Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate  (Gelesen 5317 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56

Moin Moin,

habe ein Problem mit einem MSI 6380 - K7T266 Pro 2.

Folgendes hab ich gemacht:

* BIOS Update (Version 3.7) per MSI LiveUpdate aus dem Netz gezogen,
* Bootdiskette mit Liveupdate erstellt,
* Rechner neu gestartet,
* BIOS Update durchgeführt und gewartet bis Meldung das alles OK und Aufforderung zum Reboot kam.
* Rechner neu gestartet und siehe da: Nichts geht mehr.

Bildschirm bleibt schwarz, D-LED zeigt zuerst nach einem Kaltstart ganz kurz Grün-Rot-Rot-Rot und dann 4 rote LEDs.
Bei einem Reset werden sofort 4 rote LEDs gezeigt.

CPU Lüfter läuft, HDD läuft an ebenso wie DVD und Brenner
Floppy gibt jedoch keinen Mucks von sich, d.h. Floppy-LED leuchtet nicht mal.

Also CMOS Reset durchgeführt und nochmals neu gestartet: Ergebnis ist das gleiche.

HDD, Brenner und DVD abgeklemmt, so dass nur noch GraKa, Floppy und RAM drin steckten.
Diskette noch mal hergenommen, Rechner eingeschaltet und [STRG]+[POS1] gedrückt um einen Rettungsversuch zu starten:
Problem: Floppy läuft nicht an und das BIOS wird demnach auch nicht aktualisiert.

Neue Diskette genommen, 3.7er BIOS entpackt und die 370er Datei auf dem Floppy in AMIBOOT.ROM umbenannt und einen neuen Versuch gestartet. Aber auch hier das Problem, dass das Floppy nicht anläuft.


Was kann ich nun noch tun? Einen CPU-Defekt kann ich eigentlich ausschließen, da das Board über Jahre einwandfrei funktioniert hat und der Kühler nicht angefast wurde.

Hat jemand noch einen Tipp?

Verbaute Hardware:
MSI 6380 K7T266 Pro 2
AMD Palomino 1400 MHz
Geforce 440 MX
Maxtor HDD
LG 48xCD Brenner
Toshiba 16xDVD
Codegen 300W NT
TP-Link 651G 108MBit WLAN Karte

An der Hardware ist vor und nach dem Flashen nichts geändert worden!

Danke für Eure Hilfe
Gu3st
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #1 am: 26. September 2007, 17:53:14 »

Zitat
Also CMOS Reset durchgeführt
Dabei war auch der Netzstecker gezogen?

Zitat
BIOS Update (Version 3.7)
Gut möglich das LU dir das falsche BIOS gezogen hat. Man müsste nun genau wissen welche Revision du vom Board hast.

Das K7T266 Pro2-RU ( MS-6380 Version 2.0 ) benutzt ein 3.*er BIOS; das K7T266 Pro2-A ( MS-6380E Version 1.0 ) benutzt ein 5.*er BIOS...

Evtl. weisst du auch noch, welche Version vorher drauf war?
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #2 am: 27. September 2007, 08:13:23 »

Moin Moin!
Zitat
Original von wollex
Dabei war auch der Netzstecker gezogen?
Jipp, Netzstecker raus und zusätzlich das Ganze nochmal für einen halben Tag ohne CMOS Batterie. Aber Du hast Recht, das hätte ich in der Problembeschreibung gleich mit angeben können.
Zitat
Gut möglich das LU dir das falsche BIOS gezogen hat.
Na klasse...
Zitat
Man müsste nun genau wissen welche Revision du vom Board hast.
Werde die Rev-Nummer heute Abend mal raussuchen und hier reinposten...
Zitat
Das K7T266 Pro2-RU ( MS-6380 Version 2.0 ) benutzt ein 3.*er BIOS; das K7T266 Pro2-A ( MS-6380E Version 1.0 ) benutzt ein 5.*er BIOS...
Das Board ist das Pro 2 ohne RU! Das Handbuch weist es als \"K7T266 Pro2 ATX Mainboard (MS-6380 v2.x)\" aus...
Auch Farbe (rot) & Layout des PCB sowie die im Web gelisteten Specs (4xUSB 1.1, IDE 1& 2 kein RAID IDE 3 oder IDE4 sowie kein USB 2.0) passen auf das mir vorliegende Board.
Zitat
Evtl. weisst du auch noch, welche Version vorher drauf war?
Wird die nicht vom LU auf der erstellten Disk gespeichert?

