Fritzbox Vs. Sphairon
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Fritzbox Vs. Sphairon  (Gelesen 2453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

chkucke

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Fritzbox Vs. Sphairon
« am: 23. November 2007, 22:27:45 »

Hallo erst mal  :winke

Dieses thema kam schon oft vor, aber trotzdem möchte ich das hier mal breittreten.

Ich habe ADSL 2+ 16000 von Versanet und das mit einer Fritzbox 7050Fon Wlan was auch über die Netzwerkkarte läuft.
von denn 16000 hatte ich immer so 14000 Gehabt, bis vor kurzen dann waren es nur noch 12000 es wurde sonst auch nichts Verändert am System.
Als ich dann anrief kam einer raus und hat die Leitung Prüfen lassen wo er dann am Telefon sagte das zu mir eine Leistung Ankommt von 18000 und alles ok Wäre.
Der Techniker sagte mir auch das der Verteiler höchstens 500 Meter von mir weg ist und daher ich auch eine gute Verbindung haben muss.
Als Grund sagte er dann das meine Leitungdämpfung zu gering wär von der Fritzbox da die nur 6 zu 4 ist müsste es an der Fritzbox Liegen.
Er hat aber auch denn Test laufen lassen mit ein Modem was er bei hatte von Sphairon Turbolink AR860 und nicht mit der Fritzbox.
Da ich jetzt dieses Modem auch da habe , habe ich das mal angeschlossen und kam dann auf ein Download von 12500 was ein bisschen besser ist als die Fritzbox aber immer noch nicht genug.
Das komische ist auch das der Upload der eigentlich 1024 sein so bei der Fritzbox so bei 800 liegt und dem Turbolink dann nur 600 und der Ping anstatt 17 dann nur noch 26 hat.
Ich habe dann mal bei AVM Angerufen und denn das erzählt wo er dann sagte das wäre Blödsinn  um so Höher der Leitungsdämpfer ist um so Schlächter der Empfang.
Er sagte mir auch das ich ja unter Leitungkapazität in der Empfangsrichtung nur 12500 habe erhalte ich auch nur diese Leistung von Versatel und daher liegt der Fehler bei denn und nicht an der Fritzbox.

Hier nochmal die Genauen Werte :  :evil:

Mit der Fritzbox 7050.......

Download 11155 kBit/s
Upload         886 kBit/s
Ping                 17 ms

Und mit dem Turbolink.......

Download  12578 kBit/s
Upload            578 kBit/s
Ping                    26 ms

Manche sagen ja das die Fritzbox nicht gut ist nur ich habe die weil ich meine Telefonanlage darüber steuern kann also für Privat und Büro und für mein Netzwerk und dafür ist die Fritzbox eigentlich das Beste, oder gibt es da noch eine die das auch alles kann.

Und jetzt mal eine frage an die Profis hat jetzt die Fritzbox einen Fehler beim Download oder stimmen die Aussagen von Versanet nicht.


M.F.G

Frank
Gespeichert
:winke Chkucke :winkeMein Rechner

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #1 am: 23. November 2007, 22:47:37 »

Zitat
von denn 16000 hatte ich immer so 14000 Gehabt
Meinst du damit den direkten DSL-Downstream oder entstand dieser Wert auf einer der zahlreichen Speedtestseiten?

Zitat
Er hat aber auch denn Test laufen lassen
Und was brachte dieser ans Licht? Wo hat er den Test gemacht und wie? Mit dem besagten Modem? Mit welchem DS ist DSL dort connected gewesen?

--------------------

Wenn ich deinen Screenshot vom Menü der FB betrachte, ist ein Downstream von 12656kBit/s und ein Upstream von 1056KBit/s auf der Leitung. Wenn dem wirklich so ist, geht auch in Sachen Down-/Upload nicht mehr. Dort musst du eher noch etwas abziehen.
Gespeichert
Thomas

chkucke

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #2 am: 24. November 2007, 00:05:48 »

Die  Tests habe ich eine Woche lang zu Unterschiedlichen Zeiten gemacht auf der Seite http://dsl-speedtest.computerbild.de/ mit zwei Rechnern die am selben Moden hingen, nur eben nicht gleichzeitig sondern kurz hintereinander und das gleiche nochmal auf der Seite von Versatel ein Speedtest wo die gleichen werte rauskammen.
Er selber hat sein Modem von sphairon angeschlossen und mit jemanden von Versanet Telefoniert und denn gesagt das er mal die Leitung Prüfen soll.

Mich wundert nur das die Fritzbox beim Download schlechter ist als der Turbolink aber die Fritzbox bessern Upload und Ping hat als das Modem von Denen.

Ach ja,...  ich habe noch eine Datei von einer Demoseite runtergeladen die eine Größe hat von 1020 MB und mit der Fritzbox hatte ich einen Durchschnitt von 14000  wobei der Turbolink zwei Minuten später einen Download hatte von 19500.

