[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert  (Gelesen 18138 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BOINCer

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 70
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #40 am: 12. Juli 2007, 13:52:59 »

Also wenn ich mir das hier so ansehe, ist außer dem zusätzlichen Radi alles gleich...

Nach dem die Bigwater einen PC zerstört hat, bin ich wieder zurück zu den Zalman Luftkühlern gegangen. Ich habe hier einen CNPS 7700 und zwei CNPS 9500 Lüfter in Betrieb, alle ohne Probleme und super Kühlleistung! Der CNPS 7700 ist sogar schon seit ca. zwei Jahren im 24/7 Betrieb bei 100% CPU Last ohne irgendeinen Fehler.

Ich kenn mich ja bei Wasserkühlungen nicht so aus, spiele aber mit dem Gedanken mir einen Zalman Reserator 1 V2 für meinen PC mit Q6600 CPU zuzulegen. Ist zwar ein eigenständiges Gerät, also nich im PC einzubauen, kann aber auch einigermaßen erweitert werden und die Kühlleistung soll recht gut sein.

Wäre vielleicht eine Alternative für dich und ist in Deutschland ab ca.190 Euro zu bekommen... http://geizhals.at/deutschland/a209311.html
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #41 am: 12. Juli 2007, 14:06:38 »

pumpe: HPPS Plus - 12V Pumpe
quelle: http://www.webshop-innovatek.de

radiator: heatkiller triple htf360  
lüfter, 3 stück noiseblocker sx1
quelle: http://www.aquacomputer.de/ bild ist nicht der heatkiller, spielt aber keine rolle

graka 2 Stück, Cool-Matic X1800
quelle: http://www.webshop-innovatek.de

cpu-kühler: cuplex xt für sockel775
quelle: http://www.aquacomputer.de

chipset: ASUS P5W Series Chipset Freezer
quelle: http://www.mips-computer.de

festplatte, 2 stück:
quelle: http://www.webshop-innovatek.de


Ausgleichsbehälter: extern röhre 25 cm, kunstoff, klar
schlauchsystem : durchgängig 10/8mm mit schraubverschluss

bedenke dass ich ein oc-spinner bin, solch hochwertige komponenten müssen nicht sein. aber du siehst hier, was mit einer guten wakü möglich ist.

allerdings hat eine wakü neben den vielen vorteilen auch teils schwerwiegende nachteile. der grösste nachteil ist, wenn man nicht sauber und mit konzentration arbeitet passiert schnell mal ein panschen, sprich beim um-/einbau tropft wasser auf die pc-komponenten. das ist in 70% der fälle der tod derselben. wenn du also nicht akribisch und konzetriert fummel-arbeiten durchführen kannst, dann lass es lieber mit der wakü. desweiteren ist bei einem pc mit wakü nicht mal schnell ein teil zum test ausgewechselt. meist muss das ganze system wasserfrei gemacht werden um dann teilkomponenten zu tauschen. das nervt machnmal, ist aber unvermeidlich.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1184242954 »
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #42 am: 12. Juli 2007, 14:23:41 »

8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o
Wie viel Geld hast du jabberwoky???

@ Boincer

Ne das ist eher nichts für mich, da ich auch öfters LAN-Partys habe und dann soll das schon alles Intern sein ;)
Aber irgendwie bin ich jetzt nicht mehr 100%ig von der Bigwater überzeugt :(

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #43 am: 12. Juli 2007, 14:35:05 »

ich hab ja nicht alles auf einmal gekauft, sondern das stück für stück über jahre erweitert. es gibt spinner die stecken mehr geld und aufwand in ihre fahrbaren untersätze, ich halt nicht. fahre einen 10 jahre alten astra und denke vorerst nicht daran da was neues zu kaufen. so hatt halt jeder seine prioritäten.

angefangen habe ich auch mit einem anfängerset von innovatek. davon ist allerdings nichts mehr in verwendung sondern wurde auch stück für stück neben der neuanschaffung verkauft.