Habe gestern Abend noch weiter rumexprimentiert und diverse Sachen überprüft:

* Netzteil ist OK und Spannungen sind lt. Voltmeter alle korrekt und brechen im Betrieb nicht ein.
* Wenn der RAM rausgenommen wird erkennt das BIOS das noch und quittiert das Ganze mit drei aufeinanderfolgenden kurzen Pieptönen.
* CMOS Batterie ist auch OK (Spannung beträgt gut 3,05V).
* CPU ausgebaut, WLP neu aufgetragen alles OK. Das \"Die\" der CPU ist zu 100% intakt...

Frage:
Wieso greift der denn gar nicht mehr auf das Floppy zu? Die Boot-Block Methode beim AMI-Bios gilt doch als idiotensicher? Dafür heisst es doch, dass der 4 KB große Boot-Block, der beim Update angeblich nicht überschrieben wird, dazu da ist im Notfall ein Floppy anzusprechen... :(

THX
Gu3st

EDIT: Zus. Infos hinzugefügt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1190879076 »
Gespeichert
Greetz

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #3 am: 27. September 2007, 09:45:56 »

Zitat
Wieso greift der denn gar nicht mehr auf das Floppy zu? Die Boot-Block Methode beim AMI-Bios gilt doch als idiotensicher? Dafür heisst es doch, dass der 4 KB große Boot-Block, der beim Update angeblich nicht überschrieben wird, dazu da ist im Notfall ein Floppy anzusprechen...

Das stimmt nicht ganz mit dem idiotensicher.  Auch der Bootblock ist in manchen Fällen betroffen und kann überschrieben/beschädigt worden sein.

In jedem Fall ist ein internes Diskettenlaufwerk notwendig.

Das System sollte für Beste Ergebnisse auf Minimalkonfiguration reduziert werden:

- CPU
- GraKa
- ein RAM-Modul in Slot 1
- internes Diskettenlaufwerk
- PS/2- Tastatur (!!)

Hast Du eine Diskette für einen AMI-Recovery-Flash korrekt vorbereitet?  Ist das richtige BIOS-drauf und hast Du das BIOS-File in AMIBOOT.ROM umbenannt?

Lies sonst nochmal hier:

Hilfe, es ist etwas schief gegangen


Zitat
AMI-BIOS:

Kurzanleitung:

Hier wird eine leere und formatierte Diskette benötigt. Kopieren Sie Ihre Updatedatei auf Diskette und benennen Sie sie in \"AMIBOOT.ROM\" um. Jetzt den PC neu starten und dabei die Tasten \"\" gedrückt halten, bis Sie einen Piepston hören. Die Tasten loslassen und warten. Der Bildschirm bleibt dabei auch weiterhin schwarz. Nach 10-30 Sekunden sollten 4 Piepstöne zu hören sein, die aussagen, dass das BIOS neu programmiert wurde.

ausführliche Anleitung

1. Bereiten Sie in einem anderen PC eine leere Diskette vor, am schnellsten geht das mit „FORMAT A: /U /Q“ oder „DELTREE A:“. In der Zusammenfassung darf der Rechner keine Diskettenfehler anzeigen. Unter Windows ist ein Oberflächentest möglich.

