MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...  (Gelesen 4002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« am: 19. September 2005, 19:42:44 »

Hallo,

Also ich besitze das MSI K7N2 Delta2 Platinium (MS6570E)...

Da dieses Board mit dem B4 BIOS ziemlich unstabil lief, hab ich mal den Empfehlungen hier im Forum befolgt und habe das 11 B3 BIOS geflasht, allerdings war ich leider gezwungen das mit Winflash zu machen...

also ich habe den BOOTBLOCK nicht geflasht.. nur den Mainblock..
Das flashen ging eigentlich auch \"ohne Probleme\"..

gut anscheinend läuft der Rechner endlich stabil, memtest meldet keine Fehler mit veränderten Timings.. hab ich gefreut.. allerdings hab ich mich gleich gewundert wieso ich gleich am Anfang einen FSB von 166 habe...

Naja, so dumm wie ich war, hab ich vergessen die Standardeinstellungen im BIOS vorher zu laden... also ich habe mit dem FSB 166 geflasht (2083Mhz @ AMD Barton 2800+)..

Naja der Rechner bootet wie gesagt, allerdings hab ich da ein \"relativ großes Problem\"...

Ich kann den FSB im BIOS zwar verändern aber wenn ich das CMOS nach der Änderung speichere bleibt der FSB 166.. bzw. CPU Takt 2083, egal ob ich übertakte oder untertakte..

Einen CMOS Reset habe ich versucht, da steht dann zwar das der FSB 100 ist (also beim Inputfeld wo man den FSB eingeben kann), allerdings steht oben beim FSB 166...

ich hab eigentlich so ziemlich alles versucht, ich wollte das BIOS nochmal per AWFL855A flashen.. allerdings ist es ja schreibgeschützt .....

naja per Winflash hab ich es auch versucht, allerdings bleibt es gleich...


hat einer eine Idee wie ich den FSB umstellen kann ??

soll ich nochmal ein neueres BIOS flashen ?

Wird er per AWFLASH klappen ?

Oder muss ich es per Winflash machen ?

Achso wenn ich im SafeMode (während dem booten EINFG drücken) bootet bleibt der FSB real sogar auf 100... also CPU Takt bleibt auf 1250..
Allerdings kann ich diese Option nicht behalten...

wäre euch dankbar..

gibts keine möglchkeit das BIOS ganz neu zu schreiben ?
also die alten Einstellungen vergessen ?
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

2ms

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #1 am: 20. September 2005, 01:32:28 »

Probier dieses Betabios B.71. Da bleibt es so, wie man es eingestellt hat. Da gibts keine Alleingänge vom Bios selbst. Flashen mit Winflash sollte auch mit angeblichem Schreibschutz gehn. Ich hatte keine Probs von B.71 auf B.3 und wieder zurück zuflashen.

Murdock hat auch die Option in seinem Mod freigeschaltet, die da lautet FSBonFly. Keine Ahnung was die macht, aber vielleicht hilft sie Dir nun besonders.

Krass find ich von MSI, dass dieses Board keine 100 MHZ CPU´s mehr unterstützt, aber davon kein Wort sagt. Das hat mich und nem Kumpel viel Zeit, Nerven und leider auch Geld gekostet.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1127173162 »
Gespeichert
[marquee]__2ms__
[/marquee]
MSI K7N2 Delta 2 Platinum
AMD XP 3000+ Barton 400 FSB
TwinMos DDR 3200 1x 512 MB - 2x 256 MB  (2-Ch)
Nvidia 6800 LE
Creative Audigy 2 ZS
Maxtor 2x 120 GB  Pata 6
Toshiba DvD-Rom 1612
LiteOn CD-Writer LTR-52327S
Enermax NT P-365 VE (Leistungsaufnahme unter Vollast= 224 Watt)

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #2 am: 20. September 2005, 19:02:28 »

Ach ich muss das Board sowieso zum Händler bringen, ich habs geschafft, es zum laufen zu bekommen, also das ich den FSB ändern kann, mitten in Linuxbetrieb ging der Rechner aus als wäre ein stromausfall gewesen...
War aber keins, dann dachte ich das Netzteil hat den Geist aufgegeben, was auch nicht der Fall war (die Sicherung war OK)..

