Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: X2 3800+ und festplatten problem  (Gelesen 9441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #40 am: 06. März 2007, 01:57:31 »

Heißt das eine Defekt ist ? woran erkennt man sowas ? sorry, aber in der hinsicht bin ich noch etwas blind.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #41 am: 06. März 2007, 01:59:21 »

KANN defekt sein. Außer, du hast irgendwas an der kiste verändert. 133 fehler bei memtest sind aber nicht normal...
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #42 am: 06. März 2007, 02:01:24 »

Den ram habe ich seit ca. 3-4 jahren, hat schon einiges an taktungen hinter sich, na da wirds wohl mal zeit für ein paar neue.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #43 am: 06. März 2007, 02:02:11 »

Probier erstma mehr saft...

Zitat
133 fehler bei memtest sind aber nicht normal...

Schon ganich bei Infineon mit standardeinstellungen  ;)
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #44 am: 06. März 2007, 02:04:43 »

Werd ich machen ! werd jetzt mal die äuglein zu machen und morgen posten was rausgekommen ist.
Aber schon mal ein dicker DICKER DANK an euch alle für die mühe und hilfe!!!
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #45 am: 06. März 2007, 07:35:22 »

Zitat
Also wenn ich die spannung der CPU auf 6,6 anhebe dann läuft es zumindest für die Stunde die ich grad gezockt habe, was dann ist wenn es mal 2-3 werden weiß ich net.
Dann probier es bitte! Wie hoch zeigt er bei dir die Spannung absolut, wenn du 6,6% drauflegst?

...

Ich weiß nicht, was in Anbetracht solcher Antworten weiter auf dem RAM rumgeritten wird. Eventuelle Probleme mit diesem müssen nicht von den Riegeln kommen, das kann auch der Controller sein. Wo der sitzt, wissen wir ja ...
Also nicht wild durcheinander probieren, sondern erstmal eines ausloten ...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173163138 »
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #46 am: 06. März 2007, 12:23:24 »

Zitat
Original von Tigerjan
Ich weiß nicht, was in Anbetracht solcher Antworten weiter auf dem RAM rumgeritten wird. Eventuelle Probleme mit diesem müssen nicht von den Riegeln kommen, das kann auch der Controller sein. Wo der sitzt, wissen wir ja ...
Also nicht wild durcheinander probieren, sondern erstmal eines ausloten ...

das ist richtig und auch möglich. nur um zu wissen ob es der speichercontroller auf der cpu ist, muss ich den ram-riegel als fehlerquelle ausschliessen können.  erst wenn der test der einzelnen riegel keinen fehler zeigt, wäre es eine möglichkeit, das der speichercontroller defekt ist. :D

allerdings ist der speicher-controller bei standardeinstellungen nicht in der prio-liste von defekten bauteilen oben auf der liste. die wahrscheinlichkeit, das ein ramriegel defekt ist, ist statistisch höher. zum thema wild durcheinander probieren: genau das versuche ich ja zu verhindern. zuerst temp prob ausgeschlossen. nun ist der ram dran und wenn es der nicht ist kann es in der liste der möglichen fehler weitergehen.

@ Xtrust
wenn die vdimm anhebung das prob nicht löst, ist es wichtig jeden riegel einzeln zu testen (memtest). poste das ergebnis dann mal. lauf nicht gleich los und kauf neuen ram.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #47 am: 06. März 2007, 12:35:08 »

Das ist so nicht ganz richtig. ;)

Die statistische Wahrscheinlichkeit sich im laufenden Betrieb zu verabschieden oder durch Verschleiß plötzlich Fehler zu zeigen ist beim Prozessor weit höher als beim RAM. Und der Prozessor schien gemäß den ersten Postings längere Zeit mit ziemlich hoher Temp zu arbeiten.

Die meisten RAMs kommen gleich oder erst nach vielen Jahren. Ohne OC zeigen sie nur selten im Dauerbetrieb plötzlich Schwächen. Nach der Beschreibung funktionierte der Rechner aber eine ganze Weile, dann plötzlich trat das Problem auf. OC war nicht im Spiel, nur eine CPU-Lasttemp von 50°C bzw. darüber. Eine Heruntertaktung der CPU konnte das Problem bereits eliminieren! Ebenso vermutlich die höhere VCore ... nur der Langzeittest damit steht noch aus.

