktiviert und jetzt funktionieren meine lastabhängigen Einstellungen.

Das Symbol im Tray ist grau und wird teilweise rot, wenn die CPU \"gefordert\" wird.

Zum Beobachten der VCore und der Taktung benutze ich Everest Ultimate Edition.

Da kann man auch sehr schön unter dem Punkt Benchmark Speicherlesedurchsatz usw.
testen und dabei wird das RMClock Icon rot.

Danke für Eure Hilfe und Geduld

lg.
Gespeichert
Mainboard MSI K8T Neo2-FIR MS 6702E Ver.1.0 Bios 9.4
CPU AMD 64 X2 3800+ Toledo Kern
Festplatte am Promise Controller Sata 120 GB
Festplatte am VIA Sata Anschluß WD 320 GB
2 GB Arbeitsspeicher
Toshiba SD-M1712
Plextor PX 708A u. Optiarc DVD RW 7200-AD
Grafikkarte ATI Radeon HD3650 mit 512 MB SpeicherNetzteil Chieftec Dual Fan 360 W

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Mit RM Clock untertakten
« Antwort #9 am: 01. April 2008, 11:58:31 »

Zitat
Das Symbol im Tray ist grau und wird teilweise rot, wenn die CPU \"gefordert\" wird.
So ist\'s korrekt ...  :)

Zitat
Zum Beobachten der VCore und der Taktung benutze ich Everest Ultimate Edition.
Du kannst auch direkt in RM Clock unter \"CPU Info\" alle Werte ablesen, beobachten und deine Einstellungen überprüfen.
Gespeichert
Thomas