Wie flashen unter DOS?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wie flashen unter DOS?  (Gelesen 1485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DRO

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Wie flashen unter DOS?
« am: 02. April 2006, 01:40:56 »

Nachdem mein Notebook eben fulminant beim AMI-BIOS Flash unter Windows mit einem Bluescreen im Schreibvorgang abgeraucht ist, würde ich nun gerne wissen, wie ich unter DOS mein Notebbok flashen kann.

Glücklicherweise startet dieser noch, es ist auch scheinbar das neue BIOS drauf, aber ich kann keine Einstellungen speichern und muss immer mit F2 nach dem Start des Noteooks weitermachen, weil irgendwas fehlschlägt.

Ich hatte also vermutlich noch einmal Glück im Unglück, aber würde dennoch gerne ein funktionierendes BIOS auf meinem Notebook haben. Diesmal aber unter DOS geflasht.
Gespeichert
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
DRO

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Wie flashen unter DOS?
« Antwort #1 am: 02. April 2006, 07:01:48 »

Das kann mit einem USB-Floppy geschehen oder per eingerichteter FAT32-Partition von der Platte.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

DRO

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Naja...
« Antwort #2 am: 02. April 2006, 12:05:37 »

Ich hab mir jetzt irgendwie selbst weitergeholfen, ne Boot-DVD mit DrDos gemacht (hatte keine CD-Rohlinge mehr) und dann via .bat-Datei das BIOS noch einmal augespielt. Diesmal ist es geglückt und seitdem läuft das System wieder rund.

Obwohl ich bislang immer im Windows BIOS geflasht habe, kann ich nur sagen, dass mir das Herz in die Hose gerutscht ist, als bei Flashen unter Windows das System via Bluescreen mitten im Schreibvorgang abgeschmiert ist. Ich hatte noch einmal Glück im Unglück. Mein gerade einmal 2 Tage neues System hätte auch kaputt sein können...

Ich werde sicherlich nur noch unter DOS so etwas in Angriff nehmen und möchte dies vielleicht sogar jedem an dieser Stelle raten.
Gespeichert
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
DRO

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.376
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
RE: Naja...
« Antwort #3 am: 02. April 2006, 12:09:09 »

Zitat
Original von DRO
... und möchte dies vielleicht sogar jedem an dieser Stelle raten.
Das mach ich schon lange...
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

DRO

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Ohja...
« Antwort #4 am: 02. April 2006, 12:15:39 »

Man ist immer so lange ungläubig oder nennen wir es merkbefreit, bis man das erste Mal \"live\" dabei ist, wenn das Update daneben geht. Ich meine, klar: Es gibt diese unglaublich komfortablen Windows-BIOS-Updater.

Diese haben bei mir bisher jahrelang gut funktioniert und wer rechnet auch schon damit, dass ein System, welches vorher 2 Tage lang stabil lief, ausgerechnet bei so einer Aktion abraucht? Zudem ich vorher alle Programme im Task-Manager geschlossen hatte, so wie es auch im Guide steht.

Auch seit dem BIOS-Update läuft das System wieder wie eine 1. Schon einmal daran gedacht, dass man die Instabilität vielleicht erst durch das Abschießen diverser Programme herbei gerufen hat? ;)

Hmmm...
Gespeichert
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
DRO