Hab trotzdem ein andere probiert, siehe das die Lüfter drehen sich nicht einmal, irgendwie reagiert das Board nicht mehr auf den Powerswitch, fragt mich nicht wieso, dachte der Schalter wäre kaputt und hab es mit nem anderen probiert, ging genau so wenig, hab dann das gleiche mit nem anderen Board versucht, also nur das Netzteil angeschlossen, ohne CPU,Grafikkarte und Ram, da sehe ich wenigstens die Lüfter drehen, das Delta2 Plat. reagiert kein bisschen....

naja das Board ist ziemlich bugig.. und MSI schafft es leider nicht ein richtig BIOS für dieses Board rauszubringen weil dieses da schon \"out of date\" ist ...
Also ist ein Sockel A Prozessor, da mein Händler dieses Board nicht mehr lagernd hat wird er mir ein gleichwertiges Mainboard geben (ASUS A7N8X-E DELUXE) leider hat kein schönes MSI, hoffe aber das der Rechner wenigstens stabil läuft, ist ja nur ein \"nebenrechner\"...

und FSBonfly gabs beim Platinium nicht oder?


hmmm laut Reviews ist dieses Asus nicht das wahre...
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

2ms/2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #3 am: 21. September 2005, 22:43:03 »

Das sich das Board totstellt, hör ich immer im Zusammenhang mit dem B.3-Bios.
Sowas kenn ich aber von dem B.71 überhaupt nicht.
Ich hab keine,aber auch garkeine Probleme, soll auch so bleiben ToiToiToi :).
Gespeichert

Blackfire

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.315
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #4 am: 22. September 2005, 14:07:28 »

Am BIOS liegt es mit sicherheit nicht, zuletzt hatte ich nämlich wieder das B4 drauf, und der Rechner lief auch einige Stunden..
Gespeichert
[font='arial']AMD Desktop Prozessoren[/font][/b]

Klarstellung: Ich bin technischer Admin dieses Forums und habe nichts mit MSI zu tun. Wenn ihr Probleme mit der Forumsoftware habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #5 am: 29. September 2005, 17:55:17 »

Hallo allerseits, ich bin neu in diesem Forum.

Für meinen Zweitrechner habe ich mir kürzlich ein MSI Delta2 Platinum zugelegt, soweit funktioniert das auch. Allerdings habe ich ein Problem, das möglicherweise mit dem BIOS (von August 2004, Version B4) zusammenhängt.

Als CPU habe ich einen alten Palomino 1700 (unlocked, läuft bis 1600 MHz) eingebaut. Leider kann ich nur folgende Multiplikatoren einstellen: 11 (default) 11.5, 12, 12.5, 13 (wird als 5.0 erkannt). Wähle ich einen anderen aus (ich wollte 8.0 x 200 oder wenigstens 9.5 x 166 statt 12 x 133), also <11, dann kommt nicht einmal der POST, das Löschen des CMOS bringt auch nichts. Wenn ich dann einen RAM-Riegel rausnehme, also eine Änderung der Konfiguration herbeiführe, startet der Rechner wieder und ich kann im BIOS wieder andere Einstellungen vornehmen. In VIA-Boards lässt der sich problemlos auf jeden Multiplikator einstellen.

Testweise habe ich auch einen T-Bred 1700 (fester Multi 15.0, läuft bis 2300 MHz) eingebaut. In meinem Epox 8KRA2+ (KT600) kann ich trotz Lock problemlos den Multiplikator einstellen. Im MSI bleibt der Bildschirm bei abweichenden Eisntellungen wieder schwarz.

Beim RAM handelt es sich um PC3200 von Twinmos (2x512), Netzteil Enermax Noisetaker 495.

Würde mir hier das B71-BIOS oder das offizielle B5 weiterhelfen? Zumindest bzgl. des Palomino müsste es m. E. am Board/BIOS liegen.

Bis dann, Oliver
Gespeichert

2ms/2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #6 am: 30. September 2005, 13:14:32 »

Das B.71er-Bios würde Dir insoweit helfen, dass Du nicht immer ein Rammodul rausnehmen musst, um den Rechner nach einer Fehleinstellung zum Laufen zubewegen.

