Neus PC System - Welcher Speicher?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Neus PC System - Welcher Speicher?  (Gelesen 3516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mikanu

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Neus PC System - Welcher Speicher?
« am: 24. September 2007, 10:31:32 »

Hallo zusammen,

ich bin grade dabei mir ein neues System zusammen zu stellen.

OS: Win VISTA Business 32-Bit
CPU: Intel Core2Quad Q6700
Mainboard: MSI P35 Platinum

Jetzt suche ich für dieses Board den passenden Speicher.
Es sollen 2 x 1GB (im Dualchannel) sein und muss absolut stabil laufen (oberstes Kriterium).
Auf eine Übertaktung des Systems lege ich keinen Wert.

Ich frage hier an, da ich im Testreport keinen  im Dualchannelmode getesteten Speicher gefunden habe.
Bisher habe ich immer Corsair genutzt aber grade dieser soll ja Probs machen...

Optimal wären Infos von Usern die dieses System bereits laufen haben.
Danke ...
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #1 am: 24. September 2007, 14:10:47 »

Mit dem Bios 1.3 machen soweit ich es weiß alle DDRII 800 Module Probleme. Auf dem P35 Neo konnte ich ohne weiteres mit meinen G.Skill DDRII 800 2GBHZ fahren. Hier kamen sogar 4x takeMS 1GB DDR2 800 CL5 zum Einsatz. Auch ein Blick hierhin lohnt sich für dich auf jeden Fall.
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #2 am: 24. September 2007, 18:33:00 »

Adata Vitesta Extreme DDR2 800+ 2x1GB funktioniert hier Problemlos. Bios ist 1.2
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #3 am: 24. September 2007, 18:55:54 »

solange du keinen performance rum nutzen willst, sollte alles gut gehen
latenzen 5-5-5-15 bei 1.8V sind ausschlaggebend
Gespeichert

Mikanu

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #4 am: 25. September 2007, 14:10:35 »

Danke für die Hilfe ...
Habe mich nun für Kingston KVR800D2N5K2/2G entschieden.
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #5 am: 25. September 2007, 14:58:56 »

dieser sollte funktionieren.
garantie gibts aber nicht.

wenn du bios 1.3 nutzt, ist es hilfreich ein 667er modul zur hand zu haben.
Gespeichert

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #6 am: 11. Oktober 2007, 17:48:54 »

Zitat
Original von dalex
Adata Vitesta Extreme DDR2 800+ 2x1GB funktioniert hier Problemlos. Bios ist 1.2

Dann wird mein Problem mit dem Board ja zum Glück nicht am RAM liegen, es lief ja auch über einen Monat damit. Habe nun schon das dritte Board hier und es läuft immer noch nicht. Kurzes Resümee: P35 Platinum lief wunderbar bis zum BIOS Update auf 1.3. Danach ging es noch ein paar Stunden und dann, nach einem Neustart, kam nichts mehr.  Also Board eingeschickt, Austausch erhalten, Austausch voller Freude eingebaut, gebootet und frustriert wieder ausgebaut, da kein Bild kam. Also alles nochmal von vorne. Der Lieferant \"Alternate\" hatte kein Austausch auf Lager, so ging das Board an MSI. Die Wartezeit überbrückte ich mit einem Urlaub. Zurück im Lande wartete schon das ausgetauschte Board  auf mich.  Also alles wieder einbauen, anschließen, überprüfen und starten... zumindest war dies mein Wunsch, aber das Bild wollte enfach nicht kommen. Da half kein zetern, drohen, verfluchen oder flehen, das Ding verweigerte den Dienst. Habe alles ausgebaut und nur das nötigste angeschlossen, aber auch das brachte uns beide nicht weiter. In der Not dachte ich schon der Speicher sei inkompatibel, doch er lief ja schon auf einem identischen Board. Nun werde ich mich endgültig von diesem Board trennen und auf einen anderen Hersteller ausweichen. Eigentlich schade, da das Layout und gebotenen Möglichkeiten des MB sehr zusagen. Aber gleich drei Fehlerhafte Produkte hintereinander ist einfach nicht tragbar.
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #7 am: 11. Oktober 2007, 17:51:31 »

CMOS reset mit gezogenem Stecker durchgeführt? bei welchem Test bleibt es den stecken?
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #8 am: 11. Oktober 2007, 17:52:54 »

