Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum  (Gelesen 37574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.738
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #20 am: 26. September 2007, 17:16:35 »

Auch wenn das Treiberpaket die Endnummer 1016 hat, bedeutet das nicht Zwangsläufig das alle darin enthaltenen Treiber auch diese Revisionsnummer haben müssen.
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
RE: MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #21 am: 30. September 2007, 18:01:40 »

Update 30.09.07:

- neuen ram und neue lüfter hinzugefügt
- entfernen der bootschleife verlinkt (da es bereits mehrfach erfolgreich unterbunden wurde)
- bios 1.4 final sowie changelog angepasst
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191168113 »
Gespeichert

ThemiS

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
newbie Frage zum p35 neo2 und E6750
« Antwort #22 am: 01. Oktober 2007, 11:38:20 »

Hi...
sammle gerade meine ersten Erfahrungen mit den 2-Kern-Prozessoren und habe eine NewBie-Frage dazu, wollte aber jetzt wegen meiner Frage keinen neuen Thread aufmachen.

Habe den Intel E6750 CoreDuo und das MSI p35 Neo2.
Bios-Version 1

Hatte zunächst auch das Problem mit dem AN-AUS-AN beim Einschalten, aber dank dem Forum ist das Problem gelöst :)  -> PCI-Ex4 auf x4 gestellt.
Jetzt habe ich nur noch das Problem, dass das Board nach dem Herunterfahren von XP nicht in den Standby geht sondern der Rechner runterfährt und das Board aber aktiv bleibt (Lüfter drehen, Lämpchen leuchten). Erst wenn ich den Aus-Schalter am Gehäuse betätige schaltet es dann aus. Habe schon einige Tipps im Forum gefunden aber lösen konnte ich das Problem noch nicht....

Was mich aber viel mehr interessieren würde ist, wie ich nun sicherstellen kann dass das Board wirklich auch beide CPU-Kerne benutzt. Im Bios soll es laut Handbuch unter \"CPU FEATURE\" u.a. die Einstellungemöglichkeit \"HYPER-THREADING TECHNOLOGY\" geben. Bei mir gibt es allerdings nur \"EXECUTE BIT SUPPORT\".
Ich schätze es liegt wohl daran dass das NEO2 eine abgespeckte Version des NEO2-FR/PLATINUM ist =?. Gibt es eine zuverlässige Methode herauszufinden ob mein Board wirklich beide Prozessorkerne verwendet? Kann ich mich auf die Aussage von CPU-Z verlassen?
Oder muss ich ein BIOS-Update machen? Ich lese hier viel dass man das BIOS 1.3 lieber nicht installieren sollte. Was ist aber mit dem 1.4? Lohnt sich ein Update?
Gespeichert

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #23 am: 01. Oktober 2007, 11:43:59 »

core 2 duos haben kein hyperthreading mehr.
das gehört noch zu pentium 4/d und ist somit auch nicht verfügbar.
klar nutzt das board beide cpu kerne, wieso sollte es das auch nicht.

die boards unterscheiden sich nur bei den anschlussmöglichkeiten.
da alle das selbe bios nutzen haben auch alle die selben einstellungen.

bei bios 1.4 sind nicht alle probleme mit dem ram beseitigt wurden.
llaut den neusten infos wurden die probleme bei 1.51 beta behoben.
Gespeichert

ThemiS

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #24 am: 02. Oktober 2007, 09:00:15 »

ok, thanks... soweit dann alles in ordnung  :D

Letztes Problem ist nun das Ausschalten....
Ich beende XP (Start -> Beenden -> Herunterfahren), Windows \"fährt runter\", Bildschirm wird schwarz, ich höre sogar (kann es mir auch einbilden) ein leichtes klacken als wenn sich die festplatte ausschalten würde...
allerdings bleibt das Board in Betrieb: Alle Lüfter drehen sich weiter, alle LEDs bleiben an.
Ausschalten kann ich den Rechner dann nur mit dem Gehäuse-Powerschalter. Dann schaltet das Board auch richtig aus (alle Lüfter gehen aus, nur noch LED 3 brennt).

Nach dem misslungenen Ausschalten leuchten die LEDs gefolgt:
LED 1 -> an - blau
LED 3 -> an - rot
LED 20, 19, 18, 17 leuchten grün
LED 10, 9, 8, 7 sind aus

Laut Handbuch \"Operating System Booting\" ??? *verwirrt ist*

Ich habe alle aktuellen Treiber installiert, allerdings läuft das Bios noch auf 1.1
wenn es nicht unbedingt sein muss, würde ich das auch nicht updaten.

