Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Garantieaustausch, defekte Karte bekommen  (Gelesen 12875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.034
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #20 am: 06. September 2005, 08:27:43 »

Zitat
Original von 2ms
wird wohl längste Zeit mit MSI-Ware beliefert worden sein.
Glaub ich nicht. Wegen einer Reklamation die nicht ordentlich bearbeitet wurde, werden die nicht einen Kunden mit hohem Umsatz vor die Tür setzen.
Umgekehrt ist es für MSI schon interessant um dann entsprechend auf den Händler einzuwirken.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Xela

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.523
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #21 am: 06. September 2005, 13:32:48 »

Ein Einwirken auf die Händler ist so gut wie Aussichtslos.
Diese sind nur an Ihre eignen AGB gebunden.

Leider vergessen viele Händler auch das es noch Gesetzliche Regelungen gibt.
Gespeichert

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #22 am: 06. September 2005, 18:16:31 »

wie sehen denn die gesetzlichen regelungen denn aus?

wie lange darf ein händler/hersteller an einem stück an einer ware reparieren/umtauschen/ersetzen?

dort müsste es doch eine bestimmung geben, und werden diese nicht eingehalten, sollte es doch zumindest möglich sein ein ausfallausgleich zu bekommen oder ähnliches

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.034
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #23 am: 07. September 2005, 08:25:04 »

die Geschichte mit deiner Karte ist nicht so einfach. Im allgemeinen gibt der Händler 6 Monate Garantie und der Hersteller 24 Monate. Viele Händler wollen nach diesen 6 Monaten nichts mehr mit der Ware zu tun haben (Beispiel unten auf der Seite http://www.hw-elektronik.de/P_SERV1.HTM)
Gleichzeitig nimmt MSI nur Reklamationen über den Händler an.
Nach über ein Jahr wird es auch immer schwerer festzustellen, ob das Problem auf einen Produktionsfehler zurückzuführen ist.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #24 am: 07. September 2005, 09:39:38 »

Zitat
Original von der Notnagel
Nach über ein Jahr wird es auch immer schwerer festzustellen, ob das Problem auf einen Produktionsfehler zurückzuführen ist.
stimmt. Nach 6 Monaten tritt sog. Beweislastumkehr ein, d.h. der Kunde muss beweisen, dass die Karte zum Zeitpunkt des Kaufs defekt war.

@DaHard - zu Frage 1:
Hatten wir hier
schon einmal.
zu Frage 2: Gibts keine gesetzliche Regelung dazu. Es gilt aber, dass nach dem 2. erfolglosen Umtausch/2. erfolglosen Reparatur die sogenannte Nacherfüllung/Beseitigung des Mangels fehlgeschlagen ist (§440 BGB). Den 3. Versuch kannst Du ablehen und Wertersatz verlangen. D.h. nicht unbedingt Neuware oder Komplettpreis zurück, denn Du hast ja in dem Jahr einen Nutzen gehabt. Der wird idR vom Kaufpreis abgezogen.

zum Thema AGB: Ja, die Händler haben Ihre Verkaufsbedingungen. Bevor man Druck macht, müsste man die lesen... :brech. Macht keiner! Und noch schlimmer: MSI hat überhaupt keine Lieferungs- und Leistungsbedingungen. Auch keine für Garantie! Jedenfalls nicht im manual und nicht auf der HP. D.h. nach dem 6. Monat kann man von MSI eigentlich nichts mehr erwarten außer Kulanz! Die werden wissen warum. :streit
Gespeichert

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #25 am: 07. September 2005, 17:35:27 »

also kann ich nur hoffen, das mein zweiter versuch ein erfolg wird

die karte hat 189€ gekostet, mit was für eine wertminderung müsste ich dann rechnen?

karte wurde am 17.06.04 gekauft und war optisch in einem sehr guten zustand
was man von meiner austauschkarte die ich bekam nicht gerade behaupten kann

2ms

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #26 am: 08. September 2005, 02:00:05 »

Ja, ist ne üble Falle das Ding mit dieser Gewährleistung. Da tut Aufklärung not.
Kannst ja mal, um Dich einbisschen vorzubereiten und nicht ganz alleingelassen zufühlen, einwenig fernschauen :).

