Preisturz bei Prozessoren
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Preisturz bei Prozessoren  (Gelesen 6522 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
Preisturz bei Prozessoren
« am: 15. Juni 2006, 19:42:37 »

Am Prozessorenmarkt kündigt sich eine Preisschlacht an.

Zitat
Der weltgrößte Chiphersteller Intel will nach Presseberichten den Preis für Pentium-Prozessoren um bis zu 60 Prozent senken. Die neuen Doppelkernprozessoren sollen immerhin 15 Prozent billiger werden.

Auch Konkurrent AMD habe Preissenkungen angekündigt. Davon könnten PC-Käufer weltweit profitieren.
Laut dem Branchenportal DigiTimes plant AMD Preiskürzungen von 20 bis 30 Prozent für seine vier Athlon 64-bit Single-Core Prozessoren noch bis Mitte Juni. Ende Juli soll das Unternehmen auch seine Preise für seine 64-bit Doppelkern-Chips um 25 bis 50 Prozent reduzieren. Die Single-Core Sempron-Serie soll um zehn bis 15 Prozent günstiger werden.

Quelle T-Online

Also wer was neues sucht, noch abwarten!  ;)
Gespeichert
Thomas

Fenerbahce

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #1 am: 15. Juni 2006, 19:55:51 »

mal schaun was der x2 3800+ dann kosten wird...
Gespeichert
Motherboard:Msi Neo 2 Fr P35 Bearlake
Cpu: Intel Core 2 Duo E6850
Cpu Kühler: Zalman CNPS 9500 Led
Ram:2048Gb Ram Crucial Ballistix Tracer 1066 DDR2 Kit
Grafikkarte: Sapphire X1900xt
Netzteil: Corsair Hx520W Modular Power Supply
Festplatten:Samsung SP1614N IDE 7200u/min 8MB Cache
Western Digital WD800JB 7200u/min 8MB Cache
Samsung HD160JJ SATA2 7200u/min 8MB Cache

Skyscraper

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.430
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #2 am: 15. Juni 2006, 20:39:46 »

Wow...naendlich...alles wird teurer zu 2007 nur die prozzis werden immer billiger...sogar noch in diesem Jahr:)
Gespeichert
Gruß Skyscraper :winke


Besser bekannt als MSI-Fan. :)
______________________________________________________________________

Knuckles

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #3 am: 15. Juni 2006, 20:55:27 »

Zitat
mal schaun was der x2 3800+ dann kosten wird...

Na der kostet dann ca. 40% von dem was er jetzt kostet.

Also ca. 115 Euro für den So. 939, und ca. 119 Euro für So. AM2.

Wobei ich mir für So. 939 bestimmt keinen neuen Prozessor mehr kaufen werde.

Dann lieber gleich Umstieg auf AM2 mit X2 5000+ oder FX 62. :D

Übrigens...wer eine extrem gute und günstige PCIe-Graka sucht, sollte sich mal das hier anschauen. 8o
Gespeichert
Rettet den Wald! Esst mehr Biber und Spechte!!!

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.963
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #4 am: 15. Juni 2006, 21:04:45 »

Ich steig noch dieses Jahr um :)


Zitat
Übrigens...wer eine extrem gute und günstige PCIe-Graka sucht, sollte sich mal das hier anschauen. geschockt  
WOW ... scheinbar ein echter Hammerpreis!
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #5 am: 15. Juni 2006, 21:08:49 »

Ja, mit dem Conroe hat Intel die Preisschlacht eingeleitet und sie wussten warum (AMD hat einfach zuviele Marktanteile gewonnen).

Schaumermal was für den User zum Schluss übrigbleibt. Mist das der Conroe nur mit DDR2 und ner Wakü sinnvoll zu übertakten ist. Mehr CPU braucht man glaub ich derzeit wohl (im Normalfall)  nicht.
Gespeichert

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #6 am: 15. Juni 2006, 21:26:52 »

Zitat
Mist das der Conroe nur mit DDR2 und ner Wakü sinnvoll zu übertakten ist

???

