MSI NX6600 eigene Stromversorgung??
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI NX6600 eigene Stromversorgung??  (Gelesen 1434 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

friedomey

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
MSI NX6600 eigene Stromversorgung??
« am: 20. September 2006, 11:41:16 »

hallo liebes forum,
als laie in bezug auf technik, habe ich eine frage:
benötigt meine gk msi nx6600 agp vtd256 eine eigene stromversorgung?
auf der gk ist nämlich ein 4-poliger steckaufsatz vorhanden.
mfg
friedomey
Gespeichert

Malsbier

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
MSI NX6600 eigene Stromversorgung??
« Antwort #1 am: 20. September 2006, 11:51:27 »

Hallo friedomey,


der zusätzliche 4 Pin Molexanschluss auf der Grafikkarte wird einfach an das Netzteil im Rechner angeschlossen. Da der
AGP-Bus nicht so viel Strom liefert. Dafür ist der zusätzliche Stromanschluss an der Grafikkarte.


Gruss Malsbier :winke
Gespeichert
K8N Neo4-F(PCB3.0),
Bios: 5.3 ,
CPU:Toledo X2 4800+(Sockel 939),
Geforce 7900GT,
Speicher:G. Skill F1-3200PHU2-2GBNS
SCSI Controller: Tekram DC390U,LG
GSA-4167B DVD-Brenner
LG-DVD-ROM DRD8120 B,
Ricoh CD-R/RW MP7060S,
HDD Samsung HD401LJ SATA2 und Samsung SP0812N PATA,
Sound: on Board,
Gehäuse: Thermaltake Xaser III,
NT: Enermax Liberty ELT500AWT
Window XP Pro Servicepack 3