Da ich mit einen Downloadmanager Arbeite ist schon klar das diese werte nicht stimmen müssen aber der Unterschied ist ja da, und wenn die Fritzbox mir sagt bei der Leitungkapazität habe ich 12500 kann das ja eigentlich nicht stimmen.
Gespeichert
:winke Chkucke :winkeMein Rechner

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #3 am: 24. November 2007, 20:37:14 »

Ich bin bei dieser Art der Test\'s immer etwas vorsichtig mit den Diagnosen. Der Speed kann letztendlich nur so schnell sein wie der Server angebunden, bzw. ausgelastet ist...

Möglicherweise hat Versatel diverse Parameter geändert, MTU etc. welche in der Fritzbox ebenfalls verändert werden müssen....vergleiche mal die Einstellungen im anderen Gerät

Wie oben schon mal erwähnt, wenn das Modem eine Leitungskapazität von \"nur\" 12600KBit/s \"attestiert\", gehts auch nicht schneller...wieviel zeigt denn dieses andere Modem an?
Gespeichert
Thomas

chkucke

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #4 am: 24. November 2007, 23:27:38 »

Beim anderen Modem habe ich ein Download von ca. 15000 und auch beim Test bei Computerbild komme ich auf 15000 da ist schon ein unterschied bei denn beiden.
Jetzt habe ich mir aber Heute die Fritzbox 7050 Umgetaucht und eine 7170 Geholt
und die hat die gleichen Werte wie die alte.
Nach einen Update von AVM http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Labor/labor_download_dsl/labor_download_dsl.php
Das könnte das Problem beschreiben was ich habe was auch schon der Techniker am Anfang sagte mit der Leitungsdämpfung.
Man kann da jetzt auch einstellungen machen die Vorher nicht waren nur was man da jetzt eingeben muss weiss ich auch nicht bis auf die ersten zwei.

Ich habe mal die Daten vom Turbolink eingelessen und siehe da habe ich ein Download von 18400  8o  nur warum kann das die Fritzbox nicht.

Vom turbolink und der fritzbox habe ich mal die daten als vergleich Angehängt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1195997745 »
Gespeichert
:winke Chkucke :winkeMein Rechner

chkucke

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #5 am: 02. Dezember 2007, 17:02:54 »

Zitat
Original von chkucke
Beim anderen Modem habe ich ein Download von ca. 15000 und auch beim Test bei Computerbild komme ich auf 15000 da ist schon ein unterschied bei denn beiden.
Jetzt habe ich mir aber Heute die Fritzbox 7050 Umgetaucht und eine 7170 Geholt
und die hat die gleichen Werte wie die alte.
Nach einen Update von AVM http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Labor/labor_download_dsl/labor_download_dsl.php
Das könnte das Problem beschreiben was ich habe was auch schon der Techniker am Anfang sagte mit der Leitungsdämpfung.
Man kann da jetzt auch einstellungen machen die Vorher nicht waren nur was man da jetzt eingeben muss weiss ich auch nicht bis auf die ersten zwei.

Ich habe mal die Daten vom Turbolink eingelessen und siehe da habe ich ein Download von 18400  8o  nur warum kann das die Fritzbox nicht.

Vom turbolink und der fritzbox habe ich mal die daten als vergleich Angehängt.
Gespeichert
:winke Chkucke :winkeMein Rechner

chkucke

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 342
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2007, 18:14:08 »

Zitat
Original von chkucke
Zitat
Original von chkucke
Beim anderen Modem habe ich ein Download von ca. 15000 und auch beim Test bei Computerbild komme ich auf 15000 da ist schon ein unterschied bei denn beiden.
Jetzt habe ich mir aber Heute die Fritzbox 7050 Umgetaucht und eine 7170 Geholt
und die hat die gleichen Werte wie die alte.
Nach einen Update von AVM http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Labor/labor_download_dsl/labor_download_dsl.php
Das könnte das Problem beschreiben was ich habe was auch schon der Techniker am Anfang sagte mit der Leitungsdämpfung.
Man kann da jetzt auch einstellungen machen die Vorher nicht waren nur was man da jetzt eingeben muss weiss ich auch nicht bis auf die ersten zwei.

Ich habe mal die Daten vom Turbolink eingelessen und siehe da habe ich ein Download von 18400  8o  nur warum kann das die Fritzbox nicht.

Vom turbolink und der fritzbox habe ich mal die daten als vergleich Angehängt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1196974913 »
Gespeichert
:winke Chkucke :winkeMein Rechner

Ferris

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
Fritzbox Vs. Sphairon
« Antwort #7 am: 26. Dezember 2007, 10:54:53 »

das der downstream fällt kann unter anderem daran liegen, dass mehrere dsl anschlüsse in deiner nähe geschaltet wurden, daran kann man nichts ändern und muss leider damit leben, ich bin auch von 15,6 auf 13,8 Mbit gefallen, genau aus diesen Gründen. Aber man kann damit leben, besser als dsl light isses allemal :)
Gespeichert