Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K9A2 Platinum Final-BIOS  (Gelesen 13559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kazZz

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #20 am: 12. Dezember 2007, 21:08:55 »

Zitat
Original von Snoop.Y
Funktioniert bei Euch nach dem Update noch Cool\'n\'Quiet?

Bei mir passt er sich nach dme Update nicht mehr automatatisch an. Auch wenn der Prozessor nur vor sich hinschlummet, läuft er auf maximaler Leistung.

Einstellungen in Windows sind gemacht (minimaler Energieverbrauch) und im Bios Cool... aktiviert.

Zudem hat es ja auch vorher schon funktioniert gehabt,.


Jemand ne Idee?!

den CPU \"Treiber\" haste installiert? ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1197490154 »
Gespeichert

Snoop.Y

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #21 am: 12. Dezember 2007, 21:58:40 »

ja klar!

das problem hat sich auch erst nach dem bios-update gezeigt!

vielleicht hakt es auch an anderer stelle im os, obwohl es eigentlich eine neuinstallation ist.

die natürlich auch was die reihenfolge der treiber installationen angeht, \"richtig\" gemacht wurde.
Gespeichert

Falcon

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
K9A2 Platinum - 1.2 Final BIOS
« Antwort #22 am: 10. Januar 2008, 18:36:20 »

Da jetzt das Finale 1.2 BIOS draussen ist, könnte ja mal wer testen ob es Unterschiede zum 1.22 Beta BIOS gibt. V.a. Performancetechnisch und im Zusammenhang mit dem TLB Bug-Fix :D

click

Ausserdem ist eine neue Version des MSI Dual Core Center erschienen. Ich weiß allerdings nicht ob jetzt auch schon QuadCores unterstützt werden.

click


**EDIT**
Upps, alten Thread übersehen, danke fürs reinschieben  :winke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1199989948 »
Gespeichert
ATi Catalyst Beta Tester
Problembericht an ATi senden | ATi Treiber Download

Meine Systeme | Meine Homepage
"Come, get some!" - Duke Nukem

towa

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #23 am: 11. Januar 2008, 08:33:08 »

Performancetechnisch hab ich bei hardwareluxx schon gelesen das die Phenombesitzer direkt wieder die 1.1 bzw. 1.22 geflashed haben.  :wall
Der TLB Bug-Fix lässt sich scheinbar nicht wie bei Gigabyte oder DFI im BIOS ein bzw. ausschalten zu lassen, schade MSI sehr schade  :(
Gespeichert

segfault

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #24 am: 11. Januar 2008, 10:19:08 »

Ach nach Microsoft, Harz4, Nichtrauchergesetz und der totalen Überwachung müsste man doch schon an die Endmündigung und auf das nicht Recht zur Selbstbestimmunggewöhnt sein. ;) Wer Ironie findet darf sie behalten.

Ich sehe das eher mit einem weinenden und einem lachendem Auge. MSI verhält sich diesbezüglich richtig, da AMD die Empfehlung aussprach keine derartige Option im Bios zur Verfügung zu stellen. Sie sichern sich damit nur ab. Die Krux an der Gechichte ist, dass es für Microsoft Benutzer das AOD gibt, mit dem Turbobutton (erinnert mich irgendwie an meinem 386 SX 25Mhz) der den TLB-Fix etwas entschärft und man somit nicht ganz auf verlorenen Posten ist. Als Linux Benutzer gibt es von AMD einen Kernelpatch der die Accessed und Dirty-Bits per Software setzt.  Somit bleibt das Caching der Pagingstruktur erhalten und es gibt kein Performanceverlust. Nur leider hilft es nicht, wenn das Bios einem nicht die Möglichkeit bietet selbst zu bestimmen was für einen das beste ist. In diesem Fall wäre der Kernelpatch obsolet und es gibt auch kein AOD für Linux. Was also tun, auf aktuelle Biose verzichten und deren Reifeprozess und Bug-Fixes und damit ein inkosistentes System haben oder auf ein paar Prozente der Geschwindigkeit verzichten und dafür ein konsistentes System haben.