2. Kopiere die BIOS-Image-Datei (beispielsweise a6380vms.570) auf die Diskette, und benenne diese in AMIBOOT.ROM um.
DOS-Befehl (Command-Line-Befehl)
REN A:[BIOSNAME.EXT] AMIBOOT.ROM
für [BIOSNAME.EXT] den Namen der BIOS-Image-Datei einsetzen.
(beispielsweise REN A:a6380vms.570 AMIBOOT.ROM)

Mach das keinesfalls mit der komprimierten EXE- oder ZIP-Datei!!! Es muß die BIOS-Image-Datei sein, die zum Board gehört.

3. Lege die Diskette in das Laufwerk A: des PCs mit dem nicht funktionierenden AMI-BIOS.

4. Schalte den PC ein und ...

5. ... drücken SOFORT die Tasten STRG und POS1 gleichzeitig. (Bei neueren Boards geht es oft auch ohne die Tasten -> ausprobieren)

6. Laß den PC von Laufwerk A: lesen, er liest dann bereits die BIOS-Datei!!! (Eventuell müssen die Punkte 4 und 5 mehrmals wiederholen, bis man es schafft, daß Punkt 6 startet).

7. Wenn der PC von der Diskette liest, dann können die Tasten losgelassen werden. Das BIOS wird in diesem Moment neu programmiert.

8. Die Wiederherstellung des BIOS ist beendet, sobald auf dem Bildschirm wieder etwas angezeigt wird.

9. Überprüfe, ob wieder die richtige BIOS-Version auf dem PC drauf ist.

Mit ein bischen Glück erkennt das AMI-BIOS auch von selbst, daß es die Bootblock-Methode automatisch starten soll. Bei neueren AMI-BIOSsen (wie z.B. beim MS-6191 und bei MS-6195 K7 Pro) funktioniert dies mittlerweile sehr zuverlässig, also ohne STRG+POS1 zu drücken, wenn eine falsche CRC-Prüfsumme des BIOS ermittelt wurde. Diese BIOSse schnarren solange auf der Floppy herum, bis sie eine Diskette mit einer AMIBOOT.ROM finden, die Datei wird dann vom BOOT-Block hocherfreut angenommen und in das Flash-ROM transferiert. Anschließend wird ein Reset durchgeführt, und das BIOS sollte sich wieder melden.

Auf keinen Fall den PC abschalten, während er das BIOS neu programmiert. Wenn man es doch machen sollte, kann das BIOS nicht mehr gerettet werden. Falls das trotzdem passieren sollte, wende mansich mit der Bitte um Hilfe an seien Händler, oder an den technischen Support von MSI.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1190879263 »
Gespeichert

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #4 am: 27. September 2007, 10:25:25 »

Moin!
Zitat
Original von Jack the Newbie
Das System sollte für Beste Ergebnisse auf Minimalkonfiguration reduziert werden:

- CPU
- GraKa
- ein RAM-Modul in Slot 1
- internes Diskettenlaufwerk
- PS/2- Tastatur (!!)
Jipp, steht aber auch schon oben im ersten Beitrag :). Drin sind CPU, internes Floppy, AGP-Graka, 1 Riegel RAM in Slot 1. Alles andere ist abgezogen, d.h. HDD, CD, DVD USB etc.
Zitat
Hast Du eine Diskette für einen AMI-Recovery-Flash korrekt vorbereitet?  Ist das richtige BIOS-drauf und hast Du das BIOS-File in AMIBOOT.ROM umbenannt?
Ist auch erledigt. BIOS Datei ist drauf, Datei wurde in AMIBOOT.ROM umbenannt.

Hier noch ein paar Zusatzinfos:
Bezeichnung lt. Aufdruck zwischen den PCI Slots:
K7T266 Pro2 Ver 2.0

Aufdruck auf dem Aufkleber der auf dem BIOS Chip klebt:
686
AMI BIOS
BB30
1306


CU Gu3st
Gespeichert
Greetz

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #5 am: 27. September 2007, 11:11:29 »

Zitat
Jipp, steht aber auch schon oben im ersten Beitrag

Habs nur zur Sicherheit nochmal erwähnt.