Ct´TV-Mindfactory
Gespeichert
[marquee]__2ms__
[/marquee]
MSI K7N2 Delta 2 Platinum
AMD XP 3000+ Barton 400 FSB
TwinMos DDR 3200 1x 512 MB - 2x 256 MB  (2-Ch)
Nvidia 6800 LE
Creative Audigy 2 ZS
Maxtor 2x 120 GB  Pata 6
Toshiba DvD-Rom 1612
LiteOn CD-Writer LTR-52327S
Enermax NT P-365 VE (Leistungsaufnahme unter Vollast= 224 Watt)

ocram1971

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 310
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #27 am: 08. September 2005, 06:45:28 »

Zitat
also kann ich nur hoffen, das mein zweiter versuch ein erfolg wird
ja!
Zitat
... mit was für eine wertminderung müsste ich dann rechnen?

Das ist Verhandlungs-/und Beweissache. Sinngemäß heißt es in den Gesetzeserläuterungen zur Wertbemessung bei z.B. Minderung des Kaufpreises:
\"...eine ungefähre Bemessung des Geldbetrages bei Berücksichtigung aller Umstände...\"
sehr schlüpfrig, gell! Und deshalb sollte man seinem Händler auch nie dreist mit einem Rechtsanwalt drohen o.ä., weil ab dem Zeitpunkt der zweiten fehlgeschlagenen Nachbesserung Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises ansteht. Und genau an der Stelle braucht man  ja den Händler und seine Kulanz wieder, weil ich man auch seine Lieferungs- und Leistungsbedingungen akzepiert hat. Also folgt man lieber dem Grundsatz: Reden statt prozessieren!
Tip: Wenns eskaliert, gehe dem Händler täglich auf die Eier und nerve ihn immer mit der selben Story.

Nochmal konkret zur Wertminderungsberechnung: Man kann einfach die Steuerliche Abschreibung von EDV-Hardware als Gradmesser heranziehen. EDV wird idR auf drei Jahre abgeschrieben. Berechnung: Kaufpreis durch 3 = Jahresabschreibung. In Deinem Fall also 1/3 Wertabzug für das eine Jahr oder die AfA auf den Tag herunterrechnen und mit der tatsächlichen Nutzungszeit in Tagen wieder multiplizieren.
Viel Glück!
ocram
Gespeichert

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #28 am: 09. September 2005, 16:31:13 »

habe die karte ja noch mal erneut abgeschickt

nun hoffe ich das alles besser wird wenn nicht
wird ebend bei MF nicht mehr bestellt

meine nächsten aufrüsten werde ich beim händler um die ecke machen, der kostet zwar 100€ mehr aber dafür wesendlich besseren service

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #29 am: 27. Oktober 2005, 22:42:44 »

nun habe ich beim erneuten eintreffen der karte wieder eine gebrauchte bekommen und zudem ist der lüfter leider defekt

Tigerjan

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.238
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #30 am: 28. Oktober 2005, 19:03:34 »

Würde sagen, die haben jetzt nen Kunden weniger ... bei Geizhals kannst du das mal bei den Bewertungen schildern.
Gespeichert
Stell dich ruhig an, aber nicht dämlich!

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #31 am: 28. Oktober 2005, 19:58:08 »

kaufen werde ich sicherlich nicht mehr bei denen, empfehlen auch nicht mehr

so eine enttäuschung  :motz

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #32 am: 31. Oktober 2005, 17:06:29 »

wie sieht es denn eigendlich von seiten MSI aus?

würden die mir die karte austauschen oder muss es über dem händler laufen?

habe heute post von mindfactory bekommen, das ich die karte durch die mängel wieder einschicken soll. Damit ich wieder 8 wochen warten darf?

nun 2 mal haben sie schon versucht nach zu bessern und jedes mal bekam ich eine gebraucht und optisch und technisch defekte karte
die karten waren komischerweise immer unterwegs wenn ich nach 7 wochen mal druck gemacht hatte, seltsam seltsam, will den ja nichts unterstellen, aber mir kommt es so vor, als würden die mir einfach eine von einem anderen kunden relklamierte karte schicken

was kann ich nun machen?
MSI fragen oder es einfach als Lehrgeld abstempeln?

