Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: RE: Rom saver  (Gelesen 125481 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
RE: Rom saver
« am: 31. August 2005, 18:25:53 »

Zitat
Original von Tweety
Hallo ,

welcher saver ist den fuer das K8N neo 2 (7025) laut Hersteller Kompatiblitatesliste gibts keinen Bios saver fuer die Sockel 939 boards..

vielen Dank

Marcus
Das Bios-File ist etwa 500kByte gross, damit wird mindestens ein 4MBit-Flashrom benötigt, also sollte es ein RD1-PL4 sein. Irgendwann die Tage werde ich es mir jedenfalls bestellen.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #1 am: 01. September 2005, 09:49:56 »

Die Firma Innovatek, die auf der HP von IOSS als einzige Bezugsquelle für Deutschland genannt wird, hat den RD1-PL4 nicht im Sortiment und kann auch keine Hilfe bei der Auswahl stellen. Da im Sortiment von Innovatek nur der RD1-8x in der Lage ist, ein 512kB Image aufzunehmen, scheint es mir sinnvoll die Taiwanesen erst einmal zu Mailen. Warten wir mal die Antwort ab :kaffee
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #2 am: 02. September 2005, 17:36:33 »

Die Antwort von IOSS

Zitat
Hi

Thank you for interesting RD1.

By the info provided is not enough to judge.
It may be PL4 or PMC4.
Please check what BIOS chip model is. It is the best way to tell.
You can take a look mainboard or execute \"Awdflash.exe\" to get the info.

Sorry for the inconvenience.

B. Regards,

Vivian Lu

IOSS International Co., Ltd.

Auf den Trick mit dem Flasher hätte ich auch kommen müssen (naja, das Alter ...)  bei mir ein PMC Pm49FL004T LPC/FWH also wird der RD1-PMC4 benötigt :]

Wenn er da ist werde ich mich wieder an dieser Stelle melden.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #3 am: 16. September 2005, 17:16:47 »

So, ich hab den Bios Savior mittlerweile bekommen, er war irgendwie in Deutschland nicht lieferbar, aber bei \'Recovery Bios\' in Italien war die Bestellung problemlos (http://www.recoverybios.com) für 33,-€ inkl. Transportkosten abzuwickeln.

Ich zögere nun das Teil in das Neo2 einzubauen, da ich eigentlich keine Hoffnung mehr habe dieses Board mit meiner 6800 Ultra vernünftig ans laufen zu bekommen ....
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #4 am: 18. September 2005, 09:00:47 »

Wenn man es selber machen will und keinen Dienst in Anspruch nehmen will/kann, bleibt nur die sogenannte \'Hot Swapping\' Methode mit einem Mainboard mit identischem BIOS-Chip. Oder eben so ein RD1 und ein intakter BIOS-baustein. Ist hier im Forum aber schon beschrieben worden.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #5 am: 18. September 2005, 16:49:21 »

PLCC-Ausziehwerkzeuge bekommt man z. B. bei Conrad (Artikel.: 14 94 70-99 oder einfacher 18 41 95-99). Hier kann man etwa sehen wie es geht. Man muß dabei, mit dem bessseren Tool, darauf achten zum Einen mit dem ganzen Werkzeug Druck in Richtung der Platine auszuüben und dabei andererseits das Tool zusammenzudücken. Ferner muß man die kleinen Nasen sicher unter das IC bekommen, sonst wird es u. U. einseitig ausgehebelt.
Das MoBo sollte besser wirklich auf einer den ESD-Regeln gemäßen Unterlage gelagert werden. Wer wie meine enigkeit bei einer Serie von etwa 300 Festplatten einen Firmwareaustausch (PLCC\'s) durchführen durfte :] wird auch das Erlebnis kennen, den einen oder anderen Sockel mit \'extrahiert\' zu haben. Für DIL-Fassungen konnte man sich leicht mit einem Nullkraftsockel einen Adapter bauen, aber für PLCC habe ich sowas leider selber noch nicht gefunden, daher ja auch meine Entscheidung zum RD1.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #6 am: 23. Juni 2005, 09:22:14 »

Hier können wir Fragen zum BIOS-Update im Detail diskutiert werden. Ich habe diese Beiträge vom Sticky abgetrennt, damit das Thema für alle übersichtlich bleibt.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #7 am: 14. August 2005, 17:51:45 »

sorry Tweety, deine Frage habe ich irgendwie übersehn. Leider habe ich das Board nicht und kann nichts aus eigener Erfahrung beitragen. Ich würde erstmal schauen, ob gelötet oder gesockelt. Wenn gelötet hart sich die Frage erledigt.
Wenn gesockelt kann man die Folie mal vom BIOS abziehen und schauen welcher Typ es ist. Danach richtet es sich dann, welchen Savior der Firma IOSS man braucht. wenn du den Typ herschreibst, kann ich dir gerne weiterhelfen.
(die Supportliste von IOSS ist schon ein paar Jahre alt und nicht aktuell!!)

