MSI S262 erster Testbericht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI S262 erster Testbericht  (Gelesen 23050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[Micha]

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #40 am: 27. April 2006, 14:14:23 »

Was ist eigentlich bei dem Barebone alles dabei?

Habe bisher nur gelesen, dass CPU, Festplatte und Arbeitsspeicher fehlt.
Aber wie siehts mit dem Netzteil aus? ist das dabei? und ist auch eine Bedienungsanleitung dabei?

Wie siehts mit der Software aus? ist garkeine Software dabei oder fehlt nur das Betriebssystem? Also liegen Treiber, und Mainboard-Tools usw. bei?

Gruß Micha
Gespeichert

supergamer

  • Foren Legende
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.962
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #41 am: 27. April 2006, 15:54:51 »

Also zu einem Barebone gehört normalerweise:
-Gehäuse
-Netzteil
-Mainboard

Treiber CDs sollten dabei sein!

Aber ein Windows wirst du vergebens suchen!
Gespeichert
https://f-a.nz/

""The only intuitive interface is the nipple. After that it's all learned""

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #42 am: 28. April 2006, 00:59:14 »

Zitat
Nutrius.de schrieb:
Hallo ...

Was den Akku betrifft, habe ich selbst keine verschlechterung zum S260 feststellen können. Vielleicht maximal eine halbe Stunde weniger (beim 8-Zellen Akku), ich habe das System aber auch nicht weiter eingerichtet als die normale Treiberinstallation. Mit Notebook Hardware Control kann man auch am Core Duo gut herumfeilen und noch einiges an Laufzeit rausholen.

Mit freundlichen Grüßen

Kai Schomaker

is somit so gut wie bestellt :]
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1146179398 »
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

trannet

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #43 am: 28. April 2006, 14:14:38 »

Ich habe gestern das Notebook bekommen und gleich zusammengeschraubt. Die Akkulaufzeit beträgt bei mir ungefähr 2 Stunden mit den 2200er Akku (surfen + Wlan). Das Barebone ist wirklich cool, ganz besonders weil es keinen Branding hat. Da kann man seinen eigene Laptopmarke draufmachen  :D. Die Anleitung aus msi-technology.com war auch sehr hilfreich. Die blauen Controlleuchten unter dem Touchpad sind für meinen geschmack ein bißchen zu hell, ganz besonders wenn alle vier auf einmal leuchten. Die Tasttatur lässt sich leicht durchdrücken aber der Druckpunkt und die Tippgeräusche sind in Ordnung. Ich habe als Festplatte eine 100 GB Samsung Festplatte mit 5.400 U/min und es wird  nach einiger zeit bis 58 °C und erwärmt unangenehm die ganze rechte untere Seite. Das Touchpad reagiert gut, ist aber schlechter als beim Dell 6000.

Das Display ist das beste was ich bis jetzt gesehen habe. Es ist fast so hell wie mein Samsung 913v und sehr gleichmässig ausgeleuchtet. Zum glück habe ich keinen einzigen Pixelfehler.  :)

Bis jetzt bin ich ganz zufrieden damit und für das eingesparte Geld hol ich mir noch den 4400 Akku. Barebone + 100 GB + T2300 + 2 GB + 4400 mha Akku = 1300 EUR.
Gespeichert
MSI S262 Weiss
Intel Core Duo T2300
SAMSUNG M60 100GB HDD 5400rpm 2,5Zoll ATA 8MB cache
2 GB 667 MHZ MDT
Bios 2.0

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #44 am: 28. April 2006, 15:23:46 »

2h mit oder ohne NHC oder RMClock?

ohne wäre das ja voll ok (=
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

trannet

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #45 am: 28. April 2006, 20:15:39 »

Mit NHC. CPU Speed settings beide auf Dynamic switching und Power Scheme auf Minimale Batteriebelastung. Eigentlich genau was Windows sonst auch macht. Achja, mit meiner Konfiguration ist es absolut leise.
Gespeichert
MSI S262 Weiss
Intel Core Duo T2300
SAMSUNG M60 100GB HDD 5400rpm 2,5Zoll ATA 8MB cache
2 GB 667 MHZ MDT
Bios 2.0

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #46 am: 28. April 2006, 21:40:19 »

hmm
hast du an der spannung gedreht? oder einfach default vom prozi? was hast du in den 2h mit dem book gemacht?
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

trannet

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #47 am: 29. April 2006, 09:29:48 »

Ich habe jetzt mal mit Battery Eater Pro 2.5 getestet.
Standardeinstellung von Windows ohne NHC.

