Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern  (Gelesen 2316 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« am: 05. Dezember 2007, 11:09:37 »

hallo,

mache gerade meine ersten oc erfahrungen,  läuft alles auch ganz gut. jetzt würde ich auch ganz genre mal an den spannungen schrauben. im bios sind aber alle spannungen auf auto gesetzt und lassen sich nicht verändern.

was muss ich machen, um die verändern zu können?

und wie kann ich die überhaupt auslesen, wenn dort  nur \"auto\" angezeigt wird?

vielen dank im voraus
Gespeichert

anDrasch

  • Gast
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2007, 11:26:40 »

Lese Dich mal in diese ein. (leider nur auf Englisch)
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2007, 12:28:02 »

hi,

danke für den hinweis, aber..

bei dieser anleitung handelt es sich um das p35 platinum. dort gibt es im bios eiin \"cell menu\", bei mir heißt das aber \"frequency/voltage\" oder so ähnlich, und die auf \"auto\" gesetzten cpu-voltage etc lassen sich so nicht verändern.

heißt das mein board kann das gar nicht?
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2007, 13:10:31 »

Versuch\'s mit + und -.
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2007, 17:51:20 »

hi,

vielleicht hab ich ja nen brett vorm kopp, ich bin gerne auch bereit über mich selber zu lachen, aber..

diese einstellungen auf auto  lassen sich bei mir nicht ändern. (auch nicht mit + und -)

alles andere unter frequency/voltage control kann ich ändern. muss ich irgendwo anders was ändern, dass die spannungseinstellungen freigegeben werden (so wie beim multiplikator)?

und was bedeutet \"auto\" dann? passt sich sich die cpu-spannung dann automatisch den höheren fsb-takts an?
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2007, 17:58:03 »

Versuche die +/- Tasten (auch mal auf dem NumPad) oder Bild Auf/Bild ab.  Irgendwas davon geht.

Zitat
passt sich sich die cpu-spannung dann automatisch den höheren fsb-takts an?

Nein.

Bevor damit anfängst, die Spannungen zu manipulieren, solltest Du Dir ein paar Grundkenntnisse in Sachen OC verschaffen, denn ...

Zitat
mal an den spannungen schrauben

... kann auch ganz schön in die Hose gehen.

Versuche erstmal den FSB-Takt ohne Spannungsveränderung Schritt für Schritt hochzustellen und schau, wie weit Du damit kommst, ohne dass das System instabil wird.

Denk daran, dass der RAM-Takt an den FSB-Takt gekoppelt ist.  Wenn Du also am FSB-Takt herumstellst, stell das FSB/DRAM-Verhältnis auf einen geringeren Wert, damit Du den Arbeitsspeicher nicht mitübertaktest.

Weiterhin:

Gib bitte einen kompletten Systemüberblick mit allen verbauten Komponenten (inkl. Netzteil).  Welche BIOS-Version verwendest Du momentan?

---------

Ich werde diesen Thread in den OC-Bereich verschieben für weitere Diskussion.
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2007, 18:32:01 »

hi danke für den wirklich hilfreichen hinweis, pageup/down funktioniert. hab halt nen brett vorm kopp und lach mal schnell über mich.

mein system

q6600, msi p35neo-f, 8800gts 640mb, nt be quiet 600w (welches weiß ich jetzt nich genau), 4x1gb kingston pc 800 ktc1g-udimm (lt. everst - k.a. was das genau ist), acer-tv dvbt+analog, x-fi extreme-gamer, zalman 9700led

hab fsb von 266 auf 333 = 3 ghz gestellt und speicher takt mit 1:1.20 auf 799 gestellt, das läuft auch stabil. wenn ich höher gehe aber nicht mehr. als denke ich, ich sollte cpu-spannung leicht erhöhen, würde nämlich gerne so 3,2 - 3,3 ghz erreichen.

achja der arbeitspeicher, wenn ich einen noch höheren teiler nehme, lande ich (bei fsb 350) bei 720 ram-takt. macht das sinn (vorausgesetzt ich krige das stabil hin) oder lieber weniger cpu-takt und ram auf 800 - 830?
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2007, 18:40:06 »

Die Frage ist ob dein RAM mehr als 800 auch mitmacht, bei 4GB wird\'s schwierig.
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2007, 18:46:44 »

Die Frage ist ob dein RAM mehr als 800 auch mitmacht, bei 4GB wird\'s schwierig.

ich dachte, das muss ich ausprobieren und evtl auch die spannung erhöhen? bei fesb 350 und 1:1.20 ist der dann doch bei ca 830, ist das schon zuviel?
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #9 am: 05. Dezember 2007, 18:56:35 »

350x1.2=420MHz das entspricht einem Effektivtakt von 840MHz (2x420). Ohne Vdimm Erhöhung macht das dein Speicher mit Sicherheit nicht mit.
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2007, 18:58:37 »

ok, danke, dann probier ich das mal...

jetzt muss ich los, die schwiegermutter ist zu besuch
Gespeichert

maettes

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #11 am: 06. Dezember 2007, 12:42:26 »

hallo,

nur nochmal ne kurze rückmeldung. hab die einstellungen (fsb 350 x9, ram 840 mhz),  ausprobiert (und vdimm auf 2,0 erhöht). nach ersten tests scheint das stabil zu laufen.

jetzt nur noch ne frage:

wenn ich fsb-frequenz (auf ca 366) weiter erhöhe, müsste ich den nächsten ram- teiler nehmen (bei gleichem multiplikator)  und lande dann bei ca 720 mhz ram. macht das sinn (weil ich zb schnellere speichertimings einstellen könnte)? wie verhält sich höherer cpu-takt zu niedrigerem ramtakt 8in sachen performance)?

auf jeden fall schon mal danke für eure kompetente hilfe

grüße
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
msi p35 neo-f: spannungen lassen sich nicht verändern
« Antwort #12 am: 06. Dezember 2007, 13:00:04 »

Der geringere RAM-Takt wird durch den höheren FSB- und CPU-Takt einigermaßen ausgeglichen.  Mach am Besten mal einen Benchmark-Test mit Everest und vergleich die Werte, dann hast Du ein besseres Bild vom jeweiligen Speicherdurchsatz.
Gespeichert