Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K9N Sli Platinum Probleme  (Gelesen 8415 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #20 am: 18. März 2008, 22:11:13 »

Also, Test heute durchgeführt. Ergebnis ist leider ziemlich ernüchternd! Hab nun das 600W Coba Nitrox drin und das Problem besteht nach wie vor. So langsam wird es mehr als nur ärgerlich...

Auffälligkeiten:
-VCore schwankt laut CPUID Hardware Monitor zwischen 1,31V und 1,47V auch wenn die Ausreißer selten sind (Schnitt bei 1,39V)
-12V, 5V, 3,3V allesamt stabil leicht oberhalb (wie vorher auch schon mit dem alten NT)

Hebe ich den VCore auf 1,425V an schwankt er zwischen 1,35V und 1,5V (was mir ehrlich gesagt ein bissle viel ist)
Ram habe ich ebenfalls mal leicht angehoben auf 1,95V (1,9V Standard)

Temps: 35°C Sys, 55°C CPU, 69°C GPU

Ich persönlich tippe auf Temperatur Problem der Northbridge oder zu klein bemessener Spannungsversorgung auf dem Board (bzw. Spannungswandler zu knapp ausgelegt).
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1205876653 »
Gespeichert

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #21 am: 19. März 2008, 19:33:58 »

Auch mit erhöhtem VCore auf 1,425V und Ram Spg. auf 1,95V schaltet sich der Rechner ab. Zu bemerken wäre noch das wenn man mit dem einschalten sehr lange wartet (ist irgendwann im Laufe des Tages ausgegangen während ich auf der Arbeit war) kommt ebenfalls das Spielchen mit der blinkenden Power Leuchte. Hier hilft nur noch den Rechner einmal Stromlos zu machen und zu warten bis sich das Board restentladen hat.

Im Kurztest mit 1,35V VCore läuft der Prozessor zumindest für 2-3 3DMark Tests die ich nun gemacht habe stabil. Schwankt zwischen 1,33V und 1,40V. Werd das noch weiter ausführen am Wochenende um Probleme mit der CPU Stromversorgung auszuschließen ggf.

Mit längerer Laufzeit und langsam höheren Temperaturen 1,29V-1,40V.

Wobei das abschalten eigentlich eher untypisch ist für zu niedrige Spannungen. Freeze oder Bluescreen wären da meiner Meinung nach eher die Symptome. Oder was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Für VCore Schwankungen finde ich das ziemlich heftig 0,11V...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1205991299 »
Gespeichert

michimd

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #22 am: 20. März 2008, 15:45:11 »

nimm mal nen netzteil mit mehr ampere auf 12 v  hab 34 amper auf 12 und mein rechner läuft wieder und stürzt nicht mehr ab hast du qool n quiet bei bir eingestellt bei mir war es im bios ausgestellt seid dem ich es eingestellt habe ist mein vcore stabiler bei rund 1,1v voher 1,3 und schwankend. ich würd dir das nt von corsair 550w empfehlen das ist net so teuer
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #23 am: 20. März 2008, 16:03:03 »

18 Ampere auf getrennten 12 Volt Schienen reichen bei einzelnen Schienen und wenn es ein Marken NT ist, wo die Werte auch erreicht werden.

Nitro X sagt mir jetzt nicht viel.

Hast Du auch alle Anschlüsse dran?
Gespeichert

[align=center]

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.800
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #24 am: 20. März 2008, 16:27:03 »

Zitat
Original von Tobi25778
Nitro X sagt mir jetzt nicht viel.

Mach Dir nichts draus, Tobi, Du kannst ja nicht alles kennen... ;)
Es ist ein  CobaNitrox IT-7600SG von der Firma Inter Tech, ein anständiges Markennetzteil. Ich gehe dementsprechend auch davon aus, daß das Netzteil als Ursache ausgeschlossen werden kann.

Meine Vermutung liegt nun auch eher beim Board als Übeltöter. Allerdings denke  ich, daß für ein K9N SLI Platinum wohl noch Gewährleistungsansprüche bestehen sollten, oder? Es wird wohl kaum schon 24 Monate alt sein...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206027055 »
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #25 am: 20. März 2008, 18:21:58 »

Ich war ja nicht faul und habe etwas weiter rumexperimentiert und wagr zu behaupten das es auch nichts mit den Spannungen zutun hat sondern ziemlich sicher das irgendwas auf dem Board abschaltet aufgrund der Belastung. Wie komme ich zu der Annahme? Ganz einfach:

Ich bin nun mal den entgegengesetzten Weg gegangen. Sprich ich habe mal kräftig undervolted. In der Praxis sieht das wie folgt aus:

CPU @ 1,3V, Ram Standard  @ 1,9V

Prime und 3DMark stable (zwar nur jeweils etwa eine Stunde laufen lassen aber er geht zumindest nicht aus und frezzed nichtmal) VCore schwankt bei 1,3V zwischen 1,26V und 1,34V (ca 45Min 1,27V - 1,3V). Somit wage ich es den CPU bzw. dessen Spannungsversorgung als Problem auszuschließen.

