Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: X2 3800+ und festplatten problem  (Gelesen 9447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tuborg

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 429
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #20 am: 05. März 2007, 14:39:07 »

Zitat
So siehts aus nach prime95. Und beim memtest nach 100% keine fehler.

Und wie siehts aus WÄHREND des Lasttests ??
Die CPU kühlt relativ schnell wieder runter wenn sie nicht unter Dampf steht.
Versuch es halt mal mit dem Zimmerventilator oder dreh deinen seitlich eingebauten Lüffi mal um.
Gespeichert
Freiheit kann man nicht simulieren

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #21 am: 05. März 2007, 14:44:59 »

da liegt die Temp bei 48c.  Zimmer venti besitz ich net und kenn auch kein der sowas hat. Hab gehäuse offen und fenster offen gehabt beim testen, die Temps verändern sich nicht wirklich (ob zu oder auf) ausser um ca. 2c.  :wall
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #22 am: 05. März 2007, 15:10:36 »

also wenn du unter prime95 max. 48 grad hast, schliesse ich ein temp-prob aus. bei diesen temps sollte der prozzi stabil laufen. trotzdem die gehäuselüftung optmieren. du solltest, wenn möglich, immer deutlich unter den 50 grad bleiben. welche wlp benutzt du denn, evtl. ist mir arctic silver 5 noch das eine oder andere grad möglich.

zum speicher. haste memtest mit bootcd ausgeführt. wie lange ist den der memtest gelaufen, sprich wieviele wiederholungen des gesamttests sind gelaufen?
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #23 am: 05. März 2007, 15:17:09 »

Der memtest hat 4 gemacht. Nein über Windows. Nutze die, die zum lüfter dazu war.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #24 am: 05. März 2007, 16:57:30 »

memtest: lad dir *** das da *** runter und erstelle eine bootcd mit memtest.

anschließend mit dieser cd booten und den memtest mal über nacht laufen lassen.

besorg dir eine tube arctic silver5 und diese dann hauchdünn (wirklich nur hauchdünn) auf dem prozzi verteilen. die alte wlp natürlich vorher restlos entfernen.

ach ja: deine antworten könnten inhaltlich ein bisschen gehaltvoller sein. und denke daran \"in der ruhe liegt die kraft\"  =)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173110717 »
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Knuckles

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #25 am: 05. März 2007, 17:21:33 »

Hmm...langsam wirds ziemlich tricky. ?(

Bitte teste das Ganze nochmal mit nerandern Graka und nem anderen Netzteil. ;)
Gespeichert
Rettet den Wald! Esst mehr Biber und Spechte!!!

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #26 am: 05. März 2007, 17:29:31 »

Zitat
Original von Knuckles
Hmm...langsam wirds ziemlich tricky. ?(

Bitte teste das Ganze nochmal mit nerandern Graka und nem anderen Netzteil. ;)

langsam knuckles. ;)

eins nach dem anderen. temp-prob haben wir nun ausgeschlossen, daran liegt es nicht. auf meiner prio-liste wäre jetzt der speicher die nächste fehlerquelle und die soll er nun testen.

klassisches ausschlussverfahren führt hier oft zum ziel.  graka, netzteil kommen schon noch dran. aber erstmal die übeltäter erster klasse testen. =)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

voith

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #27 am: 05. März 2007, 19:26:54 »

Ich rate dringend von der Verwendung silberhaltiger Wärmeleitpaste ab. Ist der Kühlkörper nicht aus 100% Kupfer (und das ist er selten), kommt es nach einiger Zeit bei Verwendung genannter WLp zu einer Verschmelzung zwischen Headspreader und Kühlkörper. Im I-net sind einige Fälle nachzulesen, bei denen es diese Probleme gab, ein Mensch hat dabei den Headspreader von der CPU gerissen.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #28 am: 05. März 2007, 19:38:17 »

Zitat
ein Mensch hat dabei den Headspreader von der CPU gerissen.
Da magst du recht haben...so ähnlich siehe hier...
Allerdings war die Ursache Liquid Pro....mit AS5 sollte es keine Probleme geben... ;)

Jetzt aber Back to Topic...
Gespeichert
Thomas

Damaster

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #29 am: 05. März 2007, 19:46:02 »

Das problem  hatte ich auch mal  freese boot usw. es war die Platte auf der C Partition waren jede menge fehlerhafte Sektoren, deseweg ist der Rechner immer eingefroren. Ich hatte auch zuerst auf die Temperatur des CPU getippt. Mach mal Scandisk das reicht schon u zu sehen ob da was ist oder ein Tool vom Hersteller.
Gespeichert

Mitsch

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #30 am: 05. März 2007, 19:58:51 »

Ist es immer das gleiche Spiel, während dem er Abstürzt?
Was macht der Rechner wenn er abstürzt? Lädt er von der HDD?
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, da war das IDE-Kabel der HDD defekt, warum auch immer. Hab\'s getauscht und alles lief wieder wie Sahne.
Gespeichert

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #31 am: 05. März 2007, 20:17:39 »

Habe keine IDE ausser der Brenner und dvd laufwerk. Sonst 3x sata.
Nein Standbild also das Bild Freezst ein und ich muß die liebe gute reset taste drücken. Mach jetzt mal den mem test über ne boot cd.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #32 am: 05. März 2007, 20:56:08 »

Ok, als nächstes heb mal die Spannung des Prozessors um 3,3 oder 6,6% an.
Davon wird er mit dem neuen Kühler nicht gleich abfackeln. Sobald das Problem wieder auftaucht, machst du die Aktion sofort rückgängig und probierst anschließend das Gleiche mit dem RAM. Bei der RAM-Voltage +0,1-0,2V.