Wenn schon Pentium Ds (max TDP 130W) mit Lüku übertaktet wurden, wird es wohl bei Conroes (max TDP 65W) kein Problem sein. Einzig was zum Problem bei kleinen Conroes werden kann ist der niedrige Multi, obwohl die neuen Chipsets von Intel Hammer FSB schaffen.
Gespeichert

ein Nobody

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #7 am: 15. Juni 2006, 23:07:59 »

Ja is echt Toll die vergünstigung

Wenn AMD den Monopolisten Intel (immer noch mit M$ verbündet, nur ein wenig ausgelagert damits keiner merkt) stürzen kann, sowas macht mir echt Laune. Den größeren Vorsprung den NVIDIA derzeit genießt, kommt nicht von ungefähr sondern wegen dem aller erstklassigen Linux und M$ Treiber Support den NVIDIA für alle Systeme bietet
Nun muß nur noch ein wenig umdenken im Betriebsystem Sektor her (geht zur Zeit eigentlich ganz gut voran)  um das immer noch bestehende Monopol ein wenig zu kippen geht Bayern und China mit besten Beispiel voran.
Ich hoffe ich erlebe es noch das in den Shops oder auch bei Mediamarkt die ersten PCs anfängerfreundlich Suse oder Mandriva vorinstalliert haben und damit auch ein neues Segment abdecken, zusätzlich geschulte Mitarbeiter eifrig wohlwollenden Kunden den ersten Startsupport bieten können (ist ja bei Windows auch nichts anderes, oder war da jemand mal ohne Fragen?). Hätte den Vorteil das Kunden sich einfacher einarbeiten können und nicht ohne Ansrechpartner dastehen, ist der erfolgreiche Start erstmal geschafft steht einem unbeschwerten Tuxer Leben nichts mehr im Weg, folge ist das dann auch Hersteller mal umdenken und in breiter Sparte nicht nur kommerzielle Systeme unterstützen und auch Open Source Systemen Treiber Support gewähren.

Ich werde auf alle Fälle die günstigen CPUs nicht verschlafen, sondern noch auf bewährtes setzen weil von der Leistung her ist es derzeit viel mehr als vollkommen ausreichend.

Dürfte für die nächste Zeit jedenfalls auch ausreichen, nur schade das uns soviel verschwiegen wird was M$ und Thrust so gemacht haben in Zwischenzeit, mußten jedenfalls wegen vielen Ländern zurückpfeifen (Gottseidank sonst wär Linux jetzt \"platt\") und ihr \"Projekt\" zum reinen Virenschutz degradieren, bis jetzt jedenfalls...

mfg Nobody  :winke
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1150409014 »
Gespeichert
Stirbt die Kuh ganz unverhofft, war die Melksoftware von Juck Norris geschrieben.
"think after you type something" Please response me.
Ist es ein Bug wenn mit der Anzahl der FPS die Game Geschwindigkeit mit steigt ?
High Tech Gamer klar überlegen und im Vorteil mit 980Ti und 60 Hz HD Monitor. LOL

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #8 am: 16. Juni 2006, 06:48:03 »

Zitat
Original von Serge
???

bis 3,3 - 3,6 sicher mit Luft aber drüber wohl eher H2O. Ab 4 denk ich kommt man an Wasser nicht vorbei (aber hab es nicht ausprobiert ;)). Ja Chipsätze sind echt der Hammer, hoffentlich auch bald  billiger, nicht das Intel das Abgeld sich bei den Chipsätzen holen will :(
Multi ist sicher fest. Dann über FSB des Bords 20x200 mit DDR2-800. Kostet natürlich mehr, als was man bei der CPU spart.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1150434220 »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.211
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #9 am: 16. Juni 2006, 09:28:18 »