Die seltenen Freezes, bin ich nachwievor der Meinung, liegt an den 4GB Ram @1,9V.  (ebenfalls sehr minimalistisch ausgelegt von MSI die Ram Versorgung will ich meinen) 1,9V resultieren in etwa 1,85V effektiv (1,82V - 1,87V) Da wundert es mich nicht das MSI mit einer späteren BIOS Version den Standard auf 1,9V angehoben hat... ;)

Bisher sind bei 1,3V gar keine Probleme aufgetreten. Das war nun entweder Glück oder das K9N arbeitet SO nicht mehr so nah am Maximum das es Gefahr läuft abzuschalten. Und was mache ich nun? Tauscht MSI so ein Board? Garantie müsste noch drauf sein. Lohnt sich die Anschaffung des gleichen Boards in der Revision 1.2? Was haben sie da abgesehen von dem NB Kühler geändert? (Würde gern beim NForce bleiben, bloß der Neue lässt ja auch sich warten)

Schöner Nebeneffekt sind die 34°C CPU Temperatur idle (52°C Max) *g* ;) Ob er mit 1,275 auch noch läuft? Crysis und Co. schluckt er bei 1,3V jedenfalls auch ohne Probleme.

Cool&Quite ist übrigens abgeschaltet. Halte persönlich nicht viel von diesem hoch und runtergetakte. Zumal es am Schwellwert (zumindest früher) durch die ständigen Wechsel oft zu Problemen kam.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206041724 »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.800
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #26 am: 20. März 2008, 21:52:31 »

Wie gesagt: Ich würde es im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung dem Händler zurückgeben, soll er ein neues besorgen. Mit meinem K9N SLI Platinum hatte ich solche Probleme nicht. Mit Cool´n Quiet hatte ich bisher eigentlich auch noch keine Probleme....
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

michimd

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #27 am: 22. März 2008, 07:52:12 »

bloß der witz ist ich hatte exakt die gleichen probleme und jetzt sind sie weg vielleicht doch mal nen neues und stärkeres nt nehmen da du ja einen stärkeren prozessor hast als ich
Gespeichert

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #28 am: 23. März 2008, 10:00:45 »

Mit 1,3V VCore läuft er bisher ohne Unterbrechung. Rein von der Logik betrachtet ist das Problem, sofern es wirklich gelöst ist (was im moment so ausschaut) am Board zu suchen. Genauer gesagt an dessen Spannungsversorgung oder an der NB die in der Kombination an ihre Grenzen stößt. Vielleicht hab ich auch einfach ein relativ schlechtes Board erwischt... schade drum. Mal schauen ob MSI sich dazu erbarmt da was dran zu machen...

Sry aber selbst mit dem 400W NT gehts so. Was für NTs baut ihr denn in eure Rechner ein? Kein Mensch brauch mit einer Single GPU Lösung mehr als 600W (Marken NT vorrausgesetzt)! Selbst mit einer 8800Ultra würden es 500W tun sofern die Leitungen vernünftig aufgeteilt sind.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206262956 »
Gespeichert

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #29 am: 24. März 2008, 17:26:36 »

1 Absturz bei 1,3V habe ich zu verzeichnen. Läuft aber deutlich stabiler wie mit 1,4V. Scheint teperaturabhängig zu sein die Geschichte. Zumindest scheint die Temperatur das \"abschalten\" zu begünstigen, wenn auch nicht direkt auszulösen. Wenn ich die Lüfter abstell geht die Temperatur deutlich nach oben, womit wir dann auch bei 1,3V wieder beim häufigen Absturz landen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206376067 »
Gespeichert

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #30 am: 28. März 2008, 12:30:51 »

Nun wird es kompliziert... oder besser komplizierter als es eh schon ist. Ich habe eine Stelle gefunden wo ich den \"Instant-Shutdown\" reproduzieren kann. Und zwar zu 100%! Dauert nur zwischen 1 und 5s. Sobald ich in Crysis \"The Core\" (Der vom Spiel angeegte Savepunkt am anfang des Levels) lade, in der Szene ist eine extrem hohe Last auf Grafikkarte und CPU was sich auch mit etwa 4fps niederschlägt, bumm aus.

