Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?  (Gelesen 7350 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.449
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« am: 03. Mai 2007, 12:05:58 »

Die Frage sagt schon alles. Die Antworten müssen nicht nur MSI-Notebooks betreffen sondern allgemein.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

buddlflink

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #1 am: 04. Mai 2007, 14:02:16 »

Ich finde wenn man sich schon die Mühe macht die Pseudo-Betriebssysteme von Microsoft aufzuzählen, sollte man auch die verbreitetsten Linux Distis aufzählen. :O
Z.B. debian, fedora, suse, ubuntu,...

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #2 am: 04. Mai 2007, 14:14:10 »

linux wird nur nicht so häufig genutzt wie windows.
das erklärt wohl die angegebene statistik.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1178285880 »
Gespeichert

buddlflink

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #3 am: 07. Mai 2007, 11:22:28 »

Lassen wir das mal so im Raum stehen  ;)

Warum werden denn die 64-Bit Versionen von Windows so wenig eingesetzt, obwohl doch schon massig viele 64-Bit Rechner im Umlauf sind?

Realsmasher

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 187
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #4 am: 07. Mai 2007, 15:52:59 »

weil Treiber für 64bit mangelware sind und die meisten bisher keinen wirklichen Vorteil aus einem 64bit Windows ziehen könnten.
Gespeichert
RMClock Guide -> KLICK

[W2k]Shadow

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #5 am: 08. Mai 2007, 16:36:42 »

Zitat
Original von buddlflink
Ich finde wenn man sich schon die Mühe macht die Pseudo-Betriebssysteme von Microsoft aufzuzählen, sollte man auch die verbreitetsten Linux Distis aufzählen. :O
Z.B. debian, fedora, suse, ubuntu,...
dann könen wir im wondowsbereich ja noch mit xp home udn pro, sowie media edition, vista in den verschiedne versionen unterscheiden...

nene, linux hat halt keine so klare abgrenzung der entwicklung, es wird halt stetig verbessert, und die disties sidn ja eher ähnlich aktuell...
Gespeichert
________________________________________________________________________
Starring
[list=1]
[/li][li]S262 - T5600 - 2GB Corsair Value Ram - FSC V60 Hornet mit 80 GB @ 5400UPM
Klein, Schwarz, Stark - MSI
[/li][/list]
In weiteren Rollen [list=1]
[/li][li]FSC Amilo M 7400 - 1,4GHz Banias, 512MB DDR-RAM, 40GB FSC-HDD
[/li][li]FSC LiteLine 5033 - 300MHz AMD-K6-2, 32MB RAM on Board
[/li][li]AMD XP2400+ Throughbred b, 512MB PC2700, Samsung 250GB @7200UPM, Seagate 80GB @7200UPM, FIC ATI Radeon 9500Pro 128MB, Soyo KT400
[/li][/list]

[007_Band]

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #6 am: 08. Mai 2007, 21:02:37 »

Zitat
Original von Realsmasher
weil Treiber für 64bit mangelware sind und die meisten bisher keinen wirklichen Vorteil aus einem 64bit Windows ziehen könnten.
Naja, aber grad bei den Notebooks gabs ja eigenltich immer sehr früh 64bit Treiber.

Ich denke der riesige Vorsprung resultiert daraus, dass fast ausschließlich Windows XP 32bit
mitgeliefert wurde.

Übrigens finde ich ok, dass Linux gemeinsam aufgezählt wurde, denn wenn es eher um Treiber
geht (was hier sicherlich ein Aspekt ist), dann ist die Distri ja egal.

S271 running on Gentoo Linux. ;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1178651042 »
Gespeichert

jauge

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
RE: Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #7 am: 03. Juni 2007, 00:00:17 »

Ich bevorzuge Linux.
Obwohl ich im Zusammenhalng mit meinem MSI Notebook damit jede Menge Probleme habe.
Gespeichert

cyrexxx

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 83
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #8 am: 05. November 2007, 10:32:54 »

hab vista 32bit >_< und ubuntu auf ner externen usb platte (läuft erstaunlich schnell trotz der tatsache das es über usb rennt). hab mit ubuntu soweit keine probleme bis auf das ich ab und an ne NTFS partition der externen platte neu mounten muss weil er die beim booten nicht findet ^^. das einzige (und bei mir irgendwie ewige) leid ist bei ubuntu der nvidia treiber der mir mal wieder nur 50 Hz rausgibt ^^ naja hab da aufm desktop pc ne lösung gefunden, dann werd ich fürs book auch eine finden ^^.
ansonsten bin ich von vista angenehm enttäuscht weils meiner meinung nach nur n abklatsch von linux und osx ist, ich dachte es kommt was innovatives aber naja ... alles schon gehabt ^^. trotzdem ist vista für n microsoft produkt gar nicht mal so schlecht bis auf das es ne unglaubliche ressourcensau ist und das notebook mit 1GB RAM total abstinkt, was mich jetzt dazu veranlasst hat es auf 2 GB aufzustocken.
Gespeichert

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.962
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #9 am: 05. November 2007, 11:06:35 »

Auch wenn ich mir vor Kurzem 2 Apple Computer gekauft habe läuft unter Bootcamp und VMWare Fusion immer noch Windows XP. Auch anderen empfehle ich einfach bei XP zu bleiben denn Vista hat kaum sichtbare Vorteile ausser das es einige PC\'s extrem bremst. Ich seh das bei dem Laptop meines Vaters ... Er wird immer langsamer und Prgramme brauchen eine weile zum öffnen.
Ich bin neulich bei den beiden Apple\'s auf Leopard umgestiegen und sehe nur wie alles perfekt läuft.