danke schon mal für die infos

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.034
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #33 am: 31. Oktober 2005, 17:24:27 »

Versuch mal mit der RMA von MSI Kontakt aufzunehmen. Tel.-Nr gibt es hier: Wichtige Adressen und Links
Sei höflich und Frage die um Rat.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

DaHard

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #34 am: 31. Oktober 2005, 17:50:33 »

Zitat
Original von der Notnagel
Versuch mal mit der RMA von MSI Kontakt aufzunehmen. Tel.-Nr gibt es hier: Wichtige Adressen und Links
Sei höflich und Frage die um Rat.

das ist ja das problem mit der RMA nummer, hatte ich schon einmal, ohne diese bei MSI keine bearbeitung möglich

Mindfactory will sie auch nicht herrausgeben, wer weiss ob die karte wirklich eingesendet wurde oder nur zum lieferanten und nicht zum hersteller MSI

ich traue der sache bei MF nicht mehr, seit dem sie mir 2 mal eine defekte, gebrauchte ware versucht an zu drehen

ich soll nun die karte bei MF einsenden, aber da streubt es mir wieder 8 wochen auf den mist zu warten wären dann 24 wochen und das ist alles andere als kundenfreundlich

sie wollen nun die karte zur begutachtung haben

funktionieren tut sie ja mit dem neuen lüfter aber die gebrauchsspuren ebend, ich habe beim ersten reklamation eine optisch einwandfreihe karte eingesendet
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1130777537 »
Gespeichert

J*U*N*I*O*R

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #35 am: 03. November 2005, 08:58:07 »

Wo man gut kaufen kann ist http://www.atelco.de da kann man sogar online sehn wie der Status der eingeschickten Hardware ist. Meistens tauschen sie die auch direkt in der Filiale um.

Mit \"Geiz ist Geil\" oder \"Billiger gehts nicht\" Shops habe ich auch schlechte erfahrung gemacht in fast allen Fällen null Service.

Ich kann nur sagen wenn man sich ein teureres Podukt kaufen möchte sollte man nicht um die 10 oder 20 Euro knausern den auch MSI kann es passieren das mal was bei der Auslieferung defekt ist und die 10 oder 20 Euro mehr können im Schadensfall schnell mehr werden.

ZB wenn der Händler als \"Service Nummer\" eine 0190 hat oder nur schleppend reagiert.

Von den Nerven was das kostet möchte ich nicht reden.


Preisvergleich ja aber bitte auch Preis UND Leistung ergleichen, am besten in Foren noch nachschaun ob der Handler bekannt ist.
Gespeichert
MfG
J*U*N*I*O*R
------
Intel :"Was machen wir heute Abend ?"
Microsoft : "Das, was wir jeden Abend machen":

Versuchen die Weltherrschaft an uns zu reissen........

mas

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #36 am: 18. September 2006, 00:57:30 »

Du kannst bei zu lange dauernder Reparatur eine \"angemessene\" Frist setzen und nach fruchtlosen Ablauf dann zurücktreten vom Kaufvertrag. Was angemessen ist, da kann man jetzt mal wieder lange streiten. Und streiten um kleine Beträge lohnt oft nicht. Also ist nerven, wie der Vorredner vorschlägt, wohl wirklich besser.
Gespeichert
- Those who sacrifice freedom for safety deserve neither -

keule011

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.556
Garantieaustausch, defekte Karte bekommen
« Antwort #37 am: 18. September 2006, 02:40:31 »

Zitat
03.11.2005

Verdammt lang her, Verdammt lang...

läuft grad bei mir in WinAmp.

Mittlerweile wird die Garantie fast abgelaufen sein. ;)
Gespeichert
Gruß, Keule.


  • A64X2 4600 S.939
  • Asus A8R32-MVP Del  ATI RD580  
  •  2 gig ADATA Vitesta pc4000
  • 2x Radeon X1800 GTO in SW-CF
  • LC Power SilentGiant 550 W
  •  WinXp Pro SP2
  • Wassergekühlt  
[/FONT][/SIZE][/B][/COLOR][/I]