AMD weiterhin unter starkem Druck
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: AMD weiterhin unter starkem Druck  (Gelesen 5315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
AMD weiterhin unter starkem Druck
« am: 23. April 2007, 10:33:31 »

hallo.

gerade neu bei winfuture.de eingetroffen.

ich hoffe das AMD das alles noch zum guten wenden kann, nach meiner meinung hätten sie niemals ATI kaufen sollen.

... AMD war 8 jahre lang mein Begleiter  ;(
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
RE: AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #1 am: 23. April 2007, 13:45:40 »

Zitat
Original von red2k
... AMD war 8 jahre lang mein Begleiter  ;(

Es hat Dich niemand gezwungen zu Intel zu wechseln... :wayne
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #2 am: 23. April 2007, 13:49:58 »

das wollte ich damit auch nicht sagen.
sondern eher ausdrücken das es schade bzw. traurig ist was mit amd passiert, oder was irgendwelche manager anstellen

aber in zukunft verkneife ich mir persönliche sätze! X(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177329514 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.399
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #3 am: 23. April 2007, 15:32:17 »

Bei so einem Preistrend freut man sich doch als Kunde.
(AM2 6000+)


Achso, totgesagte leben länge...
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #4 am: 23. April 2007, 15:39:02 »



aber nicht als Aktionär ;). Der Preiskampf hinterlässt seine Spuren. Wollen hoffen das uns AMD nicht verlorengeht und die Welt unter Intel und M$ aufgeteilt wird.

Ädit und im Ernst: Mit der restlichen Marktkapitalisierung ist AMD definitiv ein Übernahmekanditat. Die müssen sich langsam aber sicher ernsthafte Gedanken machen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177335960 »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #5 am: 23. April 2007, 16:14:46 »

Zitat
Original von der Notnagel
Bei so einem Preistrend freut man sich doch als Kunde.

Ich habe mir heute einen 4800+ EE gegönnt, wird die kommenden Tage verbaut. 120 Euro beim Händler (boxed mit 3 Jahren Garantie)...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177337711 »
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #6 am: 23. April 2007, 16:19:13 »

würde mich nicht wundern, wenn sie anfangen ATI wieder auszugliedern...
Gespeichert

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #7 am: 24. April 2007, 07:01:19 »

Zitat
würde mich nicht wundern, wenn sie anfangen ATI wieder auszugliedern...

Dann sind sie tot. Das geht jetzt nicht mehr. Hoffentlich sind die AMDler nicht in kollektive Depression verfallen. Wenn doch, dann setzt ich noch einen oben drauf  ;)



Die Marktkapitalisierung Intel zu AMD beträgt 94:5... Intel könnte wenn sie wöllten...
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #8 am: 24. April 2007, 09:31:20 »

Bei AMD braucht man dringend neue Produkte. ATIs neuer DX10-Chipsatz steht zwar vor der Tür, aber noch wichtiger dürfte AMD´s K10-Prozessor sein. Vergangene Woche fragte ich bei meinem Händler um die Ecke einen zufällig anwesenden AMD-Außendienstler, wann etwa mit dem K10 zu rechnen sei und ob die Antwort eventuell auch etwas genauer ausfallen könnte als \"Mitte des Jahres\": Er murmelte etwas von September, und daß man gerade die Produktion auf 65nm umgestellt habe. Wenn es wirklich noch bis September dauern sollte mit dem K10, dann wird es richtig eng... :(
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177399931 »
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

nvidiacreame

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.374
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #9 am: 24. April 2007, 13:01:27 »

Ich wünschte der Aprilscherz wäre wahr :rolleyes:



Auch wenn ich auf Intel umgestiegen bin, soll der Konkurrenzkampf erhalten bleiben.
Gespeichert
Intel Core i7-3770k
4x 4GB Corsair Vengance DDR3-2133
MSI GTX 1080 Gaming
Asus Maximus V Gene
Fractal Design Define R4

ein Nobody

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #10 am: 24. April 2007, 23:03:06 »

Moin Moin meine Herren  =)

Gruß Ocram und Notnagel :-)

So ist das wenn es ums Zünglein an der Waage geht. Es ist hier hoffentlich bald Land in Sicht es wäre nämlich auch sehr schlecht für den Kunden und Endverbraucher wenn es ein weiteres Monopol nämlich das im CPU Bereich gäbe.
Es wäre sehr wünschenswert wenn AMD weiterhin ihre tollen, effizienten und deswegen auch weniger Abwärme als die Konkurrenz produzierenden CPUs produzieren.

Es muß AMD weiterhin geben, ich pfeif drauf das Intel ein Quentchen schneller ist, was solls.

Soll ich dafür den 3 - 4 fachen Preis bezahlen. Ich möchte noch darauf hinweisen das es absolut unerheblich ist ob ich einen Core2Duo 6700 mein eigen nenne oder einen X2 5200 (es ist völlig wurscht was ich verwende, beide sind schnell genug).