MfG
segfault
Gespeichert

Falcon

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #25 am: 11. Januar 2008, 15:30:15 »

Das Problem is - wenn man die Zahlen mit der 1.22 Beta vergleicht zum 1.1 Board - dass es nicht bloß ein \"paar Prozent\" (2-3%) sind, sondern die Leistung drastisch einbricht. In Spielen teilweise die Hälfte der Framerates. Das ist völlig inakzeptabel, vor allem für einen Bug der nur unter Laborbedingungen reproduziert werden kann.
Gespeichert
ATi Catalyst Beta Tester
Problembericht an ATi senden | ATi Treiber Download

Meine Systeme | Meine Homepage
"Come, get some!" - Duke Nukem

segfault

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #26 am: 11. Januar 2008, 16:52:03 »

Glaube nicht das VMs nur Laborbedingung sein sollen und dort sollte er, wenn überhaupt erst auftreten. Man schmeisst immer so schnell mit irgendwelchen Zahlen um sich ohne die in einem Verhältnis zusetzen. 10% für sich alleine klingen schon viel aber im Kontex zu der erreichten Leistung kann 10% auch sehr wenig sein. Ausser in theoretischen Benchmarks sehe ich da keinen gravierenden Unterschiede. Ob das kompilieren nun 120 Sekunden dauert oder 132 Sekunden, 100 Frames oder 110 Frames habe oder 20 Frames bzw. 22 habe das ist alles Jacke wie Hose (um bei den 10% mal zu bleiben).

Ich kann mal folgendes empfehlen.
http://www.lostcircuits.com/cpu/amd_phenom/2.shtml
http://www.bjorn3d.com/read.php?cID=1210&pageID=4302

MfG
segfault
Gespeichert

Xervek

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #27 am: 11. Januar 2008, 18:17:49 »

Zitat
Original von segfault
Ob das kompilieren nun 120 Sekunden dauert oder 132 Sekunden, 100 Frames oder 110 Frames habe oder 20 Frames bzw. 22 habe das ist alles Jacke wie Hose (um bei den 10% mal zu bleiben).

Da muss ich dir leider widersprechen, bei einem Kompilier-Durchgang okay, wenn du aber eine (oder verschiedene) Sache/n mehrfach kompilieren musst summiert es sich, da werden aus 12 Sekunden schnell mal Minuten und/oder Stunden. Und man sieht sehrwohl einen Unterschied zwischen 20 und 22 Frames, teilweise sogar einen sehr drastischen Unterschied bei dem ich immer die 22 Frames den 20 jederzeit vorziehen würde! Bei 100 oder 110 hast du aber recht, da macht der Unterschied nicht wirklich viel aus, trotz allem ist es am Ende Leistung die einfach verloren ist. Es geht hier um die Entscheidung der ANWENDER, wer mag tuts und hat sich nicht zu beschweren, wer es nicht will lässt es. Immerhin beisst nicht gleich jemand ins Gras wenn der Rechner aufgrund dieser abgeschalteten Option abschmiert, beim Rauchen hingegen schon, aber gut das ist eine andere Sache. Derzeit bin ich davon nicht betroffen und denke auch nicht, dass ich es jemals werde da mir ein Phenom mit B3+ Stepping gehören wird.

@ Bios 1.2

Das war jetzt ein lustiger Flash, sowas habe ich auch noch nicht erlebt...

Nachdem das MSI Tool endlich lief, habe ich direkt und ohne Umwege geflasht. Der Vorgang verlief soweit problemlos, bis zum Reboot. Beim Start eine nette Checksum Fehlermeldung bekommen den Rechner ausgeschaltet, Stromstecker gezogen, Restladung rausgepfeffert und CMOS Reset durchgeführt (5 Minuten). Rechner wieder eingeschaltet, mit zwei Fehler bombadiert da a) keine Uhrzeit gefunden wurde und b) (was war das denn gleich?) wie dem auch sei, ab ins Bios und Einstellungen vorgenommen. Die Option wahrgenommen die Einstellungen im 1. Block zu speichern (User Settings 1) und im Anschluss das Bios mit Save & Exit Bios verlassen. Hier angekommen sah ich den Promise Controller der mir ein Array aufdrücken wollte obwohl ich ihn deaktiviert hatte. Kurzhand einen Reset durchgeführt und schwupp war da ein Checksum Error. Ab ins Bios, User Settings geladen (korrekt) und raus aus dem Bios. Selbe Spielchen von vorn, die Einstellungen wurden nicht gespeichert. Windows wollte nicht mehr starten, so habe ich einen weiteren CMOS Reset durchgeführt, seitdem läuft wieder alles wie es sollte. Zwei Unterschiede sind mir aber aufgefallen, eine sehr zum Vorteil, eine eher zum Nachteil (vielleicht liegts aber auch nur an mir).

