Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig  (Gelesen 15963 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rellek

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 264
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #20 am: 26. April 2007, 23:09:32 »

Naja darauf wärs jetzt auch nicht angekommen... *g*

http://www.heise.de/newsticker/meldung/88938

Aber dennoch eine recht positive Entscheidung :-)
Hoffentlich bleibts dabei.
Gespeichert
Vorsicht: Ironie und Sarkasmus sind nicht gesondert gekennzeichnet.

Daddeln? Immer! | Horst | Murat | Achmed | Knut II.

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #21 am: 26. April 2007, 23:45:13 »

Sie sagen, auf den Straßen herschen die Terroristen.
Sie sagen, die Terroristen verstecken sich im Internet.
Ja, es ist Krieg. Aber der Staat versucht den freien Willen
 zu bekämpfen, keinen Terroristen der eventuell gar nicht existiert.
Gespeichert

neoson

  • Gast
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #22 am: 27. April 2007, 05:28:50 »

njoar...gut das ich so kleine dinge wie IPcop / Hardwarefirewall usw...und da ich alle 2-3 monate windoof neu aufspiele kann mir das recht schnuppe sein
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #23 am: 27. April 2007, 07:41:02 »

Zitat
Original von Xela
Woher hast Du dieses Wissen ?
oder meinst Du Logistep.
Das war ein Fernsehbeitrag letzte Woche. Ich war nur darüber erstaunt wie viel Energie eingesetzt wird, gegen Raubkopien vorzugehen. Ich sehe schon die Zeit, wo die paar Jugendlichen, die es noch in D gibt bald alle vorbestraft sind und die Industrie ihr Geld nicht mit guten Produkten sondern mit Schadenersatzforderungen verdient.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #24 am: 27. April 2007, 14:47:13 »

Auch wenn uns Schäubi etwas anderes vorgaukelt, wird die totale Kontrolle kommen. In dem Zusammenhang muss jeder seine eigene Sicherheitsstrategie finden.

Sehr gute Krypotgrafiesoftware gibt es als Freeware um seine Dateien zu locken. Zweit-PC fürs Netz ist auch eine Lösung; Auf regelmäßige Neuinstallation möchte ich gern verzichten. Genauso wie auf das Vertrauen in meine FW und auf irgendwelche Patches…

Was mich interessiert ist, wie man verhindern kann, dass einem die Dateien einfach vom PC über die Internetverbindung weggeklaut werden. Also konkret: Kann man Dateien verankern??? Kann man Dateien derart verstecken, dass sie nicht auffindbar sind (Thema versteckte Partition etc.)?
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #25 am: 27. April 2007, 15:05:07 »

schon mal über USB-Sticks und externe Festplatten nachgedacht? Die sind nur so lange online, wie sie am Rechner dran sind.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Percy

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.471
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #26 am: 27. April 2007, 15:23:08 »

Zitat
Sehr gute Krypotgrafiesoftware gibt es als Freeware um seine Dateien zu locken.
Gab es da nicht mal eine Diskussion das für solche Programme der Generalschlüssel dem BND oder so ähnlich übergeben werden muss sonst ist die Software Illegal?

Kann ich jetzt auch mit irgendwas verwechseln. :rolleyes:
Gespeichert

Kein Support über ICQ, Mail oder PN![/b]
[align=center]

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #27 am: 27. April 2007, 15:25:46 »

ich finde mich ja selbst nichtmal auf meinen hdds zurecht.
wie wollen die das machen??  :D
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.277
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #28 am: 27. April 2007, 15:28:15 »

Frag die Jungs doch mal, ob sie bei Deinen Platten besser durchsehen als Du. Vielleicht waren sie ja schon mal drauf... :D
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

red2k

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.496
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #29 am: 27. April 2007, 15:37:54 »

ach ne das glaube ich nicht.
bei mir gibts nichts zu holen. da liegen nur textdokumente, bilder, erstellte videos, etliche ausgaben der wiki-dvd und sonstiger kram.

das brauchen die neh nicht. :rolleyes:
Gespeichert

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #30 am: 27. April 2007, 17:32:23 »

Notnagli,
was bei mir secret ist, ist schon ausreichend gesichrt ;) und nicht online

aber was ist jetzt mit der \"verankerung\" es geht hier auch eher um meinen businessrechner! Das passt beim besten willen nicht auf einen Stick.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.277
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #31 am: 27. April 2007, 18:44:29 »

Aber auf ´ne externe Platte...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #32 am: 27. April 2007, 19:48:43 »

Ich nutze TruCrypt, sehr zu empfehlen.

