K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))  (Gelesen 12559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[DBH]Neo

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« am: 11. Oktober 2007, 20:42:44 »

Im Test das Low Budget Board MSI K9AG Neo2 Digital mit Grafik On Board, welches bereits für 60 € zu haben ist.

Ausstattung
Sockel AM2: Unterstützt AMD Athlon64 / Athlon64x2 und Sempron Prozessoren
Unterstützter FSB: 1000/800/600/400/200 MHz
Chipsatz:
Northbridge: AMD 690G Chipsatz
Southbridge: AMD SB600 Chipsatz
Arbeitsspeicher: 4xDDR2 Dual Channel bis 8GB für 800/667/533 MHz
Steckplätze: 1xPCI-E (x16), 2xPCI-E (1x), 3xPCI
- 4x USB 2.0 (Rückseite) und 6x USB 2.0 Intern
- 4x S-ATA II RAID 0, 1, 1+0
- 1x IDE Port
- ATI Radeon Xpress 1250 mit VGA-, DVI- und HDMI mit HDCP-Anschluß
- Realtek ALC888 8 Kanal HD Audio mit Anschlusserkennung
- Realtek 8111B Gigabit LAN


Draufsicht aufs K9AG Neo2-Digital

Getestetes System:
Mainboard: MSI K9AG Neo2-Digital
Grafikkarte: MSI NX7800GTX-VT2D256E
Arbeitsspeicher: 2x takeMS 1GB DDR2 800 CL5
Prozessor: AMD Athlon 64 X2 5600+ 2x2,8 GHz
Festplatte: 2x WDC WD1600JD-55HBB0 S-ATA
Netzteil: Tagan TG580-U15

Test
Das Zubehör ist Standard für diese Preisklasse. Heißt Treiber-CD für XP, ein par Kabel und die Blende sind dabei.

Auf der Rückseite verfügt das Mainboard über folgende Anschlüsse: PS/2 für Maus und Tastatur, HDMI, DVI, VGA, FireWire, 4x USB 2.0, GBit LAN, 6x Audio


Anschlüsse des K9AG Neo2-Digital

Beim Einbau fällt es auf, dass das Mainboard schmaler ist als die normalen Mainboards wie dem Platinum oder Diamond. Das Mainboard ist komplett passiv gekühlt. Auf aufwendige Heatpipes wie der CircuPipe im P35 wurde verzichtet. Da dies auch kein Board fürs übertakten ist, wird diese aufwendige Kühlung auch nicht benötigt.


MSI K9AG Neo2-Digital und MSI K9N SLI Platinum

Der Einbau ist gewohnt einfach. Es gibt keine Probleme. Im englischsprachigen Handbuch ist alles sehr gut beschrieben.

Da der HDMI-Anschluss und der DVI-Anschluss den selben Controller verwenden, muss auf dem Mainboard durch zwei Jumper eingestellt werden, welchen man nutzen will. Diese Jumper sind direkt hinter dem HDMI-Anschluss auf dem Mainboard.


Jumper für HDMI/DVI

Will man HDMI verwenden, muss C1 und A1 gejumpert werden. Für den DVI-Anschluss müssen beide Jumper auf A1 und B1 sein.

Die Installation von Windows nach dem Einbau geht sowohl unter Windows XP als auch unter Windows Vista ohne Probleme von statten. Da für Windows XP die Treiber-CD dabei ist, brauchen nur nacheinander alle Treiber vom Autostart installiert werden. Die installierten Treiber werden anschließend grau, so dass man sich nicht merken braucht, welche bereits installiert wurden.


Setup der Installations-CD

Ich empfehle, nach der Installation der MSI-Treiber von der CD die aktuellen von der globalen MSI Seite zu nehmen. Diese sind logischerweise aktueller als die Treiber der CD und zum Teil sogar aktueller als die über LiveUpdate.
Für Windows Vista gibt es die Treiber auf der MSI-Seite, welche man sich herunterladen muss. Dafür lag meinem Board keine Treiber-CD bei. Vielleicht hat MSI das in der Zwischenzeit geändert.

Nach der Installation wird die Grafikkarte richtig angezeigt.


ATI Radeon Xpress 1250

Beim täglichen Betrieb gab es keine Probleme mit dem Mainboard. Der Rechner ist gerade im Office-Betrieb bzw. bei Anwendungen mit geringen Anforderungen, wie Filme-, Musikwiedergabe sehr geeignet. Durch die passive Kühlung ist das Board völlig geräuschlos. Man sollte auf eine entsprechende CPU-Lüftung achten.
Logischweise kann man dafür bei aktuellen Action-Games keinen Blumentopf gewinnen. Die Grafikkarte ist damit überfordert, wie der 3DMark06 und der Vista Leistungsindex zeigen. Zum normalen Office-Betrieb, Filme gucken und Musik hören reicht sie aber vollkommen aus.