1. Windows scheint wesendlich schneller zu booten als vorher, nach meinem Gefühl zu urteilen um mindestens 1/3 schneller! Ich habe keine Stopuhr Zeiten aber trotz allem geht das jetzt richtig flott!
2. Kurz vor dem Windows Start kommt etwas wie:
\"Press ESC to Boot... xx seconds\"

Hierbei läuft eine Zeit von 10 auf 0, ich kann nun mit einem Druck auf ESC direkt Windows booten, oder ich warte bis die 10 Sekunden runter sind und Windows bootet am Ende selbstständig, irgendwie sehe ich keinen Sinn hinter dieser Aktion oder passiert da irgendwas? Die Option war beim 1.0 und 1.1 nicht da, ist neu und scheint irgendwie nichts zu tun außer den gesamten Bootvorgang um 10 Sekunden (wenn man nicht davor sitzt) zu verlangsamen  8o

Edit:

Problem mit dem Checksum ist wieder da, es handelt sich um einen \"Checksum Bad\". Ich habe auch rausgefunden woran es liegt, nach dem 2. CMOS Reset habe ich vergessen meinen RAM einzustellen, er stand noch auf Auto, daher war das Problem behoben. Habe den RAM nun erneut eingestellt und den Fehler bekommen. Mein RAM läuft nicht mehr auf 4-4-4-12-1T, sobald ich auf 1T stelle vergisst das BIOS jegliche Einstellung (es werden immer wieder die Standard-Einstellungen rangezogen). Der Ladebalken von Vista rennt ewig, es läuft nicht mehr. Stelle ich wieder auf 2T läuft der Rechner wieder! Hmm... noch ein negativ-Punkt, mit dem 1.1 lief der Rechner stabil auf 4-4-4-12-1T, jetzt nicht mehr. Zumal ich nicht verstehe wieso das BIOS auf 1T die Einstellungen vergisst und auf T2 bzw. Auto (wo er T2 nimmt?) nicht? Komisch, komisch...  :wall
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1200075843 »
Gespeichert
Liebe Grüße und vielen Dank!  :winke

Nur echt in Ultra High Definition Video.

|/ Übrigens, mein Rechner |/

segfault

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #28 am: 11. Januar 2008, 20:09:09 »

Hmm, na ich weiss ja nicht. Beim Dualcore setzt Du Dein make -j2 und kompilierst Deine Geschichte. Beim Quad machst Du halt ein j4 und Du wirst eine Steigerung merken gegenüber der Dualcore CPU auch mit dem aktuellen Bios-Fix. Und über diese Geschwindigkeit sollte man sich doch freuen und nicht die Zeit zusammenrechnen, denn dann muss man diese auch im Gegenzug beim Dualcore machen. Ausserdem kannst Du ja jeweils zwei Vorgänge auf die 4 Kerne verteilen.

Ich finde alles was unter eine gewisse Framezahl ist nicht berauschend. Ich erinnere mich da an Crysis, zu gute halten kann man dem Spiel das es trotzdem smooth lief.

Ich bin ja auch dafür das die Entscheidung beim Kunden liegen sollte. Nur ist das gehype und gejammere nicht mehr schön. Erst machen die Medien ein Tara darum und alles wurde schlechtgeredet. Und auf einmal jammert jeder rum wie schlimm es ist, dass es nicht optional ist und und und. Würde das nicht so gehypt werden hätte der Wald und Wiesennutzer nie gemerkt das sein Office, Chat, Super PI und 3d-Murks nicht mehr ganz so schnell ist. ;)

Dabei hält sich MSI nur eine Empfehlung und AMD möchte den Usern ja die Möglichkeit zur Selbstentscheidung mittels AOD geben.

Der Bug ist in der Errata-Liste noch nicht einmal dokumentiert, eventuell ist es doch problematischer als gedacht und so kann MSI den schwarzen Peter dann AMD zu schieben, falls irgendwas nicht so läuft wie gedacht. Nicht umsonst gibt es den Kernelpatch nur für die 64bit Version.
Wie gesagt bin ich auch dafür das letzendlich der Anwender die Entscheidung trifft in der Hoffnung, denn Sie wissen was Sie tun. Aber erstmal sollen alle anderen Kinderkrankheiten beseitigt werden und nicht wegen 10% auf Bug-Fixes im allgemein und Stabilität geopfert werden.

MfG
segfault
Gespeichert

Damion186

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #29 am: 11. Januar 2008, 21:24:05 »

So, daß 1.2er Final ist also draußen!

