MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI K8N Diamond bootet nicht mehr  (Gelesen 1469 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ra32

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« am: 23. November 2006, 11:49:00 »

Hallo Computergurus!

Gleich einmal vorweg: bis gestern morgen funktionierte der PC einwandfrei und ich habe ihn ganz normal ohne Probleme hinuntergefahren.

Abends wollte ich den PC wieder aufdrehen und er bootet nicht mehr - das heißt, nicht einmal der Bildschirm bekommt ein Signal. Auch die FestplattenLED bleibt dunkel.

Das D-Bracket mit den vier LEDs sagt mir folgendes: The D-Led will hang if the memory module is damaged or not installed properly. - Also habe ich meine 2 RAM - Riegel (2 x 1 GB MDT - Markenspeicher) entfernt und jeweils mit einem Riegel nochmals zu starten versucht - ohne Erfolg! (Irgendwie kann ich mir aber nicht vorstellen, dass beide RAM - Riegel gleichzeitig ihren Geist aufgeben)

Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte? - Bzw. kann irgendjemand den Defekt irgendwie einschränken? - z. B. Würde ich ein Signal am Bildschirm bekommen, wenn die CPU (AMD Athlon X2 4800+) defekt wäre? - Könnte es an der Grafikkarte liegen (Geforce 7900 GTX von Club 3D) oder würde der PC weiterbooten (FestpalttenLED!) wenn die Graka defekt ist?

Für Eure Bemühungen schon im vorhinein besten Dank!

Andreas
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
RE: MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #1 am: 23. November 2006, 18:20:53 »

haste die möglichkeit deine einzelkomponenten auf nem funktionierenden sys zu testen?

mögliche defekte

1 netzteil
2 speicher
3 cpu
4 graka
5 usw......

haste schonmal nen cmos-reset probiert?

die list der möglichen defekte ist lang. am einfachsten wäre das vorgehen aus zeile 1
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Ra32

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #2 am: 24. November 2006, 07:46:26 »

Das wäre natürlich die beste Möglichkeit! - Aber die hab\' ich leider nicht! - Gerade die Speichermodule hab\' ich einzeln probieren können - und es ging trotzdem nicht!
CMOS Reset hab ich jetzt auch gemacht, brachte aber leider auch nix!
Gespeichert

Tork

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #3 am: 24. November 2006, 11:13:37 »

Hallo!

Habe ein ähnliches Problem.
Hab mir mit dem MSI k8n diamond einen neuen PC zusammengebaut, mit dem Ergebnis, dass bis auf alle Lüfter Alles leblos ist. Weder reset- noch Powerschalter reagieren. Sobald ich das Netzteil einschalte gehen die Lüfter an und die D-Bracket leuchtet am 2. Led (Initializing Floppy Controller). Ohne Diskettenlaufwerk das gleiche!

Bitte um Hilfe!


  P.S.  (Ist nicht das erste Mal dass ich am Innenleben eines PC´s herumschraube)

MfG
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #4 am: 24. November 2006, 12:48:34 »

1 alles vom mobo abhängen
2  nur einen speicherriegel
3 alle karten raus bis auf graka
4. festplatten und diskette abklemmen
5. cmos-reset durchführen

6. rechner einschalten mit dieser mininimal-konfig.  wenns nun geht, dann stück für stück wieder dran/rein um festzustellen wer der übeltäter ist.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Tork

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #5 am: 24. November 2006, 13:01:11 »

Und wenns nicht geht? (geht nämlich nicht)

Verstehe nicht warum das mainboard nicht auf ein/aus bzw. auf reset reagiert.
Habe schwer das Gefühl dass mein MB defekt ist, habs zwar neu gekauft vor einem Monat (konnte erst jetzt alles zusammenbauen) es waren aber eindeutige Gebrauchsspuren darauf zu erkennen. Hätte es auch sofort umgetauscht wenns nicht das Allerletzte gewesen wäre (um€79) !
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #6 am: 24. November 2006, 14:27:19 »

wenns nicht geht.

1. mobo defekt
2. speicher defekt
3. netzteil zu schwach oder defekt

@ tork
welches netzteil und wieviel ampere auf den einzelenen schienen.

was meinst du mit gebrauchsspuren. sind da kratzer drauf, oder wie. wenn ja dann dürfte das mobo hin sein.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Tork

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #7 am: 24. November 2006, 15:01:36 »

Netzteil ist ein Revoltec chromus mit 450 W, +3,3V 28A +5V 34A +12V 27A !

Dass zwei neue Riegel zugleich Defekt sind ist eher unwahrscheinlich (Kingston Valueram PC400 512MB).

Mit Gebrauchsspuren meine ich Wärmeleitpaste am CPU Sockel, Kühlerhalterung bereits montiert, Wärmeleitpaste auf Ram Verriegelung (fraglich für mich wie die dort hinkommt).

Und auf der Unterseite kommen mir zwei Lötstellen von einem Kondensator \"kalt\" vor, da greif ich aber nix an.
Gespeichert

jabberwoky

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.791
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #8 am: 24. November 2006, 15:49:00 »

netzteil ist ok, sofern das nicht einen defekt hat.

das beide ram riegel defekt sind schliesse ich, ebenfalls wie du, aus.

ich tippe aufgrund deiner beschreibung somit auf einen defekt des mobo. ab zum händler damit.
Gespeichert
Zitat Dieter Nuhr und mein Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten!

Es genügt nicht, keine Gedanken zu haben. Man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.

***************

Board: DFI LANParty UT X58-T3eH8  | CPU: Intel® i7 XEON w3520@4000@1.25v | Kühlung: Wakü | Ram: OCZ 6GB  OCZ3P1600LV2G | VGA: ATI HD4870X2 | HDD: HD WD Raptor 300 GB | NT: Corsair TX850W | OS: XP Prof.+Vista64

Tork

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
MSI K8N Diamond bootet nicht mehr
« Antwort #9 am: 24. November 2006, 15:52:40 »

Wird mir nichts anderes übrig bleiben!

Danke für die Hilfe!
Gespeichert