Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig  (Gelesen 5421 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19

Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig  :motz

Die genaue Fehlermeldung:
Stop: 0x0000009C (0x00000004, 0x80545FF0, 0xB2000000, 0x00070F0F)

Seid neuesten, stürzt der PC einfach ab, und dann bekomm ich nur noch ein blauen Bildschirm wo drin steht, Neustarten (seht euch die Fotos an).
Mach mal wenn ich Deus Ex - Invisible War spiele oder im Internet surfe (Fire Fox 1.0.3) stürzt der Rechner ab.
Ich bin am verzweifeln ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Jetzt habe ich die Übeltäter Hardware in meinem Rechner,

leider ich habe den Memtest 86+ von http://www.memtest.org/ in einer Stunde um die 133 Fehler im Arbeitspeicher ermittelt.

Meine Frage ist nun sind meine Arbeitspeicher zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz nun fehlerhaft und muss ich sie beim Händler umtauschen?

Ich schreib euch mal hier was ich für Hardware ich habe, vielleicht hilft es:
Mainboard:
64 MSI K8T Neo,
AMI Bios Version: 2.2 (mit deaktivierten Cool & Quiet)
MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 Version 1.0 / 04
VIA K8T 800 Chipsatz, 800MHz FSB
CPU Temperature: 46°C
System Temperature 41°C

Prozessor:
AMD Athlon64 3200+ Socket 754, 1024kB, 200 MHz FSB, 512Kb

Netzteil:
Be Quiet – 400 Watt, Erfüllt den neuesten Intel ATX 12V Standard Version 1.3

Grafikkarte:
Gainward Ultra/1100 TV/DVI NVIDIA Geforce FX 5900,
Video-BIOSVersion: 4.35.20.27, IRQ: 16, Speicher: 128 Mb, NForce Version: 71.89 für Windows 2000 und XP

Arbeitspeicher:
Zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz

Festplatte:
IDE Samsung SP1614N P80, 160 GB  7200 Upm, 8 Mb Cache
Unter Win XP betrieben im Ultra DMA Modus 2, VIA Bus-Master-DIE-Controller, PCI-Bus 0, Gerät 15, Treiberanbieter: Microsoft, Treiberversion: 5.1.2600.1106

Soundkarte:
Acoustic 6 von Typhoon

DVD-Brenner:
Benq DW 1620


BITTE !!!!!!! Helft mir !!! Ich bin am verzweifeln!!!!  :wall
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1120241692 »
Gespeichert

Comlight

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #1 am: 25. Juni 2005, 23:05:20 »

Hi,

hatte mal genau das gleiche Problem (kam von Heute auf Morgen ohne etwas verändert zu haben). Bei mir war es letztendlich das Netzteil. Ist vielleicht mal ein Ansatzpunkt...

Gruß
Comlight
Gespeichert

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #2 am: 26. Juni 2005, 00:24:42 »

0x0000009C: MACHINE_CHECK_EXCEPTION
(Click to consult the online MSDN article.)
This is a hardware issue: an unrecoverable hardware error has occurred. The parameters have different meanings depending on what type of CPU you have but, while diagnostic, rarely lead to a clear solution. Most commonly it results from overheating, from failed hardware (RAM, CPU, hardware bus, power supply, etc.), or from pushing hardware beyond its capabilities (e.g., overclocking a CPU).

->
Fehlermeldung: STOP: 0x0000009C (0x00000004, 0x00000000, 0xb2000000, 0x00020151) ...
Produkte anzeigen, auf die sich die Informationen in diesem Artikel beziehen
Artikel-ID : 329284
Last Review : Mittwoch, 12. März 2003
Revision : 1.0
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D329284
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
329284 Error Message: STOP: 0x0000009C (0x00000004, 0x00000000, 0xb2000000, 0x00020151) ...

Im Artikel 162363 wird dieses Thema für Microsoft Windows NT 4.0 und Windows 2000 beschrieben.

Auf dieser seite
 Problembeschreibung
 Ursache
 Status
 Weitere Informationen
 Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

Problembeschreibung
Auf Ihrem Computer wird eventuell auf einem blauen Bildschirm die folgende STOP-Fehlermeldung angezeigt:
STOP: 0x0000009C (0x00000004, 0x00000000, 0xb2000000, 0x00020151)
\"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\"
Beachten Sie bitte, dass die vier Parameter, die in Klammern stehen, variieren können.
 
