PC dämmen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: PC dämmen  (Gelesen 5366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Buliwyf

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
PC dämmen
« am: 01. März 2007, 00:17:44 »

hi,
ich wollt fragen ob ich auf etwas acht geben muss wenn ich meinen pc mit dämmmatten von  be quiet verseh?
muss ich da auf besoderheiten achten oder rattet ihr mir gar davor ab???
muss ich dafür noch irgendwas besonderes kaufen???

danke schon mal im voraus
Gespeichert
Mein System und meine HP gibt es hier

Bilder werd ich noch nachreichen von meinem PC

warlock-666

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.139
PC dämmen
« Antwort #1 am: 01. März 2007, 08:22:48 »

Gaanz wichtig!!! Denk dran, daß die Dämmung auch den Wärmetransport einschränkt! Also für eine sehr gute Gehäusebelüftung sorgen!!!
Gespeichert
Greetz War

klaster

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
PC dämmen
« Antwort #2 am: 01. März 2007, 15:06:33 »

ich hab meinen rechner auch gedämmt noch dazu 2 gehäuselüfter eingebaut und alles läuft bestens, bin top zufrieden, viel denken extrem negativ über dammmatten, dem ist gar nicht so, dass war bis jetzt die beste entscheidung die ich je im sinne des pcs getroffn habe 8)
Gespeichert
, da gibs mehr zu meinem rechner ;)

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
PC dämmen
« Antwort #3 am: 01. März 2007, 17:16:22 »

Was die Gehäusetemperaturen angeht, solltest du dich auf zwei bis drei Grad mehr einstellen...

Halte dich genau an die Verarbeitungshinweise bzw. \"Verlegeanleitung\" (der Dämmung von Be Quiet liegt diese auf jeden Fall bei)....

Übe lieber ein wenig mehr mit den zugeschnittenen Matten bevor du die Schutzfolie abziehst! Hast du mit der Verklebung falsch oder schief angefangen, bekommst du die Bitumenmatten nur sehr schwer wieder ab, meist nicht ohne Zerstörung!
Gespeichert
Thomas

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
PC dämmen
« Antwort #4 am: 02. März 2007, 07:25:24 »

man sollte sich nicht zuviel von den Dämmmatten versprechen. Oftmals ist das NT der Störenfried Nr. 1. Da lohnt eine Investition oft mehr.
Preis-Leistung zweifel ich bei Matten jedenfalls aus eigener Erfahrung an.
Gespeichert

Buliwyf

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
PC dämmen
« Antwort #5 am: 04. März 2007, 23:35:47 »

ok, danke für euren rat.
hab 5 gehäuse lüfter also dürfte es doch keine probs geben, denk ich mir mal so
Gespeichert
Mein System und meine HP gibt es hier

Bilder werd ich noch nachreichen von meinem PC

tequilero

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
PC dämmen
« Antwort #6 am: 04. März 2007, 23:54:20 »

bloß liegt bei eben diesen 5 lüftern auch wiederum der Hund begraben....denn

a) machen diese 5 Lüfter vermutlich einen großteil der PC Geräuschkulisse

b) durch die Lüfteröffnungen gelangen die gräusche von zbsp HDDs nach aussen....

-> das effektivste ist also

- wenn möglich HDDs vom Gehäuse entkoppelt montieren
- Lüfter vom Gehäuse entkoppelt montieren und/oder auf 7 bzw. 5 Volt laufen lassen
- leises netzteil
Gespeichert

Buliwyf

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
PC dämmen
« Antwort #7 am: 05. März 2007, 00:27:38 »

@tequilero

entkoppeln mach ich so weit ich weiß am besten mit gummis, also gummipads oder gummiabstabdhalter, oder empfiehlst du was anderes????
Gespeichert
Mein System und meine HP gibt es hier

Bilder werd ich noch nachreichen von meinem PC

tequilero

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
PC dämmen
« Antwort #8 am: 05. März 2007, 14:52:45 »

habe ich mich bisher noch nicht sooo groß mit beschäftigt, aber ein wenig erfahrung habe ich im Bereich  Lüfter/Netzteil bisher gesammelt. Zum Einen gibt es für Lüfter und Netzteile halt Einbaurahmen, die bei der Verschrabung zwischen Lüfter/Netzteil und Gehäuse kommen. Da aber trotzdem verschraubt wird, können Vibrationen nur teilweise gedämpft werden. Effektiver sind da schon diese Gummipropfen, mit denen Lüfter komplett vom Gehäuse entkoppelt werden. Habe mal nen Set von denen im PC meiner mutter montiert.... merkt man schon was von.