Und noch eine letzte Frage:
Ich habe gelesen dass in der Systemsteuerung der PC als \"ACPI Multiprozessor\" aufgeführt werden sollte. Bei mir steht da allerdings \"MPS Multiprozessor\". Ist das okay oder muss ich das ändern? Wenn ja, wie? (verwende den E6750).
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #25 am: 02. Oktober 2007, 09:13:47 »

Zitat
Und noch eine letzte Frage:
Ich habe gelesen dass in der Systemsteuerung der PC als \"ACPI Multiprozessor\" aufgeführt werden sollte. Bei mir steht da allerdings \"MPS Multiprozessor\". Ist das okay oder muss ich das ändern? Wenn ja, wie? (verwende den E6750).


Bist Du Dir sicher?  Wenn das nämlich der Fall, ist dann stimmt irgendwas nicht.  Die HAL, die Windows hier zugewiesen hat, behhandelt Dein System als nicht-ACPI-Sytem.  Das könnte sehr wohl auch der Grund für Dein Shutdown-Problem sein.

Bitte mach folgendes:  Schau ins BIOS und überzeuge DIch davon, dass folgende Einstellungen korrekt konfiguriert sind:

-> ACPI = ENABLED
-> APIC bzw. IOAPIC = ENABLED
-> MPS Table (Version) = 1.4


Du steckst auf jeden Fall in folgendem Dilemma:

1. Wenn die Einstellungen bereits genauso im BIOS eingestellt sind, hat XP eine falsche HAL zugewiesen. In diesem Fall hilft nur eine Reparaturinstallation oder für Beste Ergebnisse, eine Neuinstallation von XP SP2(!), bei der die HAL bereits beim Setup erzwungen wird.

Erzwingung einer HAL (Hardware Abstraction Layer) während einer Neuinstallation oder Aktualisierung von Windows XP

2. Wenn die Einstellungen im BIOS nicht so eingestellt sind, wie von mir beschrieben, und Du änderst sie nachträglich, wird Windows XP nicht mehr starten.  XP erlaubt einen nachträglichen Wechsel von einer nicht-ACPI HAL auf eine ACPI-HAL schlichtweg nicht ohne Neuinstallation.

Du kannst eine Reparatur-Installation versuchen.  Besser ist in diesem Fall aber ebenfalls eine Neuinstallation von XP SP2, bei der eine spezifische HAL erzwungen wird.



Die richtige HAL für Dein System lautet: \" ACPI-Multiprozessor-PC\" alle anderen HALs können zu Problemen (Shutdown-Probleme) oder verminderter Leistung führen.


Wenn Du Dich für einen Neuinstallation entscheidest, was ich Dir empfehlen würde, mach vorher einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker und nimm die BIOS-Einstellungen nocheinmal komplett neu vor.  Dann bist Du auf der sicheren Seite.
Gespeichert

ThemiS

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #26 am: 02. Oktober 2007, 12:26:06 »

:( im Bios ist alles okay....
also neuinstallation...  ;( schon wieder  ;(
 :wall argh.,

trotzdem vielen dank. weiß jetzt wenigstens was es ist (sein könnte) ;)
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #27 am: 02. Oktober 2007, 12:28:32 »

CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker und Re-Konfiguration der BIOS-Einstellungen unbedingt  vor der Neuinstallation vornehmen.
Gespeichert

ThemiS

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #28 am: 02. Oktober 2007, 13:29:45 »

ähem...
CMOS-Reset auf jeden Fall durchführen? Auch wenn die Bios-Einstellungen soweit alle stimmen`? Gibt es dafür einen Grund?
Wenn das BIOS die richtigen Einstellungen hat und nur XP aus irgendwelchen Gründen den falschen HAL verwendet muss ich doch eigentlich am BIOS nix mehr ändern ?¿
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #29 am: 02. Oktober 2007, 13:32:23 »

Zitat
CMOS-Reset auf jeden Fall durchführen? Auch wenn die Bios-Einstellungen soweit alle stimmen`?

Ja, auf jeden Fall.

Zitat
Gibt es dafür einen Grund?

Ja, aus irgendwelchen Gründen könnte das BIOS die Einstellungen zwar richtig Anzeigen, aber nicht korrekt gesetzt haben.  Das ist extrem unwahrscheinlich und wahrscheinlich nahezu ausgeschlossen, aber dennoch nicht unmöglich.  Sieh es als vorsorgliche Maßnahme, die Dich auf die sichere Seite bringt.
Gespeichert

samnon

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #30 am: 07. Oktober 2007, 23:00:02 »

Hallo,

erstmal sorry, falls hier der falsche Bereich für meine Frage sein sollte, bin gerade ein bißchen \"verwirrt\"  :irre

Also, habe gerade das BIOS meines Boards (P35 NEO2-FI) auf das aktuelle Beta-BIOS 1.52 (hier vom Forum geladen) geflasht. Jetzt wird aber als BIOS-Version 1.1 vom 11.05.07 angezeigt. Ist das richtig oder ist da was schief gelaufen.

