FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)  (Gelesen 72478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634

Hallo,

Da einige Fragen zum Teil mehrmals gestellt werden, habe ich mich entschlossen ein kurzes FAQ zu den beiden Platinen zu schreiben. Ihr seid herzlich eingeladen mitzuwirken.

Zuerst ein Paar Regeln:

Was gehört hier rein und was nicht? ?(

Alles was unmittelbar mit dem FAQ zutun hat gehört hier rein, alles andre nicht und wird demnach gnadenlos gelöscht! :]
Bei Fragen die hier nicht beantwortet sind, bitte einen neuen Thread eröffnen.

FAQ P965 NEO/Platinum


Inhalt

1. System startet nicht
2. IDE Geräte werden im Bios und beim Post NICHT angezeigt
3. An welche Ports soll man SATA Geräte anschließen?
4. Wie aktiviert man den AHCI Mode?
5. Müssen bei der Installation SATA Treiber angebunden werden?
6. Booten von einer CD/DVD nicht möglich
7. Systemhänger beim Zugriff auf CD/DVD
9. USB Probleme. (NEO)
8. Brennen CD/DVD dauert sehr lange / Brennen DVD-RW klappt nicht
9.1 Front USB funktionieren nicht bzw. bei Benutzung friert PC ein. (NEO)
9.2 Fehlermeldung: USB Gerät braucht zu viel Strom. (NEO)
10. Lüftersteuerung Funktioniert nicht
11. Ein Paar Tipps zur RAID Einrichtung. (Platinum only)
12. Gehäuse Audio-Frontanschlüsse funktionieren nicht



1. System startet nicht.

Vorgehensweise:

- Alle Stecker angeschlossen? ATX1 (NEO) / JPWR1 (Platinum), PWRCONN1 (NEO) / JPWR2 (Platinum), JPWR3 (Platinum) Es müssen ALLE Stecker angeschlossen werden!
- CPU/RAM/CPU-Lüfter korrekt eingebaut?
- NT stark genug? Empfehlung min 20A auf 12V Schiene (Je nach PC Ausstattung kann der Wert niedriger oder höher ausfallen). Siehe dazu auch Netzteile
- Board korrekt eingebaut? keine Kurzschlusse durch I/O Blech? Abstandhalter an richtiger Stelle? Allgemein ist es in solchen Fällen zu empfehlen, das Ganze außerhalb von Gehäuse aufzubauen.
- Ist der Speicher zum Board kompatibel? Speicherkompatibilitätsliste: 975X Platinum PowerUp Edition, P965 Platinum/Neo
- Wenn der Speicher kompatibel ist oder in der Liste noch nicht aufgeführt ist und PC immer noch nicht startet, CMOS reset durchführen.
- D-Bracket (Falls vorhanden) anschließen und Fehlercode auslesen. das D-Bracket und der POST-CODE vom Board


2. IDE Geräte werden im Bios und beim Post NICHT angezeigt.

Auf den Platinen mit dem P965 Chipsatz kommt als Southbridge die ICH8/R/DH zum Einsatz, diese bietet keine nativen IDE Ports mehr, der einzig vorhandener IDE wird über einen Zusatzcontroller von JMicron realisiert. Alles was am Controller hängt wird im Bios (und beim Post) nicht angezeigt, die Bootreihenfolge lässt sich aber nach wie vor festlegen. Unter umständen ist eine Konfiguration des Controllers notwendig.

Empfohlene Einstellungen:

P965 NEO
Integrated Peripherals --> On-Chip ATA Devices --> On-Chip Secondary PCI IDE --> IDE\\RAID Control --> IDE

P965 Platinum
Integrated Peripherals --> Onboard RAID Controller --> IDE

Ein paar Tipps am Rande:
1. Beim NEO Benutzung des SATA1 Ports nach Möglichkeit vermeiden
2. Win XP mit SP2 ist bei aktuellen Systemen ein MUSS.

3. An welche Ports soll man SATA Geräte anschließen?

Nach Möglichkeit sollen die Ports benutzt werden, die an ICH8/R angebunden sind. Beim Neo sind es Port 3, 4, 5 und 7 beim Platinum 1 bis 6.
 
4. Wie aktiviert man den AHCI Mode?

Beim Neo ist AHCI Mode nicht verfügbar, nur beim Platinum, um diesen aktivieren zu können, müssen folgende Bioseinstellungen vorgenommen werden:
 
AHCI Mode

Integrated Peripherals --> On-Chip ATA Devices --> SATA#1 Configuration -->  [Enhanced]
Anschließend Configure SATA#1 as --> [AHCI]

Unter AHCI Devices Group kann der Status der Laufwerke abgefragt werden.

