Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI K8t Neo und X800 Pro  (Gelesen 3298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« am: 24. März 2006, 16:47:39 »

Hi Leute

Folgendes: Ich habe vorgestern meinen Rechner mit einem neuen Netzteil und einer Graka aufgerüstet.
Alles ordentlich angeschlossen.

Nun habe ich das Problem, dass ich den Rechner oft 5-6 mal starten muss, bis er die Festplatten erkennt. Auch kann ich den Ram-Test nicht mehr mit ESC abbrechen. Die Bios-Batterie habe ich auch schon ersetzt, aber auch das hat nichts geholfen.

Was kann ich noch machen???

PS: AMD AthlonXP 3200+
Radeon X800 Pro
1024MB Ram Kingston
K8T Neo Board
2 Seagate Platten
Netzteil 550Watt
WinXP Pro

-----
Ich habe ein neues Board gekauft, da beim anderen USB und PS2 Stecker unter permanent Strom standen. Das gleiche Board wie vorher übrigens. (MSI K8T NEO).

Die Probleme oben sind geblieben. Nicht aber beim Warmstart. Da läuft alles optimal. Auch während dem arbeiten und spielen auf dem Rechner gibt es keine Probs.

Ich habe wirklich alle Möglichkeiten ausgeschöpft und das Problem nun auch gefunden, aber in keinster Weise verstanden.

Vor der X800 hatte ich eine 9800 Pro und die habe ich eingebaut. Alles läuft erstklassig. Auch beim Kaltstart.

Kann es sein, dass meine neue Graka unkompatibel zum Board ist?? Was ich allerdings noch nie gehört habe. Es ist genug Strom vorhanden. Oder braucht die Graka beim starten so viel Strom, dass es zu Schwankungen kommt?

Ich habe auch der Graka ein Stromkabel für sich alleine gegönnt, auch nix gebracht.

Bitte schnellstens um Antwort, damit ich im Notfall das Board morgen noch tauschen kann. Danke.

Gruß Girli

PS: Bios-Update hat auch nix gebracht.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1143224140 »
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #1 am: 24. März 2006, 19:21:08 »

Was macht der Rechner denn wenn du die alte Graka nochmal installierst?

Sind die beiden Seagate\'s S-ATA Platten?
Gespeichert
Thomas

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #2 am: 24. März 2006, 19:31:12 »

Mit der alten Graka lief der Rechner absolut problemlos. Die Platten sind Standard ATA.

Gruß Girli
Gespeichert

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.179
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #3 am: 24. März 2006, 19:58:02 »

Hi

welches NT ist es denn? Was steht bei 3,3/5/12V ? Wollen hoffen es ist kein Q-Tec.  
Wird der Rechner zusätzlich evtl. an einer Stromleiste ausgestellt?
Wurden die Graka-Treiber vor dem Tausch der Karten deinstalliert und beim Start
nach einbau neu installiert?

Cu

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #4 am: 24. März 2006, 21:06:31 »

Es ist ein Q-Tech 550 W Netzteil. Mein Sohn und mein Mann haben ebenfalls Q-Tech Netzteile und absolut keine Probleme damit.

Der Graka Treiber wurde vor dem Tausch nicht deinstalliert, da es der selbe ist wie für die 9800, wobei das aber nicht relevant ist, da der Treiber fürs starten vom PC noch nicht gebraucht wird.
Eine Stromleiste mit Blitzschutz ist vorhanden, was aber auch nicht wirklich interessant ist und auch nichts mit dem starten des Rechners zu tun hat.

3,33/5/11,93V

Gruß Girli
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.501
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #5 am: 24. März 2006, 21:20:44 »

Zitat
3,33/5/11,93V

@longi meinte die Stromstärken der jeweiligen Spannungsschienen...

Zitat
Mein Sohn und mein Mann haben ebenfalls Q-Tech Netzteile und absolut keine Probleme damit.

Kannst du die Graka evtl. an deren PC testen?

Ansonsten würde ich mal den Rechner starten ohne HDD\'s
Gespeichert
Thomas

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #6 am: 25. März 2006, 12:51:20 »

Ich habe den PC ohne HDD, DVD Laufwerke und den 2 Gehäusekühlern gestartet. Ohne Erfolg.
Wobei ich jetzt der Meinung bin, dass die Graka über den AGP Slot Strom zu ziehen versucht, aber der Slot für diese Menge nicht geeignet ist. Die Graka hat einen stärkeren Kühler drauf und das wird vermutlich schuld sein.

Nein, bei deren Rechnern, kann ich es nicht probieren. Mein Sohn und mein Mann haben noch ein älteres Board als ich. Die 9600 von meinem Mann läuft schon auf meinen Board nicht mehr. Also wäre der Versuch von vorne herein zum Scheitern verurteilt.

