Multiplikator fixen, geht das?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Multiplikator fixen, geht das?  (Gelesen 4804 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« am: 03. August 2006, 19:54:43 »

Hab hier einen A64 San Diego der nicht über 2700MHz (FSB 245) gehen will.
Mein Speicher würde aber bis FSB 275 vertragen.
Nun hab ich mal versucht den Multiplikator im BIOS auf 10 zu setzen und dann den FSB weiter zu erhöhen.
Das funktioniert auch, solange man nur rebootet und den Rechner nicht ausschaltet.
Schalte ich den Rechner komplett aus und wieder ein, dann hilft nur noch ein BIOS-Reset, da die Kiste dann wieder mit dem 11er Multi hochfahren will und leider mit 3000MHz nicht läuft.

Ist das normal, dass die Einstellungen im BIOS beim Kaltstart nicht beachtet werden?
Wie kann man den Multiplikator fixen, so dass beim Neustarten die Einstellungen aus dem BIOS benutzt werden?
Die Einstellungen für den Arbeitsspeicher werden ja auch aus dem BIOS übernommen und er läuft beim Neustarten nicht mit SPD (denk ich mal).

Gruß,
Archon
Gespeichert

freak2000

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 221
RE: Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #1 am: 03. August 2006, 20:56:50 »

was für einen San Diego hast du denn???
Gespeichert

Skyscraper

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #2 am: 03. August 2006, 21:45:22 »

Bios Update, Mod Bios (frag mal Murdok).
Gespeichert
Gruß Skyscraper :winke


Besser bekannt als MSI-Fan. :)
______________________________________________________________________

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #3 am: 04. August 2006, 04:01:04 »

@ Freak
Na einen 3700+, wie angegeben!
Oder willst du das Stepping?
(Nein, es handelt sich nicht um einen San Diego -Toledo)

@MSI-Fan
Hab schon ein MOD-BIOS drauf und denk mir das es evtl. daran liegen könnte, dass der Multi nicht fix bleibt.
Glaub es ist Gluraks XMOD 1D2...
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1154716039 »
Gespeichert

MurdoK

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.051
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #4 am: 07. August 2006, 11:42:50 »

Hallo !!

C&Q haste aber abgeschaltet oder ?

Gruss
Gespeichert
/ K8N DIAMOND Plus / Bios 1.2 BETA3 / Zalman7700Cu / RX1900XT@XTX Bios  / SB Audigy SE / 3000 Winchester @ 300Mhz x 8 = 2400 / 2x 512MB DS MDT@200mhz / 470W BeQuiet / MaXtor160GB SATA / WD250GB SATAII / ext. IBM80GB / ....and don´t forget: Everytime you eat an egg, it´s like you are eating a chicken baby...:D

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #5 am: 07. August 2006, 15:19:29 »

Natürlich, sonst würd ich gar nicht bis FSB245 kommen.
Mit C&Q ist ab 235 ende, glaub ich.

Is echt komisch.
Wenn ich nur reboote dann bleibt der Multi auf 10, aber sobald ich nen Kaltstart machen is geht nix mehr.
Gespeichert

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #6 am: 11. August 2006, 03:17:02 »

Ok, danke euch allen für die Infos!
Der Multi bleibt immer noch nicht fest.....
Gespeichert

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #7 am: 14. August 2006, 00:28:27 »

Hab jetzt noch mal ein bisschen rumprobiert und komm mit dem Multi von 10 bis 275MHz.
Aber sobald ich auch nur 1MHz erhöhe, dann startet die Kiste beim Kaltstart nicht mehr.

Wird wohl daran liegen, dass das Board nicht mehr an FSB unterstützt, da mit der Frequenz der Proz 1a Primestable läuft und ich meine dass er mit nem 10er Multi noch weiter gehen würde.

Hat jemand schon mal mehr erreicht mit dem Board?
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1155508196 »
Gespeichert

FR4GGL3

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #8 am: 14. August 2006, 08:10:34 »

moin.

das board gibt in der regel schon etwas mehr her - is aber von board zu board unterschiedlich (wie auch bei cpu und speicher etc.) meins z.b. geht bis ~ 310 mhz (aber nicht 1:1) .