5. Müssen bei der Installation SATA Treiber angebunden werden?

- ICH8/R Controller (SATA Ports)
Beim NEO müssen keine SATA Treiber für den ICH8/R Controller eingebunden werden, beim Platinum NUR wenn AHCI bzw. RAID Mode aktiv ist.
WICHTIG:
Beim Platinum scheint die Reihenfolge der Einbindung der Treiber von Bedeutung zu sein. Als aller erstes müssen die Treiber für den JMicron Controller (361) und erst dann die ICH8R Treiber eingebunden werden.



- JMicron Controller (IDE)
Bei der Benutzung des JMicron Controllers, insbesondere wenn die System HDD an dem selbigen hängt, empfiehlt es sich die JMicron Treiber bei der Installation per F6 einzubinden.

Bei Win2k und WinXP lassen sich die Treiber NUR von einer Diskette einbinden! Was tun wenn kein Disketten Laufwerk vorhanden ist? Die Treiber können mit Hilfe von Tools wie xp-Iso-Builder 3, nLite usw. sehr einfach und bequem in die Installation CD einbinden. FAQs zu den Tools findet man auf deren HPs, die nötigigen Treiber hier im Anhang.

Nachtrag: Auch wenn Vista, RAID Arrays und im AHCI Mode laufenden Festplatten sowie am JMicron hängenden Geräte, ohne weiteres erkennt, ist es zu empfehlen die Treiber dennoch einzubinden.

6. Booten von einer CD/DVD nicht möglich.

Im Bios Bootreihenfolge festlegen. Die Laufwerke, die am JMicron Controller hängen, werden im Bootmanager namentlich aufgeführt.


7. Systemhänger beim Zugriff auf CD/DVD.

Platinum:

1. Biosupdate auf 1.20 durchführen
2. Die empfohlen Einstellungen aus dem zweiten Punkt beachten, Intel INF installieren und die Windows Standardtreiber verwenden.

Relevante Links: BIOS-Update im Detail

Neo:
Die empfohlen Einstellungen aus dem zweiten Punkt beachten, Intel INF und JMicron Treiber installieren.

Empfohlener JMicron Treiber (Beta) für Win XP, Win 2k:
http://rapidshare.com/files/764900/JMB36X_Beta_R1.17.04.00.rar
Empfohlener JMicron Treiber für Win XP, Win 2k:
http://us2.msi.com.tw/support/dvr_exe/mbd_dvr/JMicron_RAID_MB.zip

8. Brennen CD/DVD dauert sehr lange / Brennen DVD-RW klappt nicht

Vorgehensweise wie im Punkt 7.

9. USB Probleme. (NEO)


9.1 Front USB funktionieren nicht bzw. bei Benutzung friert PC ein. (NEO)

PIN10 (USBOC) darf nicht belegt werden!

9.2 Fehlermeldung: USB Gerät braucht zu viel Strom. (NEO)

Vorgehensweise wie in 9.1.

10. Lüftersteuerung Funktioniert nicht.

Im Bios sollte die maximale Temperatur beim CPU Kühler unbedingt auf 65°C stellen.


11. Ein Paar Tipps zur RAID Einrichtung. (Platinum only)

Intel Matrix RAID Controller (ICH8R) bietet eine Möglichkeit verschiedene RAID Varianten in einem RAID Verbund zu kombinieren. Sprich man kann einen Teil eines RAID Verbunds zu einer RAID1 Partition und den Rest zu einer RAID0 Partition einrichten.

Die Einrichtung erfolgt wie gewohnt im Intel Matrix Strorage Manager

Vielen Dank für die beiden letzten Tipps an Alex_76!

12. Gehäuse Audio-Frontanschlüsse funktionieren nicht

Auf den aktuellen Platinen kommen die so genannten HD-Audio Codek/Chips zum Einsatz. Dies hat einige Positiven aber auch negativen Seiten, zumindest in Hinsicht auf „alte“ Gehäusen sprich Gehäusen mit nicht HD-Konformen Frontanschlüssen.
Ein Gehäuse mit HD-Konformen Frontanschlüssen erkennt automatisch wo und was angeschlossen ist und teilt dies dem Treiber mit. „Alte“ AC\'97 konforme Gehäusen sind dafür nicht vorgesehen, so ist es Notwendig die automatische Erkennung der Frontanschlüsse im Treiber zu deaktivieren.