Reader Test: 2:13 h (verbrauch 12-14 Watt)
Classic Test: 1:03 h (verbrauch 28-31 Watt)

Mit USB Patch und mittlere Helligkeit.
Gespeichert
MSI S262 Weiss
Intel Core Duo T2300
SAMSUNG M60 100GB HDD 5400rpm 2,5Zoll ATA 8MB cache
2 GB 667 MHZ MDT
Bios 2.0

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #48 am: 29. April 2006, 11:00:53 »

für leute wie ich, die das programm nicht kennen, sollte dazu gesagt werden:

Im \"Classic\"-Modus werden alle Stromspar-Optionen ausgeschaltet und das Notebook wird voll ausgelastet. Man bekommt somit einen Wert für die Minimal-Laufzeit des Geräts. Dagegen wird im \"Idle\"- und \"Reader\'s Test\"-Modus die maximale Akkulaufzeit mit eingeschalteten Stromspar-Optionen gemessen.

was macht er denn im idle-betrieb? also wenn ich das book nur stehen lasse und bspsw. nen laaaangen download laufen lasse ;)

achso und sind die werte ohne \"unter-volten\" mit nhc oder rmclock?

edit:
nutrius bietet die weißen s262 jetzt zum selben preis wie vorher mit dem großen akku an.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1146330348 »
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

fanatics

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 172
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #49 am: 29. April 2006, 19:53:49 »

Zitat
Original von ladiko
edit:
nutrius bietet die weißen s262 jetzt zum selben preis wie vorher mit dem großen akku an.

Meinst du \"kleiner Akku\", sonst ergibt das irgendwie keinen sinn
Gespeichert

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #50 am: 29. April 2006, 20:46:17 »

ok der satzbau ist etwas verschoben, geb ich zu ;D

ich meinte:
nutrius bietet die weißen s262 mit dem großen akku jetzt zum selben preis wie vorher [mit dem kleinen] an.

vorher hatten sie es mit dem kleinen drin und den großen extra gegen aufpreis - jetzt andersherum - der große is dabei und den kleinen kann man für 29,- dazu kaufen.

so ist es denk ich einleuchtender, was ich sagen wollte, entschuldige ist mir erst jetzt aufgefallen =)
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1146336606 »
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

cuco

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #51 am: 02. Mai 2006, 11:47:08 »

wenn man das mit nem s260 vergleicht ist das s262 ja ein scheiß. ich hab den 44mAh akku. benutze nhc und hab die viltages extrem senken können.
mein akku ist gerade bei 76% und de zeigt mir noch 3h betriebsdauer anmit aktiviertem bluetooth und wlan. beides in betrieb zum surfen und für die maus. ich schaff im office betrieb 4h45min.
ich würd mir da echt drei mal überlegen ob ich nicht doch lieber nen alten centrino nehm. weil die neuen sind gerade für ein laptop durch den usb bug einfach nicht empfehlenswert. auch wenn die leistung vielleicht ein bisschen besser ist.
Gespeichert

Abierle

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #52 am: 02. Mai 2006, 12:51:38 »

Und was willst du uns damit sagen?

Hier im Forum hat doch schon jemand mit dem KLEINEN Akku (2200 mAh) 2 1/2 Stunden Laufzeit mit eingespieltem Patch für den USB-Bug hinbekommen. Jetzt nimmst du das mal zwei (4400 mAh sind schließlich das Doppelte von 2200 mAh) und dann landest du auch bei 5 Stunden. :rolleyes:

Gibt doch auch schon Tests im Netz, die zwei absolut identische Notebooks vergleichen, eins eben mit Pentium M, eins mit Core Duo und da gibt es keinen Test, in dem der Pentium M länger läuft, als der Core Duo. Es gibt aber Tests, in denen der Core Duo sage und schreibe 45% länger läuft als der Pentium M.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1146567141 »
Gespeichert

derChef

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #53 am: 02. Mai 2006, 13:03:55 »

@Abierle

Hallo, hast du zufällig einen Link zu den genannten Tests bei der Hand?
Gespeichert

cuco

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #54 am: 02. Mai 2006, 14:31:47 »

mag sein nur ist das ne ausnahme. es ist unmöglich mit aus core duo so viel wie mit nem centrino rauszuhole. du kannst den gar nicht mehr so weit undervolten. das heißt er müsste um einiges länger laufen.
es mag sein das er sparsamer ist. aber nur wenige minuten. soweit ich weiß bei komplett gleichen notebooks ca. 15 min. da ist ein scheiß. die hol ich locker durch die geringere cpu spannung zurück
Gespeichert

Abierle

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #55 am: 02. Mai 2006, 14:43:31 »

Mann, also sorry, aber du hast ja echt mal gar keine Ahnung. Wie wär\'s wenn du dir deine Kommentare einfach mal sparst, oder dich vorher informierst?!? X(

Das finde ich echt asig, hier einfach irgendeinen Müll daherzulabern, den du dir halt ausgedacht hast und der jeglicher Fakten entbehrt. Dann bring doch mal Belege für deine Aussagen und sag nicht nur \"mag sein\", \"ich denke\", \"kann sein\" und was weiß ich. Informier dich ERST und dann schreib hier rein!

