Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Problem mit 8800GTX  (Gelesen 20331 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

puto

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Problem mit 8800GTX
« Antwort #20 am: 04. Oktober 2007, 23:56:22 »

hallo
so. ich habe dieses problem mit der selben karte auch. fakt ist das es weder an den netzteilen liegt noch an den temperaturen. abhilfe schafft nur das runtertakten.
beispiel das demo von clive barkers jericho: oc takt friert nach spätestens 5 min. ein.
dann mit niedriger taktzahl , alles in ordnung.
habe immer wieder hoch und runtergetaktet, bestimmt über 10 mal, immer das gleiche.
oc takt immer absturz. auch mit anderen treibern.
mir ist auch company of heroes eingefroren. aber seit ich das neue addon mit patch habe stürzt es nicht mehr ab. manche spiele kommen nicht mit diesen takt klar, es sei denn man nimmt einen bestimmten treiber, aber welchen?
übrigens ist der 3dmark06 noch nie abgepfiffen mit dieser karte. lächerlich ist aber auch das ich gerademal 200-300 punkte weniger habe wenn ich runtertakte (575/950 ).
ärgere mich dermaßen das ich eine oc genommen habe.
was 100% bei mir mit oc läuft ist: bioshock, stranglehold, company of heroes, battlefield 2142, world in conflikt.
was abstürzt: medal of honor airborne, jericho und noch 3 weitere aus der videothek.

mein händler würde sie mir gegen eine andere karte austauschen, aber wenn die msi als nicht defekt wieder kommen würde, müßte ich sie bezahlen weil er sie ja nicht mehr als neu verkaufen kann. das wurde mir von msi mitarbeiter (nicht der support) schon bestätigt.
also nie wieder msi und nie wieder bei km-elektronic kaufen.
wäre ich bloß bei ASUS geblieben. da geht wenigsten einer ans telefon.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191535463 »
Gespeichert

Sachrial

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Problem mit 8800GTX
« Antwort #21 am: 05. Oktober 2007, 08:22:37 »

Zitat
Original von puto
was abstürzt: medal of honor airborne, jericho und noch 3 weitere aus der videothek.

Kann ich bestätigen. Medal of Honor Airborne stürtzt regelmässig bei einem Takt von 610 ab. Dauertest bei einem Takt auf 575 läuft gerade. Dazu kommt CnC3 und Rainbow Six die bei mir ebenfalls beide bei einer Taktung von 610 abgestürtzt sind.

Falls es Softwareabhängig ist, wäre dass für mich schon mal ein kleiner Trost.
Gespeichert

nvidiacreame

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.374
Problem mit 8800GTX
« Antwort #22 am: 05. Oktober 2007, 09:38:24 »

@ Sachrial

Dein Kühlkonzept kann tötlich für eine übertaktete 8800GTX sein, denn....

... 1. man muss das ganze physikalisch sehen, denn warme Luftsteigt auf und würde nur an der CPU vorbeikommen, außerdem wird die vom 120mm sofort weg gesaugt, dadurch bleibt einige Luft im Gehäuse unbewegt und erwärmt sich, so säuselt der Lüfter der 8800GTX in der eigenen Abwärme.

... 2. Bekommt ein 80mm Lüfter nichtgenug Luft ins Gehäuse gescheffelt, außerdem stören meistens die Festplatten und Kabel einen guten Luftstrom, der bei dir bestimmt nicht die 8800GTX erreicht.


Nichts tut einer 8800GTX besser, als wenn man diese mit einem 120mm Lüfter von der Seite anbläst, dadurch geht auch das Kühlungskonzept der 8800GTX auf, wenn man dies mal logisch betrachtet, denn der Kühler der 8800GTX ist nicht umsonst so riesig um gegen hohe Temperaturen an zukommen, der Lüfter wirft die Luft nach draußen, aber wenn warme Luft durch die erhitzten Kuperlamellen saust, wird kaum Wärme abgeleitet, denn die die recht dicke/warme Luft aus dem Gehäuse hat eine sehr geringe Differenz mit der Temperatur der Kuperlamellen aus dem Kühler und so mit ist der geringe Erfolg da.