Dabei wie folgt vorgehen:

0. HD-Audio-Manager starten
1. Menükarte Audio-E/A 1 auswählen
2. Anschlusseinstellungen 2 anklicken
3. Bei Front-Anschlusserkennung deaktivieren 3 ein Häkchen setzen
4. Mit OK bestätigen

Gespeichert

3er

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #1 am: 14. November 2006, 16:54:28 »

hi,
 habe alles so gemacht wie hier beschrieben und er läuft super. danke :D
Gespeichert

FPH

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Booten von DVD
« Antwort #2 am: 16. November 2006, 22:51:58 »

Hallo Serge,

nachdem ich mein True Image 10 von Acronis nicht für die Wiederherstellung der Systempartition verwenden kann, wollte ich von DVD booten. Habe alles gemacht wie zuvor geraten wurde. Jetzt kann ich zwar wenigsten die DVD-RW beschreiben, aber booten will der Rechner immer noch nicht von DVD (SH-S182D von Samsung).  Das Booten von DVD ist für mich eine sehr wichtige Funktion. Notfalls kaufe ich ein anderes Mainboard. Wie soll ich jetzt weiter verfahren?

Trotzdem Danke für die o.g. Tipps.

Gruß FPH
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1163714153 »
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #3 am: 17. November 2006, 01:34:53 »

Beim Booten F11 drücken und Bootreihenfolge festlegen, wenn ich mich nicht irre sollte das Laufwerk dort namentlich aufgeführt sein.
Gespeichert

FPH

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Booten von DVD
« Antwort #4 am: 17. November 2006, 06:17:30 »

Hallo Serge,

vielen Dank für die schnelle Hilfe. Hat tadellos funktioniert. Acronis startet jetzt von DVD. Ob die Wiederherstellung der Systempartition jetzt funktioniert, werde ich im Laufe des Tages ausprobieren. Muss ja jetzt auf die Arbeit. Wo findet man die F11 dokomentiert?

Vielen, vielen Dank

FPH
Gespeichert

FPH

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
RE: Booten von DVD
« Antwort #5 am: 18. November 2006, 22:28:38 »

Hallo Serge,

Dank Deiner Hilfe kann ich zwar jetzt von DVD booten, allerdings basiert die DVD (Acronis True Image 10) auf Dosbasis. Ich glaub es jetzt verstanden zu haben. Mein Bootlaufwerg liegt am SATA.  DOS kennt nur IDE. Da es wohl noch keinen JMicron-Teiber für DOS gibt, kann meine Image Software die SATA Festplatten nicht sehen. Meine Idee wäre jetzt noch ein PE-Builder. Ob ich das allerdings schaffe steht noch in den Sternen. In der Zeitschrift C´t  war mal irgendwo beschrieben wie man sich ein lauffähiges Windows welches von CD/DVD bootet, selber macht.
Oder ich müsste mir eine IDE Festlatte besorgen. Dann fällt aber mein zweites DVD-Lauwerk weg, und ich würde mich ja zurück entwickeln.
Vielleicht hat ja sonst noch jemand eine Idee, wie man mit DOS vom IDE bootet, und auf SATA Laufwerke zugreift.

Gruß

FPH
Gespeichert

hexxer

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 38
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #6 am: 18. November 2006, 22:52:19 »

Hi,

das Problem dürften die meisten haben. Acronis basiert auf nem Linuxkernel und nicht auf DOS. Man kann probieren beim boot, wenn man z.B. Voll oder einfache Version auswählen kann, F11 zu drücken (glaube das war F11) dann geht ein kleines Fenster auf und man trägst dort\"quiet acpi = no apic\" ein. Hilft aber auf den NEO nicht....ist wohl eher ein generelles Problem denn andere Bord mit P965 kommen damit irgendwie auch nicht besser klar oder finden die Platten gar nicht erst.
Gespeichert

aggressor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #7 am: 19. November 2006, 21:36:56 »

hallo,

ich habe mich jetzt auch schon mit dem P965 platinum herumgeschlagen, die laufwerke funtionieren inzwischen wie sie sollen doch egal wie ich den jmicron treiber instalieren, jedesmal stockt der ladebalken bei windows und das hochfahren dauert 2 min länger.

 ist das bei euch auch so, bekommt man das weg ?
Gespeichert

Flashback

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #8 am: 21. November 2006, 22:14:11 »

ich habe die Regeln gelesen und natürlich FAQ.Hat mir schon geholfen bzw.würde das mit dem Konverter (Geschwindigkeit etc.) sonst trotzdem klappen so allgemeingefragt
Gespeichert

seimn

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #9 am: 25. November 2006, 18:15:48 »

Hi,

Ich hab auch seit geraumer Zeit das P965 Platinum Mainboard. Leider funktioniert dieses nicht so wie ich es mir vorgestellt habe  ;(

Die Laufwerke funktionieren bei mir mehr schlecht als recht... Liegt ne DVD im DVD Laufwerk (IDE) hab ich ne Diashow...