Der Core Duo hat einige neue Stromsparmechanismen, die der Pentium M nicht hatte. Die kommen besonders in niedrigen Auslastungsbereichen (Office, Internet, etc.) zu tragen. Und ich sagte oben schon was von bis zu 45% längerer Akkulaufzeit. Wie du da auf 15 Minuten kommst, verstehe ich zwar nicht ganz, aber du tust mir schon ganz schön leid, wenn dein Akku nur 30 Minuten läuft. Eventuell solltest du dir mal einen Neuen anschaffen. Und wie du 45% Akkulaufzeit mit runtervolten rausholen willst, ist mir auch ein Rätsel. Zumal man den Core Duo ja auch undervolten kann... :rolleyes:

So, jetzt für die, die wirklich interessiert sind und nicht nur Quatsch schreiben:

Der ganze Test ist hier zu finden.

Einzelne Zitate, die hier eine Rolle spielen:

Zitat
Wie man sieht, lassen sich mit der Core Duo-Plattform auf Basis des 945GM-Chipsatzes bei sonst identischen Voraussetzungen Akkulaufzeiten erzielen, die - je nach CPU-Belastung- eine bis eineinhalb Stunden länger sind, was in unserem Beispiel einer prozentualen Steigerung von bis zu fünfundvierzig Prozent entspricht.

Zitat
Der Overallscore von SYSmark 2004 SE bescheinigt dem 945GM-Dualcore-System bei gleichem CPU-Takt eine um fast dreißig Prozent höhere Performance.

Zitat
Eines zeigen die Ergebnisse zudem: Gegen das Leistungspotenzial einer Dualcore-CPU mag selbst ein höher getakteter Single-Core-Prozessor nicht viel ausrichten -mal abgesehen vom, laut Benchmarkergebnis, rechnerischen Vorteil beim Erstellen von Dokumenten.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1146574180 »
Gespeichert

hacker3000

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #56 am: 02. Mai 2006, 18:40:08 »

@Abierle: stimmt natürlich was du sagst, aber das trifft anscheinend nicht auf das S262 zu... sonst müssten die S262 User mindestens von 6h akkulaufzeit berichten... (idle, min. beleuchtung) doch die haben ja zum teil eine geringere akkulaufzeit gegenüber den s260. und die dual core lassen sich nicht so weit undervolten wie das bei den pM\'s noch war, deswegen fährt man mit dem S260 bezüglich der akkulaufzeit besser. aus all den beiträgen konnte ich dies jedenfalls feststellen. aber mal sehen wenn der offizielle \"usb-bug\" patch von MS rauskommt, denn dieser work-around den man bis jetzt kennt soll ja nicht auf allen systemen funktionieren, vielleicht ist das beim S262 so.
Gespeichert

ladiko

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.304
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #57 am: 02. Mai 2006, 20:55:48 »

@abierle: darüber haben wir auch schon diskutiert und irgendwie scheinst du von deiner meinung nicht abweichen zu wollen. es wird so sein, dass das S262 mit NHC nicht so lang laufen wird wie ein S260 mit NHC - darauf geb ich dir brief und siegel. ohne NHC sieht die sache auch nur in etwa ausgewogen aus, aber nicht signifikant besser.

und falls du dir den test bei tom\'s hardware mal genau angeguckt hättest, wäre dir aufgefallen, dass die 45% nur bei bestimmten tests rauskamen zu denen dann auch immer so sachen wie zip-kompriemieren mit virenscann im hintergrund - also auch cpu-lastige dinge. beim letzten test - dem wireless surfing oder wie der jetzt hieß war das S262 hinter dem S260 zurück - komischer weise ;)

naja und an sich will man sich an einem asus dieser preisklasse mit dem s262 sicher nicht messen wollen...

nächste woche kommt mein s262 - 4 stunden sind für mich auch akzeptabel und zur not hab ich noch den kleinen zweitakku (=
Gespeichert
MSI Megabook S262BT-T2521DL schwarz (MS-1057-SKU7) » Mein Schatzi ;-)
» CPU: T2500 » RAM: 2x TS128MSQ64V5J » HDD: MHV2100BH » DVD: SDVD8821

» MSI Spezialtasten unter Windows sinnvoll nutzen »

Abierle

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #58 am: 02. Mai 2006, 22:43:38 »

@ Hacker3000: Also dass der USB-Patch nur bei manchen NBs funktionieren soll, wäre mir neu...