-hast du schon mal die bios batterie gewechselt? wenn das board nach einem kompletten kaltstart was \"vergisst\" könnte es daran liegen.

-wie sieht die chipsatzkühlung bei dir aus? der originalquirl mit dem spritzer wärmeleitpaste drunter? wenn ja, dann könntest du mal versuchen den mit ordentlicher wlp zu montieren.

-haste auch mal ein anderes bios als das 1d2 mod versucht? bei mir bringt ein modifiziertes 1.8er die besten ergebnisse...

-wie schaut deine kühlung aus? die taktraten sind kein pappenstiel mehr - da muss kühlungsseitig was gehen.
Gespeichert

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #9 am: 14. August 2006, 13:10:15 »

Hi!

Hab nen Zalamann Kühler verbaut und immo sind die Temps bei Proz max. 58°C und Board 31°C.
Der Speicher hat die original Corsair Heatspreader drauf.

Nachdem ich gestern die 275MHz eigestellt hatte, bekam ich während dem Zocken mehrere Totalausfälle.
Einfach alles weg und reboot.
Prime hat mir aber über 30Min keine Fehler angezeigt.
Hab jetzt mal auf 273 runter gestellt und es scheint zu funzen.

Muss aber noch einen Prime-Langzeittest machen.

Viell. sollte ich es mal mit nem 9er Multi versuchen?
Gespeichert

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #10 am: 14. August 2006, 22:01:10 »

HiHo...


Probier mit nem kleineren Multi ( 9, besser vlt 8 ) wie weit dein brett geht. So, daß du beim Prozessor nie über 2700 kommst. Mein neo2 hab ich mit 320 geärgert (einer wollts wegen Opteron144 wissen) , damit gings noch. Ist ne gratwanderung.


P.S.:

Das schon gesehen?? Die letzten Postings lesen... MSI S939-Boards, Speicher und Kühler
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]

Archon

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Multiplikator fixen, geht das?
« Antwort #11 am: 14. August 2006, 22:39:43 »

Hab jetzt mal nen 9er Multi verucht und es ist ebenfalls negativ ausgefallen.
Bei 280MHz bootet die Kiste einfach nicht mehr.

Was mir immer wieder aufgefallen ist:
Die Laufwerke werden normal angesprochen, nur der Monitor bleibt schwarz und die Festplatten LED hört nicht mehr auf zu leuchten.

Ähnliches hatte ich als ich meine Platten noch an SATA1+2 angeschlossen hatte und über 235MHz gehen wollte.
Da gabs die gleichen Symptome, was aber, wie ich später dann rausgefunden habe, an dem Festplattencontroller lag.

Übrigens musste ich beim multi von 10 sogar wieder auf 270 runterstellen, da ich sporadisch Totalabstürze bekam.
Rechner war im Idle und es machte wup, Bild wech, reboot.

Ich weis echt nicht was ich davon halten soll.
Isses die CPU?
Is es das Board, welches den FSB nicht verträgt?
Netzteil?

Im CentralBrain Identifier ist mir aufgefallen, dass dort eine Startup Frequenz angezeigt wird, die jetzt knapp unter 3000MHz ist.
Anscheinend wird beim Kaltstart doch erst mal der 11er Multi verwendet, bis das Bios  zu wirken anfängt. :D
Das verträgt das Sys nicht.

K.A.
Ich werde es jetzt so lassen, bis ich mir irgendwann ne neue CPU hole.
Dann wirds wohl auch ein neues Board mit dazu geben.... (DFI?  :) )

Meine momentanen Speicherwerte sind übrigens gigantisch.
Wenn ich mit Everest teste, dann stellen sie beim Schreiben, Kopieren und bei der Verzögerung jedes dort gelistete DDR2-667 System um fast 20% in den Schatten.  8o

Gruß,
Archon
Gespeichert