3DMark06


Windows Vista Leistungsindex

Über den HDMI-Anschluss kann auch der Ton ausgegeben werden. Deshalb erscheint dieser Anschluss auch bei der Audiokonfiguration:


Audi-Anschlußkonfiguration

Da das Mainboard über HDMI mit HDCP verfügt, hab ich natürlich auch diesen Anschluss getestet und kann schon einmal sagen, dass ich positiv überrascht bin. Ich hab die beiden Jumper auf HDMI umgesteckt und den Computer an einen LCD-Flachfernseher über HDMI angeschlossen. Und es lief. Und die Qualität kann sich sehen lassen. Ich wusste vorher gar nicht, dass der Fernseher so eine gute Qualität hat. Erst durch den Computer konnte ich die volle Auflösung des Fernsehers nutzen. Zwar keine Full-HD, sondern nur HD-Ready Auflösung, aber die Bildqualität hat durch das Mainboard einen großen Sprung nach vorne gemacht. Und erst durch den Computer hab ich ein gestochen scharfes Bild auf dem TV. Da ich leider aufgrund der Preises noch kein HD-DVD bzw. Blu-Ray Laufwerk habe, konnte ich das wiedergeben von Filmen über den Computer nicht testen. Deshalb kann ich nicht sagen, ob die Grafikkarte On Board dafür ausreicht. Aber für einen günstigen Wohnzimmer-PC ist dies ein sehr gutes Mainboard. Dank der integrierten Grafik und der passiven Kühlung ist das System damit sehr leise, wohl auch sehr sparsam und dank dem HDMI-Anschluss mit HDCP auf dem aktuellen Stand und für die Zukunft gerüstet.

Und sollte einem die X1250 nicht ausreichen, kann man sich problemlos eine zusätzliche PCI-Express Grafikkarte einbauen. Ich hab dies mit einer MSI Geforce 7800GTX getestet. Dafür hab ich als erstes die ATI-Treiber deinstalliert, da sonst beim Betrieb mit der Nvidia-Karte die Fehlermeldung kommt, dass keine ATI-Grafikkarte gefunden werden kann. Dann im Bios eingestellt, dass ich die externe Grafikkarte verwende, die Grafikkarte eingebaut und angeschlossen, unter Windows die Treiber installiert und fertig. Auch mit der zusätzlichen Grafikkarte arbeitet das Mainboard reibungslos. Die interne Grafikkarte macht sich nicht negativ bemerkbar und die Leistung geht dank der 7800GTX in die Höhe.


3DMark06 mit 7800GTX


Windows Vista Leistungsindex mit 7800GTX

Dadurch wird der Computer durch die aktiv gekühlte 7800GTX natürlich etwas lauter, aber auch hier im normalen Betrieb bleibt das System angenehm ruhig.

Fazit:
MSI ist mit dem K9AG Neo2-Digital ein sehr gutes Mainboard zu einem sehr niedrigen Preis gelungen. Egal ob im Büro für den Office-PC oder im Wohnzimmer als Multimedia-PC. Dank den Allround-Eigenschaften durch Grafik, Netzwerk & Sound On Board und die passive Kühlung ist der PC damit sehr leise und sparsam. Und dank dem HDMI-Anschluß mit HDCP macht das Mainboard auch im Wohnzimmer am Fernseher eine sehr gute Figur. Die Ausstattung ist für den Preis top. Damit kann man sich wunderbar einen günstigen PC zusammen basteln.
Gespeichert
Notebook: Core i7 720QM (4x1,6GHz) ; GeForce GTS 250M; 18,4" 1080p LED; 8GB DDR3; 128GB SSD + 640GB HDD; Blu-Ray; Win8.1 Pro x64
Tablet: Tegra 3; 11,6" 1366x768; 2GB RAM; 64GB Flash; WinRT 8.1

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2007, 20:53:25 »

Super Beitrag, genau das Richtig für meinen Pappa.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

WolEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #2 am: 17. Oktober 2007, 19:33:50 »

Da kann mich mich nur anschließen!  :D

Auch ich habe die gleichen Erfahrungen mit dem prima Board gemacht.

Bei mir war eine Vista-Treiber-CD dabei, ich habe das Board am 20.09. geliefert bekommen.

Ich habe mir damit einen HTPC zusammen gebaut.

Nun suche ich noch einen wirklich leisen Prozessorlüfter/kühler. Ich habe zwar einen Arctic Cooling Alpine 64, aber der macht doch noch ein bisschen zuviel Krach.

