Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht  (Gelesen 507360 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #60 am: 04. Februar 2008, 16:39:34 »

Sehr interessant, und wie?
Und warum muss man das bei USB-Sticks nicht? Bzw. wenn doch, warum steht davon nichts in der Anleitung im Startpost?
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #61 am: 04. Februar 2008, 16:46:09 »

Das Tool macht, aehnlich einem Stick, auch die Partition/HDD bootfaehig ... wichtig ist nur das es sich um eine primaere Partition handelt ...
Gespeichert
Thomas

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #62 am: 04. Februar 2008, 16:54:48 »

Es handelt sich um eine Primäre Partion und das Tool hat ja auch wunderbar funktioniert. Nur booten wollte er dann nicht.
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #63 am: 04. Februar 2008, 17:01:23 »

Auf den korrekten Laufwerksbuchstaben geachtet? Sind die erstellten Dateien auf der Partition?
Gespeichert
Thomas

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #64 am: 04. Februar 2008, 17:03:55 »

Ja klar, Laufwerksbuchstabe ist richtig und auf der HDD sind die Dateien \"Amiflash.exe\" und \"bios.bin\"
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #65 am: 04. Februar 2008, 17:06:59 »

Und was ist mit den \"unsichtbaren\"?
Gespeichert
Thomas

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #66 am: 04. Februar 2008, 17:47:35 »

Tja, es sind nur die beiden Dateien da, auch keine versteckten Dateien. Wie kann ich prüfen, ob die \"unsichtbaren\" Datein da sind?
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #67 am: 04. Februar 2008, 18:38:15 »

In den Ordneroptionen  unter Ansicht Versteckte Dateien und Ordner Alle Dateien und Ordner anzeigen ausgewählt?
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #68 am: 04. Februar 2008, 19:14:24 »

Das meinte ich ja mit \"keine verstecke Dateien\"...aber ich dachte, es gibt noch andere Bootdateien, die man in Windows gar nicht sieht.
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #69 am: 04. Februar 2008, 19:18:44 »

Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Haken raus bei: \"Versteckte Systemdateien ausblenden\"
Gespeichert
Thomas

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #70 am: 04. Februar 2008, 19:21:39 »

Zitat
Original von wollex
Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Haken raus bei: \"Versteckte Systemdateien ausblenden\"
Ähm, natürlich. Asche auf mein Haupt ;-)
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

The_Virus

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 51
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #71 am: 04. Februar 2008, 21:18:26 »

Ich hab keine Ahnung, wie und was ich gemacht habe. Aber nun läuft 1.84  :D
Ich hab den Vorgang mit MSIHQ ca. 8 Mal wiederholt und plötzlich gings, kA
Gespeichert
CPU: i7-7700K 5,1Ghz @Adaptive <1,41V geköpft || WaKü: Corsair H110i || Mainboard: MSI Z270 Gaming M5 || IGP Intel HD 630
RAM: TridentZ 16GB DDR4 3733 CL17 || SSD: Samsung 960 Pro 512GB || NT: Seasonic 520W Fanless Platinum

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #72 am: 11. Februar 2008, 20:37:29 »

@Jack

Man hat doch die Möglichkeit die BIOS-Datei inkl. Flashtool gepackt in einem *.zip bzw. *.rar Archiv dem Tool zur Verfügung zu stellen. Ebenso kann ich eine BIOS-Datei explizit ohne Flashtool auswählen.

Nun stellt sich mir die Frage; benutzt das MSIHQ USB Tool immer das gleiche Flashtool ( im Falle von AMI das afud408 ) wenn nichts anderes aus einem Archiv verfügbar ist?

Den Text ggf. bitte für @t9-246ed übersetzen  ;)
Gespeichert
Thomas

t9-246ed

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #73 am: 12. Februar 2008, 11:21:45 »

Zitat
Originally posted by wollex
@Jack

Man hat doch die Möglichkeit die BIOS-Datei inkl. Flashtool gepackt in einem *.zip bzw. *.rar Archiv dem Tool zur Verfügung zu stellen. Ebenso kann ich eine BIOS-Datei explizit ohne Flashtool auswählen.

Nun stellt sich mir die Frage; benutzt das MSIHQ USB Tool immer das gleiche Flashtool ( im Falle von AMI das afud408 ) wenn nichts anderes aus einem Archiv verfügbar ist?

Den Text ggf. bitte für @t9-246ed übersetzen  ;)

Hello, :winke
Yes  :] the Tool always use afud408 for AMI-BIOS when proceed plain BIOS file directly.
When proceed archive file, it use the flasher which is inside archive.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #74 am: 12. Februar 2008, 17:43:34 »

Hello t9-246ed,
i write in german language, you have a good translator  ;)

Es ist also genau so wie ich es mir gedacht habe. Wenn man ein Beta-BIOS flashen möchte, muss man eigentlich genau wissen, welches Flashtool vom BIOS-Programmierer vorgesehen ist. Es könnte sonst passieren das der Vorgang misslingt, oder?

Wenn ich mir beispielweise Beta-Changelogs von einem MS-7376 ansehe, ist da von einem AFUD4234 die Rede. Fakt ist, ein Flash mit AFUD408 bringt die gleichen Ergebnisse, aber ist das immer so?

Ich bin durch einige Beiträge hier im Forum darauf aufmerksam geworden, wo von einem nicht korrekt durchgeführten Flashvorgang die Rede war. Es handelte sich dabei aber auch, glaube ich, um etwas ältere Boards.