@ ladiko: Es gab aber bei Toms Hardware nicht einen einzigen Test, in dem ein Pentium M bessere Akkulaufzeit hatte als der Core Duo. Gut, die 45% waren nur in einem Test, deswegen habe ich ja oben \"bis zu 45%\" geschrieben. Außerdem scheinst du da was zu verwechseln, wenn du von ZIP-Komprimierung sprichst. Das war vielleicht der Leistungstest, aber sicher nicht der Akkulaufzeittest.

Und ob der Vergleich mit einem Asus aus der einen oder einem anderen Notebook aus einer anderen Preisklasse gemacht wird, ist ja total egal. Fakt ist, es waren identisch ausgestattete Notebooks, die sich nur im Chipsatz und der CPU unterschieden haben.

Mir ist das jetzt auch egal, das ist jetzt mein letzter Kommentar zu dieser Diskussion. Intel hat doch nicht umsonst neue Stromsparfeatures eingebaut. Und wenn sogar ein so renommierter Verlag wie der Heise-Verlag in seiner Zeitschrift C\'T den Core Duos MINIMUM gleiche oder sogar höhere Akkulaufzeit bescheinigt, als dem Pentium M, dann denke ich schon, dass man da bisschen mehr drauf geben kann, als auf das, was ein paar Leute hier im Forum sagen, die ja selber noch nichtmal ein Core-Duo Notebook in der Hand hatten.

Intel hat gerade im Bereich der wenigen Auslastung die Stromsparfeatures extrem verbessert. Und genau das ist ja der Bereich in dem die meisten arbeiten. Bisschen surfen, bisschen Office. Da ist die Auslastung fast = 0. Und nun schau dir doch die Benchmarks mal an:

Office Betrieb:

Pentium M - 2:50 h Laufzeit
Core Duo - 3:55 h Laufzeit -> 1:05 h mehr

DVD-Wiedergabe:

Pentium M - 2:07 h Laufzeit
Core Duo - 3:06 h Laufzeit -> 0:59 h mehr

Ebook lesen:

Pentium M - 3:08 h Laufzeit
Core Duo - 4:24 h Laufzeit -> 1:16 h mehr

Also das sind meiner Meinung nach schon sehr deutliche Signale. Gut, beim Internetsurfen über WLan hatte der Core Duo \"nur\" 15 Minuten mehr Laufzeit. Aber ich muss auch ganz ehrlich sagen: Wenn ich die Tests oben anschaue, dann glaube ich einfach keinem Menschen, dass er bei der DVD-Wiedergabe durch NHC 30% (!!!) mehr Akkulaufzeit aus der CPU holen kann. Zumal man ja nicht vergessen darf, dass man da aus dem Core Duo auch noch was rausholen kann. Vielleicht nicht ganz so viel, aber auch etwas.

Na ja, wie gesagt. Das war mein letztes Statement. Am Ende muss jeder selbst entscheiden, schade dass hier auf Vermutungen von einzelnen Usern mehr gegeben wird, als auf Tests und Fakten, die große und vor allem renommierte Verlage veröffentlicht haben.  :(

Schönen Abend euch allen.

Abierle
Gespeichert

cuco

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
MSI S262 erster Testbericht
« Antwort #59 am: 02. Mai 2006, 23:54:43 »

was ich sagen will ist das der pentium m ein viel größeres sparpotential hat. da man ihn bis 0,7v undervolten kann. ein core duo kann das nicht( nur bis ca 0,9V).
damit kann man locker die neuen stromsparfeatures wegmachen. das sollte euch klar sein.
außerdem gibts da noch den tollen usb bug. der noch nicht richtig behoben ist.
ich sags mal deutlich. surfen kann ich so ca. 4h45min mit bluetooth und wlan natürlich an. ich kann mit meinem s260 3h3min bei 100% auslastung z.b. morrowind zocken. kann das ein core duo auch?
ich denke nicht. vor allem der höhere fsb zieht da strom.
was glaubt ihr warum die alten centrinos mit dem fsb400 ( 5er reihe)noch die besten akkulaufzeiten haben? weniger cache, kleinerer fsb,...

ich bekomm an der uni so viele notebooks zu gesicht und kein neuer core duo kann laut den berichten der user wirklich lang durchhalten.

wenn ihr denk kann dass ich von cpus nix versteh kann ich uch ja mal meine uni arbeit zu moores law und der prozessorentwicklung schicken. vieleicht denk ihr dann anderst.
Gespeichert