Da gibts ja die PWM-gesteuerten Lüfter (z.B. den Alpine 64 PWM).

Aber was mich unsicher macht, ist, dass das Board zwar einen 4poligen Anschluss für den Prozessorlüfter hat, aber im BIOS nichts mit PWM zu finden ist, nur irgendwelche Prozentangeben.

Kann das Board trotzdem bei PWM gesteuerten Lüfter die Drehzahl regeln?

Gruß WolEx


PS: Ich hatte schon einen PWM gesteuerten Gehäuselüfter an diesen Anschluss gesteckt, da lief er immer nur mit 600 U/min. Die CPU war allerdings nie richtig heiß...
Gespeichert

[DBH]Neo

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2007, 18:36:04 »

Bis zu deiner Frage wußte ich noch nicht einmal, dass es PWM-Lüfter gibt, geschweige denn dass es Pulsweitenmodulation heißt :D Kann dir von daher auch nicht sagen, ob das Mainboard dies unterstützt. Angaben hab ich dazu keine gefunden. Weiß auch nicht einmal, welche das können. Bis jetzt hatte mir die normale Lüftersteuerung gereicht. Die PWM ist ja auch nicht sooooo viel anders. Wäre mal interessant zu erfahren, welche das untertützen...
Gespeichert
Notebook: Core i7 720QM (4x1,6GHz) ; GeForce GTS 250M; 18,4" 1080p LED; 8GB DDR3; 128GB SSD + 640GB HDD; Blu-Ray; Win8.1 Pro x64
Tablet: Tegra 3; 11,6" 1366x768; 2GB RAM; 64GB Flash; WinRT 8.1

[DBH]Neo

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 190
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2007, 21:28:06 »

Hab mal auf der MSI-Homepage ins Handbuch der aktuellen Intel-Boards (P35 Platinum, X38 Platinum und Diamond) geguckt und dort nirgends was zu PWM gefunden. Weder in der Übersicht, noch bei der Beschreibung der Lüfteranschlüsse oder im Bios. Also da scheint wohl nur MSI zu wissen, ob es geht  :D Ich wüßte sonst nicht ,wo man es herausfinden kann.
Gespeichert
Notebook: Core i7 720QM (4x1,6GHz) ; GeForce GTS 250M; 18,4" 1080p LED; 8GB DDR3; 128GB SSD + 640GB HDD; Blu-Ray; Win8.1 Pro x64
Tablet: Tegra 3; 11,6" 1366x768; 2GB RAM; 64GB Flash; WinRT 8.1

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #5 am: 21. Oktober 2007, 03:07:22 »

Bei Intel kommen schon seit Pentium D 8xx (auch bei einigen 600en) nur 4-Pin Boxed Lüfter zum Einsatz. Und das dahinter PWM steckt, dürfte einem Ottonormal Verbraucht, so lange die Lüfter Steuerung funktioniert, so ziemlich egal sein. Seit P965 können auf MSI Intel Platinen nur PWM Lüfter autom. gesteuert werden. Wie es bei AMD Platinen aussieht kann mangels Erfahrung nicht sagen.
Zitat
Die PWM ist ja auch nicht sooooo viel anders.
Etwas anders ist es schon und vor allem viel effektiver.

Zitat
Aber was mich unsicher macht, ist, dass das Board zwar einen 4poligen Anschluss für den Prozessorlüfter hat, aber im BIOS nichts mit PWM zu finden ist, nur irgendwelche Prozentangeben.
4-Pin=PWM, egal was im Bios steht, ob\'s funktioniert ist eine andere Sachen, in der Regel schon, wenn nicht hilft meistens ein Biosupdate oder Richtige Bioseinstellungen, z.B Bei eingestellten 40°C mit Luftkühlung wird der Lüfter nie zur Ruhe kommen...

Übrigens Prozentangaben in einer feinen Abstufung ist schon ein Hinweis auf PWM.
Gespeichert

WolEx

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2007, 15:12:58 »

Vielen Dank für Eure Antworten.  :D

Dass PWM (noch) nicht so weit verbreitet ist, habe ich bei meinen Recherchen im Internet schon feststellen müssem.  8o

Also werde ich in das kalte Wasser springen und mir den AC Alpine 64 PWM mal zulegen und ausprobieren. Ich werde dann meine Erfahrungen posten.

