Neu bei MSI: Media Live
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Neu bei MSI: Media Live  (Gelesen 51616 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #20 am: 30. Mai 2007, 07:08:15 »

Hallo Sponi,

vielen Dank für Deine Antworten.

zu 1)
Das mit dem Zugriff auf\'s BIOS per Bluetooth & Tastatur kann schon sein, ist aber eher selten. Der Trick ist, dass bei solchen Adaptern zunächst eine Firmware aktiv ist, mit der sich das Dongle wie ein normaler Funkempfänger verhält. Alle vorher per Bluetooth-Software verbundenen Eingabegeräte verhalten sich im Prinzip wie alle anderen Funkeingabegeräte von z.B. Logitech auch. Erst bei Start des Betriebssystems wird auf den eigentlichen Bluetooth-Modus umgeschaltete. Die Modi nennen sich HCI und HMI. Für z.B. ePox-Dongles gibt eine Software, die genaus so heisst: hci2hmi.exe, mit der der Wechsel gemacht wird. Wäe\' für mich halt interessant, ob das beid em Barebone auch so funktioniert.

zu 2) Danke für die Aufklärung. Hatte Dich so verstanden, als wäre JTV1 auf der Scart-Platine. Wie ist denn der Zustand für den 4:3-Modus? Gesteckt?

zu 5) Oh - das hört sich für mich nicht so gut an, da greife ich die Pfostenstecker für den Frontanschluss ab (Mic, Audio-In). Hat der Barebone das nicht??

Vielen Dank schon mal!

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

wireframeman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #21 am: 30. Mai 2007, 10:27:00 »

SO , ziehe jetzt ach schon tage mit dem mdia life herum , be sowoh mce205 als uch vista home premiim auspobert ,geht all beides wundrbar .

DAS NICHT GEFUNDENE GEÄ IM RÄTEMANGER UNTER      MCE2005  IST DER \" AWAY MODE \" TREIBER . RUNTERLADEN INSTALLIEREN FERTIG . GEHT EINANDFREI .

Teiber muss man zusamme suchen . Was mir persönlich aber wirklich wichtig wäre , wäre gescheite treiber für das vfd für vista und passende software dazu damit man es konfigurieren kann . jetzt zeigt es nämlich nur datum und uhrzeit , wenn man mce started dort noch die nötigsten funktionen und das wars . wiegesagt man kann alles installieren und nutzen , eben aber noch nicht zu 100 prozent . hdtv ausgabe funzt auch einwandfrei , allerdings bin ich der meinung das es unter vista leicht ruckelt im gegensatz zu mce bei 720p ausgabe kann aber auch an den treibern liegen . Und ich habe bei mir bei der ausgabe über y,r,pb component ein leichtes hintergrund aben bei der desktop anzeige . Was mich uch ärgrt it das der usb port immer strom hat . meine platte geht net aus und beim neustart muss man sie herausziehen und neu stecken das sie erkannt wird. hoffe das dies noch kinderkrankheiten sind die noch behoben werden . mir würd jetzt bestimmt noch das ein oder andere anfangen muss aber schaffen gehen !!!

bis denn .
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #22 am: 30. Mai 2007, 11:54:46 »

Hallo Wireframeman,

danke für die Antwort.

Bin mir sicher, dass der away-mode Treiber vor ein paar Tagen nocht nicht zum Download zur VErfügung stand. Egal, das wäre damit geklärt.

Bin gespannt, wie Nutzbar das dann tatsächlich sein wird.

Und vor allem auf den Strombverbrauch...

Gruß,
McTrinsic
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1180521736 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #23 am: 30. Mai 2007, 17:35:17 »

Zitat
Original von McTrinsic
3) Wird der JXPC1-Jumperblock im Barebone verwendet?
Ich habe noch einmal bei einem Supporter wegen der Funktion des JXPC1 gefragt. Er wußte nicht, wofür der Anschluß ist und will sich erkundigen.
Erst dachte ich an einen Serviceanschluß für das BIOS, aber die sehen anders aus.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Kyrel

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #24 am: 31. Mai 2007, 13:26:10 »

Hallo zusammen,
ich bin froh das ich mit meinen Problemen nicht alleine bin ;). Ich meine der Rechner läuft soweit ganz stabil doch das Display macht mir zu schaffen. Ich habe die 64-Bit Vista Version installiert und muss sagen der Treibersupport von MSI ist nicht sonderlich gut ;).
Ich habe in Sponis Beitrag gelesen das er den VFD-Treiber von der CD genommen hat und er  mehr angezeigt bekommt wie nur die Uhrzeit und das Datum.
Hast du da noch was eingestellt oder funktionierte das direkt einfach nach der Treiberinstallation?