Ich habe meine 8800GTZX in verschiedenen Kühlungskonzepten getestet, in so einem wie du es anwendest habe ich glatt 10°C mehr und wenn ich einen 120mm Lüfter vorhänger 50°C im Idle bei 70% Drehkraft.
Gespeichert
Intel Core i7-3770k
4x 4GB Corsair Vengance DDR3-2133
MSI GTX 1080 Gaming
Asus Maximus V Gene
Fractal Design Define R4

Sachrial

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Problem mit 8800GTX
« Antwort #23 am: 05. Oktober 2007, 10:47:41 »

Hi nvidiacreame

Das mit der heisen Luft klingt logisch und die heise Lüft die seitlich aus der Graka geblasen wird bleibt wohl zum grossen Teil wirklich unter der Grafikkarte.

Wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre.  :D

1. Mein Centuriongehäuse ist genau auf Höhe der Grafikkarte perforiert so das Frischluft zu der kleinen kommt. (Ich hänge ein Bild an wo man die perforierung sieht) Ich habe bereits einen seitlichen Lüft ausprobier der mit 1800RPM die Grafikkarte aus einer Entfernung von etwa 2cm mit FRISCHLUFT versorgt. Leider keine hat das aber keine nenenswerten Änderungen an der Temperatur hervorgerufen. Laut Rivatuner vieleicht so 3Grad Celsuis und das trotzt super Lüftung. Mehr geht da nicht mehr. Ein Gehäuselüfter der die Grafikkarte genau auf höhe des eigenen Lüfter anbläst ist Top. Da gibt es keinen Luftstau mehr. Abgestürtzt ist der Rechner dabei immer noch, zumindest bei Medal of Honor Airborne.

2. Dreht der Lüfter der Grafikkarte ja nie auf 100% sondern nur auf so 72 ~ 74% trotz Temperaturen von 83 Grad Celsius und mehr. Also scheint eine bessere Kühllösung nicht nötig zu sein wenn der Lüfter es nicht für nötig hält Gass zu geben.

Ein Problem muss ich hier aber noch erwähnen. Ich habe bis jetzt kein VGA Bios Update durchgeführt. Der Grund: Wenn ich es versuche zeigt mir Live Update 3 von MSI an, dass ich KEINE KOMPATIBLE Hardware von MSI hätte.  ?( Natürlich benutze ich die neuste Version von Life Update 3. (Geht ja gar nicht anderst) Und eine andere Möglichkeit zum Updaten des VGA Bios habe ich bis jetzt nicht gefunden. Die Browser basierende Lösung (ActiveX Elemente installiert) sucht einfach und findet nichts.................
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Problem mit 8800GTX
« Antwort #24 am: 05. Oktober 2007, 11:31:30 »

Zitat
Wenn ich es versuche zeigt mir Live Update 3 von MSI an, dass ich KEINE KOMPATIBLE Hardware von MSI hätte.

Hast Du den Treiber von der MSI-Produktseite genommen, oder einen direkt von NVidia?  Wenn letzteres der Fall ist, dann probier den von MSI und schau, was Live Update dann sagt.


----------

Hab mich gerade an einen Thread erinnert, in dem jemand ein Kühlkonzept verwendet hat, bei dem über einen Airduct in Form einer kleinen Metallbox, die heiße Abluft der GraKa nach draußen geleitet wird und somit sozusagen gar nicht erst wieder ins Gehäuse kommt.  Ist vielleicht für den einen oder anderen interessant, deshalb zur Info:

Hier der Thread:

http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=111263.0

Hier ein paar Bilder daraus:


 



« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191577026 »
Gespeichert

Sachrial

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Problem mit 8800GTX
« Antwort #25 am: 05. Oktober 2007, 13:07:12 »

Ich habe den von MSI genommen. Sogar den von der CD, da momentan von MSI nichts neueres Angebosten wird. Leider ohne Erfolg. Und hier könnte ja auch noch ein Problem vorliegen.

Diese Konstruktion ist schon wieder so aufwändig, dass ich wohl lieber die Blenden Entfernen werde und einen Lüfter einbaue, der in Richtung der Blenden pustet. Aber im grossen und Ganzen ist dass halt immer noch etwas ein, naja \"gebastle\"......

Mich würde viel mehr interessieren warum mein Lüfter nur bei 73% dreht. Lässt sich dass auch OHNE Tools von Drittanbietern einstellen? Warum lange herumprobieren wenn einfach der Lüfter der Karte nicht schnell genug dreht.....