Ursache
Dieses Verhalten kann auftreten, weil der Prozessor Ihres Computers einen nicht behebbaren Hardwarefehler entdeckt und an Windows XP gemeldet hat. Der Prozessor hat dazu das Feature \"Machine Check Exception\" (MCE) von Pentiumprozessoren oder das bei manchen Pentium Pro-Prozessoren verfügbare Feature \"Machine Check Architecture\" (MCA) verwendet. Der Fehler kann die folgenden Ursachen haben: • Systembusfehler.  
• Speicherfehler, wie zum Beispiel Paritätsfehler oder ECC-Probleme (ECC = Error Correction Code).  
• Zwischenspeicherfehler in Prozessor oder Hardware.  
• TLB-Fehler im Prozessor (TLB = Translation Lookaside Buffers).  
• Sonstige erkannte Hardwareprobleme, die für bestimmte CPU-Hersteller typisch sind.  
• Erkannte Hardwareprobleme, die für bestimmte Hersteller typisch sind.  


Status
Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Weitere Informationen
Ein Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" tritt auf, wenn Windows XP und Ihre Hardware bestimmte Hardwarefehler nicht beheben können und das System daher nicht mehr erfolgreich und zuverlässig läuft. Eine genaue Diagnose dieser Fehler ist schwierig und es gibt keine für alle Fälle geeigneten Lösungen. Wenden Sie sich an Ihren Hardwarehersteller oder einen Computertechniker, um Hilfe bei der Behebung derartiger Probleme zu bekommen.

Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" haben häufig eine der folgenden Ursachen: • Nichteinhaltung der Spezifikationen beim Betrieb von Prozessor oder Hauptplatine. Zum Beispiel Überlastung von Prozessor oder Bus. Microsoft empfiehlt, die Herstellerangaben zu Taktfrequenzen und Geschwindigkeiten einzuhalten.  
• Überlastete, nicht geeignete oder ausfallende Stromversorgungsvorrichtungen können Ihren Computer destabilisieren. Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung für Ihren Computer störungsfrei und zuverlässig funktioniert.  
• Extreme thermische Bedingungen durch den Ausfall von Kühlvorrichtungen, wie z.B. Lüftern. Stellen Sie sicher, dass alle Kühlvorrichtungen einwandfrei funktionieren.  
• Beschädigter Speicher oder Speicher, der für Ihren Computer nicht geeignet ist. Wenn Sie die Speicherkonfiguration in der letzten Zeit geändert haben, kehren Sie zu der vorherigen Konfuguration zurück, um die Ursache des Fehlers zu ermitteln. Achten Sie darauf, dass Sie für Ihren Computer geeigneten Speicher verwenden.  
Anmerkung: Ihre Hardware unterstützt eventuell weitere Features zur Fehlerprotokollierung, die Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" erkennen und detailliertere Lösungsvorschläge machen können.

Pentium- und Pentium Pro-Prozessoren bieten einen Mechanismus zur Erkennung und Meldung von Hardwareproblemen (wie z.B. Paritäts- und Zwischenspeicherfehler). Der Prozessor signalisiert die Erkennung eines Hardwarefehlers, indem er eine Fehlermeldung des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" generiert (Interrupt 18). Windows XP meldet, dass der Fehler aufgetreten ist, und zeigt Parameter an, mit deren Hilfe Sie die Ausnahmefehlermeldung entschlüsseln können. Fragen Sie Ihren Hardware- oder Prozessorhersteller nach Informationen zur \"Machine Check Architecture\" oder lesen Sie Band 3 für Entwickler von Betriebssystemen aus dem Entwicklerhandbuch für die Pentium Pro-Prozessorfamilie (Intel Pentium Pro Family Developer\'s Manual - Volume 3: Operating System Writer\'s Manual). .

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891

Ich würde mal den RAM testen.
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

wrecker

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #4 am: 28. Juni 2005, 13:44:07 »

Also bei war es der alte Brenner.
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #5 am: 29. Juni 2005, 00:15:55 »

und bei mir war es eine defekte festplatte. soll heißen, daß es bei dieser fehlermeldung keine patentlösung gibt.

dieser fehler ist echt mies und schwierig zu lösen. alle komponenten durchtesten und wenn möglich mal ersetzen bzw. abklemmen.

jabberwoky 8)
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

lastsec2000

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11

Hallo:party ,

von wegen CPU Fehler Hardware Überhitzung.