Und der TLB-Fix ist nicht abschaltbar. Das ist sehr schade. Obwohl ich es schon fast befürchtet hatte, da mir dieses ja ein Mitarbeiter des technischen Supports bereits vor gut einer Woche mitgeteilt hat. Letztendlich ist es natürlich die Entscheidung von MSI wie dieses zu handeln ist. Der Supportmitarbeiter sagte zu mir, daß AMD ausdrücklich empfiehlt, den Patch nicht abschaltbar zu machen. Aus eigener Erfahrung kann ich es dennoch nicht verstehen: Ich hatte bisher noch nie einen Absturz, Bluescreen oder sonst irgendein Problem.

Was die Geschwindigkeitsverluste angeht: Da geht es nicht nur um 2,3 oder 10%. Das wäre IMO noch verschmerzbar. Ich hatte mit der 1.22er Beta bei WinRar Performanceeinbußen von 70%. 2000KB/s mit 1.1er Final, 700kB/s mit Beta 1.22. Was Spiele angeht: Bei der Doom3-Timedemo hatte ich 20% weniger Frames, Forenmitglied TheRealGekko hat bei Crysis 32-40% weniger Leistung gemessen. Bei einigen Anwendungen sind es \"nur\" 10-20% Leistungsverlust. Was AOD angeht: Selbst mit dem roten Button wird nur ein sehr kleiner Teil dieser Leistungseinbußen rückgängig gemacht.

Für mich ist das inakzeptabel. Ich werde beim 1.1er Final bleiben, welches im großen und ganzen zu meiner Zufriedenheit läuft. Dennoch werden in Zukunft sicher noch die ein oder anderen Dinge gefixt. Hiervon werde ich nicht profitieren  ?(.

Mal eine Frage in die Runde. Wie ist das bei den Alternativprodukten zum K9A2 Platinum?

Mir ist folgendes bekannt:

Gigabyte DQ6: Patch per Switch ein/ausschaltbar
DFI 790FX-M2R: Patch nicht installiert
Asus M3A32-MVP Deluxe: ???

Gigabyte muß man hier schon loben: Es dem Anwender selbst zu überlassen, ob er ein 100% sicheres System haben will (mit wenig Performance) oder nur ein 99.9999%iges mit viel Performance ist vorbildlich. Bei DFI bin ich mir ziemlich sicher, daß die den Patch gar nicht installieren. Ist ja das OC-Board schlechthin. Wird spannend, was Asus macht. Wenn Asus den Patch evtl. auch abschaltbar macht könnte sich MSI das vielleicht nochmal überlegen  ;).

Grüsse, Damion!
Gespeichert
Haupt PC: Z77A-GD55, Intel Core i7-3770K@4GHz/1V, 2x4GB G.Skill@1600 CL9/1.35V, Sapphire HD 7850, Corsair HX520

HTPC: 760GM-P23 (FX), AMD FX-6100@3.3GHz@1.076V, 2x2GB G.Skill@1333 CL9, Sapphire HD 5770, Thermaltake 450W

Falcon

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #30 am: 12. Januar 2008, 18:17:24 »

Tjo, wenn MSI das wirklich nicht abschaltbar macht und ich somit quasi kein neues BIOS benutzen kann (Momentan isses ja noch kein Problem), sollte man sich ernsthaft Gedanken machen das Board zu verhökern und auf das Gigabyte umzusteigen, welches sogar von Haus aus schneller ist (laut Planet3DNow!) als das K9A2 Platinum.

Aber malen wir nicht den Schwarzen Peter an die Wand, es kann sich ja noch etwas tun. :)
Gespeichert
ATi Catalyst Beta Tester
Problembericht an ATi senden | ATi Treiber Download

Meine Systeme | Meine Homepage
"Come, get some!" - Duke Nukem

towa

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #31 am: 16. Januar 2008, 12:58:08 »

Naja im neuen Beta BIOS scheint es ja nun eine Option zu geben,
zumindest laut Changelog müsste jemand mit nem Phenom einfach mal testen.  :winke

Allerdings ist die Umsetzung von Overclocking seintes einer AM2 CPU eher mangelhaft so wie ich sehe.
Mein 5000+ Black Edition lief bis gestern mit 1,462V auf 2x 3GHz, gestern Abend hab ich zum Spaß noch mal SuperPI 16M dual durchlaufen lassen und schwupp Fehler Kern 2!  :wall
Beim Kumpel mit selbigem System bekamen wir gestern kurzzeitig noch nicht mal die Defaults hin, also 2x 2,6GHz!
CPU auf ein anderen Mainboard und geht.

