[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall  (Gelesen 30296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gwitto

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #20 am: 20. September 2005, 18:41:00 »

Könnt ihr mich nur kurz aufklären. Das Problem bezieht sich auf das abschalten der Platte im laufenden Betrieb? Der Standby-Modus (des kompletten Geräts) ist davon nicht betroffen?

Wollte das bei mir mal nachvollziehen.

Gruß
Gespeichert

mpfaff82

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #21 am: 20. September 2005, 18:44:49 »

@Me_Gan
ich ben nix mehr auf WearLevel bei mir is es nu nauhc bei 8%. Und ich glaube hier im Forum kümmert sich auch keiner mehr darum. Diese Anzeige ist nicht wirklich exact. Erst wen nman wirklich einen dramatischen Rückgang der Laufzeit verbuchen kann, sollte man sich Gedanken machen. Das Geühl das es wirklich weniger geworden ist, habe ich nicht. Man müsste das mal mit einer Stopuhr testen.

An alle: oder sehe ich das mit dem Wearlevel falsch


Wegen HDD. also sie Klackt und läuft hal seltsamer weise einfach ab und an mal an...un dann klacks einfach wieder.
Gespeichert

Abgar

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #22 am: 20. September 2005, 18:52:37 »

Zitat
Original von Gwitto
Könnt ihr mich nur kurz aufklären. Das Problem bezieht sich auf das abschalten der Platte im laufenden Betrieb? Der Standby-Modus (des kompletten Geräts) ist davon nicht betroffen?

Standby des Gesamtgerätes ist nicht betroffen.

Es geht allein um den Standby und sonst seltsames Verhalten der HD im laufenden Betrieb des Rechnerns unter XP...

Grüße Dich - Abgar
Gespeichert
[FONT="Verdana"]dell [COLOR="sienna"]i9400[/COLOR] (dtr - xp/vista/fedora7) | [COLOR="Red"]i[/COLOR][COLOR="Green"]b[/COLOR][COLOR="Navy"]m[/COLOR] [COLOR="sienna"]t40[/COLOR] (mobil/der freund fürs grobe... - xp) | msi[COLOR="sienna"] s260[/COLOR] (i-net/server - xp/fedora7)[/FONT]

bjmg

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #23 am: 20. September 2005, 18:54:38 »

War passiert denn, wenn der Kompatibelitätsmodus (gibt es überhaupt noch soetwas?) für die Festplatte aktiviert wird?
Ich könnte mich mittlerweile auch falsche Steuerbefehle durch den Treiber für den Festplattenkontroller vorstellen. Evtl. einfach mal einen Treiber ohne DMA-Unterstützung nehmen.
Gespeichert
Bernhard

Jabber-ID: bjmg@amessage.info

christian82

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #24 am: 20. September 2005, 18:57:47 »

@mpfaff Du siehst das richtig :-) Mache mir auch nicht wirklich einen Kopf um das Wear-Level.  Das neue KBC-Update ist übrigens Spitze. Jetzt kann man das Notebook getrost weiterempfehlen.
Gespeichert
MSI S260 (1024MB Ram, 80GB, PentiumM-750) - definitiv das letzte Geraet von MSI!

bjmg

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #25 am: 20. September 2005, 18:59:08 »

... Leute ... Festplattenprobleme - nicht Wear-Level (dafür gibt es einen eigenen Thread) ;)
Gespeichert
Bernhard

Jabber-ID: bjmg@amessage.info

Me_Gan

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #26 am: 20. September 2005, 21:15:02 »

Hihi ja sorry das ich das angestoßen hatte. eigentlich ineressiert das ja auch nicht wirklich.
wenn du aber schon willst das hier thema festplatte und standby behandelt wird...
meine externe festplatte (USB-IcyBox) schaltet sich nicht ab wenn der rechner in den ruhezustand geschickt wird. - geschweigeden beim standby des rechners :(
ich hoff das das wenigstens ein wenig das thema trifft
Gespeichert

snowball

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #27 am: 20. September 2005, 22:11:16 »

Hallo!

Bei mir unter Debian geht die Festplatte (SAMSUNG MP0603H) mit installierten laptop-tools ebenfalls in den Ruhezustand und bleibt dort auch.
Gespeichert

Hoelgi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #28 am: 20. September 2005, 22:41:58 »

Also ... ich meine gehört zu haben, dass meine FP (Hitachi) im Dos nicht dauerläuft. Allerdings ist das schwer zu beurteilen, da im Dos der Lüfter läuft ! Ich habe auch schon testweise den DMA-Modus abgeschaltet, bringt aber auch nix. Und was halt auch auffällt, dass die Festplatte beim Abschalten des Gerätes, mit einem sehr komischen Geräusch runterfährt. Erst ein lautes Klick und dann ein langer surrender Ton...