Grafikkarte freezed bei DOT auf Commander im 3DMark 2006 auch bzw. scheint manchmal zu freezen, dauert aber 2Min bevor es weitergeht => ruckel, asyncron...
Info: Nur Testweise aktiviert gewesen

Crysis auf niedrigeren Details habe ich noch nicht probiert in der Core Szene.
Untertakte ich die Graka mit 500/1100 kann ich mich zumindest 2Min bewegen.

Der 4 Pin Molex Stecker der auf dem Board ist ist nicht angeschlossen. Der ist aber laut Handbuch doch auch nur wenn man ein SLI System benutzt oder?

Ich hab langsam ka mehr was ich tauschen soll bzw. wo das Problem denn nun liegt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206707285 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #31 am: 28. März 2008, 15:38:37 »

Zitat
Der 4 Pin Molex Stecker der auf dem Board ist ist nicht angeschlossen. Der ist aber laut Handbuch doch auch nur wenn man ein SLI System benutzt oder?
Davon lese ich nichts im Handbuch. Der Anschluss wird für einen stabilen Betrieb der Grafikkarte(n) empfohlen. Ob nun SLI oder nicht ... also bitte anschliessen  ;)
Gespeichert
Thomas

Friday_13th1

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #32 am: 30. März 2008, 18:57:52 »

In meinem Handbuch steht noch für SLI Betrieb... Oo
In dem neuen was man ziehen kann stehts für allgemein.
Ok dann hab ich erstmal nen Problem weil ich keinen Stecker mehr frei hab den ich bis da unten hin bekomme. Riesig...

Habe nun mein DVD mal abgeklemmt und dafür den Zusatzanschluss belegt. Ergibt leider keine Änderung, Rechner geht aus :( Damit bleiben nur 2 Fehlerquellen, Board und/oder Grafikkarte.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206906079 »
Gespeichert

Pedram

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #33 am: 30. März 2008, 23:53:25 »

Hallo
Ich habe auch das selbe Problem und ich besitze eine 550W nt es tut mir leid wegen schlechte deutsch, Ich bin auch mit mein nerven am ende!!! Ich hab anfang gedacht das Problem am 6000 X2 Prozessor liegt und eingeschickt und wo andres neue gekauft eine 6000EE X2 aber der Problem besteht immer noch, dann habe ich den Netzwerk anbord aus geschaltet und eine andre angeschlossen es ist besser geworden aber immer noch passiert das wenn ich am speilen bin, am anfang war so das wenn ich immer download wollte ist das passiertes, Wäre schon wenn jemand mir helfen würde.

MSI K9N Ultra(nicht SLI) mit neueste bio update
LC-Power LC6550GP Silent Giant GP 550W
500GB Samsung SpinPoint T166 HD501LJ
LG GSA-H58N IDE schwarz bulk
Arctic Cooling Freezer 64 Pro
AMD Athlon 64 X2 6000EE
Nvidia 7600 GT
4X MDT 1024 (800)
2X 120 Lüfter
Win XP SP2 aktuell
Gespeichert

jade2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #34 am: 31. März 2008, 04:32:01 »

Hi Friday_13th1

Habe das gleiche Board mit ner 7900 GTO  6000 AMD Prz.
und einem Nitrox Netzteil.
Hatte am Anfang auch Bedenken wegen der Verdeckung
der passiven NB Kühlung,-
aber die Grafikkarte kühlt die NB  mit.
Auch etwas übertaktet läut der PC stabil und ohne Mucken,
auch bei Crysis über längere Zeit.
Könnte es an den 4 GB RAM liegen???
Ich hab nur 2 GB RAM,- und hatte schon mal von Problemen
mit diesem Board und 4GB RAM gehört .-???
Ist nur sone Idee von mir .
jade

.- und das deine Kiste bald wieder richtig läuft
Gespeichert

xRichyx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #35 am: 31. März 2008, 13:36:58 »

Hallo Ihr,

Ich habe ähnliches Problem, habe auch das K9N SLI Platinum was bei mir absolut nicht im Dual-Channel-Mode laufen will.