Ach ja, Thanks for the Info.
Gespeichert

BONGOMAN

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Problem mit 8800GTX
« Antwort #26 am: 05. Oktober 2007, 21:28:46 »

Hallo Leute,
ich habe die o.g Probleme mit dieser Karte auch.
Ich kann keins von den neuen Spielen länger als 15 minuten spielen!
Mann muß sich das mal vorstellen, die Karte liegt bei ca. 500 Teuros!!
Hab alles bisher beschriebene versucht, (runtertackten zusätzliche Kühlung usw. )
Wenn das nicht demnächst funzt, dann geht das Teil direkt zurück, das wars dann mit MSI Produkten für mich!
 Mein System:
Core2 Quad Q6600
Gigabyte P35-DS4
OCZ 2048MB PC 8500
MSI NX8800 GTX
Be Quiet 600W Straight Power
Gehäuse ist das Centurion, welches ausreichend mit Kühlung versehen ist!
Ich denke am System wird es nicht liegen!
Gespeichert

Sachrial

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Problem mit 8800GTX
« Antwort #27 am: 05. Oktober 2007, 22:05:45 »

Hi BONGOMAN

Nein, es liegt nicht an deinem System. Ich habe praktisch das gleiche wie du, gleiche Grafikkarte, gleicher Prozessro, gleiches Gehäuse, gleiches Mainboard und ich kann die Spiele spielen, aber nur wenn ich die Karte in ihrem Takt auf 575 Mhz drossle.

Dieses Problem hat auch nichts mit der Kühlung der Grafikkarte zu tun. Die games können bei mir bei einem Takt von 610 Mhz prakitsch sofort abstürtzen noch bevor die Graka sich wirklich erhitzen kann. Medal of Honor ist mir sogar schon bei dem ersten Video abgestürtzt. Gemesene Temp von RivaTuner lag bei 78Grad Celsius. Ein zusätzlicher Lüfter hat dabei die heisse Luft direkt nach drausen gepustet. (Da wo bei den oberen Bildern die schöne Abschottung der Grafikkarte zu sehen ist, war bei mir ein Lüfter) Es liegt also NICHT an der Thermik, sondern an einem anderen Problem.

Trotzdem werde ich jetzt dauerhaft zwei der hinteren Slotblech entfernt damit ein etwas besserer Luftstrom gewährleistet ist.  :D Danke für den Tipp Leute.

Zuletzt aber bleibt mein Problem mit der Grafikkarte. Sie ist nicht zufriedenstellend. Und so wie ich dass sehe, bin ich bei weitem nicht der Einzige der sich beschwert. Deshalb bleibt mir wohl nur noch der Schritt zum MSI Support und zu fragen, ob die das mit einem eigenen Treiber oder einem BIOS Update oder sonst etwas in Ordnung bringen.

Hier meine Frage an euch: Soll ich bei meiner Supportanfrage erwähnen dass ich die Karte im Takt gedrosselt habe, oder kommt dann ein nettes Mail zurück mit \"Ihre Garantie ist damit verfallen und die Seriennumer ihrere Grafikkarte ist gespeichert worden.....\"???
Gespeichert

BONGOMAN

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Problem mit 8800GTX
« Antwort #28 am: 05. Oktober 2007, 22:32:04 »

Hi Sachrial,
wenn es neuigkeiten vom Support gibt, dann sag bitte bescheid!
Kann ja sein, das irgendwann mal jemand eine Antwort von denen bekommt zu dem Problem.
Wegen dem runtertackten denke ich, das kannste ruhig erzählen. Die ist doch vom Werk aus schon übertacktet, wenn Du den Wert verringerst ist das bestimmt nicht schlecht für die Karte.
P.S: Konntest Du schon ein Bios update machen? Bei mir funktioniert nicht mal die bekloppte Software richtig!

Achso ,ich hab den Core auch schon auf 560 runtergetacktet, das bringt mir ungefähr fünf minuten längeren Spielspass!
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191616790 »
Gespeichert

puto

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Problem mit 8800GTX
« Antwort #29 am: 06. Oktober 2007, 00:02:44 »

hallo
also für mich steht jetzt schon fest das ich kein msi produkt mehr kaufe. erste und letzte graka.
habe vor 2 tagen eine mail zum support geschrieben wegen diesen problem. werde euch unterrichten was die antworten.
gestern habe ich mit ein msi mitarbeiter gesprochen von der rma abteilung.
er sagt das diese probleme bekannt sind, ABER:
1.  wenn die lesen bioshock zb läuft bei einen und beim anderen nicht, dann können die das problem eh nicht finden bzw wo sie suchen sollen.
2. ausserdem hätte er genau dieselbe karte,   die ein kunde wegen so ein problen eingeschickt hatte, sie jetzt bei sich zuhause im rechner und die soll absolut in ordnung sein.
3. wette 10 euro das dies der standard spruch von denen ist.