Ich hatte den Fehler immer dann wenn ich in der Systemsteuerung ( XP ) eine Festplatte deaktiviert habe.
Das sollte normalerweise kein Problem dartellen. Für mich käme ganz klar auch ein Software Betriebssystem-
Treiber- fehler in Frage.

grüsse

LS2:motz
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
SYSTEM PERFOMACE auf TRAS 8 CLK
« Antwort #7 am: 30. Juni 2005, 19:42:43 »

Hallo an alle,

erst einmal Danke für eure Tipps.

1)
Zuerst habe ich die Speicherriegel auf dem Motherboard miteinander vertauscht.
Es scheint mir jetzt als ob der Fehler \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" seltener ist.

2)
Ich habe im BIOS unter
SYSTEM PERFOMACE:
auf
TRAS  8 CLK
zurückgestellt.

3)
Auch habe ich im BIOS die
DDR Voltage (V) 2,75 V
erhört.

4)
Unter Windows XP Professional habe ich unter Eigenschaften Monitor die Bielschirmaktualisierungsrate auf
120 Hertz
einstellt.

5)
Nun ich habe das MSI Live Update 3 herunter geladen und installiert.
Mal schauen was für Update ich noch installieren soll.


 :evil: Bis jetzt läuft mein Computer ohne blauen Bildschirm, aber warten wir es ab, der Sommer ist noch lang.  :evil:
Gespeichert

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Jetzt habe ich die Übeltäter
« Antwort #8 am: 01. Juli 2005, 20:12:33 »

Jetzt habe ich die Übeltäter Hardware in meinem Rechner,

leider ich habe den Memtest 86+ von http://www.memtest.org/ in einer Stunde um die 133 Fehler im Arbeitspeicher ermittelt.

Meine Frage ist nun sind meine Arbeitspeicher zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz nun fehlerhaft und muss ich sie beim Händler umtauschen?

Danke  :rolleyes:
Gespeichert

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
RE: Jetzt habe ich die Übeltäter
« Antwort #9 am: 01. Juli 2005, 21:57:25 »

Hi,

teste die Module einzeln. Wenn sich bei einem Modul Fehler zeigen, dann ist es fehlerhaft. Selbstverständlich reklamierst Du es dann bei Deinem Händler.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
MSI K8T Neo-FIS2R arbeitet nicht mit den zwei Infineon 512 MB zusammen?
« Antwort #10 am: 04. Juli 2005, 18:37:32 »

Es könnte sein das das MSI Board mit bestimmtem Rams nicht zusammen arbeitet!
Meine zwei Twinmos Twister Arbeitsspeicher musste ich ja schon gegen die zwei Infineon 512 MB umtauschen.
Die Speicherchips sind nicht in der „Validated with AMD Athlon 64 Processor“ Liste vom AMD.
Ob MSI diese Arbeitsspeicher unterstützt weiß ich nicht.
Nun ich habe mein Bios auf default Werte eingestellt und trotz der Fehler im Memtest läuft der PC bis jetzt ohne Abstürze.
Mein nächstes Board wir bestimmt kein MSI mehr sein, die Fehlermeldungen zum MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 füllen bei mir schon zwei Ordner.  :motz
Ich habe eigentlich jetzt genug mit dem Spiel mal läuft der Arbeitspeicher mal nicht.  X(
Wenn ich wieder Ärger mit meinem PC habe muss halt mein Händler wider ran und die Speicher tauschen.
Bin gespannt wie lange der das noch mit macht.

Grüsse
Gespeichert

fosgate

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #11 am: 14. Juli 2005, 22:53:20 »

Und schon was rausbekommen?
hab das selbe problem und weiss keine Lösung!
Gespeichert
/  MSI K8T Neo 2 FiR / AMD Athlon 64 4000+ San Diego / 4x512MB DDR 400 Mhz CL2.5 / MSI GeForce 6800GT / Western Digital Raptor SATA WD 74 GB / WD Caviar 80GB / Seagate Barracuda 120GB / 480W Enermax /

diddl1211

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 888
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #12 am: 15. Juli 2005, 10:35:54 »

@fosgate

was haben wir rausbekommen?

was es für ein fehler ist, oder wie man ihn behebt?