Gut der Intel ist einen Tick schneller nach Benchmark (son Gedöns), doch kann ich als USER die Konsole oder die Maus so schnell bedienen, das dieser Unterschied wirklich zum tragen kommt ?

Meine Antwort kann sich jeder denken, klares \"NEIN\".


Die Wahrheit ist diese das eine schnellere CPU dann schneller wartet als die 2/10 Sekunden langsamere, also würde es theoretisch die 2/10 Sekunden langsamere CPU auch tun.



Man merkt in der Praxis bei Games unter Windows oder beim Rechenintensiven kompilieren oder Serverbetrieb unter Linux eigentlich gar nix davon.


Finde es überhaupt lächerlich das wenn eine CPU im Benchmark ein Quentchen schneller ist also im Bereich von 1/10 Sekunden, sich viele für die unmerklich schnellere Entscheiden würden, nur die Frage was es bringt die kann keiner von diesen Leuten beantworten.


Eins noch am Rande, es ist doch den Herren Politikern wirklich wiedermal gelungen mit dem Bundestrojaner gegen das Grundgesetz zu verstoßen, in die Privatsphäre eines jeden Bürgers gewaltsam und gegen dessen Einwilligung einzudringen und das Gesetz Datenschutzes dadurch ebenfalls zu verletzen , sind wir denn jetzt alle potentiell gefährlich und Terroristen?
Solche Praktiken sind einfach unzumutbar und nicht tragbar, wenn ich mal im Urlaub FKK machen möchte  :P geht das der Polizei und den sehr geehrten Politikern überhaupt gar nichts an.

Wie lange wollen wir uns noch alles gefallen lassen ? (Ihr seid bald Mündig  :evil: na dann )


Wer jetzt etwas anderes behauptet, wird an den Binären Pranger gestellt  :P .
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177449517 »
Gespeichert
Stirbt die Kuh ganz unverhofft, war die Melksoftware von Juck Norris geschrieben.
"think after you type something" Please response me.
Ist es ein Bug wenn mit der Anzahl der FPS die Game Geschwindigkeit mit steigt ?
High Tech Gamer klar überlegen und im Vorteil mit 980Ti und 60 Hz HD Monitor. LOL

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #11 am: 24. April 2007, 23:24:16 »

Zitat
Original von ein Nobody
Finde es überhaupt lächerlich das wenn eine CPU im Benchmark ein Quentchen schneller ist also im Bereich von 1/10 Sekunden, sich viele für die unmerklich schnellere Entscheiden würden, nur die Frage was es bringt die kann keiner von diesen Leuten beantworten.

Da gebe ich Dir völlig recht. Das Problem ist nur, daß Deine (und meine) persönliche Meinung völlig bedeutungslos für das Kaufverhalten der Kunden ist. Wenn AMD nicht rechtzeitig nachlegt, sind sie weg vom Fenster...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Das Tier

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #12 am: 24. April 2007, 23:50:06 »

Hi,

mein erster Beitrag dann gleich eine Meinung zu diesem ernsten Thema! 8o

Intel lässt sich diesen Machtkampf auch einiges Kosten, auf jedem Mist (Vistapaket z.b.) prangert das Intellogo, die großen PC-Händler wie Dell, Medion, Fujitsu-Siemens u.s.w. verticken fast ausschießlich Intel CPU´s.

Das ist systematische Zerstörung von AMD wenn ihr mich fragt!  :wayne
Gespeichert

tupax

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.187
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #13 am: 25. April 2007, 00:07:17 »

solange ich mit amd-cpus die neuesten spiele zocken kann, in hoher auflösung, werd ich auch weiterhin auf amd setzen. der K10 ist im anmarsch und wird auch meine nächste cpu werden.
intel hat wohl auch schon schiss vorm K10 und hat mal schnell seine preise gesenkt :D

http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1177360780

ansonsten interessiert mich der aktienkurs von firmen herzlich wenig, hab ich eh nix von.

und wenns irgendwann mal amd nichmehr gibt: irgendwer wird mir schon ne cpu baun  :D
Gespeichert
AMD FX 6100 @EKL Himalaya | MSI 990FXA GD-65 | 16GB G-Skill Ripjaws F3-12800 CL9 | Sapphire HD6950 | X-Fi Ti Pro | SeaSonic X-750W | Win7 Ultimate 64bit

"Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass SIE nicht hinter dir her sind." RAW R.I.P.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #14 am: 25. April 2007, 01:46:30 »

Ich und Familie baut auch seit einigen Jahren auf AMD.

Und jetzt wo die Preise richtig gesunken sind gibt es demnächst zwei 6000+, Gott sei dank über den Distri unsere Firma verfügbar  :D

Auch weiterhin werden wir bei AMD bleiben, erstens belebt es das Geschäft, zweitens so schlecht sind die CPU\'s nicht.