Gruß Girli
Gespeichert

mcihael

  • König
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 891
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #7 am: 25. März 2006, 20:40:43 »

Hi,

Du wurdest nicht umsonst mit der Aussage \"Hoffentlich kein Q-Tec\" konfrontiert. Die sogenannten Netzteile dieser Firma leisten bei Weitem nicht das, was die hohe Wattzahl auf dem Karton (der die wichtigen Einzeldaten vornehm verschweigt) suggeriert.
Daß der Rest Deiner Familie (noch) kein Problem mit den Dingern hat, kann Glück sein oder deren Systeme haben andere Leistungsanforderungen ;)

Auch hast Du die Dir gestellte Frage nach den Daten der einzelnen Schienen (stehen auf dem Typenschild)  noch nicht beantwortet.

Besorge Dir ein vernünftiges Netzteil der 400W-Klasse (Fortron, HEC, Enermax, Tagan,...) und gut is.

Nicht auszuschließen ist aber auch ein grundsätzliches Problem mit Ati-Grafikkarten, dafür gibt es eventuell ein BIOS-Update.

Michael
Gespeichert
K8T Neo2-FIR, BIOS 9.40 / Athlon64 3000+, S.939 (Winchester) / Boxed Kühler / 2x1024MB PC3200 CL3 Kingston/ MSI Geforce 6200 (NV44) AGP8x 256MB passiv

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #8 am: 26. März 2006, 11:56:13 »

Die Daten der einzelnen Schienen kann ich nicht sagen, weil ich dazu das Netzteil ausbauen müsste.
Aber was ich in diversen Foren über Q-Tech Netzteile gelesen habe, macht mir jetzt klar, dass ich das NT auf jeden Fall austauschen muss. Was ich morgen auch tun werde.

Dann lass ich mich mal überraschen, ob wirklich das NT schuld an der Sache ist. Ich gebe auf jeden Fall dann Bescheid.

Bios-Update habe ich übrigens gemacht, aber das war nicht wirklich notwendig, da das neue Board eben diese Bios Version schon hatte und da zickte es auch rum.

Gruß Girli
Gespeichert

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #9 am: 26. März 2006, 12:24:24 »

Die 12V-Stecker für Board und Grafikkarte hattest du aber dran ?

Naja, ein altes Problem der Q-Tec ist mangelnde Spannungsstabilität. Nicht jeder Rechner kommt damit klar.

Zitat
Auch kann ich den Ram-Test nicht mehr mit ESC abbrechen
Im BIOS *QickBoot - enabled* eingetsellt ?

Übrigens Leute:
Die X800Pro benötigt weniger Strom als eine 9800Pro ;)
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

longi

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.179
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #10 am: 26. März 2006, 12:56:17 »

Hi

na wenn da jetzt ein größerer Kühler/Lüfter auf der Graka drauf ist, könnte das natürlich auch ein Problem am AGP / PCI-E Port mit sich bringen.
Schade, das man die Graka nicht noch in einem anderen System gegentesten kann.

Das NT war nur eine Vermutung, ich glaub die Beiträge um Q-Tec sind auch schon alt und evtl. hat der Hersteller da auch was geändert. Genaues kann man da leider nur sagen, wenn es mal einen Test mit dem NT irgendwo auf einer größeren Seite geben würde. Evtl. besteht die Möglichkeit vor dem Kauf eines neuen NT dieses erst zu testen.
Beste voraussetzungen gibts da natürlich beim Händler um die Ecke, da man da evtl.
die Möglichkeit hat gleich ein passendes NT zu testen.  

Cu

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #11 am: 27. März 2006, 17:35:22 »

So! Und nachdem ich jetzt ein neues Netzteil (Tagan 530 W) habe und der verd.... Rechner weiterhin die Startprobleme hat, bin ich sicher dass es inkompatibilität zwischen Board und Graka gibt.

Zitat
Im BIOS *QickBoot - enabled* eingetsellt ?

Jo hab ich, aber geht trotzdem nicht.

Die Stecker der Stromversorgung sind alle korrekt angeschlossen. Keine Sorge, dass habe ich mehr als einmal überprüft.

Gruß Girli
Gespeichert

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #12 am: 27. März 2006, 17:47:10 »

Leute ich kanns nicht glauben.

Ich habe im Bios die Einstellung \"Quick Boot\" disabled und dann noch mal enabled (war vorher aber auf enabled) und nu läuft die Kist wie ne eins. Die Festplatten werden auf Anhieb erkannt und auch alles andere funzt wie vorher.
Das soll jetzt einer mal verstehen. Ich nicht.

Gruß Girli
Gespeichert

Proofstar

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #13 am: 27. März 2006, 18:25:27 »

Hi

Ich schon! Ist mir schon des öfteren zu Ohren gekommen und das habe ich auch schon selbst erlebt.