Das Problem mit den Grafiktreibern von der Nvidia Seite hatte ich auch. Ist nicht schön aber selten. Hab die Treiber dann auch direkt wieder runtergworfen ;).

Ich hatte auch Probleme erstmal die richtigen Chipsatztreiber zu finden. Die Treiber von der Nvidia Seite funktionieren zwar halbwegs aber der uninstaller hat bei der Installation auch Probleme gemacht.
Gespeichert

mm_silent

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Northbridge-Kühler entfernen
« Antwort #25 am: 10. Juni 2007, 22:04:14 »

Ich habe das Motherboard in einem Passive-Kühl-Gehäuse ohne Lüfter verbaut. Einzigstes Hitzeproblem ist noch die Northbridge.

Jetzt habe ich mir einen \"stärkeren\" Passive-Kühler für die Northbridge geholt und muss den alten erst mal entfernen.

Frage: Kann man den Northbridge Kühler auch entfernen ohne dass man an die Rückseite des Motherboards ran kommt?

Falls das geht könnte ich mir ein haufen Arbeit sparen, da das Motherboard momentan so verbaut ist, dass ich nicht an die Rückseite dran kommen. Und ich müsste Heatpipes etc. alles abmontieren um das Motherboard aus dem Gehäuse zu bekommen.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #26 am: 10. Juni 2007, 22:11:14 »

Versuchen die Halterungen durchzukneifen.....die Plastiknasen fallen zwar hinter das Board, sollten aber dort keinen Schaden anrichten....
Danach den neuen Kühlkörper einfach montieren... ;)
Gespeichert
Thomas

wako

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #27 am: 17. Juni 2007, 09:19:22 »

Wo find ich den Away Treiber ?
Gespeichert
Wa-Ko-Soft

sponi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #28 am: 17. Juni 2007, 19:12:21 »

Hi,

der Ralink Wlan-Chip ist hinten auf dem Display (Chip RT2571). Der entsprechende Treiber (gibt da einen für Vista 32/64) gibt es auf der Ralinkseite.

Zur Frage mit dem Display: Da ich bisher die Media-Center-Edition (MCE) Vista 32 Bit benutz habe liegt Dein Problem ggf. in der 64-bit Version.

Hier gibt es kleine und gemeine Unterschiede (ob Bug oder Feature mag jeder für sich entscheiden) :rolleyes:. So ist die MCE genau wie der Win-Mediaplayer bei mir 32-Bit und kann daher mit der 32-Bit LCD-Software.
Bei der 64-Bit Variante von Vista ist es gemeiner. Das MCE ist eine 64 Bit Version und der Win-Mediaplayer weiterhin 32-Bit. D.h.  Kompatibilitätprobleme innerhalb der Schnittstellen wären möglich. Erklären somit deine Probleme.
Auch im übrigen die Schwierigkeiten Codecs in die MCE einzubringen. Denn diese müssen auch 64-Bit fähig sein, sonst funzt nur der Mediaplayer mit dem Codec. Bisher habe ich nur das Paket Vistacodes mit der Erweiterung um die 64-Bit libs gefunden um z.B. divx auch im MCE einzubauen.

Ich hoffe allerdings, dass mal eine richtige Ansteuerung von MSi angeboten wird, da das Display von der Technik mehr hergeben müsste.   Oder hat es jemand geschafft z.B. den LCD-Smartie oder ähnlich  anzubinden ???
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #29 am: 19. Juni 2007, 10:03:41 »

Hallo Notnagel,

hast Du schon eine Info bekommen?

Bin jetzt nach meinem Urlaub dabei, das Board (bzw. den Rechner) zusammenzusetzen, und da das in dem kleinen Gehäuse sehr eng wird, würde ich ungerne nochmal daran müssen. Und wenn es etwas gibt, wofür der der Jumperblock richtig gut ist, und Funktionnen hat, die ich nutzen wollen würde, möchte ich dies natürlich direkt von Anfang an vorsehen :) .