Auch von mir nochmal ein dickes Danke für die Ausdauer beim Lüfter-Thema !!! Ihr seid SUPER !


MfG Hölgi
Gespeichert

bjmg

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #29 am: 20. September 2005, 23:06:10 »

Hoelgi, das hört sich verdächtig nach einer falschen Ansteuerung des Festplattencontrollers an. Wie bereits vorher erwähnt: Linux 2.6.3 hatte bei einem ASUS L8400C (wahrscheinlich auch bei anderen Geräten mit ähnlicher Ausstattung) ebenfalls das Problem, dass es knackte beim Abschalten.
Folgende Vorschläge könntet ihr noch abarbeiten:
- IDE-Treiber von einem anderen Notebook mit gleichen Chipsatz nutzen
- älteres Windows (2000?) testen
Gespeichert
Bernhard

Jabber-ID: bjmg@amessage.info

das.pat

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 54
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #30 am: 20. September 2005, 23:11:15 »

Zitat
Original von Me_Gan
meine externe festplatte (USB-IcyBox) schaltet sich nicht ab wenn der rechner in den ruhezustand geschickt wird. - geschweigeden beim standby des rechners

das \"phänomen\" kenn ich auch... wenn der rechner an der stromversorgung
hängt und die usb-platte beim runter- oder in den ruhezustand fahren am
gerät lässt, bleibt sie an. das ganze hängt wohl mit der stromversorgung
der usb-anschlüsse zusammen. diese bekommen auch strom, wenn der
rechner aus ist.

wenn du aber in den akku-modus (ohne externe stromquelle) wechselst,
tritt selbiges \"problem\" nicht auf. du fährst runter oder in den ruheszustand
 und die externe platte geht aus...


grüße
das.pat
Gespeichert

TEN

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #31 am: 20. September 2005, 23:13:52 »

Zitat
Originally posted by mpfaff82
Wegen HDD. also sie Klackt und läuft hal seltsamer weise einfach ab und an mal an...un dann klacks einfach wieder.
Mach\' doch nochmal die Aktion in Taiwan wie http://forum.msi.com.tw/index.php?topic=77016.0 :motz - ich glaube, auf Dich hören sie... :rolleyes: (dieses Mal sicher sogar vor 15000-20000 Hits - hatte ihnen da etwa jemand \"bedrohlich\" mit einer c\'t gewinkt? :])
Gespeichert

Abgar

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #32 am: 21. September 2005, 00:21:20 »

Also zu den Bus-Treibern etc...

Ich habe jetzt einige ältere und den aktuellen direkt von Intel ausprobiert. Die jetzt probierten machen da alle keinen Unterschied... Die Platte kreist, verändert scheinbar die Geschwindigkeit (leise, und etwas leiseres Rauschen...), arretiert (?), komische Sache... und nervend, wenn man sich drauf konzentriert. Und das, wo der Lüfter so schön perfekt eingestellt ist...

Also, es sind wohl keine Lese/Schreib-Vorgänge - sondern Arretierung, De-Arretierung... ?!?!? Seltsam, seltsam... aber bei normalen Lese/Schreibvorgängen hören sich die Platten anders an...

Grüße Euch - Abgar

PS: Danke noch mal an unseren Mittelsmann nach Taiwan... und an alle hier aktiven... 20.000 Hits sind aber auch schon was... und nicht immer verderben viele Köche den Brei...

« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1127256632 »
Gespeichert
[FONT="Verdana"]dell [COLOR="sienna"]i9400[/COLOR] (dtr - xp/vista/fedora7) | [COLOR="Red"]i[/COLOR][COLOR="Green"]b[/COLOR][COLOR="Navy"]m[/COLOR] [COLOR="sienna"]t40[/COLOR] (mobil/der freund fürs grobe... - xp) | msi[COLOR="sienna"] s260[/COLOR] (i-net/server - xp/fedora7)[/FONT]

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #33 am: 21. September 2005, 14:38:59 »

Also ich habe mit der Platte keine Probleme.
Ist ne
TOSHIBA MK6025GAS die mit    44 °C  (111 °F) läuft.

Das B80 Bios ist das Barebone Bios, verbessert aber die FP Aktivität nicht.
Gespeichert

Kasperle

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #34 am: 21. September 2005, 22:15:47 »

same problem as everybody...

hitachi dk23fa-60
windows xp sp2 - home


Die Platte ist jetzt auch ein massiver Wärmespender - was im Winter ja durchaus ganz nett sein kann, aber...

Standby deshalb aber neben Geräuschen umso wichtiger!