Zitat
und bei mir war es eine defekte festplatte. soll heißen, daß es bei dieser fehlermeldung keine patentlösung gibt.
dieser fehler ist echt mies und schwierig zu lösen. alle komponenten durchtesten und wenn möglich mal ersetzen bzw. abklemmen.

wenn du diesen text gelesen hättest, dann würde sich die frage mit deinem problem

von selbst lösen.

Antwort zu deinem Fehler:

Es liegt an deinem rechner. irgend etwas darin verursacht den absturz.

also testen, probieren, probieren und testen.

mywebbox

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
Wieder Austausch der Arbeitsspeicher?
« Antwort #13 am: 15. Juli 2005, 23:09:11 »

Hier ist die meine Hardware nochmal aufgeführt:

Arbeitspeicher (Angaben aus AIDA32-Enterprise System Information):
Zwei Infineon 512 MB DDR-RAM, CL3, PC3200/400MHz
Single Side Arbeitsspeicher
Zwei Module mit den Modulnamen: Infineon 64D64300HU5B
Modulart: Unbufferd
Speicherart: DDR SDRAM
Speichergeschwindigkeit: PC3200 (200 MHz)
Modulbreite: 64 bit
Modulspannung: SSTL 2.5
Fehlerkorrekturmethode: keine
Auffrischungsrate: Reduziert (7.8 us), Self-Refresh
Speichermodulbesonderheiten:
Early RAS# Prechange: Unterstützt
Differential Clock Input: Unterstützt


Mainboard:
64 MSI K8T Neo,
AMI Bios Version: 2.2 (mit deaktivierten Cool & Quiet)
MSI K8T Neo-FIS2R, Serie MS-6702 Version 1.0 / 04
VIA K8T 800 Chipsatz, 800MHz FSB
CPU Temperature: 46°C
System Temperature 41°C


Der Memtest 86+ von http://www.memtest.org/ ermittle ich über 130 Fehler in einer Stunde, im Arbeitspeicher.
Trotz allem läuft der PC einigermaßen stabil.
Ich hatte nur einen “blauen Bildschirm“ in etwa zwei Wochen.
Was soll ich machen der Arbeitsspeicher wurde ja schon zweimal umgetauscht.
1) Austausch der zwei Twinmos Twister 2x512 Mb wegen Beschädigung der Arbeitsspeicher.
2) Austausch der zwei Twinmos Twister 2x512 Mb gegen die Zwei Infineon 512 MB DDR-RAM da nach einem Biosupdate Vers.2.2 der Arbeitsspeicher nicht mehr erkannt wird.
3) Wieder Austausch der Arbeitsspeicher?
Ich weiß es nicht ich Teste noch, wenn die Abstürze sich häufen muß ich wieder Tauschen!!  ?(
Gespeichert

b0021901

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
same her
« Antwort #14 am: 17. Dezember 2006, 13:54:00 »

Hallo ,

habe dieselben probleme , nach einbau einer SAta Festplatte stürzte der rechner, bei enigen spielen ab, frezze=> monitor aus (mode not supportet)

nach tausch der grakka, nix gebracht, alles abgeklemmt, immer des selber problem,

NetzTeil ausgetuascht, 400 watt dranngeklemmt, funktionierte 1 woche, nu stürzt der rechner schon wieder immmer öffters ab, freezze und fehler 0x0000009c

keine lösung mehr rams einzelgetestet

etc


Board K8TNEo
MS-6702
platte Samsung
grakka GF 7600
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1166360112 »
Gespeichert

RobertMB

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #15 am: 18. Dezember 2006, 01:57:57 »

die auflösung oder die bildwiederholfrequenz (\"refreshrate\") scheint zu hoch eingestellt zu sein. schon probiert?
Gespeichert

b0021901

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Den Fehler des Typs \"MACHINE_CHECK_EXCEPTION\" habe ich jetzt häufig
« Antwort #16 am: 18. Dezember 2006, 15:52:11 »

lösung gefunden ... soundkarte defekt ./

nun probleme mit windows neuinstallation auf der SATA
nach erfolgreciher installation, was mich auch schon nerven gekostet hat
vorgang:

bootmenü:
hier alte win inst. auf der IDE C:

und neu auf SATA
> wähle sata windows> kädt kurz und dannach sofort reset = ?? warum ?

 :wall
Gespeichert