Firewall auf USB Stick
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Firewall auf USB Stick  (Gelesen 2340 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AntiL33cher

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Firewall auf USB Stick
« am: 05. Dezember 2007, 20:39:48 »

Hey Leute

Ich wollte mal gern wissen ob ihr dernn eine Firewall kennt die ich auf meinen USB Stick lade und dann am Arbeitplatz einfach von diesen aus starte und verwenden kann.
Das Problem ist, dass die meisten Programme dieser Art von USB Stick gebootet werden müssen, was bei mir nicht funktionieren würde, da das BIOS am Arbeitsplatz gespeert ist!

...kennt ihr denn so eine Software oder könnt mir ein paar Tipps geben?

...danke euch :winke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1196883692 »
Gespeichert
MFG AntiL33cher

 :lala

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Firewall auf USB Stick
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2007, 20:42:38 »

bist du schonmal auf die idee gekommen, nach \"portable\" software zu suchen? :rolleyes:
mittlerweile gibts nun jeden käse zu mitnehmen
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
Firewall auf USB Stick
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2007, 20:44:22 »

Wozu braucht man am Arbeitsplatz eine Firewall auf einem USB Stick?
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.356
Firewall auf USB Stick
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2007, 20:45:07 »

Willst Du den bösen Admin aussperren?  :D
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

AntiL33cher

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Firewall auf USB Stick
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2007, 20:51:21 »

hach ja nach portable hätte ich wirklich mal suchen können^^
*schief guck*

och Admin auspeeren...neeeeeeeein*g* ... nene, das Problem ist nur das wir für die Sicherheit am Arbeitsplatz im Internet selbst verantwortlich sind, und da ich keine Adminrechte besitze und daher keine Software installieren kann muss ich eben auf meinen guten USB Stick ausweichen.
-->PS: auf den Rechnern findet man leider nur eine Windowsfirewall vor, die genauso gut wie keine wäre.
Gespeichert
MFG AntiL33cher

 :lala

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Firewall auf USB Stick
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2007, 20:53:32 »

komischer arbeitsplatz.
wieso fragst du nciht einfach jemanden der dir ne firewall installieren kann?
irgendein admin muss es ja geben. läuft bei mir @work auch nicht anders.

ausser das wir selbst ein zentrales \"Installations-konto\" haben
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Firewall auf USB Stick
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2007, 21:03:26 »

In der Tat sehr komisch...keine Adminrechte aber für die Sicherheit verantwortlich?  :irre

Was macht denn der Admin (sofern es denn einen gibt) mit den Mitarbeitern die sich nicht um die Sicherheit kümmern (können)?
Gespeichert
Thomas

AntiL33cher

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Firewall auf USB Stick
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2007, 21:22:36 »

okok um ehrlich zu sein handelt es sich um unser Schulnetzwerk ... sagt euch das Programm \"Master Eye\" etwas?
Damit regelt der der Admin unsere Verbindungen und kann eben das I-net sperren oder unseren monitor abstellen (schwarzes Bild mit der Aufschrift \"Lehrerkonsole hat diesen PC gespeert\").
Zurzeit programmieren wir mit Delphi.

Problem:  Programme für die wir 2 Stunden Zeit bekommen habe ich meistens nach der ersten Stunde fertig (z.B. ganz einfache Primzahlrechner die am Ende tabellarisch die Ergebnisse eines selbst wählbaren Zahlenbereiches ausgeben).
Joa da hat man nun sehr viel Zeit in der 2. Stunde, nur leider duldet unser Lehrer nicht nach dem beendigen unserer Aufgaben weiter am PC zu surfen...eine pausible Begründung konnte er mir hier auch nicht nennen, schließlich sind die Rechner für die Schule da und nicht zum Privatgebrauch :irre.
Naja, aus dieser Langenweile heraus bin ich nun dahinter gestiegen das ganz zu umgehen, nur die Vorbereitungen dazu sind mir zu langwierig, so das sich eine komfortable Firewall einfach besser einsetzen lässt.

