PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: PC startet nicht ohne 12V-Anschluss  (Gelesen 8042 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« am: 13. August 2005, 21:16:51 »

Hallo Leute,

mein Rechner startet nicht mit meiner neuen Hauptplatine \"K7N2 Delta 2\".
Ich habe noch keinerlei Laufwerke angeschlossen, nur eine Graka eingesteckt (TNT2). Und natürlich Arbeitspeicher (2x Kingston 256 MB) und CPU (Sempron 2300+).
Mit einer andern Graka (Matrox G400) geht\'s auch nicht.
Habe hier im Forum schon einiges über diesen ominösen 12V-Anschluss gelesen. Deshalb hatte ich die Hauptplatine mal an ein anderes Netzteil angeschlossen, welches diesen Anschluss bietet. Tja, und damit funktioniert die Platine auch. Für den PC, für den sie gedacht ist, möchte ich aber kein neues Netzteil kaufen. Habe hier immerhin ein Servergehäuse mit zwei 400W-Netzteilen - aber eben ohne dieses Extra. Laut den Aufklebern liefern sie folgende Ströme (Voltage/Max. Load): +5V/30-50A, +3,3V/16A, +12V/11-20A, +5Vsb/1A, -5V/0,5A, -12V/0,8A. Das dürfte doch ausreichen, nach dem, was ich hier im Forum gelesen habe, oder?

Nun haben hier im Forum schon mehrere Benutzer geschrieben, dass die Platine bei ihnen auch ohne die extra 12V läuft. In der (auch sonst unvollständigen) Anleitung bleibt das Thema ja leider völlig unerwähnt. Deshalb würde es mich freuen, wenn mir jemand hier eine klare Antwort darauf geben könnte, ob dieser extra 12V-Anschluss seitens des Netzteils unbedingt nötig ist (und ich die Platine wieder zurückschicken muss), oder ob man das auch so irgendwie zum Laufen bekommt.

Vielen, vielen Dank im Voraus
Marcel

P.S.: Falls das auch schonmal gemessen wurde: Wieviel Strom zieht denn ungefähr ein CD-/DVD-Laufwerk?
Gespeichert

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Nachtrag
« Antwort #1 am: 13. August 2005, 21:24:29 »

Nachtrag: Ohne die extra 12V-Versorgung läuft der CPU-Lüfter zwar an, sonst tut sich aber nichts. Der Monitor bleibt auch aus. Die POST-Leuchtdioden auf der USB-Blende zeigen folgenden Code: 1=grün, 2-4=rot.
Gespeichert

alfred99

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.435
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #2 am: 13. August 2005, 21:26:51 »

Zitat
Deshalb hatte ich die Hauptplatine mal an ein anderes Netzteil angeschlossen, welches diesen Anschluss bietet. Tja, und damit funktioniert die Platine auch.
Weshalb wird dieser Anschluss wohl auf der Platine sein wenn er nicht nötig wäre? :rolleyes:
Doofe Frage. 8)
Gespeichert
MSI K9N SLI Vers.2.1 Bios 3.5 - Athlon 64 X2 6000+ Zalman 9500 Cu 900RPM - 4*muskin 2 GB EM2-6400
MSI N9800GT - Enermax Liberty ELT400AWT - 2* WD320JD -2* WD 500SD
DVDRAM GSA-4082B - DVDRAM GSA-4163B - Vista 64 Home Premium

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #3 am: 13. August 2005, 21:43:44 »

Zitat
Weshalb wird dieser Anschluss wohl auf der Platine sein wenn er nicht nötig wäre?
Vielleicht, weil es besser ist, die 12V extra anzuschließen, aber vielleicht eben nicht unbedingt nötig. In einigen Forumsbeiträgen hier wurde geschrieben, dass es nur um eine Entlastung des ATX-Anschlusses geht. Das ist ja gerade Gegenstand meiner Frage.
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #4 am: 13. August 2005, 21:53:42 »

Wenn ich den 12V Stecker nicht mit dem Board verbinde, habe ich das gleiche Prob wie du.