Ansonsten kann ich auch mit diesem Bios den Multi nicht ändern. Proz siehe Sig.
Hat wohl was mit dem besagten Fid-Bit5 zutun, der bei dem Board  doch ausgelesen wird, und so den nativen Multi des Prozzes ans Bios weitergibt.
Selbst ein Mobile-Mod meiner CPU hat nichts ergeben.
Schade das, da doch das Delta2 klar zum Takten in alle Richtungen ausgelegt sein soll. ^^
Das Asus K7N8-Deluxe 2.0 unterstützt die Änderung des Multis, da hat MSI wohl nicht richtig abgeguckt fürs Delta2 ;) .
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128235988 »
Gespeichert

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #7 am: 30. September 2005, 15:23:11 »

Entfernt. Habe hier einen entsprechenden Thread übersehen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128105161 »
Gespeichert

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #8 am: 01. Oktober 2005, 17:09:45 »

Ich habe jetzt das B71.mod mal geflasht (Winflash), hat auch gut funktioniert. Leider besteht das Problem mit dem Blackscreen bei einer falschen Einstellung auch mit dieser Version.
Gespeichert

2ms/2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #9 am: 01. Oktober 2005, 18:24:15 »

Hmm, bei mir nicht, komisch. Aber lass das Bios ruhig drauf, das läuft sehr stabil und man kann auch Cell benutzen, ohnedass was abschmiert.

Mein Palomina als XP2000+ war superlocked. Da ging mit dem Multi garnichts. Sicher, dass Deiner überhaupt unlocked ist? Nur die L1-Brücken verbinden bringt bei superlocked CPU´s leider überhaupt nichts.
Gespeichert

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #10 am: 01. Oktober 2005, 19:40:39 »

Ich hatte den Palomino seinerzeit von PC-Tweaker als unlocked und pretested gekauft (jaja, damals). Da sind die L1 Brücken alle verbunden. Ich kann mit dem MSI alles von 11.0 bis 12.5 einstellen und 13.0, was aber als 5.0 erkannt wird. Daher verstehe ich nicht, dass die kleineren nicht laufen. Ich hatte schon die Vermutung, dass da die Übersetzungstabelle am Werk ist (also z. B. 8.0 = 16.0), aber auch mit einem eingestellten FSB von 100 MHz geht das nicht.

Den T-Bred hatte ich selbst auf einen Multi von 15.0 gemodded, weil mein damaliges Board nicht mit einem höheren FSB lief. Dem Epox ist das aber egal, da kann ich dennoch jeden Multi einstellen.

Bis dann
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128188475 »
Gespeichert

2ms

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #11 am: 01. Oktober 2005, 20:56:11 »

Ich hab im Netz so ziemlich alles durchsucht, um den Multi bei meinem XP2000+ wie auch beim XP3000+ auf dem Delta2 zuändern, aber ich habs aufgegeben. Ist auch nicht sowild für mich, ich bin nicht so der Freak, der seine Hardware zu Höchstleistungen peitscht.
Mein Ansinnen war, den Proz im Desktopbetrieb über den Multi zu untertakten.

Na, Banane!

Da fällt mir ein, der NF2 macht es seinen Nutzern eh sehr schwer, den Multi onfly zuändern, und die Chipsatzhacks nimmt dieses Board hier nicht an. Frage mich aber, wieso Notebooks mit NF2-Chip, Multi,Takt und auch Spannungen variabel im Betrieb einstellen können.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128193260 »
Gespeichert
[marquee]__2ms__
[/marquee]
MSI K7N2 Delta 2 Platinum
AMD XP 3000+ Barton 400 FSB
TwinMos DDR 3200 1x 512 MB - 2x 256 MB  (2-Ch)
Nvidia 6800 LE
Creative Audigy 2 ZS
Maxtor 2x 120 GB  Pata 6
Toshiba DvD-Rom 1612
LiteOn CD-Writer LTR-52327S
Enermax NT P-365 VE (Leistungsaufnahme unter Vollast= 224 Watt)

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #12 am: 01. Oktober 2005, 23:32:39 »

Jedenfalls läuft der Speicher wesentlich besser als mit dem B4. Ich habe 2 * 512 MB Twinmos PC3200. Mit B4 ist der Rechner bei jeder Einstellung mit dualchannel bei Prime95 nach weniger als einer Sekunde eingefroren. Auch singlechannel habe ich nur mit 133 MHz Primestable bekommen.