War eine weile auch Linux User aber es hat viel zu viel zeit verschlungen und bin happy nun die beiden Mac\'s zu haben.
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.542
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #10 am: 05. November 2007, 12:28:17 »

Ich habe ein Notebook von der Firma. Und da ist XP Pro SP2 drauf...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

[007_Band]

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 219
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #11 am: 05. November 2007, 15:52:04 »

Nur ein kurzer Kommentar:
Auf meinem Notebook (S271) hab ich derzeit nur für eine einzige Komponente keinen Treiber, für den MS/xD Part des CardReaders. Alles andere funktioniert. :D
Auch das Touchpad ist inzwischen abschaltbar. :)

Man kann es auch so einstellen, dass während dem Tippen das Tapping deaktiviert wird, was sehr praktisch ist bei einem Subnotebook.

Im Gegensatz zu dem Elantech Treiber unter Windows (der grottig ist) kann man dabei auch die Zeit bis zur Reaktivierung Einstellen.

Falls jemand den Elantech Treiber haben will (Man muss den Kernel rekompilieren, also evtl. nix für Ubuntu etc. User!) soll sich einfach per PN bei mir melden.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1194274604 »
Gespeichert

kuuan

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #12 am: 12. November 2007, 23:19:47 »

Bei W2K und XP hat es auch ein paar SP gebraucht bis sie gut waren, bei vista wird\'s - hoffentlich - auch so sein.
Gespeichert

Ralf110666

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Betriebssystem
« Antwort #13 am: 28. Februar 2008, 15:59:52 »

Ich habe Erfahrung mit Vista und XP. Bei mir steht bald ein neues an und ich halte Ausschau nach einem XP Läppi. Die Vista Geschichte scheint noch nicht soo ausgereift zu sein. Aber dies scheint auch MS bewußt zu sein da sie XP verlängert haben. Wir haben bei uns zwei Vista Notebooks im Einsatz. Allein die M...dinger in Netzwerk einzubinden hat Ewigkeiten gedauert. Naja Abwärtskompatiblität is halt nicht so einfach.

Was Linux angeht... ich weiß nicht so recht. Vielleicht für einen kleinen Kreis von Usern interessant. Aber ich denke der größte Teil der User will Progs von der Stange drauf laufen lassen. Kiddies die angesagten Games. Und wenn man im Service arbeitet mit dem Ding, nun ja es ist traurig zu sagen aber wer hat schon Linux?
Gespeichert

iwerstler

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #14 am: 17. April 2008, 12:22:53 »

Zitat
Original von buddlflink
Lassen wir das mal so im Raum stehen  ;)

Warum werden denn die 64-Bit Versionen von Windows so wenig eingesetzt, obwohl doch schon massig viele 64-Bit Rechner im Umlauf sind?

Grund 1: Viele bevorzugen XP statt Vista und die 64-Bit Version von XP hat das leidige Treiberproblem.

Grund 2: Nicht jeder hat ein neues Notebook => XP ist immer noch installiert und Upgrade auf Vista ist unnötig, zu teuer oder scheitert an den HW-Anforderungen.

Grund 3: Neue Notebooks werden fast nur mit Vista 32 Bit ausgeliefert. Es steht kein 64Bit Vista zur Auswahl (vgl. z.B. Dell-Homepage).

Grund 4: 64Bit merkst Du eigentlich nur beim RAM, viele haben aber \'nur\' 2GB Ram => Vista 64 macht keinen Sinn

Grund 5: Nicht alle Chips sind 64Bit-fähig (z.B. Intel Pentium Dual Core wie vielfach im S262 anzutreffen)

Ingo
Gespeichert

lilmurder15

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #15 am: 11. Juni 2008, 17:15:19 »

ich würd mal sagen xp und vista 32

damit sind sämtliche kompabilitätsprobleme gelöst
hab selbst beide auf meinen gx 600


mfg lil
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #16 am: 08. März 2009, 16:26:32 »

@11081714

Hier geht es mit deinem  Thema weiter --> Touchpad U100
Gespeichert
Thomas

ill23

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Welches OS wird momentan bei Notebooks bevorzugt?
« Antwort #17 am: 08. März 2009, 23:06:59 »

also ich würde meinen vote auch gerne korrigieren. mittlerweile hat sich xp einfach besser bewährt als vista!
Gespeichert