Erst danach würde ich mit dem Speicher weitermachen ...
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #48 am: 06. März 2007, 12:53:04 »

Zitat
Original von Tigerjan
Nach der Beschreibung funktionierte der Rechner aber eine ganze Weile, dann plötzlich trat das Problem auf. OC war nicht im Spiel, nur eine CPU-Lasttemp von 50°C bzw. darüber. Eine Heruntertaktung der CPU konnte das Problem bereits eliminieren! Ebenso vermutlich die höhere VCore ... nur der Langzeittest damit steht noch aus.

klingt logisch und somit möglich.  :)

tip an X-Trust
lasse uns neben den speichertests auch noch die cpu testen. dazu stellst du die speicher wieder auf normale vdimm und erhöhe die vcore. nun memtest laufen lassen. kommen keine fehler dann mit prime95 unter last das ganze testen. ob du nun zuerst die cpu testest oder die ram-riegel ist eigentlich egal. die reihenfolge überlasse ich dir. nur wirste um die komplette testreihe nicht herumkommen. ob es nun der speichercontroller oder die ram-riegel sind ist meist schwierig herauszufinden.

schneller würde es gehen, wenn du zugriff auf einen anderen prozzi hast, der definitiv korrekt läuft. kommt es hier auch zu den probs dann ist es der speicher-riegel ansonsten ist es der speichercontroller auf der cpu aus der man dann einen prima schlüsselanhänger bauen kann.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #49 am: 06. März 2007, 13:20:25 »

Ja der Rechner lief seit ca. 1 jahr problemlos und auf einmal fing das alles an. Das ding ist das z.b. Filme die ich aufnehme und dann konvertiere ohne zicken geht und die Prozz auslastung bei 99% steht, sobald ich aber ein game zocken will freezt der Rechner nach ca 10 min ein.
Also wenn ich die spannung auf 6,6 stelle steht 1.439 da. Werd ich alles machen soweit wie es geht, wie stellt man prime95 eigentlich richtig ein ? Hab da gelesen das man dei Dual core prozessoren prime95 2x gleichzeitig laufen lassen muß ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173185853 »
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Mitsch

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #50 am: 06. März 2007, 14:55:34 »

Nimm das hier.
Das ist Prime mit einer anderen graphischen Oberfläche.
Du kannst das ohne Probs 2x starten und jeweils CPU 0 und CPU 1 auswählen.



Wie hier \"Blend - Stress CPU and Ram\" auswählen, das macht nach meiner Erfahrung die meiste Last auf dem System.
In dem Drop-Down-Menü in dem hier (gegraut) \"CPU: Any\" steht, wählst du vorher die entsprechende CPU aus also jeweils 0 und 1, dann auf \"Start\" klicken und los geht die wilde Fahrt :)
Sobald das Bild so aussieht:



wurde ein Fehler während der Berechnungen gefunden. Je eher das passiert umso schlechter läuft die CPU.
Das ganze sollte wenigsten 1h-3h laufen und dabei kein Fehler gemeldet werden.
Friert dein System ein, dann ändere die Testauswahl so ab, dass er nur die CPU stresst (Small FFTs wie im 2. Bild), friert er dann wieder ein, sieht das schlecht aus.
Nebenbei kannst du ja die Temperaturanzeige mitlaufen lassen und die Temp beobachten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173189470 »
Gespeichert

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #51 am: 06. März 2007, 15:01:03 »

Alles klar, werd ich dann auch mal laufen lassen. Prime95 lasse ich grad 2x mal gleichzeitig laufen, bis jetzt ohne probleme.

self-test 1024k passed!
self-test 8k passed!

10k läuft grad.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #52 am: 06. März 2007, 15:05:13 »

Zitat
Also wenn ich die spannung auf 6,6 stelle steht 1.439 da
Da sie auf diesen Boards zu schwanken  scheint, besser eine Weile auf das angezeigte Maximum hin beachten. Wenn es nicht deutlich höher als 1,45V geht, sollte das für die CPU mit dem neuen Kühler langfristig kein Problem sein.