Zitat
Original von Knuckles
Wobei ich mir für So. 939 bestimmt keinen neuen Prozessor mehr kaufen werde.
Vor kurzem stand ich auch vor der Wahl Sockel 939 oder AM2. Ich habe mich für den AM2 entschieden. In kürze habe ich für den gleichen Preis 2 CPUs. Jetzt eine \"einfache\" zum Testen (braucht man immer wieder, wenn die HW nicht will) und wenn die Preise runter sind habe ich zum heutigen Preis einer CPU dann zwei CPUs. Beim Sockel 939 ist das Ende der Fahnenstange erreicht, beim AM2 geht es erst los. Es gibt schon einige Boards auf dem Markt und die laufen auch stabil.

Es freut mich, daß wir alle vom Wettbewerb profitieren. Schauen wir, wie der Handel die Preise weitergibt. Sockel 939 und AM2 werden von AMD zum gleichen Preis abgegeben und der Handel verkauft AM2 etwas teurer.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Knuckles

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 873
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #10 am: 16. Juni 2006, 09:44:55 »

Zitat
Es freut mich, daß wir alle vom Wettbewerb profitieren. Schauen wir, wie der Handel die Preise weitergibt. Sockel 939 und AM2 werden von AMD zum gleichen Preis abgegeben und der Handel verkauft AM2 etwas teurer.

Also Notnagel, da bin ich genau deiner Meinung.
Ein harter Konkurrenzkampf ist für den Endverbraucher immernoch das Beste.
Für Intel und AMD ist das sicherlich kein Zuckerschlecken, aber uns als User, freut sowas doch sehr doll.

Dass ist im Prinzip das Gleiche wie bei ATI und Nvidia. Auf Grund der starken Konkurrenz kann sich einfach keines der Unternehmen irgendwelche Fehltritte hinsichtlich Qualität und Preis erlauben.
Und sobald einer etwas Neues entwickelt und am Markt einführt, muss der Andere gleich nachziehen.

Das sichert dem Kunden eine stetige Zunahme neuer Technologien...und das Beste: niedrige Preise. :D
Gespeichert
Rettet den Wald! Esst mehr Biber und Spechte!!!

Serge

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.634
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #11 am: 16. Juni 2006, 13:49:45 »

@ocram1971

Ich weiß nicht was du für sinnvoll hälst aber eine Übertacktung von rund 35% beim E6700 (FSB360) bzw. 50% beim E6600 (FSB400) halte ich schon für mehr als Sinnvoll. :) Für höhere übertaktungen brauchst du nicht nur eine Wakü sondern auch einen gescheiten Board, denn es gibt nur sehr wenige Boards mit einem einstellbaren FSB von mehr als 400. MSI 975 Platinum 2.b hat einen max einstellbaren FSB von 425 MHz, über die 965en Platinen von MSI ist noch nichts nähres bekannt. DFI mit 600 dürfte wie immer Vorne liegen.


Zitat
Dann über FSB des Bords 20x200 mit DDR2-800. Kostet natürlich mehr, als was man bei der CPU spart.

Es ist mir ehrlich gesagt etwas schleierhaft was du damit meinst, aber beim Preis muss ich dir leider auch widersprechen, noch vor 1.5/2 Jahren musste ich für 1Gb DDR1 500 etwas mehr als 200€ hinblättern, jetzt bekommst du für 200€ 2Gb DDR2 800...
Gespeichert

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #12 am: 16. Juni 2006, 14:48:34 »

Serge wir missverstehen uns nicht und meinen eigentlich das gleiche. Was sinnvoll ist ist ja eh subjektiv und es kommt darauf an, welches system man schon besitzt. Mir stellt sich immer die Frage was ich ohne viel Kapitaleinsatz erreichen kann und ob mir der Performancezuwachs bei der Arbeit am PC wirklich was bringt.