Meine Rechenknecht-Config:

MB: MSI K9N SLI Platinum
NT: CoolerMaster RealPower M620 (620 Wattsons)
GK: MSI NX8800 GTS OC 320MB
RAM: z.Z. nur 3x 1024 OCZ Platinum FSB800 @ 4-15-4-4 singleChan (wollt 4x im DualCahn) 1.8V
CPU: AMD64 X2 6000+ (Termaltake RubyOrb Lüfter) 1.35V
sonst.: HD 400GB Sata2 WesterDigital, Plextor SA820 DVD-RW

Ich versuch mal zu schildern.

Ich hab alle machbaren BIOS-Einstellungen auf AUTO (CPU-Speed, RAM-Taktung etc.). Wenn ich alle 4 Bänke mit jeweils einem 1GB Riegel belege startet kein Betriebssystem, weder Win noch Linux. Das Bios fährt hoch und zeigt auch korrecte RAM-Werte und DUAL-Chan an. Wenn aber das Betriebsystem hochfärt (bei Win der schwarze bildschirm ind der kleine ladebalken) hängt sich der Rechner nach ein paar sec. auf bzw. bringt mir ein Bluescreen mit einem Techn. Hinweis der ein Hex-Array enthält sonnst nur die übliche schrift keine konkrete aussage was falsch läuft.
Sobald ich aber ein Riegel (egal welchen) rausbau funktioniert alles ohne Probleme auch über mehrere Tage daueran.

BIOS ist auf dem Stand vom 30.07.2007.

Hat wer eventuell eine Ahnung was daran Schuld sein könnte ?

Mehr Infos geb ich gern, einfach fragen :)

Danke euch
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206963538 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #36 am: 31. März 2008, 13:44:12 »

Hast Du deine RAMS mal einzeln laufen lassen?

Hast Du mal Memtest86+ laufen lassen?
Gespeichert

[align=center]

xRichyx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #37 am: 31. März 2008, 13:58:31 »

Ja ich hab alle RAMs einzeln und auf jeder Bank getestet, ohne Fehler. MemTest lief auch ohne Fehler. Also ich bin der Meinung das es nicht am RAM liegen kann da sie alle funktionieren.

Aso eh ichs vergess, das Problem tritt aber nur auf wenn ich Bank3 im DUAL besetze. Ich hab Win Vista 64bit installiert, hier treten die Probleme am häufugsten auf. Als ich noch XP 32 bit drauf hatte lief alles ohne Pobleme auch mit alle  4 RAMs im \"DualChan\" was bei XP eigentlich nicht möglich ist da es nur 3GB RAM unterstützt, denke mal das der letzte RAM vom XP deaktiviert wurde.

Ich hab auch schon den RAM manuell runtergetacktet auf 400 u.s.w. mal mehr Spannung darauf gegeben 1.9- 1.95V und Taktung auf 5-15-5-5 gestellt aber leider ohne Erfolg.

Muss dazu sagen ich hab vor ca. 2,5 Jahren ein anderen PC gehabt mit einem MSI Board, da war das gleich Problem, ich konnte die 3. Bank nicht belegen (Kinderkrankheit  ???).

Vieleicht müssen ein paar andere dinge für den DualChan beachtet werden, ich weis nicht genau. Hinweise währen echt klasse.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1206964904 »
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.773
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #38 am: 31. März 2008, 14:10:43 »

Also zum Thema Xp 32BIT und 4GB.

Xp deaktiviert da nichts. Es ist nur so, dass alles was oberhalb von 3GB nicht adressiert werden kann und somit für die Hardware genutzt wird.

Das heisst, je mehr Hardware im Rechner, desto weniger von den 4GB bleiben übrig.

Hast Du die 3te Bank mal untersucht, ob da PINS verbogen sind oder schwarze Ablagerungen? Sitzt der RAM in der 3ten Bank auch genauso fest, wie in den anderen?

Hast Du im BIOS eine option Namens Memory Remapping? Wenn ja, dann dies mal eisnchalten.
Gespeichert

[align=center]

xRichyx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Sli Platinum Probleme
« Antwort #39 am: 31. März 2008, 14:18:31 »

Bei der 3. Bank nachgeschaut hab ich noch nicht, wenn ich Bank0-1-3 belegt hab läuft ja alles, eben nur im DualCHan nicht.

Namens Memory Remapping gibts im BIOS nicht, habe \"Software Mamory Hole\" auf ON \"Bank Interleaving\" auch, die Option \"Unused Clocks to all DIMMS\" hab ich aus, aber auch schon an gehabt, hat aber nichts geändert.

Ich habs vor ein paar minuten nochmal probiert und ein Bluescreen bekommen mit der meldung \"IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL\" (bei allen 4 RAMs).
Gespeichert