Damit lassen sich Externe Platten Wunderbar in den Ghost Modus setzen.
Auch ganze Partitionen können versteckt werden.
Daten werden nur noch verschlüsselt, ala Twofish/Blowfish mit Serpent/AES gepaart.

Ich empfehle das man sich schon mal ein Wochenende mit TruCrypt beschäftigt, sonst kann zuviel Schief gehen.

1. Mails verschlüsseln.
2. Daten Crypten und verschleiern.
3. UseNet für Daten nutzen.
4. Aussländische Server nutzen.
5. Portable Geräte nutzen. USB stciks gibt es jetzt bis 16GB, USB Platten sind jetzt auch größer.

Eine ganz fiese sache ist folgendes:
Platte als Container einrichten.
Unsichtbares Dateisystem.
In diesen Container einen weiteren einbinden.
Beide Container nacheinader verschlüsseln.
verschiedene schlüssel nutzen, diese lasssen sich auch in Daten verstecken.

Wenn es Interessiert kann  ich auch mal ein How-To schreiben.
Gespeichert

mbathen

  • Ehrenmitglied .
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.277
  • Ehrenmitglied
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #33 am: 27. April 2007, 20:09:19 »

Zitat
Original von Xela
Ich nutze TruCrypt, sehr zu empfehlen.

Beide Container nacheinader verschlüsseln.
verschiedene schlüssel nutzen, diese lasssen sich auch in Daten verstecken.

Wenn es Interessiert kann  ich auch mal ein How-To schreiben.

Fein, tu das mal.
Gespeichert
Gruß

Manni Bathen

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #34 am: 28. April 2007, 12:03:27 »

Zitat
Original von mbathen
Zitat
Original von Xela
Ich nutze TruCrypt, sehr zu empfehlen.

Beide Container nacheinader verschlüsseln.
verschiedene schlüssel nutzen, diese lasssen sich auch in Daten verstecken.

Wenn es Interessiert kann  ich auch mal ein How-To schreiben.

Fein, tu das mal.

DITO :D
Gespeichert

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #35 am: 28. April 2007, 21:31:24 »

Zitat
Original von Xela
Wenn es Interessiert kann  ich auch mal ein How-To schreiben.
unbedingt! Obwohl ich denke dass wir nicht die Zielgruppe für die Bundeshacker sind. Aber Wissen hat noch nie was geschadet.
Gespeichert

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #36 am: 29. April 2007, 01:01:08 »

Jeder der sich verdächtig macht, ist die Zielgruppe.
Und da \"die Wünsche der Wirtschaft unantastbar sind\", sind auch Downloader und Filesharer potentiell verdächtig.
Warte mal ab, was passiert, wenn die Ermittlungen abgeschlossen sind...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177801428 »
Gespeichert

Slayer

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 643
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #37 am: 29. April 2007, 08:11:52 »