@StYlerVsX, die Frage ist eigentlich richtiger beim Hersteller der BIOS-Software plaziert. Die Flashprogramme werden von MSI nur weitergereicht. Da werder AMI noch Phoenix derzeit 64-Bit-Flashprogramme für Windows anbieten, kann MSI da auch nichts machen.
Bei dir funktioniert nur die Boot-Disk-Methode.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #8 am: 31. August 2005, 18:27:47 »

wenn du es geliefert bekommen hast, melde dich mal.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #9 am: 18. September 2005, 10:35:05 »

Hallo Pinsel 93,
Meine erste Frage nach so einem Problem gilt immer dem CMOS-Reset. Weiter oben beschrieben und wichtig: der Rechner muß dabei vom Netz getrennt sein!
Das bewirkt manchmal Wunder.
Dann kann man es mit der Bootblockmethode probieren. Auch weiter oben beschrieben. ... und zu guter letzt hilft eine Flashservice. Da gibt es Firmen, die machen es mit Versand für 6€ (ohne neuen Chip)
Die Hot-Flash-Methode sollte nur jemand machen, der weiß was er macht und der mindestens eine PLCC-Zange hat!!
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #10 am: 18. September 2005, 11:39:11 »

Das geht ganz einfach:
Als erstes muß man prüfen, ob die BIOS-Chips zum Board passen.
Nehmen wir mal vom K7N2 Delta2 LSR den Chip SST49LF040. Das ist ein Low-Power für 3,3-3,6V und hat 4Mbit Speicherkapazität. Den kann man beispielsweise nicht auf einem KT2 Combo L flashen weil dort ein W49F002UP12B verbaut ist, der mit 5V arbeitet.
(Ich habe da eine Tabelle, die ich bei Bedarf mal posten kann.)

Wenn man sicher ist, daß der Chip zum Board paßt, dann kann es losgehen.
Als nächstes muß man sicherstellen, daß man sehr gut an den Chip rankommt!
Bei manchen Boards ist es ratsam, die Platine auszubauen und/oder die AGP-Grafik gegen eine PCI zu ersetzten. Beim MSI KT6V beispielsweise ist der Chip genau unter der AGP-Karte.

Benötigt werden:
- der 2. BIOS-Chip
- die PLCC-Zange (ratsam)
- eine Bootdiskette mit Flashprogramm und BIOS-File (USB-Stick und dgl. auch möglich)

Der Rechner wird gebootet. Die BIOS-Daten werden dabei in den Speicher übernommen. Wenn der DOS-Prompt kommt, den eingebauten Chip bei laufendem Rechner mit der PLCC-Zange ziehen (sehr HOT) und den 2. Chip reindrücken. Jetzt wird ganz \"normal\" geflasht. Man muß aber per Option ALLE Teile vom BIOS flashen. Also Bootblock einfach alles. Man sollte den CMOS nicht löschen. Denn das geflashte BIOS wird ja nicht unbedingt auf dem Board eingesetzt und würde alle Einstellungen für das andere BIOS löschen.
Den Rechner nach dem erfolgreichen Flashen ausschalten und wieder den ersten Chip einbauen. Dann ist quasi alles beim Alten und man hat ein 2. BIOS für das oder ein anderes Board.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.931
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #11 am: 19. September 2005, 17:13:34 »

Zitat
Original von Mueli
Ich zögere nun das Teil in das Neo2 einzubauen, da ich eigentlich keine Hoffnung mehr habe dieses Board mit meiner 6800 Ultra vernünftig ans laufen zu bekommen ....
Warum zögerst du? Wo ist dein Problem?

Kannst du den RD1 mal beschreiben? Ist zu erkennen, wo bzw. wie der Schalter angeschlossen ist? Schaltet er die Stromversorgung oder was macht er?
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

MurdoK

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.051
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #12 am: 18. September 2005, 13:56:35 »

Hallo !!  :winke

Beim Hotflashen muss man unter Umständen von den Standart-Programmier-Parametern abweichen, um den Vorgang erfolgreich zu beenden.