Bis dahin!  :winke
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2007, 15:55:21 »

Bisher wurden die Lüfter bei 3-pol. Anschluß mit einer Spannung zwischen 0 und 12V versorgt. Wenn der Lüfter runtergeregelt wurde, blieb er irgendwann stehen und man hatte ein Problem, weil sie erst bei deutlich höherer Spannung wieder starteten. Um dem vorzubeugen, konnte man die Lüfter nicht so weit runterregeln.
Bei PWM werden die Lüfter über Impulse geregelt. Die Impulse haben die volle Spannung. Dadurch laufen die Lüfter bei jeder Drehzahl sicher und auch sicher an. Die Impulslänge bestimmt die Drehzahl.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #8 am: 04. Dezember 2007, 08:54:26 »

Hi,

ich hab das Board auch seit kurzem. Gestern hab ich mal versucht, WOL zum Laufen zu bringen, was mir aber nicht gelang. Es sieht tatsächlich so aus, als würde das Board kein WOL unterstützen, zumindest gibts im Bios (bei mir 1.5) keine Einstellung dazu. Kann das bei einem aktuellen Board wirklich sein? Läßt sich sowas mit einem Bios-Update irgendwann nachrüsten?
Viele werden das Board aufgrund seiner Ausstattung im HTPC-Bereich nutzen. Gerade da würde es mich wundern, wenn man auf WOL verzichten muss. Man will ja auch mal von unterwegs z.B. eine Aufnahme programmieren.  ;)
Wäre der Einbau einer weiteren NIC, die WOL kann, eine Not-Lösung?

Tschüss,

winni2
Gespeichert

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #9 am: 04. Dezember 2007, 09:55:47 »

Hi nochmal,

ich seh gerade, dass es wohl wg. der neuen AMDs neue Bios-Versionen geben soll:

http://global.msi.com.tw/index.php?func=newsdesc&news_no=567

Evtl. hat sich da ja auch was in Richtung WOL getan. Aber woher kriegt man das BIOS?

Tschüss,

winni2
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #10 am: 04. Dezember 2007, 11:11:11 »

zum Beispiel hier:
http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1241
... und BETAs auch mal bei mir nachfragen...
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #11 am: 04. Dezember 2007, 11:53:09 »

Hi,

die neueste Version ist dort aber die 1.5. Von der erwähnten 2.09 Beta kann ich leider nichts finden.

Tschüss,

winni2
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #12 am: 04. Dezember 2007, 12:19:26 »

Betas werden nicht so einfach zum Download angeboten.

Zitat
Original von der Notnagel
... und BETAs auch mal bei mir nachfragen...
:]

Edit:

Wird dann wahrscheinlich in der MOD- und Beta-BIOS Sektion erscheinen.
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #13 am: 04. Dezember 2007, 19:17:00 »

Hi,

WOL geht doch  :D
Allerdings nur im S3. Bei allen anderen Boards war das egal. Aber Hauptsache überhaupt.

Tschüss,

winni
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.373
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #14 am: 04. Dezember 2007, 22:21:05 »

Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #15 am: 05. Dezember 2007, 16:42:06 »

Hallo,

muss mich leider korrigieren: WOL funktioniert bei mir nur mit Supend to Disk (S4), nicht jedoch mit Supend to Ram (S3). Getestet mit Debian/Sid (s2disk, s2ram). Dummerweise bräuchte ich es aber für S3  :D
Kann das jemand nachvollziehen? Ist das evtl. ein Bug? Laut Bios-Betextung betreffen die WakeUp-Events ja alle den S3-Mode.
Betrifft noch Bios 1.5. Mit der Beta konnte ich noch nicht testen.

Tchüss,

winni2
Gespeichert

winni2

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
K9AG Neo2-Digital (MS-7368 (v1.X))
« Antwort #16 am: 07. Dezember 2007, 14:57:53 »

Hallo,

ich fass mal kurz zusammen, was ich bisher wg. des WOL-Problems so rausgefunden hab:

- im S4-Modus funktioniert WOL problemlos
- im S3-Modus funktioniert WOL nur dann, wenn man statt wie üblich mit
ethtool -s eth1 wol gnicht nur das Lauschen auf ein Magic Paket aktiviert, sondern mit
ethtool -s eth1 wol pumbggrundsätzlich auf Aktivität an der LAN-Schnittstelle prüft (Parameter p). Das Magic Paket wird also bei S3 ignoriert und in diesem Fall reicht dann (leider) schon ein Ping von einem anderen Rechner für das Hochfahren.

Ob das nun ein Fehler im Bios oder im Chipsatz ist, kann ich nicht beurteilen. Macht es Sinn direkt bei den MSI-Leuten nachzufragen? Zumindest lesen die hier wohl fleissig mit, wenn ich die Antwort vom Support wg. einer anderen Sache richtig deute.

Tschüss,

winni2
Gespeichert