Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: K9N Neo Bluescreens  (Gelesen 2163 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hubaer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Neo Bluescreens
« am: 23. Februar 2007, 17:21:19 »

Hallo,

ich habe ein K9N Neo Board mit AMP Athlon X2 3800+, Speicher: 2048MB PC800 MDT (Kit 2x1024),  sowie 2xSeagate Sata2 festplatten je 80 GB.

Beide Platten laufen in einem Raid-System (Stripe). Alle paar Wochen bekomme ich einen Bluescreen zu sehen. Beim letzten hat sich anscheinend das Raid System zerschossen, jedenfalls bleibt Windows XP SP2 beim starten nach dem Windowslogo hängen.

Eine Reparaturinstallation ist ist auch nicht möglich. Starten mit z.B. BartPE funktioniert auch nicht.

Meine Fragen:

1.) Was ist der Grund für Instabilität des Rechners?
2.) Kann ich - und wenn wie - noch irgendwie auf die Daten zugreifen?

PS: Nachdem ich eine 3. HD angeschlossen und darauf Windows XP installiert habe kann der Rechner nach Installation der aktuellen Nvidia Treiber schon wieder nicht mehr starten...

Vielen Dank & Gruß M.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #1 am: 23. Februar 2007, 17:28:21 »

Treiber aktuell und korrekt installiert?

Hast du deine HDD\'s an den anderen SATA-Anschlüssen getestet?

Zitat
Kann ich - und wenn wie - noch irgendwie auf die Daten zugreifen?
Wenn das RAID nicht erkannt wird, vorerst nicht....
Gespeichert
Thomas

Hubaer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #2 am: 23. Februar 2007, 17:46:26 »

Soweit ich weiß sind alle Treiber aktuell. Ein Biosupdate finde ich nicht. Installiert ist V1.1 und das ist das einzige was man runterladen kann....oder?

Macht es wirklich Sinn die anderen SATA Anschlüße zu testen? Die Platten werden doch erkannt.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1172249257 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #3 am: 23. Februar 2007, 17:58:01 »

In diesem Thread findest du die BIOS-Version 1.6 und die Beta 1.63.....
Ein Versuch wäre es wert.....

Zitat
PS: Nachdem ich eine 3. HD angeschlossen und darauf Windows XP installiert habe kann der Rechner nach Installation der aktuellen Nvidia Treiber schon wieder nicht mehr starten...
Die dritte HDD besitzt auch ein SATA-Interface? Die Treiber wurden nachdem Start des BS installiert? Die beiden \"RAID-Platten\" hängen noch dran?
Gespeichert
Thomas

Hubaer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #4 am: 23. Februar 2007, 18:42:21 »

1. 1.6 werde ich testen, Danke!
2. Die 3. HD läuft als Slave zusammen mit dem CD-ROM am IDE Anschluss.
3. Ja, die Treiberinstallation wurden als exe aus Windows ausgeführt.
4. Ja, die beiden \"Raid\" Platten hängen noch dran. Die Installation war gar nicht so einfach, da sich die beiden \"Raid\" Platten trotz Deaktivierung im Bios bei den Neustarts immer wieder eingemischt haben. Jetzt kann ich beim Booten 2 XP Systeme auswählen: Das alte Raid System und die neue Installation, die nach Auswählen hängen bleibt.

Und noch eine Frage zum grundsätzlichen Verständnis: Wo ist der Unterschied zw. K9N Neo und K9N NEO F? Sind die Treiber und Biosupdates identisch? Unter K9N Neo findet man ja nicht so viel.

...???
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1172253171 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #5 am: 23. Februar 2007, 19:11:27 »

Zitat
Wo ist der Unterschied zw. K9N Neo und K9N NEO F?
Hier ist mal das Neo.....ich finde erst mal keinen Unterschied zum Neo-F....Chipsatz ist sowieso der gleiche, was die Treiber betrifft....links in der Auswahl auch ein Link zu den Treibern....

Hattest du die aktuellsten direkt von Nvidia genommen und auch beim XP-Setup eingebunden?

Dein eigentliches Problem:

Zitat
Alle paar Wochen bekomme ich einen Bluescreen zu sehen...
scheint aber weder am RAID noch an dessen Treibern zu liegen....wenn du wenigstens ständig BSOD\'s hättest...das \"alle paar Wochen\" macht die Fehlersuche nicht unbedingt einfacher....
Gespeichert
Thomas

Hubaer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #6 am: 23. Februar 2007, 19:34:57 »

Den Link kenn ich natürlich schon. Hier kann ich aber z. B. kein Bios laden.
Das K9N Neo F kann bis zu 8 GB Speicher verkraften. Das K9N Neo kann \"nur\" 4. Mehr Unterschiede habe ich nicht gefunden. Aber immer noch die Frage: Sind die Bios und Treiber für beide Boards identisch?

Zitat
scheint aber weder am RAID noch an dessen Treibern zu liegen....wenn du wenigstens ständig BSOD\'s hättest...das \"alle paar Wochen\" macht die Fehlersuche nicht unbedingt einfacher....

Das ist eine Spezialität von mir! Ich könnte Dir z. B. auch ne Menge über mäßig funktionierende Autoelektronik erzählen... Gehört aber nicht hier hin;-)

Ich tippe aber auf den Speicher, da der nur mit 533er Takt anstatt 800 läuft. Auf 800 gestellt kommt der Bluescreen relativ schnell (1-2 Std. ...?) Das ist natürlich auch nicht gerade optimal ... ich bin mir aber nicht sicher. Vielleicht hat ja auch das Board ne Macke?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1172256266 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #7 am: 23. Februar 2007, 19:50:03 »

Prüf die Dinger doch mal mit Memtest durch.....evtl. hilft auch die Vdimm etwas anzuheben, vllt. beläuft sich die RAM-Spannung auch unter der Spezifikation des Herstellers...
Überprüf das mal....

Um noch mal auf diesen \"Wochen\" umherzureiten.......kannst du denn definitiv ein Problem mit Windoof ausschliessen? Obwohl da die Fehler eigentlich auch öfter auftreten müssten.... :rolleyes:

Was ich meine, ist das seltene Benutzen (eben nur alle paar Wochen) eines bestimmten Programmes....
Gespeichert
Thomas

Hubaer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #8 am: 23. Februar 2007, 20:21:15 »

also:

im Moment kann ich nix machen, da der rechner noch nicht wieder läuft. Ich arbeite auf einem Ausweichsystem. Deshalb leider auch kein Memtest. Das habe ich aber vor einem halben Jahr gemacht, als wir den Rechner gekauft haben: keine Fehler. Auch die Spannungen haben wir mehrfach geändert, ohne spürbare Änderungen...

Mein \"windoof\" läuft, äh... lief 1a. Das ist mein Arbeits PC auf dem nur die wichtigste Software installiert ist. Alle Win Updates, Antivirensoftware, eigene Firewall und definitiv kein Unfug .... da kenn ich mich ein wenig besser aus!
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
K9N Neo Bluescreens
« Antwort #9 am: 23. Februar 2007, 20:29:04 »

Zitat
Deshalb leider auch kein Memtest
Läuft denn dein Rechner jetzt überhaupt nicht? Kommst du nicht ins BIOS?

Vom heruntergeladenem Memtest-Image eine CD brennen und von dieser booten....Memtest längere Zeit laufen lassen....
Gespeichert
Thomas