Den Preisrutsch bei Komponenten darf man nicht sehen (krieg heut noch die Krise wo die Preise für TFT´s hin sind :wall).

Was ich meine ist, dass wenn ich die CPU erwerbe, eben ein Board, neuer RAM + neuer Lüfter hinzukommt (wenn ich noch nicht auf 775 daherkomme). Und wenn ichs richtig krachen lassen will (4Ghz), muss eben alles hochwertiger sein (Board 260, RAM 200) + noch ne Wakü dazu. Der Preisvorteil der CPU (und das war ja das Thema) ist somit schnell aufgebracht.

Intel schmeißt das Ding ja nicht auf den Markt um Geschenke zu machen. M.E. ist es eine Kampfansage an AMD über die \"Nische\" des OC, weil gerade sich gerade da AMD in den letzten Jahre wesentlich besser etabliert hat.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1150462587 »
Gespeichert

mystikal

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Preisturz bei Prozessoren
« Antwort #13 am: 05. Juli 2006, 11:25:51 »

hallo erstmal an alle user hier im forum! lese zwar schon eine zeit lang mit, aber habe mich erst grad eben registriert, um nun auch aktiv an den diksussionen teilnehmen zu können.

und das hängt auch ein wenig mit der neuen prozessorgeneration \"am2\" zusammen.

denn vor ca. nem halben jahr stieg ich von meinem alteingedienten pentium 4 sockel478 system wieder mal auf die amd platform um.

weil ich damals aufgrund eines hardwaredefekts unter zugzwang stand entschied ich mich aus dem bauch heraus für die \"neue\" sockel939 generation von amd,  so wurde es mir angeprießen.. eine venice 3200+ cpu  und ein msi k8n neo2 sollten mein neues system bilden.

64bit, c&q und später vllt. auch mal dual-core hatten es mir angetan und sollten mir doch eine \"zukunftssichere\" basis bescheren.

doch als ich vor kurzem hören musste, dass am2 vor der tür steht und sockel939 demnächst wieder zum alten eisen gehören wird, war ich ein wenig schockiert.

hatte ich doch erst die hardware gewechselt, wollt ich mir doch demnächst nen x2 zulegen. und nun? wieder wechseln? neues board, neue cpu, neuer ram, neue grafikkarte?  nichtmal mein zalman kühler ist am2 kompatibel..

worauf ich hinausmöchte, einerseits bin ich nun angetan von drastisch gesunkenen cpu preisen (z.b. amd 3800+ x2), andererseits wärs fast schon wieder vernünftiger auf am2 umzusteigen. jedoch ist der performance unterschied zu 939 bislang sehr gering soweit ich weiß und kinderkrankenheiten von am2 gilt es ja auch erstmal auszumerzen.

was würdet ihr mir raten?

wie dumm wärs jetzt noch nen günstigen amd 3800+ x2 zu kaufen anstatt gleich auf am2 zu setzen?
Gespeichert
Current System:
    MSI K8N Neo2 Platinum
    1.D Beta 1 Sideeffect Mod *Ballistix Edition*
    AMD Athlon 64 Venice 3200+ @ 2.6GHz/1.6V VCore
    Crucial Ballistix 1GB-Kit @ DDR433/2.5-2-2-5-1T[/size][/font]
    [/li][/list]

    der Notnagel

    • Administrator
    • *****
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 29.211
    • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #14 am: 05. Juli 2006, 11:49:12 »

    die Entscheidung muß jeder für sich treffen. Irgendwann mußte AMD auch auf DDR2-Speicher umsteigen. Durch den integrierten Speichercontroller und seine Vorteile ist der Umstieg nur mit einer neuen CPU möglich. Bei Intel reicht ein geänderter Chipsatz.
    Die So 939-CPUs werden noch weiter Produziert. Eine neue Generation in 65nm-Technologie wird es dafür aber nicht geben. Du kannst beim Kauf des X2 aber von den fallenden Preisen für alle CPUs profitieren. Dein System hat dann Potential, was einige Zeit reichen sollte. Mit dem Fehlen von Pacifica umgehst du auch einige Probleme, die die AM2-Nutzer bekommen könnten. Einige werden sich deshalb bewußt noch die letzte Pacifica-freie CPU kaufen.
    Gespeichert
    der Notnagel

    Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
    Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
    Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
    Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

    freak2000

    • TrippleAss
    • **
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 221
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #15 am: 05. Juli 2006, 17:57:55 »

    Muss auch mal wieder mitposten :D

    Also ich werde mir füt mein 2. System den 3800+ X2 holen, noch ein bischen ocen, dann hats sichs :)

    Was mich stört, fallen die Preise vom 3800+ X2 noch? Ich habe mir einen Preis unter 150,- Euro vorgestellt, mehr habe ich nicht zur verfügung???

    Zitat
    was würdet ihr mir raten?

    wie dumm wärs jetzt noch nen günstigen amd 3800+ x2 zu kaufen anstatt gleich auf am2 zu setzen?

    AM2, ist von der Performance her meiner meinung genauso gut wie die 939´ger, bloß wie NN schon erwähnt hat, das es keine neuere Generation in 65nm-Technologie geben wird, schade eigentlich. ;)
    « Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1152115326 »
    Gespeichert

    wollex

    • Ehrenmitglied
    • ***
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 20.501
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #16 am: 18. Juli 2006, 20:58:48 »

    Zitat
    Reduzierung um über 50 Prozent
    Das amerikanische Online-Magazin DailyTech meldete, dass AMD seine für den 23. Oktober geplante Reduzierung auf den 24. Juli vorziehen wird, drei Tage vor dem Verkaufsstart des Core 2 Duo ( Intel), und veröffentlichte eine Liste mit Händlerpreisen. Diese zeigt, dass insbesondere im High-End-Bereich Preissenkungen von bis zu 56 Prozent und mehr vorgenommen werden sollen. Die neuen Prozessor-Preise liegen demnach unter denen der Konkurrenz. Schnäppchenjäger dürfen sich bereits die Hände reiben.
    Quelle: T-Online

     :)
    Gespeichert
    Thomas

    Skyscraper

    • Kaiser
    • *
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 1.430
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #17 am: 19. Juli 2006, 09:30:23 »

    Ist es klug, sich direkt wenn die Prozzis billiger geworden sind, ein neues Board, Graka und Prozzi zu kaufen? Oder sollte man da doch noch ne Weile warten?
    Gespeichert
    Gruß Skyscraper :winke


    Besser bekannt als MSI-Fan. :)
    ______________________________________________________________________

    der Notnagel

    • Administrator
    • *****
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 29.211
    • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #18 am: 19. Juli 2006, 09:56:16 »

    solche Preisentwicklungen, wie beim Athlon 64 X2 3800+ So. AM2 machen Mut:

    Aber warum man bei einem gesunkenen CPU-Preis gleich eine Grafikkarte kaufen soll, weiß ich beim besten Willen nicht. Ich würde mir eher Gedanken um ein neues NT machen.
    Gespeichert
    der Notnagel

    Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
    Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
    Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
    Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

    Skyscraper

    • Kaiser
    • *
    • :
    • Offline Offline
    • Beiträge: 1.430
    Preisturz bei Prozessoren
    « Antwort #19 am: 19. Juli 2006, 10:35:12 »

    Also NN. Ich habe Sockel 754. Aber einen X2 gibt es nur als 939. Also neues Board her. Dann will ich mir nicht nochmal AGP kaufen sondern PCI-e-->neue Graka. NT hat 470W und 30A auf 12V. Dicke ausreichend.
    Gespeichert
    Gruß Skyscraper :winke


    Besser bekannt als MSI-Fan. :)
    ______________________________________________________________________