Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"  (Gelesen 4170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« am: 11. Januar 2007, 21:38:23 »

Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"



In ihrer Antwort (PDF) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zur Rechtmäßigkeit von Online-Untersuchungen hat die Bundesregierung erstmals Details zum geplanten \"Bundestrojaner\" veröffentlicht. Als \"Bundestrojaner\" wird inoffiziell der Teil eines Programmes bezeichnet, der Spyware-Code auf

einen PC einschleust, damit eine Online-Durchsuchung durch die Strafverfolgungsbehörden oder Geheimdienste möglich ist.


Nach Auskunft der Bundesregierung sind für die Programmierung der Software zwei Programmierstellen notwendig, die teils aus laufenden Mitteln, teils von Mitteln aus dem Programm zur Stärkung der Inneren Sicherheit bezahlt werden. Insgesamt soll das Tool zur Online-Durchsuchung nicht mehr als 200.000 Euro kosten.

Zur Frage der Rechtmäßigkeit einer solchen Rechnerdurchsuchung verweist die Bundesregierung auf die Auseinandersetzung, die derzeit am Bundesgerichtshof (BGH) geführt wird. Anfang Dezember hatte ein Ermittlungsrichter am BGH Online-Durchsuchungen verboten. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Urteils hatte die Generalbundesanwältin Harms Beschwerde gegen das Urteil eingelegt. Über diese Beschwerde ist noch nicht verhandelt worden. Sollte der Beschwerde nicht stattgegeben werden, \"wird zu prüfen sein, ob ein gesetzgeberischer Handlungsbedarf für eine spezielle Ermittlungsbefugnis der Strafverfolgungsbehörden besteht\", lautet die Auskunft der Bundesregierung.

Insgesamt lässt die Antwort der Bundesregierung keinen Zweifel daran, dass die Online-Durchsuchung ein unverzichtbares Instrument der Strafverfolger und Verfassungsschützer sein wird. Als Vorteil gegenüber einer \"offenen Durchsuchung\" eines Rechners vor Ort wird die Tatsache genannt, dass die Beschuldigten keine Kenntnis von den gegen sie geführten Ermittlungen haben und damit nicht die \"Aufdeckung von Täterstrukturen\" erschweren oder gar vereiteln können. \"Während eine \'offene\' Durchsuchung regelmäßig eher am Ende eines Ermittlungsverfahrens steht, kann die Online-Durchsuchung in einem Stadium, in dem das Ermittlungsverfahren dem Beschuldigten noch nicht bekannt ist, dazu dienen, Ermittlungsansätze auch im Hinblick auf weitere Tatbeteiligte oder Tatplanungen zu gewinnen.\" Eine Online-Durchsuchung kommt somit selten allein.

In der Antwort der Bundesregierung heißt es auch, dass bislang in Deutschland keine Online-Durchsuchung durchgeführt wurde, weil das einzige bekannte, von einem Bonner Ermittlungsrichter angeordnete Verfahren nach Einspruch des BGH-Untersuchungsrichters gestoppt wurde. \"Verfahren, in denen Online-Durchsuchungen für Zwecke der Gefahrenabwehr durchgeführt wurden, sind der Bundesregierung nicht bekannt.\"



Quelle: Heise.de

In eigener Sache:
Es muß doch eine möglichkeit geben diese schnüffelnden Idioten von meinem Rechner fern zu halten.
Da Sie weder von ner Hard noch Software Firewall aufzuhalten sind.
Ich würde gern diesen Thread nutzen um Infos über evtl. Abwehrmöglichkeiten dieser Schnüffler zu sammeln.

Bitte nicht sowas wie \"DANN GEH DOCH NICHT ONLINE\"!!!

Also, was wisst Ihr, Tools, Paketfilter, Trafficscanner oder was auch immer.