grundstein war die hpps-pumpe und der triple-radi. beides jetzt ca. 4 jahre alt. den cpu-kühler habe ich mir vor drei monaten neu gegönnt, da ich für den 1a-cooling hv3, den ich bis dahin im einsatz hatte (auch 3,5 jahre) keine halterung für sockel775 bekommen konnte. die firma 1a-cooling gibt es nicht mehr, was ich schade finde, aber das ist ein anderes thema.

irgendwann mal zwischendrinn habe ich festplatten an die wakü angeschlossen.

chipsatzkühler, graka-kühler und halterung für cpu-kühler werden ja nach gerade eingesetzter hw gekauft. bei neukauf von komponenten wird dies bereits beim kaufbudget berücksichtigt.

komponenten die nicht mehr verwendet werden kommen in die bucht und erzielen meist zwischen 70-80% des neupreises.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #44 am: 12. Juli 2007, 18:55:01 »

Zitat
angefangen habe ich auch mit einem anfängerset von innovatek.
...Also ist es zum Basteln und für Anfänger wie mich vielleicht doch nicht so schlecht?
Welches wars denn? :)

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #46 am: 15. Juli 2007, 15:57:48 »

Mein selbst zusammengestelltes System wäre das:

NexXxoS HP Pro Sockel AM2
Flüssigmetall Wärmeleitpaste Paste LM
Eheim 600 Station II 12V
Black ICE Radiator GT Stealth 120 - black
Aerocool Fan Turbine2000b
6x 10/8mm (8x1mm) Anschraubtülle G1/4
AT-Protect-UV-green 1000ml
2x 1Meter Schlauch PUR 10/8mm UV-Aktiv Grün

Gesamtsumme: 143,27€

Tabelle mit Links und übersichtlich ist im Anhang:

//EDIT
Ich hätte ja gerne nen DualRadi genommen, doch weiß ich nicht wie man sowas im ATX montiert?

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #47 am: 15. Juli 2007, 19:49:46 »

Sei mit dem Flüssigmetall blos vorsichtig. Schon mehr als einer hat damit einen Kurzen gebaut und sein Mobo sowie seine CPU zerstört.

Gruß dalex
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #48 am: 15. Juli 2007, 20:03:12 »

jo, das ist gut was du dir da ausgesucht hast.

nur zwei anmerkungen

1. dalex hat recht, zwar nicht mit kurzschlüssen aber mit dem flüssigmetall brauchst du etwas erfahrung. bringt zwar ne menge an leistung, ist aber im anfängerbereich dringend davon abzuraten. auch ich hab schon schlechte erfahrung mit dem zeug gesammelt. geht schwer bis gar nicht mehr vom kühler runter. kauf dir anstatt dessen die gute arctic silver 5 und gut ists.

2. verzichte, wenn es dein ästhetischer blick erlaubt, komplett auf farbzusätze im wasser. dass zeug ist neben giftig auch komplett unberechenbar. wenn du farbig leuchtende schläuche hast reicht das völlig. da musst du das wasser nicht noch mit farbzusätzen vollkippen. diese farbzusätze sammeln sich auch gern im kühler fest, sehen dann hässlich aus und mindern die kühlleistung. wenn du uv-aktive schläuche verwendest brauchst du auch noch schwarzlichtlampen sonst leuchtet gar nix.

ich kenn dein gehäuse nicht, aber normnaleweise werden die radis oben im gehäuse verbaut. dremmel oder stichsäge und oben das loch aus dem gehäuse gesägt. dann radis mit der lüfterblende oben eingeschraubt. damit verlierst du aber den obersten lw-schwacht, weil sich dahinter dann der radi verbirgt.

zweite möglichkeit ist den kühler mit haltern oben auf das gehäuse zu schrauben. damit lässt sich dann das gehäuse auch noch transportieren.

ansonsten ein gutes anfängerset und wenn du zwischendrin mal kohle hast lässt es sich problemlos erweitern.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.279
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #50 am: 15. Juli 2007, 20:05:00 »

Zitat
Original von jabberwoky
kauf dir anstatt dessen die gute arctic silver 5 und gut ists.