Was ist mit der PS/2-Tastatur?  Ich frage auch nur nochmal zur Sicherheit.  Falls das BIOS nicht von allein auf die Idee kommt, auf das Floppy zuzugreifen, kann es sein, dass bei Verwendung einer USB-Tastatur die Tastenkombination STRG+Pos1, nicht registriert wird.
Gespeichert

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #6 am: 27. September 2007, 12:10:26 »

Ist eine PS/2 Tastatur...

Ist die 3.7er Version denn nun die richtige? Ich meine in Hinblick auf die Boardbezeichnung zwischen den PCI-Steckplätzen und dem Aufkleber auf dem BIOS Chip (siehe vorheriger Beitrag)?

THX
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #7 am: 27. September 2007, 18:56:27 »

Zitat
Ist die 3.7er Version denn nun die richtige?
Steht auch noch MS-6380 V2.0 (ohne E hinter der 0) zwischen den Slots, ist die V3.7 das richtige BIOS.
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #8 am: 27. September 2007, 19:56:52 »

Hallo!
Zitat
Steht auch noch MS-6380 V2.0 (ohne E hinter der 0) zwischen den Slots, ist die V3.7 das richtige BIOS.
Ja, wie bereits erwähnt:
Zitat
Bezeichnung lt. Aufdruck zwischen den PCI Slots:
K7T266 Pro2 Ver 2.0

==> Kein E hinter der 0!

K7T266 Pro2 Ver 2.0 ist alles was zwischen den Slots steht...

Das Board sieht 1:1 so aus wie dieses hier:



Sorry, dass das so klein ist, aber das kommt so direkt vom MSI Server in Taiwan...

Also noch mal um sicher zu gehen (korrigiert mich bitte falsch ich falsch liegen sollte):
* Bios 3.70 ist die richtige Version für das Board wenn man von der Bezeichnung zwischen den PCI Slots ausgeht, korrekt ?!?
* Die Version 3.7 ist sowohl für das K7T266 Pro2, Pro2-R, Pro2-U und das Pro2-RU ???
* Und eine 5xx Version wäre für ein V1 Board...

Mal hypothetisch gesprochen:
Wieweit würde der Rechner kommen wenn das Liveupdate eine falsche Version, d.h. für ein anderes Board eingespielt hätte? Wären die Syptome dann vergleichbar bzw. evtl. sogar identisch?

THX Gu3st

EDIT: Bild hinzugefügt
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1190916339 »
Gespeichert
Greetz

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.738
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #9 am: 27. September 2007, 20:04:29 »

Was sthet denn auf dem Aufkleber auf dem Bios-chip? Dort sollte einer Versions Nummer des Bios stehen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #10 am: 27. September 2007, 20:07:54 »

Hallo!
Zitat
Original von dalex
Was sthet denn auf dem Aufkleber auf dem Bios-chip? Dort sollte einer Versions Nummer des Bios stehen.
Siehe oben:
Zitat
Original von Gu3st
Aufdruck auf dem Aufkleber der auf dem BIOS Chip klebt:
686
AMI BIOS
BB30
1306

Steht BB30 für die Versionsnummer?
CU Gu3st
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1190916598 »
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #11 am: 27. September 2007, 20:08:23 »

Zitat
Bios 3.70 ist die richtige Version für das Board wenn man von der Bezeichnung zwischen den PCI Slots ausgeht, korrekt ?!?
Korrekt...

Zitat
Und eine 5xx Version wäre für ein V1 Board...
Unter anderem...

Zitat
Wären die Syptome dann vergleichbar bzw. evtl. sogar identisch?
Möglich dass das Board mit Fehlern auf ein falsches BIOS reagiert; meistens treffen aber genau  deine Symptome zu...