SCHNÜFFEL ABWEHR THREAD
------->
------->
Gespeichert

twobnt

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #1 am: 11. Januar 2007, 21:50:03 »

Ist zwar umständlich,..... aber recht Effektiv,....

nehmt einen zweiten Rechner,.......mit dem mann ,... Frau online ist.

oder das Netzwerk (Wlan) vom Nachbarn,... aber nur wenn du ihn nicht magst

na und allen Programmen die du nicht kennst wird halt der zugang zum netz Verwert,.....
Gespeichert
Kauf kein billiges Zeug,.... bringt nichts

Meine Spielzeuge:
XP3200+ 1GB Dualchanal RAM 1TB HDD Raid - XP2000+ 1GB RAM 500GB HDD - P4 @1700Mhz 768MB RAM - Duron @ 900MHz 512MB RAM - MSI S262 T2300 1GB RAM;
2x V-Gear LANDISK mit je 300GB HDD - 1X Fantec LAN-DRIVE mit 300GB HDD - 1x ICYBOX IBNAS 2000B mit 200GB HDD;
Siemens SX553 + 108MBit Repeater, 2x D-Link DSG-1005D, D-Link DI614+, 1x RZ-Control
Logitech Z5500
PSP - HP IPAQ 5550

Aber  :wayne

tupax

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.187
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #2 am: 11. Januar 2007, 22:19:14 »

hallo Xela,

ich bin daran genauso interessiert und halte mich da auch aufm laufenden. sobald mehr technische infos über den merkel-virus da sind, wird es auch konkrete lösungen geben. ich geb mich da erstmal optimistisch.

bin mir allerdings nicht sicher, ob man das dann hier offen posten kann/ sollte .. ^^

venceremos!


EDIT: für alle, die es nich abwarten können :

Bundestrojaner zum Download

;)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1168551603 »
Gespeichert
AMD FX 6100 @EKL Himalaya | MSI 990FXA GD-65 | 16GB G-Skill Ripjaws F3-12800 CL9 | Sapphire HD6950 | X-Fi Ti Pro | SeaSonic X-750W | Win7 Ultimate 64bit

"Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass SIE nicht hinter dir her sind." RAW R.I.P.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #3 am: 12. Januar 2007, 02:13:57 »

Natürlich kann man, oder ist der Copyright geschützt.
Nein, scherz bei Seite, ich schau auch ständig im Underground ob ich was finde, bisher leider nichts.

Sollte der seine Arbeit irgendwann doch aufnehmen, bin ich mir sicher das die Szene da schon Informieren wird.

Ausserdem kann Dir niemand, wirklich niemand verbieten Dein Sys zum Closed Client zu machen.
Und da können Sie noch so oft das GG brechen.
Gespeichert

Lil' King

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.086
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #4 am: 12. Januar 2007, 19:01:21 »

2 Programmierer und 200k Eoru, ich ahbs heut be Heise gelesesn. Lol was wollen die denn anrichten.

Echte \"Terroristen\", wie die so schön sagen, werden ganz bestimmt dauerhaft onlien sein, ein WIn Xp SP2 ohne jegliche sicherheitssoftware betreiben, und sich einfach so ausspionieren lassen.

Die ganze Aktion wird sowieso nichts, da können die nichts ausrichten. 2 Progger und 200k Euro :D Für so ein Projekt :D

Zum heulen .... Idioten.

Ich frag mich jetzt schon wie die durch die Firewall wollen. Eine Art zwingende Genuine Advantage ? dAs ich nicht lache, die gecrackte Version von dem Ding wird ja jetzt schon rumgeschmissen wie sonstwas.
Gespeichert

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #5 am: 12. Januar 2007, 19:34:01 »

Öhm... Skype kommt auch Problemlos durch jeden Firewall, wie willst Du die dann aussen vot halten ?