Da scheints noch etwas am BIOS zu hapern.
Werde allerdings mal weitertesten, nur wenn sich das Overclocking von Tag zu Tag ändert ist das alles andere als schön ;D
Gespeichert

henker80

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #32 am: 20. Januar 2008, 01:57:32 »

hab das problem das ich nun trotz der neuen bios vers immer noch nich 4 gb ram auf board bekomme sobald ich mehr als 2 riegel draufhau bleibt der monitor beim starten aus
ich hab 4mal 1gb alle 800mhz alle cas4 alle von geil oder um es kurz zu machen das is 4 ma derselbe riegel ich kann jeden der riegel auf jeder position benutzen solange nicht mehr als 2 gleichzeitig verwendet werden habe aber gelesen das das ram prob am bios hängt und daher upgedatet nur nu gehts immer noch nich kanns sein das das biosupdate nich funktioniert hat? obwohl die neue vers angezeigt wird?
Gespeichert
AMD Phenom 9600  - MSI K9A2 platinum - 3d-Club ATI HD 3870 - 2x 1 gb DDR2-ram 800 Mhz von GEIL

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.432
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #33 am: 20. Januar 2008, 02:04:01 »

Zieh Dir mal Percys Antwort in Deinem ersten Thread rein, das löst wahrscheinlich Dein Problem! ;)
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

henker80

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #34 am: 20. Januar 2008, 02:14:03 »

nein tu es nich da mein monitor beim starten des rechners sich schon nich einschaltet und ich vista noch nich drauf hab kann mir ein vista-patch nicht helfen

wie gesagt der monitor bleibt die ganze zeit im standymodus wenn ich den rechner starte da is ein betriebssystem noch lang nich aktiv
Gespeichert
AMD Phenom 9600  - MSI K9A2 platinum - 3d-Club ATI HD 3870 - 2x 1 gb DDR2-ram 800 Mhz von GEIL

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.432
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #35 am: 20. Januar 2008, 02:17:08 »

Was Für Timings und welche Spannung hast Du für den Speicher eingestellt? Startet der Rechner auch, wenn Du den alten Speicher einfach nur in die beiden freien Steckplätze umsteckst?
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

henker80

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #36 am: 20. Januar 2008, 02:21:12 »

timing is alles wie beim kauf hab da keinen plan von also lass ich da besser die finger von und die ram-riegel funktionieren alle auf allen positionen solang ich nur 2 drauf hab (kannst dir vorstelln wie genervt ich war andauern grafikkarte rein und raus da ich da sonst nich rankomm)
Gespeichert
AMD Phenom 9600  - MSI K9A2 platinum - 3d-Club ATI HD 3870 - 2x 1 gb DDR2-ram 800 Mhz von GEIL

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #37 am: 20. Januar 2008, 10:29:56 »

@henker80

Hier gehts weiter: K9A2 Platinum läuft nich mit 4 gb ram
Gespeichert
Thomas

henker80

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #38 am: 20. Januar 2008, 11:30:02 »

jo srry wegen dem doppelpost war mir nur nich sicher ob das nen biosproblem is da gesagt wurde das das board probs mit 4gb beim standartbios hat oder ob das board hardwareseitig probleme macht

ps: werde das prob nu drüben weiter besprechen
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1200825058 »
Gespeichert
AMD Phenom 9600  - MSI K9A2 platinum - 3d-Club ATI HD 3870 - 2x 1 gb DDR2-ram 800 Mhz von GEIL

Falcon

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
K9A2 Platinum Final-BIOS
« Antwort #39 am: 22. Januar 2008, 03:00:13 »

Hab grad etwas sehr seltsames beobachtet:

Wenn man im 1.1 BIOS die RAMs auf Auto setzt zeigt er in der Zeile darunter 400Mhz an, was ja dem tatsächlichen Takt entspräche. Stellt man die Timings manuell ein, dann ist 1:1 400Mhz, 1:2 800Mhz angezeigt (= Tatsächlicher Takt?)

Das ist wohl ein arger Bug oder hab ich da einen Denkfehler?

Wenn ersteres, kein Wunder dass mein Board dann mit der Einstellung 1:2 und dem Performance BIOS nicht mehr gestartet is...

Welchen Sinn haben solche Einstellungen, wenn die Einstellung nur von 1:1 bis 1:2,6 geht (1066Mhz tatsächlicher Takt...!?)
Gespeichert
ATi Catalyst Beta Tester
Problembericht an ATi senden | ATi Treiber Download

Meine Systeme | Meine Homepage
"Come, get some!" - Duke Nukem