Da hat sich schlicht und ergreifend das BIOS \"Verschluckt\". Normalerweise hat das BIOS 2 Speicherbereiche:

1.) Der FLASCH-Speicher -> Dort steht das eigentliche BIOS drin. Also das PROGRAMM.

und

2.) Der Batteriegepufferte RAM -> Dort werden alle Daten abgelegt, die NICHT dem Standart entsprechen, bzw. geändert worden sind.

D.H. \"LOAD BIOS DEFAULT\" bedeutet nix anderes, als dass er die Daten vom HERSTELLER des BIOS für das BOARD aus dem FLASH Speicher entnimmt und in den Batteriegepufferten RAM schreibt. Wird was im BIOS geändert, überschreibt er nur diesen Speicherbereich, der für diesen Wert vorgesehen ist. Klemmt nun, aus welchen Gründen auch immer, ein oder mehrere Bit\'s, dann kann es vorkommen, dass solche Fehler entstehen.
Dadurch, dass du den Wert ERNEUERT hast (also von \"DISABLED\" = 0 auf \"ENABLED\" = 1) hast du die Daten im RAM erneuert und die Werte werden nun wieder Korrekt ausgelesen!

Am besten ist es immer, bei solchen Fehlern, einen Wert zu ändern, speichern, Neustarten, wieder ändern, nochmal Abspeichern und Neustarten. Dann sollte alles wieder laufen!

Gruß
Proofstar
Gespeichert
Ein liebes Wort am frühen Morgen,
erfreut das Herz zerstört die Sorgen!

LeiNaD

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #14 am: 29. März 2006, 10:03:20 »

Hallo miteinander. Habe den Beitrag mit großem Interesse durchgelesen, da ich ein ziemlich ähnliches Problem habe. Nur, dass mein Rechner überhaupt nicht starten will. Alle Status-LEDs stehen auf rot. Ausser nach einigen Neustarts. Was aber nur funktioniert wenn ich den Rechner komplett ausschalte, also nicht per Reset. Ich habe mittlerweile alle BIOSe, von der MSI-Seite ausprobiert, ohne Erfolg. Ach, ganz nebenbei, es handelt sich um folgende Hardware:

- K8T NEO FIS2R
- Powercolor Radeon X850 Pro
- 3 x 512 Kingston HyperX PX3500
- Samsung 160GB SP1614C

Die Grafikkarte ist definitv nicht das Problem, da mittlerweile eine MSI GF4 TI4200, Leadtek GF4 TI4200, Radeon 9800 Pro, 2x Radeon X800 Pro und nun eine X850 Pro im Einsatz ist. Meine letzte Vermutung ist, dass das Board evtl. kaputt ist, was ich allerdings nicht hoffen will. Vielleicht weiß jemand von euch noch Rat.


Grüße & Danke
Daniel
Gespeichert

Girli

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #15 am: 29. März 2006, 10:32:45 »

Hast Du die Möglichkeit, Dir von jemanden einen Arbeitsspeicher zu besorgen? Denn der Verdacht liegt nahe am Speicher. Denn wenn die CPU etwas hätte würde der Rechner gar nicht mehr starten.

Achja, welches Netzteil hast Du?

Gruß Girli
Gespeichert

LeiNaD

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #16 am: 29. März 2006, 16:18:19 »

Ich hab ein NoName-Netzteil mit 550W. Welches aber in diversen Test gut abgeschlossen hatte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es am Speicher liegt, da es ja nach ein paar Versuchen anstandslos funktioniert. Aber ich könnte es mal mit nur einem Riegel probieren und das mit allen Dreien. Sonst noch Vorschläge??

Edit:
Ich vergaß ganz zu erwähnen, dass ich bis vor ein paar Wochen als ich in meinem Großmut das 7.0er beta BIOS draufgespielt hatt, für ca. 3 Monate keine Probleme mehr hatte. Davor allerdings auch schon. Nun hab ich das 2.2er wieder drauf mit den selben Problemen.
Gespeichert

LeiNaD

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
MSI K8t Neo und X800 Pro
« Antwort #17 am: 06. April 2006, 15:10:04 »

Nun hat sich mittlerweile eine Neuerung ergeben. Und zwar habe ich einfach mal alles von meinem Rechner abgestöpselt, was nicht zwangsweise zum Betrieb notwendig ist. Heißt, ich habe lediglich einen Speicherriegel und die GraKa drauf gelassen. Mit dieser Konfiguration ließ sich der Rechner problemlos mehrere Male starten. Dann hab ich nach und nach immer mehr dazugesteckt. Festplatte, DVD-Rom, DVD-Brenner, 2te Festplatte, die restlichen RAM-Riegel. Und siehe da, nun läuft er wieder tadellos. Dubios!!
Gespeichert