Nur mal ein Beispiel, was LU an BIOS-Versionen für ein MS-6380  finden kann:
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #12 am: 27. September 2007, 20:13:16 »

Hallo!
Zitat
Original von wollex
Zitat
Wären die Syptome dann vergleichbar bzw. evtl. sogar identisch?
Möglich dass das Board mit Fehlern auf ein falsches BIOS reagiert; meistens treffen aber genau  deine Symptome zu...
Hmm, das heisst dann also, dass ich mir einen neuen Chip programmieren lassen darf, oder?   :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1190917132 »
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #13 am: 27. September 2007, 20:24:24 »

Zitat
...dass ich mir wahrscheinlich einen neuen Chip programmieren lassen darf
Wenn dein BIOS gesockelt ist, wirds in dem Fall etwas günstiger; ansonsten wirst du MSI bemühen müssen...

Es muss natürlich nicht zwingend an einem falschen BIOS liegen, möglich sind auch andere Fehler beim Fashvorgang.

Etwas interessiert mich noch:

Zitat
* Bootdiskette mit Liveupdate erstellt,
Damit meintest du eine Rettungsdiskette mit deinem vor dem Flash vorhandenem BIOS? Wenn ja; welche Version ist da drauf?
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #14 am: 27. September 2007, 20:38:47 »

Zitat
Original von wollex
Zitat
...dass ich mir wahrscheinlich einen neuen Chip programmieren lassen darf
Wenn dein BIOS gesockelt ist, wirds in dem Fall etwas günstiger; ansonsten wirst du MSI bemühen müssen...
Ist zum Glück gesockelt...
Zitat
Etwas interessiert mich noch:

Zitat
* Bootdiskette mit Liveupdate erstellt,
Damit meintest du eine Rettungsdiskette mit deinem vor dem Flash vorhandenem BIOS? Wenn ja; welche Version ist da drauf?
Wie finde ich das raus? Auf der Diskette ist doch nur die AMIBOOT.ROM drauf. Ist das die Version, die in der Autoexec gelistet ist? Dann ist es klar, da faselt er was von \"6380VMS.570\".. und nichts von wegen Version 3.70... :wall

CU Gu3st
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #15 am: 27. September 2007, 20:43:50 »

Zitat
Dann ist es klar, da faselt er was von \"6380VMS.570\"
Jepp... ;)

Zitat
AMIBOOT.ROM
Pack die mal in eine *.zip oder *.rar Datei und häng die hier mal an...
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #16 am: 27. September 2007, 20:49:41 »

Hi!
Zitat
Original von wollex
Pack die mal in eine *.zip oder *.rar Datei und häng die hier mal an...
Kann ich machen, aber was hast Du damit vor? Gibts da doch noch eine Weg das zu retten oder willst Du da nur mal reingucken?

CU
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #17 am: 27. September 2007, 20:52:05 »

Reingucken...wenn ich\'s geöffnet bekomme...mich interessiert die Version der BIOS-Datei

Retten, leider nein  :(
Gespeichert
Thomas

Gu3st

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #18 am: 27. September 2007, 20:55:24 »

Here we go...
Gespeichert
Greetz

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Schwarzer Bildschirm nach BIOS Update bei K7T266 Pro2 via Liveupdate
« Antwort #19 am: 27. September 2007, 21:55:49 »

Zitat
Reingucken...wenn ich\'s geöffnet bekomme
Genau das klappt im Moment nicht...bei einem AMI-BIOS immer etwas verzwickt...ich bleib aber dran...

Aber welches BIOS ist das nun genau?

Zitat
* Bootdiskette mit Liveupdate erstellt,
also die Sicherung des alten BIOS

oder

Zitat
Neue Diskette genommen, 3.7er BIOS entpackt und die 370er Datei auf dem Floppy in AMIBOOT.ROM umbenannt
?

Letzendlich egal; dient nur dem reinen Interesse in Bezug auf Live Update; besorg dir einen neuen Chip (schnell geht\'s z.B. hier) und halte uns auf dem Laufenden... ;)
Gespeichert
Thomas