Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: NVRam - Hängenbleiben  (Gelesen 1272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ZeroJoker

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
NVRam - Hängenbleiben
« am: 13. April 2006, 20:44:10 »

Hallo,

ich habe mal wieder ein Problem.

Das Problem besteht ab und zu seit ca. 2 Monaten.

Es sieht wie folgt aus:
Ich schalte meinen PC ein und sehe erstmal 10 sec. einen schwarzen Bildschirm, wobei die Lampe meines CD-Rom Laufwerks blinkt, was darauf schließen lässt, dass er in dieser Zeit alle .Komponenten checkt. Danach sehe ich den ganz normalen 1. Bildschirm, heisst oben Bios Name, version,... und CPU Name, d.h. dieser wurde einwandfrei erkannt.

Eine Zeile darunter steht nur Checking NVRam... das wars, weiter passiert nichts.
Hier bleibt er einfach hängen

Das einzige was hilft ist den Komponentenbestand zu ändern, heisst ein Ram Modul raus, Festplatten abklemmen,...

Danach dauert es wieder 10, indenen ich nichts sehe und dann steht in der Zeile unter CPU Checking NVRam... Update OK.

Und dann kann ich meine Komponenten wieder dranklemmen und es geht wieder.

Wenn dieser Fehler nicht kommt dann sehe ich trotzdem am Anfang 10 sec nichts.


Meiner Meinung nach stimmt mit dem NVRam oder den Einstellungen was nicht.

Bei einem Bekannten, der das selbe Board hat steht grundsätzlich: NVRam... No NVRam.

Ich habe bereits in den FAQ´s von MSI gelesen, wodurch dieses verursacht wird, kann mir jedoch nicht selbst erklären, warum es nur manchmal auftritt.

Nun würde mich interessieren:

- Kann man den NVRam einfach deaktivieren? Wenn ja, wie?
- Wie behebe ich mein Problem.

Ich komme wenn der Fehler auftritt auch nicht mehr ins Bios, wodurch ich den NVRam auch nicht mehr löschen kann.


Danke


ZeroJoker
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1144954459 »
Gespeichert