Ansonsten werde ich mich in den nächsten Tagen wohl wieder mit Erfahrungsberichten des reinen Boards melden.

Habe in mein Gehäuse einen zusätzlichen 120mm-Lüfter untergebracht, sodass der Rechner jetzt hoffentlich genug frische Luft hat, auch wenn die beiden Hauptlüfter an den ungünstigsten Stellen überhaupt angebracht sind.

Bezüglich Northbridge-Kühler: ja, dei Nasen kann man abknipsen, und das Gehäuse ein bischen hochkant stellen. Man sollte dann aber möglichst kurz abschneiden uns sicher sein, dass die Reste auch wirklich aus den Löchern herausgerutscht sind. Bin gerade selber dabei, einen Zalman-NB-Passiv-Kühler aufzusetzen.

Leider kann man den Southbridge-Kühler nicht tausche, da sonst die Nase der PEG-Slot-Halterung nicht mehr funktioniert...

Schönen Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #30 am: 20. Juni 2007, 06:51:54 »

Hallo zusammen,

leider passt der Zalman nicht auf den Northbridge-Kühler - der Zalman ist zu gross.

Habe das Board nun schon eingebaut und muss feststellen, dass der originale Northbridge-Kühler verflixt heiss wird. Ohne Gehäuse-Deckel wird nach kurzer Zeit sowohl der Kühler als auch die im PEG-1x-Slot steckende DVB-T-Karte zu heiss zum anfassen.

Mal sehen, vielleicht wird es besser, wenn das Gehäuse zu ist und an dem Kühler ein kleiner Luftstrom vorbeikommt.

Ein bischen mulmig ist mir schon.

Wenn ich die integrierte Grafik anschliesse, erscheint als Meldung des C51 etwas von \"experimental - not for sale\". Sollte ich das ernst nehmen?

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #31 am: 20. Juni 2007, 08:40:23 »

Hallo nochmal,

kann mir jemand eigentlich ein (oder mehrere) gutes Programm empfehlen für folgende Sachen:

1) Messung / Überprüfung der Grafikkartentemperatur

2) Messung / Überprüfung der Southbridgetemperatur

3) Messung / Überprüfung der CPU-Temperatur

4) Einstellen von CPU-Parametern wie VCore etc (würde da gerne etwas drosseln).

Gibt es eigentlich Richwerte für obige Temperaturen?

Meine Grafikkarte geht nach wenigen Minuten Betrieb auf 68° C, \"gemessen\" mit RivaTuner (einigermassen aktuelle Version). Ohne Gehäusedeckel.

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #32 am: 20. Juni 2007, 14:55:12 »

das und noch viel mehr *** findest du hier ***

vcore wird im bios eingestellt, sofern dein mobo das zuilässt.

bis 80 grad brauchste dir um die graka keine sorgen machen, die kann mehr ab als ein prozessor. beim prozzi sollten nicht mehr wei 60 grad gemessen werden. beide werte naürlich unter last gemessen (prozzi-prime95, graka-3dmark oder ähnliches)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1182344448 »
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #33 am: 20. Juni 2007, 15:23:03 »

Hallo Jabberwocky,

klasse, vielen Dank!

Kenne mich in dem Forum hier noch nicht so gut aus, der angegebene Thread ist wirklich super.

Hast Du noch einen Hinweis, wie heiss ein Chipsatz werden kann / darf??

Gruss,
McTrinsic
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #34 am: 20. Juni 2007, 15:43:08 »

beim chipsatz gibt es mehrere meinungen, allerdings dürften so 50-60 rad kein prob darstellen.

ich persönlich schaue immer das meine nb nicht heisser wie 40 grad wird, dass ist allerding nur für overclocker interessant. bei den derzeit herrschenden aussentemps denke ich, dass 60 grad noch zu vertreten sind.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #35 am: 20. Juni 2007, 16:36:50 »

Danke für die Antwort!

Muss mal den Temperatursensor heute genau verfolgen.

Ich mache mir eigentlich auch weniger Sorgen um den Chipsatz selber als um die DVB-T-Karte, die ebenfalls heiss wird...

Naja, mal sehen...

vcore kann im Mainboard nicht eingestellt werden.

Vielen Dank!