Und ob ich jetzt UT2004 mit 180 oder 129 fps spiele ist mir wurscht.

Zum  :brech finde ich nur die Kommentare der Intel Fanboys.
Nach dem Motto, \"Hurra AMD ist Tot, ich feier ne Party\" und natürlich bezahlen die auch gerne das dreifache für Ihre CPU\'s *LOL*

Machen solche Typen Ihre Hose eigentlich noch mit der Beisszange zu.... :(
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.355
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #15 am: 25. April 2007, 02:03:57 »

Zitat
Original von Xela
Zum  :brech finde ich nur die Kommentare der Intel Fanboys.
Nach dem Motto, \"Hurra AMD ist Tot, ich feier ne Party\" und natürlich bezahlen die auch gerne das dreifache für Ihre CPU\'s *LOL*

Dabei vergessen sie auch gern mal die paar tausend Arbeitsplätze bei AMD in Dresden und verweisen gern auf das \"riesige\" Intel-Forschungszentrum bei Braunschweig mit etwa 100 Mitarbeitern. Und regen sich gleichzeitig über die hohen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung auf... :rolleyes:
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

ein Nobody

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #16 am: 25. April 2007, 02:25:38 »

So  =)

Zitat
Ori Wiesel
Dabei vergessen sie auch gern mal die paar tausend Arbeitsplätze bei AMD in Dresden und verweisen gern auf das \"riesige\" Intel-Forschungszentrum bei Braunschweig mit etwa 100 Mitarbeitern. Und regen sich gleichzeitig über die hohen Beiträge zur Arbeitslosenversicherung auf... Augen rollen

Ja also laut \"Statistik\" ist die Quote der Arbeitssuchenden \"eher niedrig\", so kam es auch zur glorreichen Idee eines Politikers, das es Sinnvoller wäre europäischen Fachkräften, es diesen zu erleichtern, leichter Arbeit innerhalb von Deutschland in ihrem Sachgebiet zu finden.

Nur leider wenn man in Betrachtung zu zieht zu welchen Zweck diese Spekulation stattfindet, es gibt keinerlei Zweifel an der Qualifikation der Fachkräfte, nur leider kommt man auch sehr schnell zum schluß das es hierum wiedermal um Lohndumping geht.

Klar der Kollege bringt die selbe Leistung zu etwas günstigeren Konditionen und somit spart man Geld.

Hinzu kommt noch das keine teure Ausbildung zur Fachkraft bezahlt werden muß, sowas spart auch Geld.
Spart das am falschen Ende und es gibt keinen Fortschritt auf dem Sektor IT Arbeitsplätze in Deutschland weil zum einen keine Fachkräfte ausgebildet werden und somit auch keine möglichen Stellen geschaffen werden  :rolleyes:?

Ok klingt plausibel, so als ob wir hier Resourcen vergeuden und so mögliche \"Ausbilder von Fachkräften\" fehlen und auch freie Stellen zu viel hätten. Haben wir hier wirklich so viele freie Stellen auf dem IT Arbeitsmarkt? Also das wäre mir irgendwie neu, wäre ja möglich das sich alles in so kurzer Zeit zum positiven gewendet hat  :rolleyes: .

mfg Nobody
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177461703 »
Gespeichert
Stirbt die Kuh ganz unverhofft, war die Melksoftware von Juck Norris geschrieben.
"think after you type something" Please response me.
Ist es ein Bug wenn mit der Anzahl der FPS die Game Geschwindigkeit mit steigt ?
High Tech Gamer klar überlegen und im Vorteil mit 980Ti und 60 Hz HD Monitor. LOL

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
AMD weiterhin unter starkem Druck
« Antwort #17 am: 25. April 2007, 02:38:13 »

Ach Jungs, immer Sachlich bleiben, ohne den einen wäre der andere wohl kaum so weit, schlimm genug, dass nur zwei im Rennen sind…
Hätte AMD mit K8 damals Intel nicht unter Druck gesetzt, wäre Intel wohl kaum vom GHz- Wahn abgekommen und P3 (Nehalem) wieder ins Leben gerufen aber auch anders rum gilt natürlich das gleiche, ohne den C2D würde K10 wohl kaum viel schneller als K8 werden. Das sollte wohl hier jedem klar sein.

Das ganze Fanboy Gerede kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören bzw. lesen. Ich halte es einfach für nicht besonders klug (genauer gesagt dämlich) auf Mehrleistung zu verzichten und dabei auch noch Mehrpreis in Kauf zu nehmen, nur weil man ein Fan von einem oder anderen Hersteller ist. Die gegenseitige Missmacherei zeugt meiner Meinung nach auch von einen nicht all zu hohen Intellekt…

Zitat
und natürlich bezahlen die auch gerne das dreifache für Ihre CPU\'s
Spätestens seit der Einführung von C2Ds gilt das nicht mehr…
Gespeichert