Parameter in NVCLOCK speichern
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Parameter in NVCLOCK speichern  (Gelesen 4213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

REINERV

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 248
Parameter in NVCLOCK speichern
« am: 22. März 2007, 15:00:42 »

Hallo Gemeinde!

Mein Prob:

NVCLOCK merkt sich die OC-Einstellungen nicht. Nach einem Neustart stehen die Werte wieder auf Standard.

Wo ist der Haken?

Ich verwende eine FX5200 AGP
Mein BS: UBUNTU (DAPPER DRAKE)

THX schon mal für kompetente Antworten  :D
REINERV
Gespeichert
[font='comic sans ms']LINUX ist wie guter ***: Man kann es beschreiben oder drüber reden - aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es erlebt hat :thumb[/font][/b]
Btw: Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was Du verstehst!

REINERV

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 248
RE: Parameter in NVCLOCK speichern
« Antwort #1 am: 28. März 2007, 23:05:20 »

Okay Leutz!

Es gibt da eine \"MOGELMÖGLICHKEIT\" ...

Ein Startscript unter Gnome:

nvclock -n XXX -m XXX
-n ist die GPU
-m ist der Speicher
XXX ist die Frequenz in MHz

Vielleicht hilft es noch irgendeinem LINUX-User  :D

Greetz
REINERV
Gespeichert
[font='comic sans ms']LINUX ist wie guter ***: Man kann es beschreiben oder drüber reden - aber man weiß erst was es bedeutet, wenn man es erlebt hat :thumb[/font][/b]
Btw: Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was Du verstehst!