Britischer Microsoft-Sicherheitschef von Dialer betroffen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Britischer Microsoft-Sicherheitschef von Dialer betroffen  (Gelesen 1302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.503
Britischer Microsoft-Sicherheitschef von Dialer betroffen
« am: 07. September 2005, 12:25:21 »

Britischer Microsoft-Sicherheitschef von Dialer betroffen


\"Not amused\" zeigte sich der Sicherheitschef von Microsoft Großbritannien Ed Gibson über eine Telefonrechnung von umgerechnet 665 Euro -- verursacht durch einen Dialer. Am Rande der in London stattfindenden Konferenz \"eConfidence -- Spam and Scams\" hat Gibson zugegeben, dass sein Computer mit einem Programm infiziert war, das teure Nummern wählte. Die von British Telecom (BT) in Rechnung gestellten Kosten wolle er allerdings nicht begleichen.
   

Stattdessen habe er sich an die für solche Fälle zuständige Aufsichtsbehörde für \"Premium Rate\"-Dienste ICSTIS (Independent Committee for the Supervision of Standards of Telephone Information Services) gewandt. Dort habe man ihm aber nicht helfen können. BT besteht indes weiterhin auf die Bezahlung der Rechnung.

Wie der Dialer auf seinen Rechner gelangte, erklärte Gibson nicht. Auf der Konferenz machte er aber seinem Frust Luft: \"Ich bin völlig genervt über diese Dialer-Betrügereien. Wenn wir es zusammen nicht schaffen, das Internet sicherer zu machen, wird es sich bald zu einem anderen Ort entwickeln.\" Gibson bezog den Posten des Sicherheitschefs erst im vergangenen Juli. Davor arbeitete er als Legal Attaché für das FBI, das international kleine Vertretungen betreibt.



Quelle: heise.de / ticker
Gespeichert