Ich denke schon das bei einigen Boards das Einstecken nicht unbedingt notwendig ist, aber das wird bei dir nicht der Fall sein, da es ja offensichtlich mit einem NT mit 12V Pin klappte.
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1123962929 »
Gespeichert
Thomas

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #5 am: 13. August 2005, 21:57:56 »

@alfred99

Zitat
Doofe Frage

Auch \"doofe\" Fragen sollten beantwortet werden, denn dazu ist dieses Board da :] und die Frage ist so abwegig nicht

12V für CPU benutzen??
« Letzte Änderung: 01. Januar 1970, 01:00:00 von 1123963809 »
Gespeichert
Thomas

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #6 am: 13. August 2005, 22:28:41 »

Danke, Wollex.
---
Hätte nicht gedacht, dass ich noch \'nen \"Netzteil-Lehrgang\" machen muss, um \'ne Hauptplatine zu installieren ;o)
Also, ich habe noch ein paar Beiträge zu dem Thema hier im Forum gelesen. So langsam kann ich mir denken, dass es bei MSI-Hauptplatinen eben unbedingt nötig ist, wenngleich ein Sempron 2300+ für heutige Verhältnisse doch eher schwachbrüstig ist.
Die Frage ist, inwiefern MSI mit dieser Taktik Recht hat. Kauf ich einfach eine Konkurrenz- Platine? Die sind ja auch nicht \"unstabil\" ohne die extra 12V-Versorgung. Oder liegt MSI richtig? Keine Ahnung. Immerhin sollen in dem Rechner zunächst 4 Brenner und eine Festplatte laufen. Und die hängen alle an der 12V-Schiene. Also besser eine Platine, die die 12V-Schiene nicht noch mit der CPU belastet? Oder doch (widerwillig) ein noch stärkeres Netzteil kaufen (mit 4-poligem 12V-Stecker)?

Danke für eure konstruktiven Tipps!
Marcel
Gespeichert

wollex

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.503
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #7 am: 13. August 2005, 22:41:24 »

Die Platine ist wohl gut und sollte mit ordentlich Strom versorgt werden.

Ich würde mich schon nach einem anderen NT umsehen. Ich habe leider keine Ahnung was 4 Brenner(was in aller Welt willst du mit 4 STK !?) so ziehen, aber vielleicht gibts mit einem anderen Board ähnliche Probs.
Gespeichert
Thomas

alfred99

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.435
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #8 am: 14. August 2005, 05:45:50 »

Zitat
Auch \"doofe\" Fragen sollten beantwortet werden, denn dazu ist dieses Board da  und die Frage ist so abwegig nicht
Also so eine Frage zu stellen ist mir Unverständlich ?(
Ich würde annehmen ihr haltet mich für Doof :]
Wenn es mit der zusätzlichen Stromversorgung Funkt und ohne nicht ist die Frage für mich Beantwortet.
Gespeichert
MSI K9N SLI Vers.2.1 Bios 3.5 - Athlon 64 X2 6000+ Zalman 9500 Cu 900RPM - 4*muskin 2 GB EM2-6400
MSI N9800GT - Enermax Liberty ELT400AWT - 2* WD320JD -2* WD 500SD
DVDRAM GSA-4082B - DVDRAM GSA-4163B - Vista 64 Home Premium

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #9 am: 14. August 2005, 07:37:39 »

Zitat
Ich würde annehmen ihr haltet mich für Doof
Nee, nee, bin nicht nachtragend ;o)

Zitat
Wenn es mit der zusätzlichen Stromversorgung Funkt und ohne nicht ist die Frage für mich Beantwortet.
Tatsache ist, dass hier im Forum auch Beiträge stehen, die vermuten lassen, dass es auch ohne die extra 12V funktioniert. Und wenn es doch unbedingt erforderlich ist, hat MSI eindeutig bei der Bedienungsanleitung gepennt, wo das ja mit keiner Silbe erwähnt wird.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.448
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #10 am: 14. August 2005, 08:30:56 »

marft, die Frage ist nicht die Gesamtleistung eines NTs sondern die Leistung des NTs auf den einzelnen Strompfaden. Bei mir läuft die Platine ausgezeichnet mit einem Tagan 380W. Wenn man mit der 5V die Vcore erzeugt muß der Strom mehr wie doppelt so hoch sein, wie bei 12V. Ob MSI bei allen Boards den ATX und den 4 pol. 12V einfach nur parallel schaltet oder der Anschluß separat benutzt wird kann ich nicht sagen. Bei deinem Board ist der Anschluß am anderen Ende vom Board, so daß der Anschluß notwendig wird. Bei anderen entlastet er \"nur\" den ATX-Stecker.
Was die Leistung deiner Brenner angeht, da würde ich mal auf die Seite des Herstellers schauen, Da sollte dazu was stehen. Oder bei anderen Herstellern schauen, weil die Leistungen ähnlich sind.
CD-RW -> 1,2A/5V; 0,8A/12 (15,6W)
DVD-ROM ->  1,2A/5V; 1,1A/12 (19,2W)
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #11 am: 14. August 2005, 10:10:43 »