Das ist doch Empfehlung genug! ;)
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #51 am: 15. Juli 2007, 20:07:54 »

Ich hatte meinen Beitrag abgesendet, als jabberwokys noch nicht da war.. sry  ;)
Danke, ich denke ich lass das mit dem Flüssigzeugs.
Meint ihr denn, dass ein guter Singleradi annähernd an einen Dual rankommt, wenn man die Lüfter aufdreht?
Auf die Farbzusätze werde ich verzichten und ich bin grad auf der Suche nach Schwarzlichtlröhren...

Was ist mit diesem Kühlmittel?
Innovatek Protect Fertiggemisch 1000ml http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p2394_Innovatek-Protect-Fertiggemisch-1000ml.html

Oder lieber

AT-Protect-Plus 1000ml
http://www.aquatuning.de/product_info.php/info/p631_AT-Protect-Plus-1000ml.html

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.740
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #52 am: 15. Juli 2007, 20:33:00 »

Nun,
zur Erklärung mit dem Kurzen. Ich habe schon Boards gesehen, die zu dick mit dem Flüssigmetall eingeschmiert waren. Dann ist das Zeug bei Montage des Lüfters zwischen CPU uns Sockel gelaufen. Da es hervorragend Strom leitet (sagt ja schon den Name Flüssigmetall) war das Mobo hin. Die CPU konnte teilweise gerettet werden.

Einem Geübten wird das natürlich nicht passieren.

Gruß dalex
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1184524419 »
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #53 am: 15. Juli 2007, 23:00:50 »

Zitat
aber mit dem flüssigmetall brauchst du etwas erfahrung. bringt zwar ne menge an leistung, ist aber im anfängerbereich dringend davon abzuraten. auch ich hab schon schlechte erfahrung mit dem zeug gesammelt. geht schwer bis gar nicht mehr vom kühler runter. kauf dir anstatt dessen die gute arctic silver 5 und gut ists.
Man nehme feinstes Sandpapier und gut ist ... ein echter OCler sollte das Abschleifen des Kühlers beherrschen und allzu oft wird ja ein Rückwechsel zur Paste nicht nötig sein. Beim reinen Erneuern genügt auch kurzes Abwischen mit nem Tempo, der Rest bleibt eben dran. Stört doch keinen ...

Dagegen spricht eher, daß der Einsatz auf der CPU nur ohne deren Deckel Sinn macht (damit haben nicht nur Anfänger ihre Probleme) und Alukühler das Zeug nicht vertragen. Und wer bei literweiser Anwendung damit auf dem Board rumkleckert ist selber schuld ... ich sah auch schon zur Genüge mit leitender Paste verschmierte Boards ... also kein Argument.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1184533369 »
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #54 am: 16. Juli 2007, 09:27:40 »

Ich glaube, dass das noch zu viel für mich ist. Ich habe noch nie eine Wasserkühlung eingebaut, oder den Deckel der CPU abgenommen. Ich kann die Wärmeleitpaste hauchdünn auftragen, und das reicht mir. :D

Nun die letzten Fragen zur Zusammenstellung:

1.Also ich wusste auch nicht genau wie viel Schlauch ich nehmen soll... Sind denn 2 Meter ok, wenn ich nachher auch noch nen NB-Kühler rauf mache?

2.Welche Kühlfüssigkeit sollte ich, statt der UV-Akiven nehmen?

3.Reicht ein guter Singleradiator mit einem guten Lüfter aus?