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #36 am: 21. Juni 2007, 10:47:55 »

So, ein paar neue Info\'s ... falls es jemanden interessiert.

Mit geschlossenem Gehäuse hält sich die Temperatur in netten Grenzen: Laut Sysfan liegt die \"System\"-Temperatur bei ca. 33-34°C; ca. 2h Testlauf, wenig Belastung des Systems. Aussentemepratur war ca. 24°C bei mir im Keller. Die CPU liegt ebenfalls in dem Bereich von 33-34°C; bei kaum nennenswerter Belastung (AMD X2 4600 EE unter Zalman CNPS 8000). Kann ich gut mir leben.

Leider ist mir bei einem zweiten Start von Sysfan das System abgestürzt, hoffentlich war das nur ein Einzelfall.

Was klasse ist an dem Board ist die SmartFan-Unterstützung. Die Regelung durch das BIOS klappt super. Habe mir das einige Minuten angesehen, dann auch unter Windows. Das Board hält ohne weitere Software die Drehzahl des Lüfters angenehm gering, ebenso die des Sysfans.

Damit kann ich eigentlich für das Board so langsam ein erstes Zwischenfazit ziehen.

Positiv:
Der Soundchip ist zwar nicht von überragender Qualität, aber solide und bietet vor allem das Mulitstream-Konzept. Sehr gut.

Die Lüftersteuerung klappt super ohne weitere Software.

Die Verarbeitung scheint ohne Auffälligkeiten zu sein.

Die Anschlussmöglichkeiten sind gut, vor allem die Chinch-Buchsen natürlich. Intern gibt es einen PCI-Steckplatz weniger als üblich, aber das ist zumindest für mich kein Problem. Anschlüsse für TV-Out etc. vorhanden.

Erste kurze Belastungstests wurden problemlos geschluckt, ich werde das Ganze in der kommenden Zeit mal auf Herz und Nieren testen.


Negativ:
Nur ein PCI-Steckplatz (s.o.).

Die Chipsatz-Kühler liegen etwas unglücklich.

VIA-Firewire-Chip (6708). Ich hätte lieber einen TI gehabt, der Vorgänger-Chip (6707) hatte Problemem mit meiner JVC-Digicam. Werde mal testen, ob das bei diesem Board auch so ist.

Allgemein:
Wenige Einstellungen im BIOS möglich. Ob das gut oder schlecht ist, ist Geschmackssache. Für ein HTPC eigentlich richtig.


Das Positive überwiegt deutlich!

Was mir persönlich fehlt, ist eine Dokumentation des JXPC1-Jumperblockes.

Ansonsten werde ich lanbgsam glücklich mit meinem System.

Die Probleme, die ich noch habe, sind nicht dem Board anzulasten: ich habe ein VL-Systems-Display mit IR-Fernebdienung und eine Pinnacle-DVB-T-Karte mit IR-Fernebdienung, die sich an ein, zwei Knöpfen anscheinend überschneiden...

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

Robi-Wan

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #37 am: 21. Juni 2007, 22:14:08 »

kann man denn auch einstellen dass der lüfter erst ab einer bestimmten temp anläuft, also unter dieser temp aus bleibt?
Gespeichert

McTrinsic

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #38 am: 21. Juni 2007, 22:28:32 »

Hallo Robi-Wan,

man kann gar nichts einstellen, ausser dass die Lüfterregelung an- und auszuschalten. Die BIOS-Einstellungen sind *alle* im Handbuch dargelegt, es sind wirklich so wenige.

Ich bin mit dem Automatismus zufrieden.

Gruß,
McTrinsic
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Neu bei MSI: Media Live
« Antwort #39 am: 22. Juni 2007, 22:50:38 »

Zitat
Original von McTrinsic
Was mir persönlich fehlt, ist eine Dokumentation des JXPC1-Jumperblockes.
Aus reinem Interesse meinerseits habe ich mal den Global Technical Support mit einer Anfrage diesbezüglich bemüht...

Trotz genauer Angabe der MSI-Boardbezeichnung inkl. Boardrevision und des Marketingnamens war dieses Mainboard wohl gänzlich unbekannt...

Zitat Global Technical Support:
Zitat
Maybe your MB is an OEM product, there is no information on MSI website. You can refer to your manual to get more information.
Gespeichert
Thomas