Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: OC mit DOT oder im BIOS ?  (Gelesen 1544 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

zorinass

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
OC mit DOT oder im BIOS ?
« am: 13. Januar 2008, 19:02:35 »

Erst mal Hallo, als Neuer hier !


Was spricht  gegen die Verwenung des DOT progi vom MSI beim P35 Neo 2  ?


Insbesondere das dynamische OV erscheint mir doch Hardware-schonender als ständiges OV, wenn ich nur mal ein Brief schreibe ?

Was wäre denn der Nachteil OV mit DOT statt im Bios einzustellen ?



Ach ja und noch ne Frage hat jemand Erfahrungen mit dem Zalmann CNPS9700 und der Lüfterregelung ? Der Zalmann hat nur ein 3 er Stecker und die manuelle Steuerung ist fürs OV wohl nicht zu gebrauchen ?
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
OC mit DOT oder im BIOS ?
« Antwort #1 am: 13. Januar 2008, 19:07:37 »

Hallo,

DOT

Vorteile:
-Übertaktung bei Bedarf

Nachteile:
-Man Kommt nicht weit
-Spannungen werden unnötig mit angehoben
-Funktionier nicht immer

Zitat
Ach ja und noch ne Frage hat jemand Erfahrungen mit dem Zalmann CNPS9700 und der Lüfterregelung
Nur 4-pin Lüfter können geregelt werden.
Gespeichert

zorinass

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
OC mit DOT oder im BIOS ?
« Antwort #2 am: 18. Januar 2008, 13:34:20 »

Danke für Antwort
Gespeichert

zorinass

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
OC mit DOT oder im BIOS ?
« Antwort #3 am: 19. Januar 2008, 10:54:22 »

ist es möglich die ddr2 spannungen im bios zu begrenzen / festzulegen und dann DOT für mit dynamischen FSB zu betreiben.

hat jemand erfahrungen oder schon mal die spannung des rams kontrolliert wenn man so verfährt ?
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
OC mit DOT oder im BIOS ?
« Antwort #4 am: 21. Januar 2008, 00:13:42 »

das automatische overclockertool, das alles richtig macht, wurde noch nicht erfunden  :]

du hast zwei möglichkeiten:

1. DOT verwenden und mit den nachteilen die serge beschrieben hat leben

2. dich auf den hosenboden setzen, in die overclockermaterie einlesen, verstehen und dann loslegen.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64