Frage zur Wasserkühlung
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage zur Wasserkühlung  (Gelesen 3284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« am: 24. Juli 2005, 10:58:57 »

Hi,

ich hab mittlerweile Platzprobleme in meinem \"kleinen\" Chieftec-Gehäuse, und suche nach einer Alternative. Gleichzeitig wollte ich mir auch einen neuen Prozessor-Lüfter zulegen.
Nun hab ich gesehen, dass ich mir für ein neues Gehäuse fast immer 92 und 120mm Lüfter zulegen muss, und wenn ich das alles zusammenrechne komm ich mit Kabel, Lüfter, Gehäuse und Zubehör auf knapp 200 Euro.

Beim Suchen nach einem passenden Gehäuse ist mir eine Seite über den Weg gelaufen, auf der es um vorinstallierte Wasserkühlungen geht. Nun meine Frage: taugen die was? Sind die leise (ich meine der Radiator macht ja auch Lärm)? Müssen die \"gewartet\" werden, zum Beispiel neues Wasser einfüllen oder Dichtungen tauschen?

Ich bin auf dem Gebiet ein absoluter Newbie.

Was mir vom Gehäuse und vom Preis her gefallen würde waren

Innovatek
und
H2O

Kennt jemand die Teile, bzw. hat jemand so was? Sind die verbauten Komponenten OK? Kann man da noch ne Grafikkarte dran hängen (Radeon9800Pro im Standardlayout)?

Danke für evtl. Antworten,


Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

Benny

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.032
RE: Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #1 am: 24. Juli 2005, 11:24:46 »

Das Innovatek ist besser als das H20 (finde ich). Das Set von H20 hat eine kompakt Pumpe, die im AGB \"steckt\", das Innovatek Set beinhalten hingegen die Luxuspumpe schlechthin. Die HPPS+ ist sehr leise und die Pumpleistung und vor allem auch die Förderhöhe ist sehr gut (bin selbst Besitzer). Zudem kannst du mit Hilfe von Lötbrücken den Silent- oder Powermodus aktivieren.
Die Radiatoren sollten keinen spürbaren Unterschied aufzeigen. Es kommt alles auf die verbauten Lüfter an. Meist sind diese aber gedrosselt und nicht wirklich laut.
Die CPU Kühler sind bei beiden Sets standard, aber ausreichend. Erweiterungsspielraum ist in jedem Fall da. Die GPU deiner 9800 kannst du kühlen.
Bei Wasserkühlungen solltest du so ein mal pro Jahr das Wasser wechseln. Andere machen es sogar nur im 2 Jahres Rythmus.
Gespeichert
Gruß Benny


Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #2 am: 24. Juli 2005, 13:23:09 »

Hi,

danke für deine Antwort.

Zwei Fragen hätte ich noch:

Ist das stinknormales destiliertes Wasser, dass man einfüllt?

Wie kann ich meine Radeon ein den Kühlkreislauf einbauen? Gibts da an dem Radiator mehrere Anschlüsse?

Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

Benny

  • Foren Gott
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.032
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #3 am: 24. Juli 2005, 13:30:18 »

Nein, die Hersteller empfehlen das beifüllen eines Protect Mittels, dass gegen Korosion schützt und auch Alu und Kupfer in einem Kreislauf gut einbindet. Bei Innovatek gibt es das Mittel in 250ml Gefäßen oder auch schon als fertige Anwendungsmischung. Bei den Gehäuse-Sets ist es aber schon dabei.

Die Radeon wird einfach nach dem CPU Kühler in den Kreislauf eingebunden. Natürlich musst du noch einen Kühlkörper für die Graka dazukaufen.
Gespeichert
Gruß Benny


Intel Core2Quad 6600 - 2GB OCZ - P6N SLI-FI - 8800GTS 640MB

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #4 am: 24. Juli 2005, 13:46:58 »

Hi,

das mit der Grafikkarte hab ich noch nicht so ganz gerafft. Den Kühlkörper für meine Radeon hab ich gefunden, nur ist mir nicht ganz klar wie ich den GPU-Kühler nach dem CPU-Kühler in den Kreislauf einbinde. Braucht man da ein T-Stück?

T-Stück

Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

Steffön

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.988
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #5 am: 24. Juli 2005, 13:53:53 »

Aus Radi raus, in CPU rein, aus CPU raus, in Graka rein, aus Graka raus in Pumpe rein, aus Pumpe raus, in Radi rein...

KLa? ^^
Gespeichert
"Little fluffy bunnies powers SLI." Fertiger FISI mit einigen Microsoft Zertifikaten, die er aufgrund von FreeBSD und CENTOS gar nicht braucht :D

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #6 am: 24. Juli 2005, 13:57:47 »

Hi,

ich hab mir die Info selbst besorgt. So wie es aussieht brauch nen Kühlkörper und die Schläuche, um die Kühlkörper quasi \"hintereinanderzuschalten\".

Danke für deine flotten und hilfreichen Antworten.

Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #7 am: 24. Juli 2005, 19:02:42 »

Hallo.

Vergiß nicht, die richtigen Sockelklammern für Deine CPU mit zu bestellen, falls Du einen anderen Sockel hast, als wie im Lieferumfang angegeben.


Gruss
Duncan
Gespeichert

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #8 am: 25. Juli 2005, 15:04:00 »

Danke für die Anmerkung.

Eine Frage hab ich noch: kann ich das Ding dann noch \"sorglos\" transportieren? Gibts da gewisse Dinge auf die man beim Transport eines Rechners mit Wasserkühlung beachten sollte?

Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

Duncan

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.808
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #9 am: 25. Juli 2005, 16:12:17 »

Hallo.

Eigentlich läßt sich eine Wasserkühlung transportieren, als hättest Du einen normalen PC.
Was im stationären Zustand hält, ist auch in Bewegung fest genug, Du schmeißt Deinen Pc ja nicht durch die Gegend.   ;)
Kontrolle nach dem Transport kann natürlich nicht schaden.


Gruss
Duncan
Gespeichert

real_Viper

  • TrippleAss
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #10 am: 25. Juli 2005, 17:48:15 »

Schön, dann wären alle meine Fragen geklärt.

Danke an alle die mir geantwortet haben.


Gruß, Viper
Gespeichert
AMD Athlon64 3500
MSI K8T Neo2
1 GB Ram
Samsung SP1614N
Samsung SP1614C
Club3d Radeon9800Pro
Creative SB Audigy Player
Plextor PX116A2
Samsung SW240B
AG Neovo K-19

kasjopaya

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 117
Frage zur Wasserkühlung
« Antwort #11 am: 27. Juli 2005, 10:32:28 »

Ich empfehle dir in jedem fall AquaComputer
http://www.aquacomputer.de
Gespeichert
MS-7053E (Bios 1.6) 925XE Neo-54 CPU: P4 630 3.0GHz  RAM: Corsair-Twin2X1024-5400C4PRO
Graka: Gigabyte 6800 Ultra (PCI-E) OS: XP Pro +SP2 / Debian Sarge