FX5200 Bios?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: FX5200 Bios?  (Gelesen 5107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SebastianJu

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
FX5200 Bios?
« Antwort #20 am: 14. Oktober 2006, 12:54:26 »

Also das das an dem Treiber lag hatte ich auch erst gedacht. Aber dann habe ich eine ganze Zeit lang nur unter Linux gearbeitet und irgendwann waren wieder Fehler auf der Festplatte usw. Ohne Windows nur mit reinem Linuxbetrieb. Und zwar nur mit der SystemRescueCD gearbeitet...

Ext3 werde ich auch nicht mehr benutzen. Sicheres Dateisystem *hüstel*...

Na mal sehen... ich werde hier schreiben was geholfen hat...

Grüße!
Sebastian
Gespeichert

SebastianJu

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
FX5200 Bios?
« Antwort #21 am: 07. Dezember 2006, 17:15:19 »

Das Problem ist nun behoben. Es lag an einer defekten Registry. Irgendwie war die fragmentiert oder so und funktioniert nicht mehr. Aber wenn es nur das gewesen wäre wäre es schnell gegangen. Ich hatte kurz vorher einen Adapter gekauft um Festplatten per USB zu betreiben. Leider war der auch defekt und hat Datenfehler verursacht. Mit jedem Versuch ein Festplattenimage wiederherzustellen bekam ich also defekte Daten was die Fehlersuche natürlich ziemlich unmöglich machte...
Irgendwann habe ich dann mal testen wollen ob mein Datensicherungsprogramm schneller ist wenn die Datensicherungsfestplatte im PC verbaut ist. Und da habe ich gemerkt dass es so besser funktioniert...
Danach habe ich ein altes Image wiederhergestellt, dann Knoppix gestartet und einmal alle 5 Registrydateien kopiert und danach die alten gelöscht und die neuen aktuell gemacht. Damit hatte ich die Registry auf einem neuen Speicherplatz und von da an lief wieder alles wunderbar...

Schon vertrackte Situation wenn gleich zwei Sachen so zusammenkommen und man daher nicht draufkommt was los ist...

Grüße!
Sebastian
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
FX5200 Bios?
« Antwort #22 am: 07. Dezember 2006, 17:36:06 »

Zitat
und hat Datenfehler verursacht. Mit jedem Versuch ein Festplattenimage wiederherzustellen bekam ich also defekte Daten was die Fehlersuche natürlich ziemlich unmöglich machte...
Das war dann wohl der eigentliche Übeltäter.

So erklärt sich auch:
Zitat:
Müsste das dann nicht bei Scandisk Fehlermeldungen bringen?
 
Nicht, wenn der Fehler als solcher legal gespeichert ist. Scandisk kümmert sich herzlich wenig darum, ob eine Datei tatsächlich funktioniert.
An fehlerhaften RAM glaub ich nicht. Da neigt W98 schon ohne Spiele schnell zum Absturz. Hast du auch mal Memtest probiert?

Zitat:
Wie kommt es dass er die FP nicht als Master erkennen kann aber als Slave startet er mit ihr? Ist das ein Fehler?

Das ist dann ein Hardwareproblem, fragt sich nur welches. Jumperung, Kabel, andere Laufwerke, BIOS ...


Schön, daß der Wurm nun raus ist.  :winke
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

SebastianJu

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
FX5200 Bios?
« Antwort #23 am: 07. Dezember 2006, 18:22:48 »

Ja, ist echt ein entlastendes Gefühl wenn der Rechner endlich wieder arbeitet und er diesmal wirklich funktioniert und auch so bleibt...
Am Anfang stand halt die Registry und danach zugleich der Adapter. Beides zusammen hat es so schwer gemacht die Ursachen zu finden...

Na, nun gehts ja...

Grüße!
Sebastian
Gespeichert