P6N SLI Platinum weigert sich zu booten
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: P6N SLI Platinum weigert sich zu booten  (Gelesen 1187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich.bins

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
P6N SLI Platinum weigert sich zu booten
« am: 21. September 2008, 17:12:57 »

Ich habe nun schon seit längerem das problem das mein rechner oft nicht bootet, bzw. erst nach untähligen versuchen. Bis jetzt hat es mich nicht groß gestört da der rechner eh nie runtergefahren wird, und wenn doch dann ließ er sich nach einigen versuchen doch irgendwann starten. Heute jedoch nicht... nach geschätzten 100 neustarts gehen mir jetzt die ideen aus.

Erstmal mein aktuelles system:
Mainboard: P6N SLI Platinum
CPU: Intel C2D E6600 @ 2x2.4Ghz (nicht übertaktet!)
GraKa: GeForce 8800GTS 640MB  (ebenfalls nicht übertaktet)
RAM:  2x Kingston KVR533 1GB  ODER 2x G.Skill PC2-6400 2GB
Netzteil: 530W Marke hab-ich-grad-nicht-im-kopf
Sonstiges: Hauppauge PCI TV-Karte, PCI WLAN-Karte

Die ganze prozedur sah bis jetzt immer so aus:

Rechner einschalten. Grünes LED auf dem Mainboard geht an. Netzteil-/CPU-/GraKa-/Gehäuselüfter laufen an. LED am DVD-Laufwerk leuchtet kurz auf (und lässt sich auch öffnen/schließen). Festplatten laufen auch hörbar an.
Und das wars auch schon. Kein POST, kein piepsen, kein Bild.
Irgendwann habe ich dann mal die mitgelieferte D-Bracket angesteckt um der sache auf den grund zu gehen. Allerdings bleiben alle 4 LEDs der D-Bracket schwarz!
Dann wird der Rechner solange neugestartet (also Netzteil an/aus-geschaltet) bis der rechner ganz normal startet, dann läuft auch das Farbenspiel der D-Bracket normal ab (die D-Bracket kann also nicht defekt sein)

Da der rechner aber heute partout nicht hochfahren will habe ich mal angefangen zu basteln:

Sämtliche USB-Geräte getrennt, kein erfolg.
Sämtliche PCI-Karten entfernt, kein erfolg.
Sämtliche Laufwerke getrennt, kein erfolg.
RAM durchgetauscht, kein erfolg.
Gehäuselüfter abgesteckt, kein erfolg.
(Inzwischen wurde auch mehrere male ein BIOS-Reset durchgeführt und die CMOS Batterie getauscht)
Nun konnte es also nur noch an CPU, Mainboard, Grafikkarte oder Netzteil liegen.
also mal die Grafikkarte rausgenommen, nun sollte doch eigentlich das Mainboard anfangen hektisch zu piepsen ... tut es aber nicht? Auch die D-Bracket bleibt komplett schwarz.
Da mir inzwischen der finger vom Netzteil an-aus schaltet lahm wurde griff ich zu drastischeren mitteln: RAM raus, GraKa raus, CPU raus. Spätestens jetzt sollte mir die D-Bracket doch 4 mal Rot zeigen, oder nicht?!
Fehlanzeige. Weiterhin tot.

Ich wüsste nicht was ich jetzt noch testen könnte. Es ist wohl schwer davon auszugehen daß das Mainboard defekt ist. (Netzteil zum tauschen habe ich nicht da, aber es ist wohl unwahrscheinlich daß dieses defekt ist.)

Hat zufällig noch jemand ne idee? Oder kann ich das ding wegschmeissen?  :rolleyes:
Gespeichert

der Tobi

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.784
P6N SLI Platinum weigert sich zu booten
« Antwort #1 am: 21. September 2008, 21:46:43 »

Hallo und herzlich Willkommen.

Ein 530 WATT Netzteil, wenn es nicht gerade ein Markengerät ist, wird selten die angegeben Stromstärken liefern, die es verspricht.

Es kann also sein, dass beim Einschalten nicht genug Spannung geliefert wird, um das Board zu starten.

Finde mal heraus, was für ein Hersteller dein Netzteil ist und wieviel Ampere auf 12 Volt anliegen(sieht Netzteilaufkleber)
Gespeichert

Ich.bins

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
P6N SLI Platinum weigert sich zu booten
« Antwort #2 am: 23. September 2008, 13:53:09 »

Problem wurde inzwischen gelöst.
Habe das Mainboard mal ausserhalb des Gehäuses getestet und es lief! Handelte sich wohl um einen Kurzschluss zwischen Mainboard und Gehäuse.
Komischerweise bootet er jetzt nach dem einbau wieder anstandslos  8o Allerdings ist es für mich immernoch ein Rätsel warum die D-Bracket tot war statt irgendeinen Fehler auszugeben.
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
P6N SLI Platinum weigert sich zu booten
« Antwort #3 am: 23. September 2008, 14:00:03 »

Zitat
Allerdings ist es für mich immernoch ein Rätsel warum die D-Bracket tot war statt irgendeinen Fehler auszugeben.

Das Problem mit Kurzschlüssen ist, dass man nie genau weiß, wie weitreichend sie Funktionsbereiche Stören bzw. ganz außer Kraft setzen.  Wenn die Routinen zur Statusanzeige ebenfalls gestört ist, dann kann da sozusagen auch nichts angezeigt werden und eine Übergeordnete Instanz, die Dir sagen könnte:  \"Irgendwo Kurzschluss\" gibt es nicht.
Gespeichert