Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Unwilliger Händler  (Gelesen 8824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mas

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Unwilliger Händler
« Antwort #20 am: 18. September 2006, 00:28:06 »

Die Beweislast liegt in den ersten 6 Monaten tatsächlich beim Händler.
Bei mechanischen Schäden, die so nicht durch Transport entstanden sein können, liegt das allerdings nahe eine falsche Benutzung anzunehmen.  :D
Wenn man sagen könnte (keine Ahung ob das hier technisch möglich ist), daß solche kleinen Kratzer über Wochen unbemerkt bleiben können, dann kann man behaupten, die wären bei Kauf schon da gewesen. Der Händler wird das Gegenteil kaum beweisen können.
Was aber nicht heißen muß, daß der Händler dann sofort einlenkt. Der kann auch drauf spekulieren, daß Du bei der kleinen Summe keinen Anwalt einschaltest. Letztendlich muß man dann wissen, wie weit man das treiben will. Chancen bestehen in den ersten 6 Monaten sicher.
Gespeichert
- Those who sacrifice freedom for safety deserve neither -

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.034
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Unwilliger Händler
« Antwort #21 am: 18. September 2006, 07:33:09 »

bei mechanischen Schäden kann ein qualifizierter Händler sehr gut die Ursachen unterscheiden. Hier gibt es massenhaft Beispiele, wo der User gepennt hat: http://www.dau-alarm.de/g_mb.html Es stellt sich auch die Frage, woher mechanische Beschädigungen vom Hersteller kommen sollen. Selbst Versuche, das Board mit Überspannung an einzelnen Bauteilen zu killen, läßt sich im nachherein feststellen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...