Vielen Dank, Notnagel. Das ist doch mal \'ne Antwort ;o)
Da muss ich ja noch richtig rechnen, wo ich E-Technik im letzten Semester doch so gehasst habe ... das URI-Dreieck verfolgt mich 8o
Also, wenn ich jetzt die richtigen Schlüsse ziehe, wäre es wohl das Sinnvollste, doch in ein stärkeres Netzteil zu investieren, denn: Die vorhandenen Netzteile stellen auf der 5V-Schiene zwar \"30-50A\" zu Verfügung, aber das ist eine ziemlich ungenaue Angabe, sodass ich zugunsten eines stabilen Systems lieber von weniger ausgehe. Das NT soll ja auch nicht bis zum Anschlag belastet werden. Der AMD Sempron zieht nun schon 31-39A (im \"Stop Grant\"-Modus 5-8A). Und dann noch die Laufwerke ... im Gehäuse ist Platz für 10x 5,25\". Die vier Plextor-Brenner brauchen je 1,6A an 5V und 1,4A an 12V.

Wie berechnet man das nun richtig? Wird es mit der MSI-Platine auf der 12V-Schiene eng, während die 5V-Schiene nur zu einem Bruchteil ausgelastet wird? Das Tagan TG420-U01 mit 420W hat z.B. folgende Werte: +3,3V/28,0A; +5V/42,0A; +12V/22,0A. Bitte, bitte: Wie wird das berechnet?


Marcel
Gespeichert

Mueli

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 349
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #12 am: 14. August 2005, 10:23:04 »

Bei sehr viel Strom auf den 12V fällt schon einfach zuviel Spannung an den wenigen Drähten ab, dass nicht mehr genug an der Platine ankommt. Netzteile mit mehreren Anschlüssen auf den die 12V verteilen den Strom einfach über mehrere Leitungen (gelbe Drähte). Mittlerweile haben einige P.S. ja auch mehrere getrennte 12V \'erzeugungen\'. Wenn man sich aus dem Netzteil die 12V nochmal mit einem slbstgestrickten Kabel (ich habe sowas schon gemacht) holt, das Können und das nötige Material (Stecker etc.) vorausgesetzt, wird es sicher reichen (das Netzteil). Die Last- oder Stromverteilung über viele einzelne Kabel ist das entscheidende.
Gespeichert
Meine AMD DOSe -> hier , aber ohne Gewähr, da steter Umbau

Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe  :)

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.448
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #13 am: 14. August 2005, 11:06:30 »

Das 380W von Tagan liefert auch 22A bei 12V. Du brauchst für die Brenner alleine 5,6A. Ich würde nach einem NT mit mehr Strom bei 12V suchen. Die Gesamtleistung muß nicht höher sein, wo bei Reserve nicht schadet.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #14 am: 14. August 2005, 11:16:21 »

Zitat
Ich würde nach einem NT mit mehr Strom bei 12V suchen.
Ja, wieviel mehr Strom denn??? Der Prozessor genehmigt sich an 5V bis zu 39A. Wieviel Ampere sind das an 12V?
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.448
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #15 am: 14. August 2005, 12:04:20 »

Die CPU zieht die 39A nicht bei 5V sondern bei Ucore und das sind 1,6V. Wenn man nach der Leistung umrechnet sind 1,6V x 39A = 62,4W (MAX!) (die findest du auch im Datenblatt)
Also 62,4W / 12V = 5,2A. Das ist aber eine Milchmädchenrechnung. Der Spannungswandler nimmt sich für seine Arbeit auch einen Teil Energie. Der Wirkungsgrad geht nicht höher wie 90%, also 5,2A x 1,2 = 6,25A (auf 80% grob gerechnet)

Ich würde die von MSI empfohlenen 18A + 4x Plextor (5,6A/@12V) nehmen. Also was um 24A. Du kannst auch ein 22A mal testen. Die Werte sind ja Maximalwerte.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #16 am: 14. August 2005, 12:26:22 »

Ahaaaaaaaaaaa, damit kann ich doch was anfangen ;o) Vielen, vielen Dank, Notnagel! Welche Spannungsschiene belastet die CPU denn? 5V oder 3,3V?
Gespeichert

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #17 am: 14. August 2005, 12:27:47 »

Nachtrag:

Zitat
Welche Spannungsschiene belastet die CPU denn? 5V oder 3,3V?

-> normalerweise
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.448
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #18 am: 14. August 2005, 13:18:14 »

in dem Board die 12V ;) Das ist ja die Besonderheit bei MSI. Dadurch \"fließt\" relativ wenig Strom für die 39A.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

marft

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
PC startet nicht ohne 12V-Anschluss
« Antwort #19 am: 14. August 2005, 13:43:37 »

Danke wiedermal für die Antwort, Notnagel, aber:
Zitat
in dem Board die 12V
Ich meinte (und schrieb einen Beitrag darunter) NORMALERWEISE. Also bei anderen Boards.
Gespeichert