Ihr könnt ja gern euren Kommentar dazu geben oder eingene ähnliche Erfahrungen nennen, aber ich glaube da wäre dies eher etwas für die Plauderecke wenn es nicht gespeert werden sollte (laut FAQ).
Gespeichert
MFG AntiL33cher

 :lala

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Firewall auf USB Stick
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2007, 21:28:56 »

Aha, daher weht der Wind....dacht ich mirs doch fast... =)

Zitat
wenn es nicht gespeert werden sollte (laut FAQ).
Was die Programmtipps angeht; keine Probleme...gehts um andere \"spezielle\" Sachen ist Schluss
Gespeichert
Thomas

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Firewall auf USB Stick
« Antwort #9 am: 05. Dezember 2007, 21:29:20 »

ich würde es erstmal als vollkommen banale idee bezeichnen.
des weiteren willst du in ein sicherheitsnetzwerk der schule eindringen.
und ich glaube kaum das du mit einer simplen firewall den admin daran hindern kannst auf deinen schul-pc zuzugreifen.

die haben ganz andere möglichkeiten dich auszuschliessen. wo du als user ohne adminrechte keine chance gegen hast

also lass den unsinn :rolleyes:
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1196886596 »
Gespeichert

AntiL33cher

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Firewall auf USB Stick
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2007, 21:49:29 »

Jaklar, wie gesagt alles zeugt aus wirklich intensiver langerweile heraus.

Zudem kann man unser netzwerk recht lässig in betracht ziehen, da können wir unseren Admin mehr erzählen als er. Was Sicherheit betrifft habe ich schon mit ihm die Konten so gut wie nur möglich eingerichtet, nur kommen wie gesagt immerwieder neue Probleme auf.
Das schwachsinnigste wäre ja das wir selbst and den Rechnern nichts ändern dürfen solange der IT Mensch vom Kultusminist. das ganze nicht abnahm. So machen wir dann immer eine List an Fehlern die dann zu bearbeiten wären. In gerauner vergangenheit haben wir schon probleme bekommen, das leute wie gesagt eine Firewall mitbrachten und sich damit abschotteten und selbstständig amchen konnten, daher bringe ich nun diese Firewall mit und werde es dann in meiner 2ten Infostunde simulieren wie es denn mit so einer Software möcglich wäre sich eigenständig zu machen..joa und dann wird das Problem behoben^^
--> mag nicht pausibel klingen, aber was tut man nicht alles für die Informatik^^
Gespeichert
MFG AntiL33cher

 :lala

neoson

  • Gast
Firewall auf USB Stick
« Antwort #11 am: 05. Dezember 2007, 23:36:46 »

schonmal in google nach
firewall auf USB stick
portable firewall
usb firewall
firewall für usb
plug & play firewall


usw....ich könnte jetzt stunden so weiter machen...aber das sind nur einige der möglicheiten^^

es gibt sowieso mittel und wege per windowskonsole die ports zu sperren (oder auch per gui)
dann kann der admin da soviel rumfuchteln und machen wie er will...dann kommt der nur  noch mit trojanischer hilfe in das system...*ausser du machst es wieder auf*
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Firewall auf USB Stick
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2007, 23:39:56 »

Zitat
Original von neoson
es gibt sowieso mittel und wege per windowskonsole die ports zu sperren (oder auch per gui)
dann kann der admin da soviel rumfuchteln und machen wie er will...dann kommt der nur  noch mit trojanischer hilfe in das system...*ausser du machst es wieder auf*
ohne admin rechte? wohl kaum. :rolleyes:
systemeingreifende einstellungen kann man nur mit admin rechten ändern. und sowas wird an schul-pcs für den schüler sicher nicht vorliegen.

und der admin hat wohl schneller das kabel lahmgelegt als du die inet-sperre umgehen kannst
Gespeichert