Nur noch Offscope Anwendungen ?
Eine nackte Mühle nur fürs Net, den Hauptrechner dann Offline lassen ?
Gespeichert

mas

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #6 am: 12. Januar 2007, 21:06:46 »

Skype kommt

a) Nach eigenen Angaben nur zu ca. 90% durch ne Firewall.

b) Die kommen nicht von außen durch. Die Bohren die mit bestimmten Tricks von INNEN auf. Der Angerufene ist ja mit Skype Servern permanent verbunden und erfährt über diese vermittelnde Verbindung, daß er jetzt was aufmachen muß. Das probiert die Skype Software dann von Innen.

c) Ein guter Teil der Tricks geht IMHO nur für UDP Packete. Also kannste damit schon mal sicher nicht alle Dienste angreifen oder öffnen,

Insgesamt hilft Dir so eine Technik nur, wenn Du schon im Rechner drin bist. Das als Aussage zu mißbrauchen, daß Firewalls nix bringen oder enfach so von außen aufzumachen sind, ist grob irreführend.
Gespeichert
- Those who sacrifice freedom for safety deserve neither -

Lil' King

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.086
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #7 am: 13. Januar 2007, 00:43:42 »

Genau das ist es, im Prinzip ist Skype eien Backdoor. Der Rechner vordert die Daten ja an, damit sind sie ja von der Firewall ausgeschlossen.

Aber was will der Bund denn machen ? Einen verpflichten eien Backdoor zu installieren ß Es kann niemand nachweisen, dass ich das tue oder lasse.

ICQ ist da auch sehr heimtückisch, schließlich telefoniert das auch die ganze Zeit nach Hause, eigentlich alle Messenger.
Gespeichert

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #8 am: 15. Januar 2007, 22:55:48 »

war da vor ner Weile nich was mit nem Backdoor zu jeder Firewall über n http spoof?
Kein Plan...
Gespeichert

rellek

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 264
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #9 am: 05. Februar 2007, 10:58:57 »

Das ganze kann sich jetzt gespart werden:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/84776
Gespeichert
Vorsicht: Ironie und Sarkasmus sind nicht gesondert gekennzeichnet.

Daddeln? Immer! | Horst | Murat | Achmed | Knut II.

twobnt

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 142
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #10 am: 05. Februar 2007, 11:55:52 »

Habe ich heute auch schon gelesen,... mal sehen, wie lange das Urteil Bestand hat,.....
Gespeichert
Kauf kein billiges Zeug,.... bringt nichts

Meine Spielzeuge:
XP3200+ 1GB Dualchanal RAM 1TB HDD Raid - XP2000+ 1GB RAM 500GB HDD - P4 @1700Mhz 768MB RAM - Duron @ 900MHz 512MB RAM - MSI S262 T2300 1GB RAM;
2x V-Gear LANDISK mit je 300GB HDD - 1X Fantec LAN-DRIVE mit 300GB HDD - 1x ICYBOX IBNAS 2000B mit 200GB HDD;
Siemens SX553 + 108MBit Repeater, 2x D-Link DSG-1005D, D-Link DI614+, 1x RZ-Control
Logitech Z5500
PSP - HP IPAQ 5550

Aber  :wayne

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #11 am: 05. Februar 2007, 20:22:03 »

Warum eigentlich überhaupt ein Grundgesetz, wenn jeder drin rumschmieren kann wie es ihm gefällt und das Volk noch nicht ma direkt gefragt wird...
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.221
Zwei Programmierstellen für den \"Bundestrojaner\"
« Antwort #12 am: 05. Februar 2007, 22:38:31 »

Zitat
Original von RobertMB
Warum eigentlich überhaupt ein Grundgesetz, wenn jeder drin rumschmieren kann wie es ihm gefällt und das Volk noch nicht ma direkt gefragt wird...

Ach Robbi, lies Dir mal genau das Grundgesetz durch. Dann wirst Du irgendwann feststellen, daß man das Grundgesetz benötigt, damit man das Volk nicht direkt fragen braucht... ;)
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!