Danke schon mal vorweg und bitte nicht steinigen, falls doch falscher Bereich ;)

Gruß Samnon
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #31 am: 07. Oktober 2007, 23:02:19 »

Passt vielleicht besser direkt in den BETA-BIOS-Thread.  ;)

Wie auch immer:

Hast Du nach dem Flash einen CMOS-Reset bei gezogenem Netzstecker gemacht?

Ich schau derweil mal ins BIOS...

/EDIT:

Das was Dir beim POST angezeigt werden sollte, ist genau diese Ziele:

Zitat
A7345IMS V1.5B2 092807

So steht es in der BIOS-Datei.

/EDIT2:

Bist Du sicher, dass Du das richtige BIOS-File erwischt hast? Wo hast Du das her? Hier aus dem Forum?

Zitat
Jetzt wird aber als BIOS-Version 1.1 vom 11.05.07 angezeigt.

Das wäre immerhin das richtige Datum für die offizielle 1.1-Version:

http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=1212
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1191802916 »
Gespeichert

samnon

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #32 am: 07. Oktober 2007, 23:33:42 »

Danke für die schnelle Antwort.

Habe das BIOS von hier geladen. Hatte auch ein CMOS-Reset gemacht.

Habe das BIOS jetzt nochmal geflasht usw. und siehe da, jetzt wird die richtige Version im BIOS angezeigt. Vielleicht ist da beim ersten mal irgendwie was schief gelaufen.

Werde jetzt mal schauen ob das Board mit diesem BIOS ein bißchen stabiler läuft, da auch mit 1.4 immer noch Probleme mit meinen Corsair und auch einen Absturz mit meinen neuen G.E.I.L.-Rams, trotz Kompatibiltät lt. MSI-Webseite.

Also danke noch mal für die schnelle Antwort @ Jack the Newbie

Gruß Samnon
Gespeichert

Ben86

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #33 am: 21. November 2007, 19:17:46 »

So, dann mag ich auch mal was zu dem MSI P35 Platinum 7345 schreiben.
Habe mir ebenfalls ein System auf dem Board basierend aufgebaut und kann letztendlich einiges Gutes vermitteln. Bisher bin ich nicht fertig mit übertakten aber ich gebe schonmal den Stand der dinge durch, der, wie ich meine, sich sicherlich sehen lassen kann.

Hardware-Ausrüstung:
MSI P35 Platinum 7345, BIOS 1.71Beta
CPU: Intel Core 2 Quad Q6600 2,4GHz 4 Kerne
Scythe Mugen 120mm Lüfter 5 Heatpipes (schön leise)
RAM: 3GB Patriot PC2-9600U DDR2-1200MHz CL 5-5-5-12 2.3V
Grafikkarte: Geforce 8400GS (Kommentiere ich gleich noch!)
HDD: HDA-> Western Digital Raptor X 150GB S-ATA 10.000RPM 16MB Cache 4.6ms

Nun gut, zu erwähnen ist: 4GB sind praktisch leider nicht adressierbar in einem 32Bit OS. Da ich Windows Vista Business 32Bit kostenlos durch MSDNAA beziehe und dort leider keine 64Bit Version beilag, werde ich nicht extra noch eine solche kaufen und bleibe bei 3GB, was meines Erachtens nach vollkommen ausreichend ist. Zur Grafikkarte ist zu erwähnen, danke EVGA, dass ihr eine \"geile\" Grafiklösung bietet aber baut mal schneller ;) mal schauen wann die EVGA 8800GT SSC ankommt.

Okay zum OC
CPU: 400x9 pro Kern bei 1,45V -> 4x3,6GHz -> entspricht einem Rated FSB von 1600MHz
RAM: 1000MHz bei 2.3V CL 5-7-7-19
FSB Spannung ist ebenfalls angehoben, genaueres folgt.

Mit dem RAM bin ich zur Zeit noch am kämpfen, wie zu sehen ist läuft dieser deutlich unter seinem Potential. Allerdings ist hier ein enormer Erfolg zu verzeichnen, da ich ursprünglich mit BIOS v1.3 arbeiten musste (Version 1.3, siehe Berichte von Leuten die da was von verstehen, taugt nichts), welches starke RAM-Probleme überhalb von DDR2-667 verzeichnet.
Wenn dafür Zeit ist, schau ich mal was noch so Ram-technisch zu schaffen ist. Bis dahin hoffe ich, dass mein kleiner Bericht zeigen konnte, was aus dem Board so rauszuholen ist ;) Die Hardware jedenfalls verspricht noch ordnetlich übertaktungspotential.

