Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GeForce 8800 GTX passiv kühlen?  (Gelesen 3289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

<< dp >>

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« am: 10. September 2007, 20:47:55 »

Hi,

ich hätte da mal eine simple Frage. Ist es rein theoretisch möglich, eine GeForce 8800 GTX passiv zu kühlen? Wobei hier nicht die Rede von einem Highend-Silent-PC ohne Lüfter ist - das wäre Schwachsinn, das sehe ich schon ein. Nein ich rede von einem normalen Desktop-PC, nämlich meinen. Und zwar besitzt mein Rechner an der Seite einen großen 25cm-Lüfter, der ordentlich Luft auf Mainboard/Grafikkarte schaufelt und alles schön kühl hält. Meine aktuelle Grafikkarte, eine GeForce 7950 GT, wird unter Last selten wärmer als 60°C. Nun frage ich mich seit einigen Tagen, ob es nicht möglich wäre, eine GeForce 8800 GTX mit dem gleichen Prinzip zu kühlen. Zum Beispiel verkauft die Firma Thermalright einen Kühler, der auch für die GeForce 8800 GTX geeignet ist. Und laut Testberichten scheint das sogar ziemlich gut zu funktionieren. Zumindest ist der Kühler von Thermalright mit aktiver Unterstützung besser als so manch fertig montierter Lüfter. Was haltet ihr von der Idee? Meint ihr, der große 25cm-Lüfter reicht für sowas? Der Kühlblock würde zumindest, wie meine 7950GT zur Zeit auch, direkt davor hängen und dürfte IMHO genug Frischluft bekommen. Aber ich weiß ja nicht, die 150-200 Watt Wärmeabgabe geben mir halt zu denken...

Freue mich auf kompetente Antworten :winke
Gespeichert

<< dp >>

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #1 am: 11. September 2007, 22:44:59 »

Hat den keiner Lust zu \"senfen\"? :D
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1189543510 »
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #2 am: 11. September 2007, 22:47:06 »

theoretisch ist das machbar.

die frage ist nur, was bringt es eine high-end karte passiv zu kühlen und somit gefahr zu laufen die temps auf über 100°C klettern zu lassen?

hat für mcih wenig sinn :(
Gespeichert

lancelotti

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 437
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #3 am: 11. September 2007, 23:07:11 »

Und außerdem is ne 8800GTX auch nich besonders laut.
Wenn dann noch ausreichend frischluft zugeführt wird dann regelt sie den lüfter soweit runter das er nich mehr hörbar is.

MfG
lancelotti
Gespeichert
[Blink]
Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin
und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.

    [/li][li]Core2Duo E6420@3200MHZ
    [/li]
  • Gigabyte GA-P35-DS4
  • 4x1024 MB AData Vitesta Extreme DDR800 @5-5-5-15 @2.0V @DDR960
  • Gainward Bliss 8800 GTS
  • X-Fi XtremeMusic
  • HDD: 2x400GB Samsung + 2x250GB Hitachi
  • Vista Ultimate 32bit[/color]
[/Blink]

<< dp >>

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #4 am: 12. September 2007, 20:34:43 »

Naja, über Sinn oder Unsinn kann man sich natürlich streiten. Wobei es mir in erster Linie um die (mit einfachen, vorhandenen Mitteln) technische Machbarkeit geht. Außerdem habe ich bei meinem Mainboard den Chipsatzkühler ausgetauscht. Problem einer normal gekühlten 8800 wäre, dass diese, Dank ihrer doppelten Dicke, nicht auf mein Mainboard passt und ich eine dünne Variante brauche (zum Beispiel die Wassergekühlte Liquid). Nur ist die verdammt teuer und ich suche nach Alternativen - die Lautstärke ist mir eigentlich egal. Dabei bin ich auf den \"Passiv-Kühler\" von Thermalright gestoßen. Wie gesagt, laut dem verlinkten Testbericht oben ist die Grafikkarte mit aktiver Unterstützung kühler als viele vormontierte Fertiglüfter. Zusammen mit meinem großen 25cm-Lüfter an der Seite sollte es IMHO reichen, die Karte unter 80°C zu halten. Nur bin ich mir da nicht sicher und Geld, um es mal auszuprobieren, habe ich auch nicht. Deswegen frage ich ja  :] Mit Google findet man leider nur sehr wenig zu dem Thema. Also meint ihr, es ist zu waghalsig, es zu probieren? Wie sieht\'s eigentlich mit der kommenden 9800 aus? Die soll ja angeblich weniger Strom (= weniger Abwärme) fressen. Meint ihr, die lässt sich wieder passiv kühlen? Wobei ich mit \"passiv\" nicht passiv meine. Eine passiv gekühlte Karte ist für mich eine Karte, die von \"Außen\" gekühlt wird, anstatt gar nicht...
Gespeichert

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.461
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #5 am: 12. September 2007, 22:38:51 »

Zitat
Also meint ihr, es ist zu waghalsig, es zu probieren?
Wenn du an der Karte rumbaust ist die Garantie futsch und das Risiko das das Ding abraucht ist recht hoch die Kühler macht MSI ja nicht zum Spass drauf oder um dich zu ärgern.

Wenn man die Entwicklung der Graka´s so anschaut glaub ich nicht das die 9800er (wenn die mit der Bezeichnung so kommt) weniger Kühlung braucht und eher fast Baugleich wie die 8800 kommt.  :rolleyes:
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #6 am: 13. September 2007, 10:39:13 »

Im Rahmen einer akzeptablen Baugröße ein unsinniges Vorhaben. Um die Abwärme von >100W Verlustleistung per Passivkühler auf die Gehäusebelüftung zu übertragen, müßte dieser schon eine extreme Kühlfläche aufweisen. Dem werden Board, Gehäuse und übrige Komponenten entsprechende Grenzen setzen.

Da bleiben dann noch Heatpipes um den Riesenkühler entfernt von Board und Karte zu parken ... ob der Aufwand lohnt ...   ?(

Dann besser gleich ne Wakü.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

<< dp >>

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #7 am: 13. September 2007, 20:50:11 »

Nunja, aber würde Thermalright diesen Kühlklotz verkaufen, wenn es technisch nicht machbar wäre? ;)

Aber eigentlich habt ihr schon recht. Ich denke, eine Alternative für mich wäre die MSI NX 8800 Liquid. Nur ist die verflucht teuer und genau abmessen müsste ich auch erstmal, bevor ich sie mir kaufen würde. Ich warte erst mal bis November. Dann soll ja die 9800 kommen. Mal schauen, vielleicht gibt es ja dann interessantere Modelle/Möglichkeiten :D
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.728
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #8 am: 13. September 2007, 21:15:57 »

Nicht nur teuer. Verschiedentlich sind Berichte aufgetaucht, daß sie auch sehr laut sei.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

<< dp >>

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
GeForce 8800 GTX passiv kühlen?
« Antwort #9 am: 13. September 2007, 21:28:06 »

Hab ich auch schon gelesen. Gibt es diesbezüglich eigentlich Tests? Weil finden tue ich dazu kaum etwas  :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1189711701 »
Gespeichert