Irgendwelche neuen Ideen?
Gespeichert

christian82

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #35 am: 21. September 2005, 22:44:27 »

Also so ein richtiges Problem habe ich mit der Platte nicht...
Den Lüfter empfand ich schon als störend, aber die Platte? Gut sie schaltet sich scheinbar nicht ab, aber klacken hör ich bei mir nichts. Wenn ich direkt ich mein Ohr direkt über die Platte halte, dann hör ich ein leises Rauschen - mehr aber nicht. Weiter weg ist nichts zu hören. Bei mir ist eine FUJITSU MHV2080AH verbaut... achja und WinXP pro SP2
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1127335489 »
Gespeichert
MSI S260 (1024MB Ram, 80GB, PentiumM-750) - definitiv das letzte Geraet von MSI!

TEN

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #36 am: 21. September 2005, 23:42:49 »

Zitat
Originally posted by Abgar
Also, es sind wohl keine Lese/Schreib-Vorgänge - sondern Arretierung, De-Arretierung... ?!?!? Seltsam, seltsam... aber bei normalen Lese/Schreibvorgängen hören sich die Platten anders an...
Was auch immer es ist, es klingt mechanisch, und das heißt erfahrungsgemäß wohl:
  • zusätzlicher Energieverbrauch (saugt ständig am Akku)
  • unnötige Wärmeentwicklung
  • längere Betriebsdauer
  • langfristig: mehr/schnellerer Verschleiß!
Gespeichert

Abgar

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #37 am: 23. September 2005, 19:43:12 »

@ mpfaff82

Konntest Du Deinem MSI-Kontakt diesbezüglich schon Informationen zusenden bzw. gab es Reaktionen auf diese Problematik?

Ich bin mittlerweile auch davon überzeugt, dass die Festplatte ständig die Geschwindigkeit ändert, die irritierenden Zugriffe scheinen Arretierungen zu sein.
An mehreren S260 in meiner Umgebung mit unterschiedlichen Festplatten treten -zumindest unter Windows- die gleichen Phänomene auf. Leider habe ich keine Zeit, jetzt gerade mit Linux nachzuforsten...

Herzliche Grüße in den Abend - Abgar
Gespeichert
[FONT="Verdana"]dell [COLOR="sienna"]i9400[/COLOR] (dtr - xp/vista/fedora7) | [COLOR="Red"]i[/COLOR][COLOR="Green"]b[/COLOR][COLOR="Navy"]m[/COLOR] [COLOR="sienna"]t40[/COLOR] (mobil/der freund fürs grobe... - xp) | msi[COLOR="sienna"] s260[/COLOR] (i-net/server - xp/fedora7)[/FONT]

mpfaff82

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #38 am: 23. September 2005, 19:52:49 »

Tut mir leid, jedoch war bisher noch nicht an Kontak zu denken ;) war bissi stressig hier. Werd mich aber gleich dran setzten....ich kümmer mich drum...jeh mer sich diesbezüglich aber auch zu Wort melden, desto besser ;) Ich bleib bar.

Einen schönen Abend an alle
Gespeichert

limus

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19
[S260] Festplattenabschaltung funktioniert nicht überall
« Antwort #39 am: 23. September 2005, 21:54:05 »

Hi Leute,

ich bezweifle, daß es an bestimmten Festplatten liegt. Ich habe ja den S250/Medion mit einer Samsung MP0804H. Das Phänomen ist aber exakt das gleiche wie bei den 260ern.
Unter Windows mit CHC und der Spindown-Einstellung hört man das Parken der Köpfe (je nach Platte ist das ein mehr oder weniger lautes Klicken) und wie sie dann ausdreht. Bevor sie komplett steht, dreht sie wieder hoch, und das gleiche Spiel geht wieder von vorne los (Was natürlich der Platte auf Dauer schadet, da jedes Hochdrehen mehr Verschleiß bedeutet). Natürlich habe ich vorher das Auslesen der Temperatur abgestellt, da sie dann ja auch hochgefahren wird.
Unter Suse 9.3 allerdings stellt sie sich wirklich ab und bleibt auch aus, solange kein Prozess drauf zugreift. Das läßt einen natürlich an Treiber unter Windows denken, aber was sollte das sein? Das müßte doch dann irgend ein MSI-spezifischer Treiber sein, der auf beiden Notebooks gleich ist, obwohl die Hardware doch eigentlich sehr unterschiedlich ist.  Der Grafikspeicher bei meinem SIS-Chipsatz ist auch nicht dynamisch, es kann also auch nicht an der \"dynamischen\" Intelgrafik liegen. Das mit den scheinbar unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Platte liegt wohl daran, daß die Platte unterschiedlich schnell wieder eingeschaltet wird, so daß sie bei verschiedenen \"Restdrehzahlen\" wieder hochfährt.

Na jedenfalls ein interessantes Problem.

Schöne Grüße,
Felix
Gespeichert