Hier die Parameter für AWARD und AMI Flasher:

AWARD:
Awdflash xxx.bin /py /sn /wb /QI /F

AMI:
Amiflash xxx.bin /C /W
Wobei xxx.bin jeweils für das zu flashende Bios steht.
Gespeichert
/ K8N DIAMOND Plus / Bios 1.2 BETA3 / Zalman7700Cu / RX1900XT@XTX Bios  / SB Audigy SE / 3000 Winchester @ 300Mhz x 8 = 2400 / 2x 512MB DS MDT@200mhz / 470W BeQuiet / MaXtor160GB SATA / WD250GB SATAII / ext. IBM80GB / ....and don´t forget: Everytime you eat an egg, it´s like you are eating a chicken baby...:D

StYlerVsX

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 44
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #13 am: 14. August 2005, 17:24:36 »

Haii..
gibt es ein Programm womit ich mein Board unter Windows 64bit Updaten kann??
LiveUpdate 3 und WInflash funzen nicht.

cya
Gespeichert

Tweety

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Rom saver
« Antwort #14 am: 20. Juli 2005, 17:51:11 »

Hallo ,

welcher saver ist den fuer das K8N neo 2 (7025) laut Hersteller Kompatiblitatesliste gibts keinen Bios saver fuer die Sockel 939 boards..

vielen Dank

Marcus
Gespeichert
MSI K8N neo 4 SLI (7100) 2 x OCZ 512MB  233 MHz gold edition, X2 3800 + (2650 Mhz)  2x74 GB Raptor. MSI 7800 GTX Wassergekuehlt (CPU,  Board, Drives)

Pega

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #15 am: 16. August 2005, 02:37:11 »

Mit diesem Tool kann man einen USB-Stick problemlos und schnell bootfähig machen, um ihn anschließend zum Bios-flashen verwenden zu können:

http://h18007.www1.hp.com/support/files/hpcpqdt/us/download/20306.html
Gespeichert

ramon22

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 333
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #16 am: 18. September 2005, 11:17:47 »

@der Notnagel

könntest du vielleicht deine schöne Bios-Update im Detail Serie mit dem Hotflash erweitern? Nur für den Fall der Fälle!

Gruß Ramon  :winke
Gespeichert
DFI Lanparty UT nF4 Ultra-D
AMD64 SD 3700+@FX57/1,38V(primestable)
Cool by water
2xInfineon 512MB DDR 400 2,5-3-2-5
Sapphire Hybrid X1800XT 512MB

Pinsel 93

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #17 am: 18. September 2005, 04:05:45 »

Hallo zusammen,
gibt es auch eine möglichkeit eine Update was nicht geklappt hat wieder rückgängig zumachen?????
Ich habe denn dieses Problem. Kollege meinte eine BIOS updaten zukönnen aber es hat nicht geklappt. Hat die Version mit der Diskette gemacht. Nur dann blieb der Monitor schwarz und nicht funzte mehr.
Ich bim für jeglichen TIPP oder guten RAT dankbar.
Hier ein paar Daten zum Board:
KT4AV
MS-6712 VER:10A

Tausend Dank im Voraus für die Antworten
Gespeichert

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #18 am: 19. September 2005, 23:01:21 »

Zitat
Original von der Notnagel
Zitat
Original von Mueli
Ich zögere nun das Teil in das Neo2 einzubauen, da ich eigentlich keine Hoffnung mehr habe dieses Board mit meiner 6800 Ultra vernünftig ans laufen zu bekommen ....
Warum zögerst du? Wo ist dein Problem?
Weil ich mir wohl ein neues Brett holen werden, ohne SCSI kann ich mit dem Board nichts anfangen und ohne neues BIOS bekomme ich sicher meine 6800 Ultra nicht wirklich zum rennen (hab so etwa alles probiert und sie löppt nicht besonders, in meinem nForce2 ist sie jedenfalls problemlos).

Zitat
Original von der Notnagel
Kannst du den RD1 mal beschreiben? Ist zu erkennen, wo bzw. wie der Schalter angeschlossen ist? Schaltet er die Stromversorgung oder was macht er?
Da ist ein kleiner Chip mit drauf (sicher ein Gatter um CS umzuschalten, da ja quasi zwei 4MBit umgeschaltet werden), den ich nicht erkennen kann, da er unter dem Sockel sitzt. Wenn man die PLCC-Fassungen bekäme, könnte man sich sowas selber zusammenbraten. Einen 8MBit nehmen und die obere Adresse umschalten (mit einem Pullup und einem Switch nach Masse geht sowas).

Ich mach gleich mal ein PIC von dem Teil und lade es dann hoch, dann kannst Du es Dir ansehen.

Auf dem oberen Bild kann man das IC unter der Fassung erkennen
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1127165979 »
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

Dr.BIOS

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 84
Dikussion zu >>BIOS-Update im Detail<<
« Antwort #19 am: 06. Oktober 2005, 18:09:08 »

für alle die ohne Diskette unter DOS flashen wollen habe ich eine ISO-Datei einer Diskette gemacht. (Hallo Mods nicht modsen, ist eine lizenzfreie DOSe)
einfach entpacken und beispielsweise Datei mit NERO laden und brennen. Also als Image laden und nicht als Datei brennen.
Wer die Flashdateien auf die CD brennen will muß nur das Image öffnen und die Dateien reinkopieren, brennen fertig. Nachträglich können auch Dateien auf die Multisession CD gebrannt werden.
Man kann den Rechner auch so mit CD booten und von einem USB-Stick flashen.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1128615033 »
Gespeichert