Die Frage bleibt nur, ob es hilft. Also wirklich mal einige h spielen.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

Mitsch

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #53 am: 06. März 2007, 15:09:34 »

Wie sieht deine CPU-Auslastung unter Prime95 aus?
Ich will nur sicher gehen, dass es auf beiden Cores läuft :)
Ist die Auslastung auf 100% ist alles gut, wenn nicht musst du es mal in der Command öffnen und mit /? die Parameter anzeigen lassen.
Du kannst P95 direkt eine CPU zuweisen.
Hast du das schon gemacht, dann ist das hier egal ;)
und das obige Tool brauchst du dann nicht nochmal extra anwerfen, wie gesagt, das ist ebenfalls Prime nur mit einem anderen GUI, bei dem man sich den Weg in die Command spart *g*

Der Mensch ist ja faul, sonst hätten wir ja keine Comps ;)
Gespeichert

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #54 am: 06. März 2007, 15:14:38 »

Bevor ich prime95 startete, hab ich nochmal versucht zu zocken, nach 5 min freezt und dann mußte ich mal nicht reset drücken da er selbst neu gestartet hat.
Wielang muß ich prime95 laufen lassen ? läuft jetzt seit 1h und zeigt an

self-test 1024k passed!
self-test 8k passed!                        
self-test 10k passed!                  
self-test 896k passed!
self-test 768k passed!
self-test 12k passed!
self-test 14k passed!
self-test 640k passed!
self-test 512k passed!
self-test 16k passed!

heißen die werte was gutes oder schlechtes???

Die auslastung liegt die ganze zeit bei 100%

Temps:

CPU: 53c
1.CPU/1.kern: 59c
2.CPU/2.kern: 57c

Zitat
Du kannst P95 direkt eine CPU zuweisen.
wie geht das ?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173195687 »
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #55 am: 06. März 2007, 16:57:53 »

die werte sind gar keine, sondern die anzeige der tests die ohne fehler durchlaufen wurden. um absolut sicher zu gehen sollte prime, wenn möglich, mal über nacht laufen. wenn er am nächsten morgen immer noch läuft ists gut. tritt ein fehler auf bricht prime95 mit ner fehlermeldung ab, das wäre schlecht. also solange das icon von prime rot ist, ists gut, wenn es gelb ist hat er abgebrochen und dein rechner ist nicht stabil.

deine temps gefallen mir immer noch nicht  :(
haste dir schon ne tupe arctic silver 5 besorgt, wenn nein, dann aber hurtig  ;)

wie siehts mit den speichertests aus. solange du nicht die neue wlp hast,  mach die doch mal. also vdimm hoch und memtest mit beiden riegeln und jeweils einem riegel durchführen.

vergiss prime95, nutze das orthos das mitch dir empfohlen hat, ist einfacher zu bedienen und macht das selbe wie prime95.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #56 am: 06. März 2007, 17:11:23 »

Ok, das zeugs hab ich mir besorgt und vom Kumpel sein Zalman cnps 8000 kühler bekommen. Bau das jetzt alles ein und lass das ding von Mitch laufen bis morgen früh ( hoff dich doch  :rolleyes: ). Den memtest werd ich sofort danach neu machen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173197515 »
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #57 am: 06. März 2007, 19:09:30 »

Also wenn ich nicht mehr schreiben soll, dann sag Bescheid. Meine Frage ging darauf hinaus:
Zitat
Die Frage bleibt nur, ob es hilft. Also wirklich mal einige h spielen.
Mit der erhöhten Spannung ...
Du mußt mir natürlich nicht antworten, aber ich wüßte es gern. ;)
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #58 am: 06. März 2007, 20:20:45 »

So ein quatsch jede hilfe ist mir recht!!!!

Hab vorhins mit erhöter spannung versucht zu spielen aber nach 10 min freezt und da brauchte ich nicht mal die reset taste drücken da er von allein diesmal neustartete.
Die spannung bleibt zwischen 1,439 und 1,45 stehen.

Habe jetzt den memtest gemacht und die vdimm hochgesetzt:
Jeden riegel einzeln 45 min  und 3 wiederholungen null errors,
Beide riegel zusammen nach 10 min, 6 errors woran kann das liegen ? habe dann auch abgebrochen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173208985 »
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #59 am: 06. März 2007, 20:39:56 »

Kannst du eine andere CPU versuchen? Vielleicht vom Kumpel borgen ...
Falls es eine stärkere ist und deine Kühlung damit am Limit, kannst du sie ja runtertakten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173210084 »
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!