Ich seh der ganzen Sache doch sehr gelassen entgegen.
Wenn sie meine Mails lesen wollen dann sollen sie doch.
Vieleicht geben sie die Rezepte die ich ggf mit meiner Mami austausche an die Kantine weiter damit die Jungs mal was anständiges zu essen bekommen  =)
Ansonsten denk ich nicht das es von generellem staatlichen Interesse ist was auf meinem PC rumlungert.
Auserdem steht ja das Sommerloch wieder an .. da muss man doch was tolles haben ...
Mal ehrlich, die Bundesbehörden haben gar nicht das Personal um die Daten flächendeckend zu überprüfen, damit werden suchfilter eingesetzt die gewisse Worte filtern. Das Problem ist das man hierfür auch verschiedene Sprachen wählen muss. Also wird die Sache wieder sehr umfangreich. Nehmen wir das Wort \"Bombe\"
erstmal muss ich es in verschiedenen Sprachen hinterlegen, auserdem muss man die ganzen Kryptischen Aspeckte mit betrachten. Für ein Program das statisch sucht ist es schon unmöglich zum Beispiel ein Pombe oder Bompe zu finden also müssen wiederum variablen eingepflegt werden. Würde man mal auf die Spezialisten hören und nicht nur medienwirkssam pushen hätte man unlängst mit einem Blick auf die USA z.B. festgestellt das so ein Unetrnehmen erstmal lange Anlaufzeiten braucht sowie unwahrscheinliche Kapazitäten bindet (Personell wie materiell). Denn die technik kann nur filtern, auswerten muss weiterhin \"manuell\" geschehen.
Alles in allem stell ich das ganze Unternehmen eher in Frage was den Aufwand/Nutzen Faktor angeht. Wir unterhalten für die verschiedenen Bereiche in der BRD drei Nachrichtendienste (BND, MAD, AMK) ... die sitzen auch nicht gerade auf der faulen Haut rum und können denke ich schon viel Ermittlungsarbeit leisten. Wenn dann entsprechende Tendenzen erkennbar sind hab ich gar nichts gegen eine Onlineüberwachung / Ausspähung der Daten der potenziellen Täter/Verdächtigen und ihrer Kontakte. Damit liese sich effektiver arbeiten als generell alles abzugrasen was im moment weder personell noch technisch zu leisten ist um wirklich effektiv zu arbeiten.
Gerade der BND leistet hervoragende arbeit. (Nicht umsonst hört man so wenig über den BND  ;) ) Also sollte man die handverlesenen Jungs und Mädels ihren Job machen lassen und nicht durch ein politisches Puppentheater in misskredit ziehen.

Unterm Strich : Ja zum online durchsuchen aber dann bitte auch mit Sinn und zweck und nicht willkürlich alles.

Es wird im Bereich der Ermittlungen / Sicherheit in Deutschland meiner Meinung nach zu wenig Aufklärung betrieben. Wer einmal Einblick in diesen Bereich hatte wird mir Rechtgeben das es aber fast überall so ist. Das große Augenwischen der Bevölkerung. Solchen \"unbedarften\" Leuten empfehle ich zu Anfang mal den Verfassungsschutzbericht manch einem werden dann schon die Augen aufgehen.
Wer immer noch glaub heutzutage irgendetwas \"anonym\" zu tun ist ein bischen arg leichtgläubig.
Mal ein paar Beispiele:
Handy, Jegliche Art von electronic Cash, BahnCards, IP, Angaben persönlicher Daten bei Register/Anmeldung, Online Banking, Überweisungen, Überall dort wo Plastikarten eingesetzt werden mit persönlichen Daten wie auch die Krankenversichertenkarte, Clubkarten etc und letztendlich auch Videoüberwachung, sei es in Banken, Flughäfen, Parkhäusern usw.
War auf der Security in Essen und gerade die Videoüberwachung hat enorme Vortschritte gemacht (z.B. rausfiltern von Personen und Gesichtern und Abgleich mit Datenbanken) Oder auch die \"versteckte Überwachung\" wie das benutzen von PIN an geistigen Verschlusseinrichtungen etc.
Aber denke das führt alles nun zu weit ^^

Wer etwas zu verbergen hat ergreift entsprechende Gegenmassnahmen, denn verhindern kann man das \"ausspühen\" so oder so nicht gänzlich.
Gespeichert
Memtest; Biosagent; ctSPD; windiagmsconfig  
Unter diesem Link

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.177
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #38 am: 29. April 2007, 11:15:19 »

Hallo

Das wäre mal Unterrichtsstoff für Politik oder Wirtschaft in der Schule

http://www.umweltbrief.de/neu/html/Ueberwachung.html

Cu
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1177838624 »
Gespeichert

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Heimliche Online-Durchsuchungen sind unzulässig
« Antwort #39 am: 03. August 2007, 12:10:40 »

die Wahrheit über den Bundestrojaner

oder:

\"Wers glaubt wird seelig!\"
Gespeichert