Welche Bios-Version  war auf dem Board zum Schluß? Das sollte auf einem kleinen Aufkleber stehen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2007, 18:29:13 »

Cmos Reset durchgeführt, Boot Block Methode - so hieß die doch?-  versucht, alles keinen Wert. Das Ding greift einfach nicht auf die Diskette zu, abgesehen davon: kann man von einem Käufer erwarten, dass er erstmal eine Not-OP durchführt, bevor sein PC läuft? Ich denke nicht. Habe schon weit mehr Zeit und Nerven investiert als mir eigentlich lieb ist.

Wäre ich doch bloß bei Abit geblieben ;-) *Ironie Ende*

Das Board hat bestimmt Potenzial, aber ich werde es nicht mehr erfahren. Erkläre unsere Ehe als geschieden.  :tongue:

Aufkleber zeigt nur an, dass es sich um ein AMI-Bios handelt. Befürchte aber fast, dass es sich um 1 .3 handelt, bei dem Stress aber  :wayne
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1192120310 »
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.825
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2007, 18:41:30 »

Schade,
ich verstehe das du keine Lust mehr hast. Ich habe mein Board auch als angeblich defekt gekauft. Nur läuft es bei mir (ohne Ironie). Leider können wir hier nur beschränkt weiterhelfen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2007, 18:46:25 »

Ich finde es ja auch sehr Schade, aber leider ist meine Geduld nun am Ende.
Ich möchte mich auch nochmals recht herzlich für die Hilfsbereitschaft hier bedanken.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #12 am: 11. Oktober 2007, 20:28:03 »

Das alles klingt fürchterlich nach dem 1.3er-BIOS-Bug. Hast Du an irgendeinem Punkt versucht ein DDR2-667/CL5 Modul einzubauen und damit zu booten?

Hier ist eine kleine Liste von verschiedenen User-Beiträgen (Zitat-Links), in denen genau das die Lösung brachte:


--> I tried a strip of cheap DDR2 from a different machine and it worked. Managed to then flash the bios [...] and [...] the patriot ram now works and the machine runs fine.

--> 667 RAM installed and XP is installing as I type.

--> after a bios update of my P35 Platinum from 1.1 to 1.3 bricked it and wouldn\'t let me boot anymore (RRGR, the ram error code) and I got some Kingston DDR2-667 CL4 ValueRam and got it working again

--> looks like i did not screw up when i flashed v1.3 over 1.1 [...]. When i booted up with a stick of generic CL5 ram, i was able to go into windows and do everything else without any trouble.

--> I can confirm that using \"default\" CL5 memory allowed me to boot with 1.3 again.

--> I had the exact same problems that you had...I\'d say...go ahead the try using generic DDR2 ram first and if it works and you\'re able to boot, then just reflash back to v1.1 BIOS and then return your memory. A 1GB stick of generic Kingston DDR2-667 cost me ~$50 at Fry\'s Electronics, so it\'s not too bad...it also beats waiting a week or more to RMA.

--> Günstigen CL5 RAM eingebaut (so ein 512 MB Modul).... Damit 1.4B2 geflasht, einmal gebootet, alle wichtigen Einstellungen im Bios gemacht.

--> Habe es mit einfachem DDR2-667 CL5 Ram zum laufen gebracht.

--> Blöd nur das ich jetzt immer den DDR2 667 Riegel brauche nach einem CMOS Clear!

--> I got the system running with some 667 MHz memory which worked fine, got everything up and running then used the USB flash tool to update the bios to V1.4, after which it worked perfectly with my 800 MHz memory.