Was übrigends auch was ausmachen soll: unnötige Lüftergitter entfernen! Gerade diese Modding Laser Cuts sollen auch etwas Lärm verursachen.

Was das entkoppeln von HDDs betrifft, gibts ja in verschiedenen Shops diverse gummierte Einbauhalterungen für den 5,25 Zoll Port...
Gespeichert

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
PC dämmen
« Antwort #9 am: 05. März 2007, 16:04:24 »

Gute Lüfter,leises Netzteil und Platten vom Gehäuse entkoppeln bringen erstmal mehr als die BeQuiet Matten....
Ist das alles schon mal leise,dann bringen die Matten nen guten Abschluß...
Wie von tequilero schon geschrieben,machen auch Lüftergitter einiges aus....
am besten die einfachen aus Runddraht....verusachen die wenigsten Verwirbelungsgeräusche.
Die Orginale vom Chieftec rausgedremelt und.... oh Wunder.....
Netzteil und Lüfter hinten sind ganz normal verbaut,
also kein Silent Zeugs extra ....
Die Platten habe ich ganz einfach in Lochband geschraubt...Plattenkäfige raus und die Stelzen rein....

Vor den Platten ein 120er Propeller,direkt am Lochband...
hinten 2 80er ....
und schon war Ruhe....
... sieht Moddingmäßig nicht gut aus,lässt sich aber sicher auch schöner bauen....
aber mein Gehäuse ist geschlossen und ein Fenster hat er auch nicht...
..aber leise isser....direkt am PC kaum hörbar..
drehe ich den 120er über die Lüftersteuerung runter ist er unhörbar.....
allerdings steigt dann die Temp der Platten und damit die gesamteTemp auf ca 10° höher....dauert aber ne Weile,wenn im Idle....
mit Lüftern sehen die Temps trotz Dämmmatten so aus:
    Temperaturen:
      Motherboard                                             33 °C
      CPU                                                              35 °C  
      1. CPU / 1. Kern                                         44 °C
      1. CPU / 2. Kern                                         44 °C
      Grafikprozessor (GPU)                            65 °C  
      GPU Umgebung                                         51 °C  
      SAMSUNG SP2004C                                   27 °C
      SAMSUNG SP2504C                                   26 °C
      SAMSUNG SP2514N                                   27 °C  

    Kühllüfter:
      CPU                                               1148 RPM
Gespeichert

Buliwyf

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 281
PC dämmen
« Antwort #10 am: 05. März 2007, 16:23:49 »

1. wie kann ich die temp von meinen hdds auslesen???

2. @D.o.c. deine konstruktion find ich, ohne dich dafür angreifen zu wollen, nicht stabil aus, also wenn ich meinen pc transportier hätte ich angst das mir die hdds umherfliegen und alles zerstören.
so einen fall hatte ich mit meinem alten zweit pc von acer, da die bei acer denn cpu-kühler falsch oder nicht richtig montierten, flog der kühler beim ersten, zweiten und dritten reperatur versuch immer wieder rum und zerstörte zusätzlich noch andere bauteile.

3.wo krieg ich preisgünstig sachen zum entkoppeln her????
  oder kann man es gar auch selber machen????

4. wie kann ich bei meinem chieftec bigtower denn luftstrom am besten optimieren, ohne groß am gehäuse was zu ändern???
wie kann ich am besten die temp regulieren???
sprich wie kann ich meinen pc am besten geräusch, temp, leistung optiemiren, wenn ich dämmmaten von be quiet verarbeite?????

danke schon mal im voraus
Gespeichert
Mein System und meine HP gibt es hier

Bilder werd ich noch nachreichen von meinem PC

D.o.c

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
PC dämmen
« Antwort #11 am: 05. März 2007, 17:10:09 »

hi
zu 1....mit Speedfan oder Everest....
zu 2...zum transportieren ist das nichts...aber wenn die Matten drin sind,wiegt die Kiste ca 15K mehr..den dann noch transportieren..
wenn die Kiste nur da steht reichts,läuft seit ca. 2 Jahren problemlos...
zu 3...z.Bsp >hier< oder auch in >diesem< Forum mal lesen...
zu 4...vorne unten reinblasende Lüfter und hinten oben rausblasende...
regulieren kannst Du mit einer Lüftersteuerung....z.Bsp. >diese<
Netzteil habe ich von Enermax,schön leises Teil...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1173111197 »
Gespeichert