Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probs beim OCen der MSI6800TD128  (Gelesen 1696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MSK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Probs beim OCen der MSI6800TD128
« am: 08. Dezember 2005, 09:04:21 »

Hallo, nach dem Freischalten der 16/6 Pipes funzt alles soweit einwandfrei. Allerdings kann ich die Karte nun kaum mehr übertakten, woran liegt das?

Treiber ist der 81.94.
Gespeichert

Cyber]Dead[

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Probs beim OCen der MSI6800TD128
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2005, 17:00:23 »

Das Neo2 (oder nForce3) haben haben es nicht so mit einer g6800 speziell was das ocen angeht.... musste mal hier im forum (overlocking corner) schauen. Da wurde es (fast?) behoben.

- Agp fastwrite auf disable z.B.
Gespeichert
Mein Game PC:

K8N Neo2 Platinum@270/1080/70 (HTT/HT/AGP)
Athlon64 venice 3000+@2430 MHz
2x1024MB Kingston Value Ram DDR400@202MHz 3-3-3-5 1T
Sound Blaster X-Fi xtreme music
Connect 3D X850Pro@16 pipes 547/594 (Core/Ram)
2xBARRACUDA 7200.7 SATA 80GB NCQ@RAID 0
Wakü@alphacool(Laing DDC Pro,trible-Radi)
Enermax 420Watt + USV

Windows Pro x64 (Optimiert)

3Dmark05: 6670 Punkte

FR4GGL3

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Probs beim OCen der MSI6800TD128
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2005, 10:46:51 »

er hat aber ein k8t...

du konntest vor dem freischalten höher takten?
wie äußert sich das?
bist du dir sicher dass alle pipes und shader PERFEKT laufen - also schon mal nen langzeit torture test gemacht?

die karte hängt auch an einem eigenen strang an dem sonst nix (gar nix) hängt, oder?

wie siehts mit der kühlung aus? originalquirl?
wie sieht die gehäusebelüftung aus?

more input plz
Gespeichert

MSK

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Probs 6800
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2005, 12:49:51 »

Die Karte lies sich vorher super takten, 370/800 waren kein Problem. Nur wenn ich eben die Pipes freischalte klappts nicht mehr.

Die Lüftung ist okay, es ist zwar der originale Lüfter drauf, aber mehr als 55° habe ich nie. Das Gehäuse ist ein Arctic Silentium T2, das sehr gut gekühlt wird. Mein Venice läuft die ganze Zeit knapp unter 40°.

Die Karte hänt an einem einzelnen Strang.

Einen stundenlangen Test habe ich nicht extra gemacht, Aquamark oder 3dMark sowie z.B RaceDriver2 spielen über 2h usw. läuft anstandslos mit den 16/6 Pipes.

Hier mal mein komplettes Sys:

Gehäuse: Arctic Silentium T2 350W Silver-Black
CPU: AMD Athlon 64 3200+ Venice E6
Kühler: Thermaltake Silentium 939 K8
Board: MSI K8T Neo2F
RAM: 1 GB DualDDR (2 x 512 MB PC3200 MDT CL2.5)
VGA: MSI 6800-TD128 @6800GT 16/6
HD: WD1600JD SATA + WD800BB IDE
DVD-RW: Liteon SOHW832S black
DVD-ROM: Aopen DVD black
Monitor: Iiyama ProLite E435S black 17\" TFT/LCD
Tastatur + Maus: Cordless Desktop Pro Logitech black
Sound: Creative Soundworks 2.1
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1134129911 »
Gespeichert

FR4GGL3

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 198
Probs beim OCen der MSI6800TD128
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2005, 13:41:32 »

probier mal folgendes:

1.) wechsel den treiber. probier mal wieder auf ne version wie 78.03 zurück zu gehen und guck ob das was ändert (ich kenne einige gf6 boards die mit den 80er versionen probleme haben).

2.) lass ohne übertaktung mal nen langzeitlauf von 3dmark 05 laufen - so 4-5 Std.

ansonsten könnte es theoretisch sein, dass durch das freischalten der pipes die übertaktung durch die zusätzlichen einheiten eingeschränkt wird. sprich die gpu wird nun voll benutzt und somit sind die taktreserven geschrumpft. das ist aber ne reine vermutung - kein fundiertes wissen (!)

ich vermute aber dass du beim langzeittest ohne übertaktung artifakte sehen wirst - das wäre zumindest die einfachste erklärung.
Gespeichert