--> I purchased a piece of 667MHz memory and that booted up ok. I flashed to 1.4 bios and then swapped out the faster memory chips. This now boots up ok.
Gespeichert

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #13 am: 12. Oktober 2007, 09:53:27 »

Es gibt leider niemand in meinem Bekanntenkreis der ein solches Speichermodul besitzt. Habe einige dieser Beiträge auch schon gelesen. Board ist mitsamt CPU und Speicher verpackt und geht gleich in die Post.
Werde den bei Alternate mal fragen, ob die das machen würden, denke aber eher nicht. Wie gesagt fand ich das Board bis zu dem Moment, wo ich das BIOS des Grauens zum ersten Mal installierte sehr gut. Eins wunderte mich aber bereits damals mit dem 1.1 BIOS. Ich konnte meinen Core Duo 4300 auf 400 FSB setzen, damit er synchron zum Speicher läiuft. Doch nach dem Neustart zeigte mir das Board einen Speichertakt von 1333 an - also jenseits von gut und böse -, obwohl ich den Speicher auf 400 gesetzt hatte.  Frage mich nun wie die ganzen Overclocker mit dem Board zurecht kommen, schließlich ist dies doch bestimmt für viele ein Kaufargument, denn die schicke Heatpipe Konstruktion soll doch woll nicht ausschließlich der Optik dienen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1192175754 »
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #14 am: 12. Oktober 2007, 19:14:28 »

Zitat
Es gibt leider niemand in meinem Bekanntenkreis der ein solches Speichermodul besitzt. Habe einige dieser Beiträge auch schon gelesen. Board ist mitsamt CPU und Speicher verpackt und geht gleich in die Post.

Sicher, Du musst selbst entscheiden, was Du für richtig hältst.  Mein einziger Einwand, dagegen wäre in diesem Fall nicht so sehr ein Einwand, sondern viel mehr ein Hinweis auf dei Tatsache, dass man ein DDR2-667/CL5/256 Mb-Modul neu bereits für knapp 10 Euro bekommt und gebraucht wahrscheinlich sogar für die Hälfte, und dass die Chancen auf diesem Weg das Problem mit dem Einbau eines solchen Moduls innerhalb von 10 Minuten zu lösen, relativ gut stünden.
Gespeichert

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #15 am: 12. Oktober 2007, 19:34:44 »

Da gebe ich dir recht. Aber es geht hier auch ein wenig ums Prinzip. Wenn ich Produkt kaufe und die dazugehörigen Komponenten die Spezifikationen des Herstellers erfüllen, dann kann ich ja wohl erwarten, dass das Gerät läuft und ich nicht erst noch \"Starthilfe\" leisten muss. :)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #16 am: 12. Oktober 2007, 20:13:41 »

Zitat
Aber es geht hier auch ein wenig ums Prinzip.

Klar, wenn es Dir ums Prinzip geht, dann ist wegschicken die richtige Entscheidung, da gebe ich Dir vollkommen recht.

Vom Standpunkt eines konkret bestehenden Problems her gesprochen für das es eine konkrete Lösung zu finden gilt, helfen Prinzipien nur eben nicht weiter (das tun sie in der Regel nie), sondern beseitigen das Problem ohne es zu lösen.

Bei allem Verständnis für die Tatsache, dass ein BIOS-Bug eigentlich nicht in der Form auftreten sollte, dass es mehr als ärgerlich ist, dass User damit konfrontiert werden und dass wahrscheinlich nichts in der Welt, einen solchen zu rechtfertigen vermag, ging es ja in erster Linie um Lösungsvorschläge und Problemlösungsansätze, und eben nicht um Prinzipien.

Nichtsdestotrotz, ich hoffe, das nächste Board (sei es von MSI oder eben aus Prinzip nicht) macht Dir keine Schwierigkeiten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1192212984 »
Gespeichert

El Jodi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Neus PC System - Welcher Speicher?
« Antwort #17 am: 13. Oktober 2007, 19:08:23 »

Da hast Du recht Jack. eigentlich bevorzuge ich es im Grunde auch ein Problem zu lösen anstatt es einfach abzuschmettern, aber ich habe gerade einfach nicht die Zeit und den Nerv mich damit rumzuschlagen. Hätte ich gewußt, dass einem 667 Module für wenige Euros hinterher geworfen wären, dann hätte ich sehr wahrscheinlich mir eins besorgt und selbst experimentiert, da die ganze hinund her schickereri ja auch Geld und Zeit kostet.
Mal sehen was der Verkäufer mir anbietet. Wie gesagt, wenn er mir das BIOs flasht, dann nehme ich das Board zurück, da es ja kaum Alternativen gibt. Die P35 Boards von Gigabyte zicken allem Anschein nach auch nur rum, so zumindest die Infos aus dem Netz. Asus war nie mein favorit und als echte Alternative sehe uch nur eins von Abit.
Gespeichert