Ben
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #34 am: 21. November 2007, 20:02:49 »

Zitat
Da ich Windows Vista Business 32Bit kostenlos durch MSDNAA beziehe und dort leider keine 64Bit Version beilag,
Bei uns wird auch 64bit angeboten, sowohl Vista als auch XP

Eine 64bit DVD kannst du aber auch anders wo besorgen, Liezens hast du ja.
Gespeichert

Ben86

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #35 am: 21. November 2007, 23:09:49 »

Hey,
das ist gut zu wissen aber ich lass das jetzt erstmal so.

Hab grad noch Everest Berichte online gestellt:

BIOSv1.3
http://www.brakhahn.de/oc/Report1-3.mht

BIOSv1.71B
http://www.brakhahn.de/oc/Report1-71.mht

Bei beiden dreht es sich um die selbe Hardware, lediglich vor und nach BIOS-Update. Einige Werte prägen gewaltige Unterschiede zwischen den beiden BIOS-Versionen aus. Ist mal ganz interessant den Unterschied zu sehen. Bei v1.3 ging es nicht über DDR2-800.

Ben
Gespeichert

Razzor

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 286
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #36 am: 22. November 2007, 19:03:28 »

hmm nun ja es wäre interresant gewesen wenn du die timings gleich gelassen hättest  so kann man ja nicht wirklich rauslesen ob es was gebracht hat das neue bios (performance)
Gespeichert
Intel Core 2 Quad Q9550, 3400 MHz (8,5 x 400)


ASUS MAXIMUS FORMULA II
G.Skill 2 x 2 GB 9600CL6D
NX8800GTS 640MB Overclocked
2 X Western Digital 160GB 16MB cache Raid 0
500 Watt Netzteil

Ben86

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #37 am: 23. November 2007, 11:57:52 »

Okay das stimmt, aber mit den timings ist das im moment immer noch so ein Kampf. Der Speicher macht 1200MHz bei CL 5-5-5-12 und 2.3V mit was definitiv nicht mit dem Board harmoniert. Rein theoretisch müsste ich bei geringerer MHz eine bessere CL-Rate einstellen lassen aber dann friert entweder das OS beim booten ein oder der Chipsatz startet das System tausendmal neu um, vermute ich, alles anzutesten, um zum Schluss zu sagen, nee lass ma.

Nun ja, wenn ich mal wieder \'nen ganzen Tag Zeit habe, werde ich mich damit noch einmal tiefgehender beschäftigen, allerdings sehe ich unter Zeitdruck keinen Sinn im übertakten. Wenn ich also zu einem besseren stabilen Ergebniss komme, folgt auf jeden Fall eine Fortsetzung.

Ben
Gespeichert

Jack

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21.340
MSI Bearlake P35 - Neo2 / Neo2-FR/FIR / Platinum
« Antwort #38 am: 23. November 2007, 12:06:43 »

Zitat
Der Speicher macht 1200MHz bei CL 5-5-5-12 und 2.3V mit was definitiv nicht mit dem Board harmoniert.

Das ist eigentlich fast zu erwarten.  Das Board/der Chipsatz/der Memory Controller unterstützen nativ maximal DDR2-800 MHz:

Zitat
• Intel® P35 Chipset
- Supports FSB 800/1066/1333MHz.
- Supports dual channel, DDR2 667/800/1066 (OC).

http://global.msi.com.tw/index.php?func=proddesc&prod_no=1212&maincat_no=1

DDR2-1066 MHz werden bereits mit roten Buchstaben und einem OC-Vermerk aufgeführt.

Wenn die Speichermodule das von Haus aus können sollen, dann heißt das ja nicht automatisch, dass das Board hier mitzieht, wenn der Speichertakt 50% über die native Grenze hinausgeführt wird.

Wie weit kommst Du denn mit dem Speichertakt, ohne dass das System instabil wird?
Gespeichert

dalex

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.738
Probleme Bios 1.6
« Antwort #39 am: 12. Dezember 2007, 18:14:55 »

Kann es sein, daß das Bios 1.6 wieder mal ein Problem Bios ist? Es scheint so als ob die manuellen Speicher-Timings nicht so richtig und unvollständig übernommen werden. Ist mir letztens auch passiert (BETA 1.74 ich weiß ist Beta). Auch die vermehrten Hilferufe von genervten Usern mit dünner Haut sprechen dafür.

Was meint ihr?
Gespeichert
Gruß dalex

Du kannst jeden hetzen, bloß keinen Computer!