Ich hab mal folgende Einstellung vorgenommen (wie oben beschrieben)

P965 Platinum
Integrated Peripherals-->Onboard RAID Controller-->RAID

1. Problem : Die Festplatte wird am SATA1 (aber komischerweise am SATA0) nicht anerkannt... trotzdem bekomm ich für nen Bruchteil von ner Sekunde das Windowsladelogo zu sehen bevor sich der Computer von selber neustartet... Abgesicherter Modus ist auch nicht möglich.

Habs dann wieder auf IDE gestellt. PC startet dann wieder einwandfrei, jedoch wird die Festplatte im Windows als neues Gerät anerkannt( wtf? )... im SATA0 war das nicht so.

Na ja, hab trotzdem mal versucht den JMicron Treiber zu installieren, damit wenigstens mein DVD-Laufwerk richtig funktioniert... bekomm bei der Installation aber dann folgende Fehlermeldung : Fail to Install Driver : UpdateDriverForPlugAndPlayDevices : Error...

Mittlerweile bin ich mehr als unzufrieden mit diesem Mobo... weiss auch nich weiter...

Gruß,

seimn
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #10 am: 25. November 2006, 18:39:58 »

Wo wird die Platte nicht erkannt? Was ist unter On-Chip ATA Devices eingestellt? SATA 0 Port? Wo ist das denn? Doch nicht der Blaue Port neben dem PCI Slot?

Zitat
Na ja, hab trotzdem mal versucht den JMicron Treiber zu installieren, damit wenigstens mein DVD-Laufwerk richtig funktioniert... bekomm bei der Installation aber dann folgende Fehlermeldung : Fail to Install Driver : UpdateDriverForPlugAndPlayDevices : Error..
Klar, geht es nicht dafür muss der Kontroller auf Raid geschaltet sein.
Gespeichert

seimn

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #11 am: 25. November 2006, 19:02:07 »

wow, schnelle Antwort :)

Zitat
Original von Serge
Wo wird die Platte nicht erkannt? Was ist unter On-Chip ATA Devices eingestellt? SATA 0 Port? Wo ist das denn? Doch nicht der Blaue Port neben dem PCI Slot?
Jo, der blaue Port ganz unten... Nur bei dem wird die Festplatte beim Hochfahren angezeigt...

Was soll ich denn bei On-Chip ATA Devices einstellen? Hab mal aus nem anderen Thread folgende Einstellung vorgenommen :

On-Chip ATA Devices -> Configure SATA #1 as AHCI

Da hatte ich die Festplatte auch an SATA1 gehabt...

und dann hab ich noch Integrated Peripherals -> Onboard -> RAID eingestellt... und genau DANN startet Windows nicht mehr :( (wenn ich die Festplatte an SATA1 hab dann startet Windows zwar noch, aber die Festplatte wird im Windows als neues Gerät anerkannt)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1164477842 »
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #12 am: 25. November 2006, 19:16:30 »

Kein Wunder, Windows fehlen dann einfach die Treiber. Sowohl wenn die Platte an den SATA1 Port ran steackst als auch wenn du vom IDE zum RAID Mode wechselst.

Mein Vorschlag:

Eine Diskette mit den ICH8 Treibern und eine mit Jmicron erstellen, bzw gleich einen Instal CD mit den integrierten Treibern erstellen.

Dann die Platte an SATA1 Port und Onboard RAID Controller auf Raid Mode stellen und anschließend Windows neu installieren, bzw. reparieren. Wenn die Treiber in die Instal Cd nicht Integriert sind, am Anfang des Setups F6 drücken und Treiber von den Disketten einbinden. Die nötigen Treiber findest du im Ersten Post.
Gespeichert

seimn

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #13 am: 25. November 2006, 19:25:18 »

danke sehr! :) werds dann ausprobieren... ich warte noch auf meine externe festplatte, die irgendwann nächste woche bekommen sollte, um meine daten zu sichern und dann installiere ich das alles ganz neu :)
Gespeichert

Firefly

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #14 am: 26. November 2006, 15:51:57 »

Hi seimn,

wie willst du das denn mit der externen Festplatte anstellen ?

