RAM-Module vorheizen?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: RAM-Module vorheizen?  (Gelesen 3151 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« am: 06. März 2008, 16:06:51 »

Interessante Beobachtung heute: Ein Freund von mir gab mir gestern ein G.Skill Dual-Channel-Kit zum Testen (F2-6400PHU2-2GBHZ), die er auf seinem System nicht zum Laufen bekam.

Da ich dieselben Module auf meinem Board verwende (975X Plat. PUE), ging es darum sie bei mir zu probieren.  Das Ergebnis war eigentlich vernichtend:  Award-BIOS, langer Piep-Ton beim Einschalten, Module jeweils einzeln in allen Slots getstet...Riegel also beide unbrauchbar.

Ich hab die Module zur Sicherheit noch auf einem DELL-System getestet, was hier gerade herumsteht, nur zur Sicherheit.  Das Ergebnis: kein Problem und darauf funktionierten sie auch auf meinem System. Mit dieser Beobachtung ging ich dann schlafen.

Als ich heute vormittag meinen Rechner einschalten wollte, gab es wieder einen langen Piep-Ton und das merkwürdige Erfolgserlebnis von gestern hatte sich somit erstmal erledigt.

Interessant ist die Begründung:

Aus welchen Gründen auch immer, hatte ich die Module gestern irgendwie beim Herumprobieren auf dem Heizkörper abgelegt (sie waren also relativ warm).  In diesem erhitzten Zustand funktionierten sie in beiden Systemen sofort ohne Probleme. Sobald  die Module auf Zimmertemperatur abkühlen, werden sie erstmal wieder unbrauchbar.  

Ich habe sie also testweise wieder auf den Heizkörper gelegt und dann erneut eingebaut und sie funktionieren merkwürdigerweise wieder problemlos.  Das Verhalten lässt sich reproduzieren (bisher 5x mit exakt gleichem Ergebnis).

Fazit:

\"Gute Kühlung ist nicht in allen Fällen das Gelbe vom Ei.\"  :wall
Gespeichert

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #1 am: 06. März 2008, 16:09:34 »

Das ist doch mal was. Frag mal bei Webasto, ob Die nicht eine Standheizung für RAM Module entwickeln können. Dann brauchst Du nur noch einen kleinen 500ml Tank für oktanhaltigen Brennstoff und schon ist das Prob gelöst :lach :lach
Gespeichert
Greetz War

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #2 am: 06. März 2008, 16:22:29 »

Standheizung wäre doch etwas zu umständlich, es gibt doch auch RAM Wasserkühler man kann sie Notfalls auch zum Aufheizen missbrauchen.  :D
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #3 am: 06. März 2008, 16:27:07 »

Ich werde es am Abend mal mit einem Haartrockner versuchen und die Module vorsichtig \"anblasen\".
Gespeichert

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #4 am: 06. März 2008, 16:27:39 »

Bau dir n CPU Kühler ein und verwende RAM Kühler, die du dann in Reihe hänfst, dann müsste sich das Problem eigentlich erledigt haben ;)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #5 am: 06. März 2008, 16:32:09 »

Mehr Kühler? Das scheint mir in diesem Fall kontraproduktiv.
Gespeichert

Percy

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.473
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #6 am: 06. März 2008, 16:42:12 »

Müssen beide Riegel erhitz werden oder nur einer?

Dubiose Sache.  =)
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #7 am: 06. März 2008, 16:45:57 »

Merkwürdigerweise müssen beide Riegel erhitzt werden.  :]

Zitat
Dubiose Sache.

In der Tat...dubios genug, um mich dazu zu bringen heute Abend mal direkt beim technischen Support in den USA anzurufen, nur um zu sehen, was man spontan dazu meint.
Gespeichert

Ralf110666

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #8 am: 06. März 2008, 17:12:10 »

Das erinnert mich ein wenig an röhrenradios...so ein magisches auge sieht bestimmt schick in der rechnerfront aus. Und vor allem...das hat nich jeder.
Gespeichert

neoson

  • Gast
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #9 am: 08. März 2008, 03:18:27 »

vielleicht ist einer der kontakte oder etwas anderes auf dem pcb im arsch....

wenn ich mich nicht irre (physik3 klasse)

warme gegenstände weiten sich in allen verfügbaren richtungen aus
kalte gegenstände ziehen sich zusamm
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 11.112
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #10 am: 08. März 2008, 11:16:50 »

RAM Spannung erhöhen  ... Module kalt einbauen ... funktioniert das ?
Gespeichert
mac mini M12020

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #11 am: 08. März 2008, 11:26:41 »

Nein, das habe ich schon getestet (2.1V).  

Sobald die warm sind laufen sie auch mit 1.8V bei JEDEC-Einstellungen. Selbst wenn das etwas geändert hätte, wäre hier etwas faul mit den Dinger. Ein anderer Satz Module gleichen Typs macht ja hier keine Probleme. Und das Verhalten tritt auf zwei völlig verschiedenen Boards auf.

Ich habe übrigens bei G.Skill angerufen.  Es gab ein freundliches RMA-Angebot
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 11.112
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #12 am: 08. März 2008, 11:28:38 »

Montagscharge ... die gibts überall  8)
Zitat
vielleicht ist einer der kontakte oder etwas anderes auf dem pcb im arsch....
... schau mal mit der Lupe (helles Licht )  an den Kontakten ... Lötzinn matt oder glänzend ... oder sogar schon schwarz ? ... RMA ...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1204972315 »
Gespeichert
mac mini M12020

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #13 am: 08. März 2008, 11:32:34 »

Yep.  Nur schade, momentan läuft das System mit 4Gb und Win XP 64bit eigentlich sehr zufriedenstellend.  Ich mag es gar nicht abschalten und den RAM wieder ausbauen.  :D
Gespeichert

neoson

  • Gast
RAM-Module vorheizen?
« Antwort #14 am: 08. März 2008, 13:36:59 »

DAS kann man dir glauben....wenn mein sys zuhaus mal einwandfrei funktioniert dann schalt ich es auch nicht mehr aus....(die meisten probs entstehen durch nur 1gb ram)
Gespeichert