Dein Seitenlüfter sollte dabei jetzt reinpusten. Ein offenes Gehäuse ist keine gute Lösung. Treffen an einer Komponente Wärmeproblem und erhöhte Spannung zusammen, hat sie meist ein kurzes Leben.

Hilft das auch nicht, kontrollierst du den Kontakt des Chipsatzkühlers. Dazu wirst du das Board ausbauen und den Kühler abnehmen müssen ...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173124645 »
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #33 am: 05. März 2007, 22:21:12 »

Also habe den Memtest jetzt fertig:

Memtest: 86 + v.170

L1 Cache 128 K    16479 MB/s
L2 Cache 512 K    4094 MB/S
Memory: 1024     1916 MB/S
Settings: 201 MHZ DDR 402 MHZ Cas: 3-3-3-8 (DDR1 128 bit)

Walltime: 1:45 Std
Cached:  1024
rsvdmem: 276
Memmap: e820-std
Cache: on
ECC: off
Test: Std
Pass: 3
Errors: 133
ECC ERRS: 0

Könnt ihr mir mit diesen werten jetzt was genaueres sagen?

Mit der spannung werd ich dann morgen machen.
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

Knuckles

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #34 am: 05. März 2007, 23:01:49 »

Ja teste das mit den Spanungen, wobei ich glaube, dass es nicht am RAM liegt.
Hatte bei mir genau dieselben Probs, jedesmal wenn eine 3d-Anwendung startete, freezete der Rechner. Habe Mainboard und RAM getauscht, hat aber nichts geholfen. ?(
Gespeichert
Rettet den Wald! Esst mehr Biber und Spechte!!!

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #35 am: 05. März 2007, 23:05:45 »

Und was wars bei dir letzendlich ? Also wenn ich die spannung der CPU auf 6,6 anhebe dann läuft es zumindest für die Stunde die ich grad gezockt habe, was dann ist wenn es mal 2-3 werden weiß ich net.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173134302 »
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #36 am: 06. März 2007, 01:08:01 »

Zitat
Original von X-Trust
Errors: 133

ja das sagt mir was:

du hast memtest 1 std und 45 minuten laufen lassen. dabei ist der standardtest dreimal komplett durchgelaufen und hat 133 fehler gefunden (sprich rote zeilen). somit ist der speicher nicht zu verwenden und ist entweder nicht richtig konfiguriert oder er ist defekt.  :]

mach mal das was tigerjan geschrieben hat. vdimm um 0.1-0.2 v nach oben. der speicher kann das schon ab. entweder wir kriegen den mit der vdimm-erhöhung zum laufen oder er hat einen schuss. ich denke standard vdimm ist 2.6v, als mal auf 2.7v und wenns dann nicht geht auf 2.8v raufsetzen.

bei memtest darf kein einziger fehler auftauchen. d.h. der blau bildschirm muss blau bleiben. jede rote zeile ist das aus für den speicher. um deinen rechner wieder fit zu kriegen müssen wir den speicher zum laufen bekommen oder ab aber festellen ob er einen defekt hat.

sollte die vdimm erhöhung keinen erfolg bringen, dann teste jeden speicherriegel einzeln durch. vll können wir damit den defekten lokalisieren.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173140651 »
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #37 am: 06. März 2007, 01:23:01 »

Schnapp dir noch mal everest und poste bitte die 3 screens von dir...  ;)
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

X-Trust

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #38 am: 06. März 2007, 01:46:20 »

Bitte, hoff das bringt was  :]
Gespeichert
AMD X2 3800+, MSI K8N Neo4F, Geforce 7900GT 512 MB, 1024 MB Infinion 400 MHZ, Enermax 535 Watt, Maxtor 250 u. 160 GB SATA2, 200 GB SATA1, WinXp Prof. SP2

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
X2 3800+ und festplatten problem
« Antwort #39 am: 06. März 2007, 01:53:14 »

Also, sollten sie halbwegs eingestellt sein. Vermutl. Auto, oder? Hatte gehofft, daß was falsch eingestellt ist. Außer CR würd ichs erstmal genau so machen. Probier noch mal jabberwokys tipp mit der VRam aus. Hilfts nicht, einzeln mit MemTest quälen und den defekten aussortieren.
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]