Die Platte wird zwar beim booten von Actonis True Image erkannt werden weil sie via USB angeschlossen ist, aber wie willst du denn die Daten dann zurück auf deine interne System Festplatte kopieren ?

Die wird doch weiterhin nicht von Acronis erkannt.

Du könntest höchstens die Externe Festplatte als Systemfesplatte benutzen was aber ziemlich dumm wäre, da die externen Festplatten als Systemplatten viel zu langsam sind. Um Musik, Videos ect drauf zu lagern sind sie recht gut geeignet und dank USB 2.0 auch schon Geschwindigkeitsmässig recht schnell, jedoch VIEL langsamer als eine interne Platte.

Also wenn ich Dein vorhaben so richtig verstanden habe, wird das nicht funktionieren.

cYa
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1164552766 »
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #15 am: 26. November 2006, 16:03:56 »

Warum so kompliziert? Die Daten von der Sys HDD auf die Externe HDD kopieren, Sys HDD plat machen und OS neuinstallieren.
Gespeichert

Firefly

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #16 am: 26. November 2006, 19:02:30 »

Jo das wäre ne möglichkeit.

Das Problem dabei ist aber nicht die Windows installation, sondern wie LANGE es dauert bis wieder alles so eingestellt und installiert ist wie vorher.  Das dauert uu. 1-2 Wochen. Es kommt natürlcih drauf an. Für den normalanwender wäre es so ok aber wenn man da X Programme hat die man erstmal wieder einstelleun muss ect, dann kann sowas mitunter ne halbe Ewigkeit dauern.

Also ich bin gerade dabei herauszufinden wie das mit BartPE und Acronis & Treiber einbindung funzt. Dann bastel ich mir erstmal ne eigene Rescue Disc in der der Treiber gleich integriert ist und somit auch auf alles zugreifen kann.

Ob ich das so ohne weiteres hinbekomme, weiss ich natürlich nicht. Hab BartPE noch nie benutzt.

cYa :)
Gespeichert

FPH

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Systemwiderherstellung
« Antwort #17 am: 26. November 2006, 22:31:56 »

Hallo Firefly,

habe BartPE diese Woche dank C´t gebaut. Habe sogar von meinem Notebook übers Netz (Arbeitsgruppe) meinen Hauptrechner erreicht. Leider kann ich dort kein Netzlaufwerk als Ziel angeben. Ich rede hier von Acronis True Image 10. Habe dann meinen USB-Stick bootfähig gemacht. In der entscheidenden Phase stürzt Acronis (Linux) ab. Selbst das ganz aktuelle Ubuntu Linux 6.10 kann nicht starten. Ich habe jetzt noch nicht ein SATA-DVD Laufwerk ausprobiert. Liegt möglicher Weise doch alles am ICH8 von Intel und nicht nur an MSI. Auf meinem Notebook Siemens Amilo Pro 2045 funktioniert Treu Image 10 Home einwandfrei. Auf allen anderen IDE-Rechnern auch.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du Acronis fest in BartPE als Plugin installieren. Was nützt es, wenn Linux nicht mit dem ICH8 Kontroller klar kommt?

Gruß FPH
Gespeichert

Firefly

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #18 am: 26. November 2006, 23:19:12 »

Hi FPH,

Am Board liegt das glaube ich auch nicht.
hast du das Neo-F oder das Platinum ?

MUSS man den ICH8 Treiber eingelich installieren oder benötigt man den nur bei RAID Systemen ?

Ich will nämlich nur ne SATA2 Festplatte anschliessen.

cYa
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1164579999 »
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
FAQ P965 NEO/Platinum, BITTE vor dem Posten UNBEDINGT LESEN!!! (Rev:1.15)
« Antwort #19 am: 27. November 2006, 00:48:50 »

Das liegt nicht an der ICH8, sondern am JMicron Controller dieser wird erst ab Kernel 2.6.18 unterstützt. Mit einem Optischen SATA Laufwerk an der ICH8 und IDE Mode dürfte es auch mit dem Acronis klappen. Alternativ muss man den Kernel auf 2.6.18 patchen.

@Firefly
Ich Frage mich nur warum ich den FAQ hier immer wieder auf\'s neue aktualisiere, wenn es eh keiner liest?
Gespeichert