komischerweise lese ich auch laufend das die leute mit der standard gtx fast dieselben probleme haben. hoffe das die nächsten 2 jahre schnell vorrüber gehen werden, damit ich meine graka dann rausschmeißen kann. jetzt nach 3 wochen wäre der verlust zu groß.

achso: habe mal euren rat befolgt und ein 12 cm lüfter ca. 800 rpm neben der karte ( parallel zur seitentür) aufgestellt. temps vorher ide 68, last 78. jetzt ide 59, last 68 grad.
danke nochmals für den tipp.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191622170 »
Gespeichert

Maenchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Problem mit 8800GTX
« Antwort #30 am: 07. Oktober 2007, 13:25:37 »

Hallo,

Ich habe eine NX8800 Ultar oc und die selben Probleme wie ihr. Ich hatte den Rechner schon bei einem Techniker und der sagte mir das er vermute das die Graka zu heiss wird. Also habe ich auch einen 120er Lüfter auf die Karte gelegt und meine gehäuse offen gelassen. Dennoch raucht Medal of Honor airborne auch nach ca. 5 Minuten ab und ich habe einen Freeze wo ich nur mit Reset wieder raus komme.

Das Komische ist: Ich habe den Rechner jetzt seit ca. 6 Wochen und am Anfang hatte ich nur zwischendurch mal Freezes(aber ganz selten). Allerdings kamen die auch z.B. wenn ich am Surfen war. Dann habe ich mir einen Größeren CPU-Kühler installiert der erstens mehr Luft ansaugt und der auch noch höher sitzt. Seitdem rauchen mir die Spiele ständig ab.  Ich habe jetzt mal mein Gehäuse offen und einen Lüfter so positioniert das er direkt seitlich Luft einbläst. Mal schauen versuche jetzt mal Medal of honor zu zocken.

Ah fällt mir noch ein. BF2 raucht bei mir jetzt auch ab was er vorher nicht getan hat.

Also ich habe jetzt mal die Temperaturen mitgeschrieben während ich gezockt habe.
Gehäuse offen und einen Lüfter der die Grafikkarte seitlich anbläst:

GPU = 80 grad
GPU-diode=83 grad
GPU-Umgebung=63 grad
GPU-Speicher=81 grad.

also gut ist das wohl nicht oder?

Temperaturen im idle-Betrieb:

GPU=65 grad
GPU-Diode=72 grad
GPU-Umgebung=58 grad
GPU-Speicher=65 grad

Dürfte so schon zuviel sein oder?

Danach habe ich die Karte mittel Rivatuner von 660 mhz auf 610 mhz runtergetaktet. Ergebnis= die Temperaturen verändern sich im idle-Betrieb nicht.

Und nun?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191759184 »
Gespeichert

puto

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Problem mit 8800GTX
« Antwort #31 am: 07. Oktober 2007, 17:52:10 »

das einzige was du jetzt nur noch machen kannst ist, den kühler der karte runtermachen, die karte von der schlecht aufgebrachten wärmeleitpaste säubern. dann neue raufmachen und für die speicher neue wärmeleitpads. habe viel im anderen foren gelesen das die 8xxx serie sehr schlecht verarbeitet ist. entweder ist zu viel oder zuwenig wärmeleitpaste drauf. bilder von solchen karten findest du im computerbase forum. einer hats geschafft von 72 idle modus auf 43 grad zukommen mit solch einer aktion.
mfg
Gespeichert

Maenchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Problem mit 8800GTX
« Antwort #32 am: 07. Oktober 2007, 18:28:45 »

Nicht gerade wenig aufwand und für einen wie mich wäre das Neuland.

Hab gerade gelesen das meine Temps für eine Ultra garnicht so abwegig sind.
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Problem mit 8800GTX
« Antwort #33 am: 07. Oktober 2007, 18:50:18 »

Zitat
Original von puto
das einzige was du jetzt nur noch machen kannst ist, den kühler der karte runtermachen, die karte von der schlecht aufgebrachten wärmeleitpaste säubern.

einer hats geschafft von 72 idle modus auf 43 grad zukommen mit solch einer aktion.
also wenn du das glaubst, bist du nicht viel besser als die die es geschrieben haben.

eine geforce 8 karte (86er und 88er) wirst du niemals unter 50°C bekommen, jedenfalls nicht mit luftkühlung.
was dort steht ist totaler blödsinn.

und ob es bei einer 400€ karte angebracht ist den kühler zu entfernen (= garantieverlust), bezweifle ich mal

ps: für eine 88er ultra sind die temps durchaus normal.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191775853 »
Gespeichert

Maenchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Problem mit 8800GTX
« Antwort #34 am: 07. Oktober 2007, 19:04:02 »

Was ist denn dann aber mit meinem System los das es andauernd beim Spielen abstürzt.