Aber wie dem auch immer sei: You make a great Job  
Gespeichert
Thomas

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #75 am: 13. Februar 2008, 00:51:44 »

Ich habe es brav übersetzt und folgende Antwort(en) erhalten (ich bin nur der Bote):

Zitat
Es ist also genau so wie ich es mir gedacht habe. Wenn man ein Beta-BIOS flashen möchte, muss man eigentlich genau wissen, welches Flashtool vom BIOS-Programmierer vorgesehen ist. Es könnte sonst passieren das der Vorgang misslingt, oder?

Wenn ich mir beispielweise Beta-Changelogs von einem MS-7376 ansehe, ist da von einem AFUD4234 die Rede. Fakt ist, ein Flash mit AFUD408 bringt die gleichen Ergebnisse, aber ist das immer so?

Er sagt, es mache im Prinzip keinen Unterschied, ob mit afud408 oder afud4234 geflasht wird und es gäbe hier auch kein Risiko: afud408 sei sozusagen \"vorwärtskompatibel\".

Zitat
Ich bin durch einige Beiträge hier im Forum darauf aufmerksam geworden, wo von einem nicht korrekt durchgeführten Flashvorgang die Rede war. Es handelte sich dabei aber auch, glaube ich, um etwas ältere Boards.

Ja, sagt er, es gäbe natürlich ein paar Fälle hinsichtlich älterer Boards bei denen afud408 nicht funktioniert. Allerdings würde auch hier insofern kein Risiko bestehen, weil der Flashvorgang dann schon vor seinem eigentlichen Beginn mit einer Fehlermeldung abgebrochen (etwa: \"Flash part is  not supported\").

Mit den meisten (bzw. so gut wie allen moderneren) Boards bestünde jedoch kein Problem mit afud408 (\"afud408 will work like a charm\").

Die Ausnahmen bilden in der Regel einige wenige ältere Boards, Server Boards und Laptops. In diesen Fällen oder in Zweifelsfällen könne man ja dann immernoch zur ersten Methode greifen (ZIP/RAR) und den Flasher somit mitliefern. Das Tool wird das dann ohne weiteres übernehmen und die von MSI empfohlenen Switches ebenfalls benutzen.

Prinzipiell könne der \"eingebaute\" afud408-flasher jederzeit durch einen anderen ausgetauscht werden und wenn das nötig sein sollte, werde das problemlos erledigt.  Momentan bestehe aber noch kein Grund dazu.

------------------
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #76 am: 13. Februar 2008, 16:27:45 »

Zitat
Er sagt, es mache im Prinzip keinen Unterschied, ob mit afud408 oder afud4234 geflasht wird
In diesem Fall stimmt das schon, das weiss ich (war nur ein schnelles Beispiel vom mir) ...

Zitat
und die von MSI empfohlenen Switches ebenfalls benutzen.
Das wäre meine nächste Frage gewesen, ist also somit gleich beantwortet ...

-------

In Zukunft kann man dann im Zweifelsfall die \"Flashwilligen\" lieber auf ein Archiv inkl. Flashtool verweisen. Das war eigentlich auch der Grundgedanke meiner Frage ...

Thanks @t9-246ed for the Information ... danke Jack für die Übersetzung ...
Gespeichert
Thomas

t9-246ed

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
MSIHQ: USB Flashing Tool v1.19R9 - BIOS/UEFI Flash leicht gemacht
« Antwort #77 am: 13. Februar 2008, 18:26:22 »

Hello wollex :winke

Yep,

Also if mainboard is use some old flasher or different and specified that regular used like
for GX600 : http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=135&prod_no=1307
(and all other notebooks) the same flasher along with exact specified switches will be used automatically and override default Tool mode.
For example if you gonna flash the GX600, Tool will execute the same syntax as MSI suggested:

eafudos E163AIMS.10R /p /b /n /e /x /r


Best Regards,
Svet :)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1202923740 »
Gespeichert

Chichor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Diamon X38
« Antwort #78 am: 17. Februar 2008, 14:43:15 »

Ich wollte heute mit Hilfe des USB sticks updaten.... Aber leider habe ich mir glaube ich alles kaputtgemacht mit diesen Tool.

Habe den USB - Stick erfolgreich mit Vista 64 bit hergestellt. Ging auch alles ohne Probleme gebootet ... Das Backup wurde gemacht .....
Danach wird es ja glaube ich gelöscht
und dann kam es Bios????????? da stand irgendwas konnte es mit nicht mekren (0%)
dann irgend eine kleine Grafik
Biosupdate Succesful.... nur das zwischen Löschung und neu bespielung keine 2 Sekunden zwischen lagen.

Weiss jemand ne lösung
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
RE: Diamon X38
« Antwort #79 am: 17. Februar 2008, 14:50:44 »

Hallo Chichor,

welche BIOS-Version war vorher auf dem Board und welche hast Du versucht zu flashen?

Welche Methode hast Du benutzt, um den USB-Stick vorzubereiten (Zip/RAR-Archiv, BIOS File direkt angeben oder SureHands)?

Was für Dateien befinden sich momentan auf dem Stick?

Zitat
Aber leider habe ich mir glaube ich alles kaputtgemacht

Inwiefern?  Funktioniert das System nicht mehr?
Gespeichert