//Falls 3 mit Nein beantwortet wird :P
4.Gibt es Anleitungen, wie man das Loch für einen Dual Radi oben ins Case schneidet?
(Das sollte dann vielleicht doch eher mein Vater oder so machen  :wayne)

//EDIT

Ich glaube der Lüfter wäre sogar noch besser  8o

120mm SilenX iXtrema Pro 14dBa
Rated dBA 14
Dimensions 120x120x25mm
RPM 1500
CFM 64
m³/h ~108,8
Voltage 12V
Current Draw 0.16A Power
Consumption 1.92W
Bearings Hybrid Sleeve

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #55 am: 16. Juli 2007, 10:17:47 »

zu 1:
2 meter dürften reichen, mach dir vorher nen plan wie du die komponten verschlauchen willst. und bevor die frage kommt in welcher reihenfolge, hier gleich die antwort. es ist vollkommen egal in welcher reihenfolge du die komponenten anschliesst. bei der hohen fliessgeschwindigkeit des wassers herrscht sowie an jeder stelle deiner wakü dieselbe temp. eingebürgert hat sich jedoch pumpe->radi->cpu->graka->nb->pumpe.

zu 2:
das ist eigentlich egal, solange keine farbzusätze drinsind. auch ein mischen von zusätzen würde ich nicht empfehlen, ausser du hast chemie studiert und weisst was passiert wenn du zwei unterschiedliche komponenten mischt.

zu 3:
wenn du nur cpu und eine (mittlere) graka kühlen willst, ja. kommt mehr dann wirds nimmer reichen. ob du jetzt den dual einbaust oder später ist doch eigentlich egal.

zu 4:
zu jedem radi wird ein schablone mitgeliefert oder kann per internet gedownloadet werden. diese schablone legst du oben ausgerichtet auf das gehäuse und zeichnest den auschnitt an. dann flugs ein paar löcher gebohrt und durch diese dann mit der stichsäge das loch ausgesägt. beklebe die fläche auf der du sägst mit kreppband, damit verkratzt du nicht dein gehäuse.

siehe hier eine schöne *** einbauanleitung ***
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1184577449 »
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #56 am: 16. Juli 2007, 10:47:18 »

Danke!!
Zitat
das ist eigentlich egal, solange keine farbzusätze drinsind. auch ein mischen von zusätzen würde ich nicht empfehlen, ausser du hast chemie studiert und weisst was passiert wenn du zwei komponenten mischt.
Ok dann nimm ich ein fertiges Gemisch. Hehe studiert... Nene bekomm erst nach den Sommerferien das erste mal Chemie, aber dann kann ich ja fragen :D:D:D

Zitat
wenn du nur cpu und eine (mittlere) graka kühlen willst, ja. kommt mehr dann wirds nimmer reichen. ob du jetzt den dual einbaust oder später ist dochj eigentlich egal.
Gut dann hol ich mir gleich einen Dual. Von den Größen wird es aber glaub ich knapp.

Ich stell gleich mal ein paar Bilder rein... Und der Name meines Gehäuses steht in der Signatur

//Ok die Bilder sind da

//Beim Dual Radi sind mit 2 120mm SilenX iXtrema Pro 14dBa für 45,98€ zu teuer... Gibt es preiswerte gute, leise Lüfter, die man empfehlen kann?

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #57 am: 16. Juli 2007, 11:26:51 »

habe meinen vorigen post noch editiert und nen link zu ner schönen einbauanleitung angefügt.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

sczakiju

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 787
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #58 am: 16. Juli 2007, 11:31:08 »

Danke  :]

Eine ganz dumme Frage (so langsam nerv ich euch oder? :D)
Wie kann ich bei mir das Chipset kühlen (später wenn ich aufrüste)? Der Chip ist ja unter der Graka...

Skyscraper

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
[S]Wasserkühlung - Einsteiger - Preiswert
« Antwort #59 am: 16. Juli 2007, 18:00:28 »

mit einem chipsetkühler, der die Anschlüsse nicht nach oben hat, sondern zur seite ;)
Gespeichert
Gruß Skyscraper :winke


Besser bekannt als MSI-Fan. :)
______________________________________________________________________