Oder mache ich besser einen Thread auf?
Gespeichert

puto

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Problem mit 8800GTX
« Antwort #35 am: 07. Oktober 2007, 19:11:15 »

die 43 glaube ich auch nicht so richtig.
habe selber bei einer 6800 gt und 7800 gtx den lüfter gegen ein nv silencer getauscht. wer sich damit auskennt und richtig macht gibt es keine probleme.
garantieverlust: wer soll das merken wenn man den original kühler drauf läßt?
 jedenfalls kann es nicht sein das die karte abstürzt wenn sie über 80 grad warm wird aber angeblich über 100 grad aushält.
vielleicht liegt es ja nicht an der wärme, wer weiß?
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Problem mit 8800GTX
« Antwort #36 am: 07. Oktober 2007, 19:20:30 »

Zitat
Original von puto
habe selber bei einer 6800 gt und 7800 gtx den lüfter gegen ein nv silencer getauscht. wer sich damit auskennt und richtig macht gibt es keine probleme.
dem kann ich zustimmen, habe selbst mal eine 6800er ultra umgebaut. ausführliche anleitung gibts auch hier im forum

die ganzen 88er von msi (besonders OC varianten) haben diese probleme, ein absenken auf standartakt hat meist geholfen (575mhz core takt)
Gespeichert

Maenchen

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Problem mit 8800GTX
« Antwort #37 am: 07. Oktober 2007, 19:55:04 »

Mit dem runtertakten habe ich eben versucht aber ohne erfolg. Ist bei Medal of Honor airborne sogar beim Startvideo abgestürzt.

Das Komische ist ja es lief ja. Ich spiele Battlefield 2 seit ich den rechner habe darauf aber abstürzen fing er erst später damit an. Ich hatte es 2 mal das er mir beim surfen abgestürzt ist aber mehr nicht.
Seitdem ich einen neuen CPU-Kühler drauf habe ist es besonders schlimm. Habe schon überlegt ob da was falsch gelaufen ist aber was soll sonst mit meinem Rechner sein habe schon fast alles durchgechekt. Meine überlegung war das der neue Lüfter der Graka die ganze luft nimmt aber er stürzt ja auch mit offenem Gehäuse ab.

Was soll ich nur tun. Weiss auch nciht mehr weiter.
Gespeichert

puto

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Problem mit 8800GTX
« Antwort #38 am: 07. Oktober 2007, 23:17:10 »

Zitat
Original von Maenchen


Seitdem ich einen neuen CPU-Kühler drauf habe ist es besonders schlimm.

Was soll ich nur tun. Weiss auch nciht mehr weiter.


vielleicht kühlt dein neuer cpu kühler die motherboard umgebung nicht mehr so gut.
hab mal gelesen das einer mit so einen passiven big tower kühler probleme hatte.

ich würde jetzt folgendes machen um den fehler zu finden:
wenn die möglichkeit besteht tausche deine karte mit ner 7800 oder der gleichen, um  rauszufinden ob es überhaupt an deiner 8800ultra liegt.
stell im bios die standard einstellungen ein.
gehe davon aus das dein netzteil reicht. hatte mal ein 450watt von levikom was nicht ausreichte für ne 7800 gtx. getauscht mit ein 450 watt von be quiet und es lief alles.
normalerweise klagen sich die leute mit der 88xx nur bei 3d sachen rum und nicht teilweise beim surfen wie bei dir.

oder du baust deine karte beim kumpel mal ein um zu sehen was da abgeht
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191791996 »
Gespeichert

BONGOMAN

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Problem mit 8800GTX
« Antwort #39 am: 08. Oktober 2007, 10:00:09 »

Hi Maenchen,
ist alles genau wie bei mir. Am Anfang konnte ich länger spielen, jetz jedoch hängen sich die Spiele im Minutentackt auf!
Hab das Gehäuse offen, einen Kühler der die Karte anblässt und den Core auf 570 gesetzt. Jede menge Treiber hab ich auch schon probiert, aber nichts geht!
Ich weiß jetzt auch nichts mehr. Und an der Karte rumschrauben, kommt gar nicht in frage! Ich möchte meine Garantie noch behalten, weil ich denke das mit dem Teil was nicht stimmt!
Gespeichert