Mit dem B71 scheint er jetzt problemlos mit 166 MHz und recht scharfen Timings im dualchannel zu laufen. Mehr habe ich noch nicht getestet, macht auch keinen Sinn bei dem Palomino.

Bis dann
Gespeichert

2ms

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #13 am: 01. Oktober 2005, 23:41:39 »

Bei mir rennt der gleiche Speicher auf 200 MHZ, dafür ist er ja auch ausgelegt. Schön ist, dass er das auch mit nur 2,55 Volt Spannung macht. Naja, 2,7 kann er vertragen, soll die Rams einen Tick schneller machen.
Wichtigste ist natürlich, er macht keine Probleme, läuft stabil mit dem NF2, was ja leider nicht die Regel ist.
Dann also viel Spass mit dem Bios, ist zwar Beta, aber das ist Windows auch, doch  alle nutzen es  ;) .
Gespeichert
[marquee]__2ms__
[/marquee]
MSI K7N2 Delta 2 Platinum
AMD XP 3000+ Barton 400 FSB
TwinMos DDR 3200 1x 512 MB - 2x 256 MB  (2-Ch)
Nvidia 6800 LE
Creative Audigy 2 ZS
Maxtor 2x 120 GB  Pata 6
Toshiba DvD-Rom 1612
LiteOn CD-Writer LTR-52327S
Enermax NT P-365 VE (Leistungsaufnahme unter Vollast= 224 Watt)

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2005, 14:58:52 »

Meinen T-Bred B konnte ich jetzt mittels der Sockelmethode problemlos auf 11.5 setzen. Der läuft jetzt mit 2300/200 primestable.
Gespeichert

2ms/2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #15 am: 05. Oktober 2005, 18:43:42 »

Du hast also den Multi per Draht-Methode geändert!
Aber ich hatte gehofft, ich könnte mit dem Delta2 den Multi onFly ändern. Auf einen festen Multi hab ich irgendwie keine Lust.   ..werds aber hinnehmen müssen !

Glückwunsch zum stabilen Betrieb. Ich mag dieses BetaBios und Dein T-Bred ist ja heftig :).
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128530859 »
Gespeichert

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #16 am: 05. Oktober 2005, 22:40:46 »

Ja, das ist ein 1700er T-Bred B. Der läuft mit 2300 MHz mit 1.68V. Der gehörte zu dieser Serie, die damals \"downgelabelt\" wurde.

Die Drahtbrückenmethode für den Sockel ist wirklich einfach. Wenn ich damals an den Aufwand denke, die CPU-Brücken zu bearbeiten... Aber warum das mit dem Palomino nicht geht, weiß ich immer noch nicht. Egal was ich einstelle, am Ende kamen nur die Multiplikatoren 5.0, 6.0, 11.0, 11.5 und 12.0 raus.

Bis dann
Gespeichert

2ms/2

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #17 am: 06. Oktober 2005, 15:51:29 »

Der Palomino ist halt superlocked, war ja auch nie der OC-Proz, kann man sich denken warum.
Der Palomino war mein erster Proz, den ich über die Brücken mit Silberleitlack modden wollte, und das ist reichlich schiefgegangen. Hab beim trennen einer Brücke zutief geschnitten und hatte danach immer Multi 9x. Er liess sich zwar noch auf 11x stellen, aber es fehlten dann für den Standardtakt immernoch 200 MHZ. Naja, Kollege hat ihn dann auf dem Delta2 durchbrennen lassen.

Über die L10-Brücken kannst Du aber den Multi so ändern, dass er ab 13x beginnt, aber was das bringen soll !?! .
Gespeichert

Oliver.

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
MSI K7N2 Delta2 Platinium BIOS Problem...
« Antwort #18 am: 06. Oktober 2005, 17:39:50 »

Auf Ebay werden ja zurzeit noch diese CPUs angeboten:

http://cgi.ebay.de/AMD-Mobile-2600-4400-AQYFA-Rg-XP-M-TOP_W0QQitemZ6809247528QQcategoryZ164QQrdZ1QQcmdZViewItem

Hört sich eigentlich nicht schlecht an. Mit 2.2 bis 2.4 GHz dürften die auf jeden Fall laufen.

Bis dann
Gespeichert